Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan Gottes

469 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Gott, Intelligenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 16:53
@Plutarch

Na bitte, geht doch, warum nich gleich so?

Als nächstes, wo habe ich erwähnt, dass der Mensch die Krone der Schöpfung sei ?

Immer eins nach dem anderen. :)

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:03
@Plutarch
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Mit was denn sonst. Oder einfach nur, weil du es nicht wahrhaben willst?
Du solltest mein Verständnis von Gott nich mit dem der katholischen Kirche und ihrem germanischen Kriegsfürsten verwechseln. Religion ist auch immer eine individuelle Angelegenheit. Da scheinst Du dich leider noch nich so sehr auszukennen, bei deiner Aggresivität.

Listen and learn:

Den Weg zu Gott muss jeder für sich selbst finden, man kann sich dabei auch ein wenig Zeit lassen um nachzudenken.

Denn abschreiben und sinnlos nachplappern wie in der Schule hilft hier nich. Is 'ne Sache des Gefühls und des Willens. Das kann für Dich keiner machen, das liegt ausschließlich bei Dir selbst.

Prost !

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:04
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Die Leiden und unsagbahren Krankheiten sind zweifelsfrei Menschenwerk und resultieren daraus Gottes Plan für menschlich-egoistische Zwecke zu missbrauchen.

Das die Lebewesen an sich in einem Konkurenzkampf ums Überleben stehen nannte man bis dahin auch "natürliches ökologisches Gleichgewicht". Der Mensch hat daraus geschlussfolgert er könne da eingreifen, die Regeln ändern und somit selber Gott spielen. Pech gehabt würde ich mal behaupten. Der Plan wird sicherlich nich aufgehen.

Gruß greenkeeper
Was ist denn das anderes als kreationistisches Dummgeschwätze?
Und als ich Dir eine ganze Reihe von Krankheiten aufgezählt habe,kam das hier:
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Krankheiten sind nun mal Teil der Natur, daran sterben auch Menschen. Im Normalfall die, die bereits den Zenit ihres Lebens überschritten haben. In sofern nicht's wirklich Ungewöhnliches. Das Krankheiten zu Epedemien oder Seuchen ausarten liegt nun mal wieder am Menschen selbst, weil er nicht in der Lage ist die Ursachen dafür zu erkennen und wenn er sie dann doch mal erkannt hat vereint zu bekämpfen. Er is eben nich Willens aus seinen Fehlern zu lernen.
das wissen wir ja selber.^^ Aber die Frage war:
Plutarch schrieb:
und wessen Plan war das Leiden, die unsagbaren Krankheiten,
dass alle Lebewesen dieses Planeten mit einander im Konkurenzkampf ums Überleben stehen, sich gegenseitig töten und fressen müssen?

LiEBE und lasse LEBEN, damit es sich ausbreiten kann in diesem Universum.

Aber freilich doch.^^
Diese Frage hast du nicht beantwortet, sondern nur Unfug behauptet, der in keinem Zusammenhang mit der Ralität steht.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb: Warum so agressiv ? Es is Freitag. Leidest Du derzeit vielleicht an einer der von Dir aufgezählten Krankheiten ? In dem Fall tut es mir leid und ich wünsche schnelle Genesung. Aufregung solltest Du dabei allerdings vermeiden.
Das ist kein Argument, sondern nur der Ausdruck deiner Arroganz.
Von den anderen herablassenden Beleidigungen ganz zu schweigen.

Also wo bleiben deine Argumente für:
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Der Plan Gottes ist meiner bescheidenen Meinung nach:

LEBE und lasse LEBEN, damit es sich ausbreiten kann in diesem Universum.

Alles andere sind dann beabsichtigte NEBENWIRKUNGEN wie z.B. WERDE oder ERKENNE. ^^
?


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:15
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Du solltest mein Verständnis von Gott nich mit dem der katholischen Kirche und ihrem germanischen Kriegsfürsten verwechseln. Religion ist auch immer eine individuelle Angelegenheit. Da scheinst Du dich leider noch nich so sehr auszukennen, bei deiner Aggresivität.
Was ich sollte und nicht sollte entscheide ich selber. Und ich tue weder das eine noch das andere.
Religion ist eine Ideologe und wie in allen Ideologien geht es um das "sich auserwählt" wähnen.

Das ist von mir aus auch so OK, weil man doch nichts dagegen tun könnte.
Etwas anderes ist es, auch andere da mit hineinziehen zu wollen, in dem man Dinge behauptet
die völlig an den Haaren herbei gezogen werden und die im Zusammenhang mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben.
Noch ärgerlicher wird es, wenn man von solchen Leuten auch noch verarscht wird, wenn man ihnen
kritische Fragen anlässlich ihrer Behauptungen stellt.
Reale Argumente einfach lächerlich gemacht werden und man auch persönlich diskreditiert wird.

