Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Existierte der Garten Eden?

485 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Garten, Apfel, Adam, EVE, Eden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:07
@Cricetus
Cricetus schrieb:von Bezeichnungen für eine Person, die im Plural steht, weil sie sehr hoch gestellt
Wo in der Bibel soll das denn noch stehen, daß man von einem Majestätsplural ausgehen kann.
Ziemlich weit hergeholt


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:08
@so-ist-es
Ich habe dir doch die Wörter genannt -.-. Guck einfach in eine beliebige Grammatik wenn du mir nicht glaubst.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:11
@Cricetus
ich habe nach dem Majestätsplural gesucht und der taucht nur im Zusammenhang ab dem Mittelalter in Dokumenten auf."iwir König soundso" zB.
Und dann war Schluß,auf die Antike gibs da keine Beispiele aufgeführt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:23
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Wie kannst du dich auf die Genisis und Anunnaki berufen, ohne Sitchin zu verwenden.
Vielleicht weil ich selbst denken kann und Andere auch, wozu braucht man denn da Sitchin ?

alte Texten und Inschriften[1] weisen auf eine archaische hebräische Religion in der ’El ’Elyon[2] der höchste Gott ist und 70 Söhne hat. Einer dieser Söhne ist Jahweh, der eine Gemahlin ’Asherah, also eine Göttin, hat. Ihr Name ist etwa 40 Mal in Alten Testament erwähnt, wird aber fast immer als „Hain“ oder „Baum“ übersetzt. Das ist weil ihr Symbol ein Baum oder ein aufrechter Holzstab ist. So wenn das Alte Testament verbietet, am Altar Jahwehs einen Baum zu pflanzen, heißt das in Wirklichkeit, dass man dort kein Symbol der ’Asherah aufstellen darf (5Mos 16,21 – und welchen Sinn sollte es sonst haben, das Pflanzen eines Baumes dort zu verbieten?).

Und

Der wahre Schöpfergott ist demnach nicht Jahweh, sondern ’El ’Elyon. Er hat offensichtlich eine Anzahl untergeordneter Götter als seine „Söhne“ erschaffen – besser: Gottheiten – wovon Jahweh einer ist (und natürlich auch die „Tochter“ ’Asherah). Jahweh ist demnach der Urschöpfer, wie er will, dass wir glauben sollen, auch wenn er ebenfalls Schöpfungen gemacht hat. Wir erkennen hier eine bemerkenswerte Parallele zur sumerischen Schöpfungsgeschichte Enûma Elish (ich verwende hier pauschal die Bezeichnung „sumerisch“ ohne eine genauere ethnologische Zuordnung). Diese erwähnt ein Urschöpferpaar Apsû und Ti’âmat (vgl. oben), das eine Anzahl von Gottheiten erschuf, woraus weitere Rassen von Gottheiten entstanden. Eins solche Gottheitsrasse ist die der Anunnaki (so genant, weil ihr Herrscher Anu heißt). Diese sonderten sich von den Urschöpfern ab und wollten ohne sie leben und handeln. Enûma Elish beschreibt dies als das Morden der höchsten Götter. Demnach haben die Anunnaki erst Apsû und dann Ti’âmat umgebracht! Ist es möglich, die Urschöpfer zu töten? Natürlich nicht! Das symbolisiert nur, dass sie sich von ihnen abwandten und mit ihnen nichts zu tun haben wollten, wie wenn sie tot wären – das war der Fall, das Heraustauchen aus dem göttlichen Licht in eine relative Dunkelheit. Somit sind die Anunnaki gefallene Gottheiten. Wer Ti’âmat getötet haben soll, ist Marduk, der auch zum Herr dieser Erde wurde. Die Anunnaki haben unter seiner Herrschaft neue Menschen auf der Erde durch genetische Manipulationen hergestellt, aus welchen dann die heutige Menschheit entstand.

Übereinstimmung mit der Bibel

Der erste Satz in der Bibel lautet, in der üblichen Übersetzung: „Am Anfang erschuf Gott den Himmel und die Erde“ (1Mos 1,1). Das hebräische Wort, das hier als Gott übersetzt wurde, ist ’Elohim. Es ist eine sprachliche Tatsache, die nicht geleugnet werden kann, dass dieses Wort die Mehrzahlform hat und also „Götter“ bedeutet. Man hat dies als Pluralis majestatis erklären wollen. So eine Form scheint aber im Hebräischen nicht gebräuchlich zu sein, und es sieht eher so aus, wie wenn man eine peinliche Frage unter den Teppich kehren will.

In Hebräisch lautet der Satz: Bere’shit bara’ ’Elohim ’et ha shamajim we-’et ha ’arez. Einige möchten ihn wie folgt übersetzen: „Am Anfang erschufen die Götter den Himmel und die Erde“, aber das passt nicht, weil das Wort bara’ = „erschaffen“ in der Einzahl steht. Außerdem steht das Wort für „Himmel“, shamaj, ebenfalls in der Mehrzahl: shamajim.