Ich meine ja nur greenkeeper.^^ Wenn das der Plan Gottes ist, dann hasst du da einen Scheißplan an den du glaubst.


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:16
Das Problem an sich ist, dass in der Vergangenheit jede Religion von sich sagte, sie sei die einzig wahre und legitime - alle anderen seien fehlgeleitet und damit verloren, wenn man sie nicht bekehrt, ob mit Gewalt oder ohne.

Und das ist die Zwickmühle:
Die Religionen bekämpften einander, mit dem Versuch, die anderen auszumergeln damit ihre alleine die Weltherrschaft übernehmen kann.
Glaubenskriege, wie die Kreuzzüge, in denen Länder unterworfen wurden und ihnen ein christlicher Stempel aufgedrückt wurde.


Natürlich sagen Religionen auch heute noch von sich, sie seien die einzig wahren, jedoch werden deshalb heute, mit wenigen Ausnahmen, keine Menschen mehr verfolgt und zum Konvertieren gezwungen.


Religionen sind insofern eine gute "Institution", als dass sie auch, und das sollte sie vor allem, neben caritativen Aufgaben, als Vermittler fungieren kann. Aber auch als jemand, der schützend die Hand über eine Minderheit legt, der sagt, "Stop, bis hierher und nicht weiter".


Ja, ich glaube an einen Plan Gottes insofern, als dass ich glaube, dass das Universum von einem Schöpfer erschaffen wurde und sein Plan die Evolution ist, wie sie in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft wirken wird.

@Plutarch
Zeige mir, wo sind die Statistiken dazu, dass Gläubige ökologische Totalignoranten sind?

Ein wahrer Christ bewahrt seine Umwelt von der Zerstörung; er weiß die Natur und die Tiere als Geschenke Gottes und als Gottes Schöpfung wertzuschätzen.


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:21
@Plutarch
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Was ist denn das anderes als kreationistisches Dummgeschwätze?
Die Natur funktioniert nach Naturgesetzen, diese Naturgesetze sind nicht aus dem Nichts einfach mal so entstanden, denke ich? Was hat das mit Kreationismus zu tun?

Die Leiden des Menschen sind durch den Menschen verursacht, auch das is Tatsache und hat nichts mit Kreationismus zu tun?

Wenn Du also krank wirst, mal so als Beispiel, kannst Du dir absolut sicher sein, das ein anderer Mensch dafür die Ursache is. Entweder er hat dich seelisch krank gemacht, oder er hat dir ein paar Mikroben zukommen lassen. Ob er daran Schuld ist is allerdings wieder eine andere Frage. Du hättest Dich ja auch z.B. schützen können. Denk mal darüber ein wenig nach. Ich hoffe die Frage is jetzt beantwortet. Gott hat mit der Krankheit also absolut nichts zu tun, meiner Meinung nach.
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Also wo bleiben deine Argumente für: ...
Nun es scheint zumindest unsere Zukunft zu sein. Wenn du dich mal ein wenig beruhigen würdest, wäre es vielleicht leichter für Dich zu verstehen, auf was ich hinaus will.

Ich bin übrigens genauso arrogant wie du aggressiv bist, von daher gleicht sich das schon aus. :)

Prost !

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 17:32
@Plutarch
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Was ich sollte und nicht sollte entscheide ich selber.
Vollkommen in Ordnung.
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Etwas anderes ist es, auch andere da mit hineinziehen zu wollen, in dem man Dinge behauptet
die völlig an den Haaren herbei gezogen werden und die im Zusammenhang mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben.
Ich will darüber diskutieren, nicht andere damit hineinziehen oder ihnen meinen Glauben aufdrücken. Is das wirklich so schwer zu bemerken? :(
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Reale Argumente einfach lächerlich gemacht werden und man auch persönlich diskreditiert wird.
Sollte das so rübergekommen sein, sorry aber mein Verständnis von Humor deckt sich leider nich mit dem Verständnis von Humor in Deutschland. Womit wir wieder beim Thema Humor werden. Dann bring mir mal ein Argument wieso der Mensch mit Humor ausgestattet is (o.k. in Deutschland nun nich so ausgerpägt) ?
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Wenn das der Plan Gottes ist, dann hasst du da einen Scheißplan an den du glaubst.
Zunächst einmal kenne ich den Plan Gottes auch nich, ich kann da auch nur Vermutungen anstellen. Deshalb ja der Thread um mich ein wenig zum Thema auszutauschen. Wer weiß, vielleicht is es ja wirklich ein Plan in dem die Menschheit am Ende nich so gut bei wegkommen wird? Vielleicht is es ja wirklich für uns ein Scheißplan? ;)

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 18:03
@Plutarch

He, ich lese hier gar nix mehr von Dir, es gilt noch 'ne Frage zu beantworten.

Oder weißt Du nich was Humor is? Dann musst Du sicher aus Deutschland kommen oder hier nebenbei noch Mod sein. Wenn Du willst erklär ich es Dir. ;)

Prost !

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 18:48
@all

Na los, ziert Euch nich so. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für alle die nich an Gott glauben wollen mal hier 'ne Erklärung abzugeben wieso der Mensch einen Sinn für Humor hat (zugegeben mehr oder weniger regional unterschiedlich ausgeprägt, wie man unschwer in diesem Forum erkennen kann). ;)

Oder sollte es am Ende vielleicht doch einen Gott geben der auch noch Humor hat ???

*sing*

I don't want to start any blasphemous rumors.
But I think that God got a SIXTH sense of humor.
And when I die I expect to find Him laughing ...

frei nach ... äh wie hieß die Band noch mal?

Ach egal, eben 80ger. Hättet ihr dabei sein sollen. Habt ihr echt was verpasst. Wirklich schade.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 18:52
*Wurde irgendwie übergangen =S*


melden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 18:55
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Oder sollte es am Ende vielleicht doch einen Gott geben der auch noch Humor hat ???
Wieso denn eigentlich nicht ? Gott gibs nunmal ob man an ich glauben will oder nicht ist ja jedem selbst überlassen.... und humor wird er sicherlich haben ^^


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 18:56
@Baron_Patrick

Na ja der Originaltext is schon viel provokativer und mehr so in Richtung ultraschwarzer Humor. Deshalb habe ich ihn an meinen Glauben ein wenig angepasst. Is ja schließlich mein gutes Recht oder ? ;)

Gruß greenkeeper


melden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:03
Gottes Wege sind unergründlich.

Gott ist so groß, und ich rede nicht von körperliche Größe, dass das menschliche Hirn ihn sich nicht vorstellen kann. Die meisten stellen ihn sich als eine Art christlichen Zeus vor - vom Aussehen zumindest.


Ich glaube nicht das Gott Humor hat, Humor ist ein menschlicher Faktor, zumal vom Menschen definiert wird, was Humor ist, und Gott nicht definierbar ist, so auch nicht seine Gefühle (was ja auch vom Menschen definiert wird) ... prinzipiell alles Anmaßungen; so auch zu behaupten, man kenne den Plan Gottes.


melden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:05
@Baron_Patrick
Hm willst du damit sagen gott ist/hatt keine Person ?


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:07
@Baron_Patrick

Bleibt immer noch die Frage: Warum hat der Mensch einen Sinn für Humor, wenn er doch zum Überleben in der Natur eigentlich nich benötigt wird, wie wir ja im Tierreich zweifelsfrei erkennen können?

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:10
@Beria2

Gott ist keine Person! Eine Person kann man sehen und anfassen.

Glaubst du etwa, Gott sei eine Person? Wie definierst du Person?

@greenkeeper
Hmmm. Eine gute Frage. Nun, die Menschen sind in gewisserweise Gottes Kinder und haben von ihm die Seele und das Bewusstsein eingehaucht bekommen.

Ich kann das nicht beantworten, warum wir das haben. Vielleicht hängt es mit dem menschlichen Trieb nach Glückseligkeit zusammen? Wer Humor hat und oft lacht ist glücklich(er).

Aber es ist eine exzellente Frage.


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:12
@greenkeeper
Tiere haben selbstverständlich Humor .... hast du noch nie einen Affen gesehen ... gibt viele Beispiele ...


melden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:15
Nun lass es mich besser sagen @Baron_Patrick
Denkst du gott ist eine persöhnlichkeit ? Das es ja nur einen gott gibt so ist er doch villeicht sich seiner selbst bewusst ...Dazu aus Was kommt nach dem Tod? (Seite 159) von Sidhe !
Und so erkennt sich Gott selbst.



Ich denke wenn man über Gott diskutieren möchte, bedarf es dazu vorher einer gemeinsamen Basis im Sinne der Wortbedeutung von "Gott".

Du sagst, daß Gott sich selber erkennen/erfahren will.
Da aber "Gott" durch und durch Vollkommenheit impliziert, ist deine Theorie nichts weiter als eine unsinnige Phantasie.
Müßte Gott sich erst erkennen, wäre er nicht Gott, da er nicht in sich vollkommen wäre.
Was meinst du, hat Gott vor der Schöpfung getan mit welcher er sich angeblich erkennen will? Sich gelangweilt oder was?
Sorry, aber was du das schreibst entbehrt jeglichen Sinnes, darauf könnte man aber auch von selber kommen, wenn man seine Empfindung nicht ganz unterdrücken würde.