Gemäß kabbalistischen Quellen kann das Wort bere’shit nicht nur „Anfang“, sondern auch „der Erste“ oder „der Ursprüngliche“ bedeuten, also die erste Entität, die es gab, der höchste Gott. Das kleine Wort ’et kann als Akkusativpartikel verstanden werden, aber es kann auch als „mit“ übersetzt werden (in we-’et bedeutet we „und“, also „und mit“). Nun gelangen wir an die folgende Übersetzung, die grammatikalisch passt: „Der Erste erschuf die Götter [zusammen] mit den Himmeln [kosmischen Welten] und mit der Erde“. Diese Übersetzung bezieht sich also auf einen Urschöpfer, der zuerst „Götter“ und kosmischen Welten erschuf, wovon eine die Erde ist. Nach 1Mos 2 wäre Jahweh einer dieser Götter, einer der ’Elohim (da die Bibel im hebräischen Text ihn hier „Jahweh ’Elohim“ nennt und nicht einfach nur „Jahweh“). Die ’Elohim werden von manchen als Schöpfergötter aufgefasst, die (selbst erschaffen) wiederum andere Wesen erschufen – Menschen, Tiere und Pflanzen, so wie es auch Jahweh tat.


Und außerdem erkennt man deutlich, das mehrere Götter beteiligt sind und JHWH sich lediglich als Erster von Vielen bezeichnet. Damit ist der Monotheismus eine Farce.

Wenn man dem ernsthaft nachgeht kommt man selbst drauf und kann auf Sitchin und Co. ganz gut verzichten.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:37
so-ist-es schrieb:Und dann war Schluß,auf die Antike gibs da keine Beispiele aufgeführt.
Es geht nicht um "wir" sondern um die Anrede über das Sprechen über eine Person...
Wo hast du denn geguckt? Im allwissenden Wikipedida?^^


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:54
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es geht nicht um "wir" sondern um die Anrede über das Sprechen über eine Person...
Solange du kein Beleg nennen kannst handelst es sich in Vers 26 um ein einfaches Personalpronom,es sei denn du bist in der Lage zu liefern.

Mir kann auch keiner Einreden, daß in der Bibel immer der Majestätsplural gemeint ist und schon gar nicht wenn er aus Dokumenten des Mittelalters hergeleitet wird


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:55
so-ist-es schrieb:Solange du kein Beleg nennen kannst handelst es sich in Vers 26 um ein einfaches Personalpronom,es sei denn du bist in der Lage zu liefern.
Ich habe doch schon mehrfach gesagt, dass ich Vers 26 nicht erklären kann o.O Immer wieder und wieder.
Mir kann auch keiner Einreen daß in der Bibel immer der Majestätsplural gemeint ist und schon gar nicht wenn er aus Dukumenten des Mittelalters hergeleitet wird
Wird er ja auch gar nicht o.O Nur laut Wikipedia^^ und nur bei Personalpronomen.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:57
@Cricetus
Cricetus schrieb:Ich habe doch schon mehrfach gesagt, dass ich Vers 26 nicht erklären kann
Da gibs auch nichts zu erklären.

Der Vers bedarf keiner Erklärung weil er eindeutig ist.

So einfach ist das.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 13:59
@so-ist-es
Er steht aber in totalem Widerspruch zu allen anderen Versen in dem Kapitel ;)
Sonst ist es immer nur ein Gott, der etwas tut und nicht mehrere. Also liegt der Fehler wohl in diesem Vers. Es erscheint unsinnig alle Verse umzudeuten, um diesen zu erklären, anstatt diesen einen umzudeuten, damit er zu den anderen passt.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 14:04
@Cricetus
Das wo elohim steht ist elohim drin,es heißt Götter, der Vers 26 bezieht sich auf die Götter was soll man da denn ändern müßen ,paßt alles zusammen.
Du versuchst den Vers 26 aus dem Kontext zu reissen , weil der Inhalt dir nicht zusagt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 14:06
@so-ist-es
Nein ich sage, dass ich Vers 26 nicht verstehe.
Und Elohim ist wunderbar als Majestätsplural erklärbar, sowohl anhand der anderen semitischen Sprachen als auch anhand des Verbes, das dabei steht, das immer im Singular steht, wenn es um den israelitischen Gott geht.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 14:14
@Cricetus

Pluralbezüge in der Rede Gottes

Zum zum Beispiel in Genesis, wo Gott zu einem anderen Gott oder zu Göttern spricht und solche Worte gebraucht wie uns und unser. Im Schöpfungsbericht: Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich... (Genesis 1:25). Nach dem Fall von Adam und Eva sagte der Herr: „Seht, der Mensch ist geworden wie wir; er erkennt Gut und Böse.” (Genesis 3:21).

zwei Jahrtausende später, zur Zeit des Turmes von Babel, sagte der Herr: „Auf, steigen wir hinab und verwirren wir dort ihre Sprache,...” (Genesis 11:7) Diese Passagen zeigen alle, dass es mehr als einen Gott gab, der an der Schöpfung, am Fall von Adam und Eva und beim Verwirren der Sprache am Turm zu Babel teilnahm.

. Als Mose und die Kinder Israels den Herrn priesen, sangen sie : „Wer ist wie du unter den Göttern, o Herr? Wer ist wie du gewaltig und heilig, gepriesen als furchtbar, Wunder vollbringend? (Exodus 15:11). Moses sprach auch: „Der Herr, euer Gott, ist der Gott über den Göttern und der Herr über den Herren.” (Deuteronomium 10:17) Salomo schrieb, als er den Tempel baute: „Das Haus, das ich bauen will, soll groß werden, denn unser Gott ist größer als alle Götter.” (2. Chronik 2:4)

Der Psalmist anerkennt wiederholt, dass es viele Götter gibt. Asaf schrieb: „Gott steht auf in der Versammlung der Götter, im Kreis der Götter hält er Gericht.” (Psalm 82:1; siehe Jesaja 14:13) David schrieb: „Herr, unter den Göttern ist keiner wie du und nichts gleicht den Werken, die du geschaffen hast.” (Psalm 86:8) Ein weiterer Psalm sagt: „Der Herr ist ein großer Gott, ein großer König über allen Göttern.” (Psalm 95:3) und in einem weiteren steht: „Ja, das weiß ich: Groß ist der Herr, unser Herr ist größer als alle Götter.” (Psalm 135:5) Der nächste Psalm verkündet: „Dankt dem Gott aller Götter, denn seine Huld währt ewig!” (Psalm 36:2)

Es besteht überhaupt kein Zweifel ,daß es mehrere Götter gibt,


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 14:55
so-ist-es schrieb:Es besteht überhaupt kein Zweifel ,daß es mehrere Götter gibt,
Richtig. Es gibt viele Götter aber der Gott Israels ist nur einer ;)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:03
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es gibt viele Götter aber der Gott Israels ist nur einer
Ja der Gott Israels ist einer nämlich JHWH

Bei der schöpfung gabs aber noch kein Israel

JHWH ist einer der Götter der Schöpfung


genesis 2 4.(b)
be-jôm °ashôt JHWH 'älohîm 'äräz we -schâmâjim.
hêi hêmerai epoiêsen ho Theos ton ouranon kai tên gên.
in die quo fecit dominus Deus caelum et terram.
Am Tag, (als) er bildete, JHWH Gott, Erde und Himmel,

Hier kristallisiert sich der JHWH aus den Elohim als eigenständiger Gott heraus,
der später der Gott Istaels wurde.
Bei der Schöpfung war mehr als ein Gott beteiligt
Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich... (Genesis 1:25). Nach dem Fall von Adam und Eva sagte der Herr: „Seht, der Mensch ist geworden wie wir; er erkennt Gut und Böse.” (Genesis 3:21).


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:04
@so-ist-es
Nein die Erklärung dafür ist, dass es beim Schreiben des Pentateuch einen Elohisten und einen Jahwisten gab, die jeweils die jeweilige Gottesbezeichnung benutzten^^


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:07
@Cricetus
so-ist-es schrieb:Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich... (Genesis 1:25). Nach dem Fall von Adam und Eva sagte der Herr: „Seht, der Mensch ist geworden wie wir; er erkennt Gut und Böse.” (Genesis 3:21).
Deine Ansichten werden immer verwirrender, daß VERMUTEN einige ,weil sie sich kein Reim drauf machen können.
Dabei ist die Sachlage völlig klar.
Bei der Schöpfung gabts mehrere Götter genannt elohim. JHWH ist einer unter ihnen.
So sagt es die Bibel.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:09
@so-ist-es
Nein so glaubst du es. Ist ja dein gutes Recht. Die Bibel spricht ganz klar von einem Schöpfergott und von einem Gott Israels. Nur Vers 26 ist ein wenig komisch...


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:12
@Cricetus
Cricetus schrieb:Nein so glaubst du es. Ist ja dein gutes Recht. Die Bibel spricht ganz klar von einem Schöpfergott und von einem Gott Israels. Nur Vers 26 ist ein wenig komisch...
Nö,so stehts in der Bibel willst du jetzt das WORT ELOHIM ZU DEINER Überzeugung verdrehen und aus elohim el machen,ich glaube nichts sondern nehm das WORT SO WIE ES DA STEHT;
G Ö T T E R:


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:12
@so-ist-es
ES IST EIN MAJESTÄTSPLURAL!!! WIE OFT DENN NOCH???


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existierte der Garten Eden?

08.04.2013 um 15:13
@Cricetus
DEN BEWEIS BIST DU NOCH SCHULDIG


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ja zum Leben sagen171 Beiträge