Die einzig logische erscheint mir jene, nämlich, daß diese Schöpfung in der wir leben außerhalb Gottes existiert weil pure göttliche Energie -man muß sich diese einmal nur vorstellen, sie hat Universen erschaffen!- und der Mensch sich nebeneinander niemals "vertragen" könnten - diese Energie wäre milliardenmal zu stark, als daß ein menschliches oder überhaupt irgendeineines Wesens Bewußtsein in diesen Ebenen der Schöpfung sie ertragen könnte.



Fuer das menschliche Hirn ist es eher begreifbar, wenn man Gott als das unendliche Meer betrachtet und uns bzw. alles, was die Schoepfung anbelangt, als Wassertropfen.


Gott ist für das Gehirn überhaupt nicht begreifbar, deshalb leugnet es ihn auch so gerne oder ersinnt realitätsfremde Theorien über ihn.
Das Gehirn kann lediglich in seinem eigenen Radius wahrnehmen und der hört bereits mit dem Rand der dichtesten Materie auf, wie unendlich weit darüber befindet sich Gott, der nicht nur über dem Materiellen, sondern über der gesamten Schöpfung thront.




Aber da du ein Teil von Gott bist


Wenn ich so etwas lese, wollen sich meine Fußnägel immer kräuseln ....

Was für eine Anmaßung .... So ein Gedankengut ist zutiefst satanisch!

Kein Geschöpf trägt Göttliches in sich, schon gar nicht der Mensch, welcher an und für sich nichts weiter als ein unbedeutendes Nebenprodukt der eigentlichen (Ur)Schöpfung ist.

Zudem ist es recht simple Logik zu erkennen, daß Gott weder in der Schöpfung noch Teil von ihr sein kann.
Außerhalb von ihr seiend durchstrahlt er die Schöpfung mit seiner Kraft und haucht ihr damit Leben ein, somit ist Gottes Ausstrahlung in der Welt als ihre belebende Essenz, aber nicht er selber, der er als Quelle außerhalb steht.

Der Grund oder die Ursache steht immer außerhalb, den Maler suchen wir ja auch außerhalb seines Bildes, aber wir erkennen im Bild durchaus den Willen des Malers.


Wenn Gott in seiner Schöpfung selbst aufgegangen wäre, dann wäre alles göttlich - es gäbe nichts anderes, auch jede menschliche Entscheidung entsprünge absolut göttlichen Bewusstseins, wir hätten keinen freien Willen, sondern nur göttlichen Willen, aber können wir das so sehen, wenn wir uns die Zustände auf Erden betrachten?

Gerade deswegen, weil Gott selbst außerhalb steht, ermöglicht uns dies, auch Wege zu gehen die nicht in göttlicher Harmonie sind und somit Böses oder Dunkles erschaffen, und alles Böse ist nichts anderes als alles was nicht im Einklang mit dem göttlichen Willen steht.

Außerdem wäre eine Schöpfung die gleichzeitig Gott ist unsinnig, weil sich die Schöpfung ständig bewegt und verändert - doch Gott in seiner Vollkommenheit ist unveränderlich und ewig, da etwas Vollkommenes keinerlei Entwicklung noch Erfahrung bedarf.
oder so ähnlich ...


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:19
@Baron_Patrick
Zitat von Baron_PatrickBaron_Patrick schrieb:Aber es ist eine exzellente Frage.
Danke, aber es is leider auch eine Frage um die Atheisten gerne einen großen Bogen machen.

Gibt übrigens noch mehr solcher Eigenschaften ? Aber ich glaube diese eine überfordert hier schon die meisten in ihrem Erklärungsvermögen, mich natürlich eingeschlossen.

@teiwaz

Ne mit Affen hab ich eigentlich nich so viel zu tun ? *genau überleg* Obwohl manche Mensche führen sich oftmals wie Affen auf. Meinst Du das etwa ? :D

Wenn nich, dann her mit den Beispielen für Humor bei den Affen, ich bin gespannt. :)

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

24.07.2010 um 19:36
@Beria2

Muss ich dem Herrn, wer auch immer das geschrieben hat, Recht geben, obwohl ich mir schon lange einbilde, in der Bibel gelesen zu haben, dass Gott in jedem ist, obwohl es andererseits wirklich eine Anmaßung ist.

Auf der anderen Seite steht in der Bibel öfters etwas von Gottebenbildlichkeit:

"Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.
Du hast ihn wenig niedriger gemacht denn Gott, und mit Ehre und Schmuck hast du ihn gekrönt. Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn" - 1. Mose 1,27


1x zitiertmelden