Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan Gottes

469 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Gott, Intelligenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:04
Das Tolle ist, dass ausnahmslos jedes Ereignis von Theisten als Gottes Plan gedeutet werden kann.


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:13
@herzbetont

Absolut richtig. Und was spräche auch dagegen? Solange man niemandem seinen Glauben aufzwingt dürfte das ja kein Problem sein. Wenn ich Morgen bei einem Unfall mir den Fuß abtrenne, könnte jemand hergehen und sagen: "Gott prüft dich" ... - ein anderer sagt: "Pech gehabt, mehr aufpassen!" ... kann man immer so oder so sagen ...


2x zitiertmelden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:26
Zitat von Baron_PatrickBaron_Patrick schrieb:Absolut richtig. Und was spräche auch dagegen? Solange man niemandem seinen Glauben aufzwingt dürfte das ja kein Problem sein. Wenn ich Morgen bei einem Unfall mir den Fuß abtrenne, könnte jemand hergehen und sagen: "Gott prüft dich" ... - ein anderer sagt: "Pech gehabt, mehr aufpassen!" ... kann man immer so oder so sagen ...
Ich habe ein gewaltiges Problem damit, wenn Menschen eine Naturkatastrophe als Gottes Strafe deuten.

Oder wenn ich mir den Fuß abtrenne und mir anhören muss, dass "DEIN" Gott mich bestraft hätte, weil ich nicht an ihn glaube.

Solange man keine anderen Menschen mit abweichenden Ansichten dabei einbezieht, kannst du glauben was du willst.

Aber sobald dein persönlicher Glaube auf andere Menschen übergreift, hört meine Toleranz auf.
@Baron_Patrick


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:30
@herzbetont
Du magst Recht haben. Und ich war und bin ebenso schockier dass gewisse hohe Geistlichkeiten beispielsweise die Katastrophe von New Orleans als Gottes Strafe bezeichneten.

Ich bin keineswegs ein Kirchengänger oder jemand, der sich alles mit Gott erklärt.

Jedoch fordere ich auch Toleranz für jene auf, die an Gott glauben, ebenso für jene, die nicht an eben diesen glauben.


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:45
Zitat von Baron_PatrickBaron_Patrick schrieb:Jedoch fordere ich auch Toleranz für jene auf, die an Gott glauben, ebenso für jene, die nicht an eben diesen glauben.
Das Problem ist, dass man sich von unendlichen vielen Göttern einen Gott nach eigenem ermessen aussuchen kann. Und nicht jeder Gott muss gleich für uns eine positive Bereicherung sein.

Auch die, die an einen Gott glauben, glauben wiederum nicht an andere Götter.

Das einzige was uns die vielen Götter beschert haben, ist ein Recht-Haben-Krieg.
@Baron_Patrick


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 11:53
@herzbetont

Ganz richtig. Weil eben viele, nicht alle, aber viele, behaupten, ihre Götter seien die einzig wahren, die anderen wären fehlgeleitet.

Ich akzeptiere Atheisten, Agnostiker und alle Religionen der Welt, solange sie niemandem schaden und niemanden ungerecht behandeln.

Ich selbst bin Katholik, bin der Kirche jedoch längst halb-abgewandt; bin nie oft in die Kirche gegangen. Zu Ostern gehen wir jedes Jahr zur Messe. Aber das ist das einzig mal.

Da gibts ein nettes Lied dazu: Herbert Grönemeyer - Ein Stück vom Himmel

Ein Auszug daraus, der Beginn nämlich, der mir sehr gut gefällt:

Warum in seinem Namen?
Wir heißen selber auch.
Wann stehen wir für unsre Dramen?
Er wird viel zu oft gebraucht.
Alles unendlich, unendlich.

Welche Armee ist heilig?
Du glaubst nicht besser als ich!
Bibel ist nicht zum einigeln,
die Erde ist unsere Pflicht!
Sie ist freundlich, freundlich -
wir eher nicht.

...

Religionen sind zu schonen,
sie sind für Moral gemacht.
Da ist nicht eine hehre Lehre,
kein Gott hat klüger gedacht,
ist im Vorteil, im Vorteil.


2x zitiertmelden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 12:28
Zitat von Baron_PatrickBaron_Patrick schrieb:Religionen sind zu schonen,
sie sind für Moral gemacht.
Kann man alles stehen lassen, bis auf diesen Satz.
@Baron_Patrick


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 12:32
@herzbetont

Oh, sie sind für Moral gemacht!

Krieger haben höhere Moral, wenn die Priester ihnen einredeten, dass der Gott ihrer Religion auf ihrer Seite steht.


melden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 13:46
@Thermometer
Zitat von ThermometerThermometer schrieb:Ob Tiere nun Humor haben - eine schwerer Frage!
Wenn ein Elefant "Spaass" daran hat einen Stock über ein Metallgitter zu ziehen um Töne zu ertzeugen...
das nennt man Spieltrieb!
Da hat er Spass dran!
Ander haben Spass daran andere zu Rick'rollen
Vielleicht gibt es da garkeinen Unterschied
Hab mir deine Links jetzt mal in Ruhe angeschaut, sehr interessant. Allerdings nun nich unbedingt der Beweis dafür das Humor, so wie ihn der Mensch besitzt auch bei den Schimpansen vorhanden ist. Hier handelt es sich doch wohl eher um Spieltrieb und Ausdruck von Wohlbefinden, als um Scherze und daraus resultierendem Lachen zur Unterhaltung und Ablenkung einer Menschenaffenmenge.

Was das gegenseitige Lausen bei Affen anbetrifft so ist es meiner Meinung nach doch viel effektiver als wenn jeder Affe nur sich selbst alleine von Ungeziefer befreien würde.

1. Viel zu anstrengend, 2. Die Gefahr dass Ungeziefer übersehen wird is viel größer.

Von daher habe ich jetzt noch keine ÜBERZEUGENDE ANTWORT bekommen, die mir erklärt wie der Humor sich evolutionär entwickelt hat. Wobei wir ja festgestellt haben das Humor MENSCHLICHE Gruppen nicht nur verbinden, sondern im ungünstigsten Fall auch entzweien kann, dann nämlich wenn er falsch verstanden wird. Für das Überleben in der Natur is er meiner Meinung nach nicht erforderlich. Von Humor wird keiner satt, es sei denn er wird dafür bezahlt. ;)

Hier scheint es doch eher einen Entwicklungssprung gegeben zu haben, für mich persönlich eben ein Indiz für die besondere Rolle des Menschen in Gottes Plan.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 13:53
@teiwaz
Zitat von teiwazteiwaz schrieb:welch ein Plan verfolgt nun dein Gott ???
das Thema könnte echt spannend werden ... warte noch auf die würze!
Das Thema is meiner Meinung nach sehr spannend, deshalb ja dieser Thread. Ich versuche das ganze über die Eigenschaften die den Menschen grundlegend vom Tier unterscheiden zu ergründen und stelle daraus meine Vermutungen an. Ob und welchen Plan Gott nun wirklich verfolgt kann ich dir allerdings nicht sagen, so gut is mein Draht zu ihm nun auch wieder nich. ;)

Also was hatten wir an Würze: Humor. Da gehen die Meinungen ja schon mal sehr weit auseinander. Aber es gibt für mich mindestens noch zwei weitere menschliche Eigenschaften die mich ein wenig zum Nachdenken anregen. Vielleicht fällt Dir ja auch eine ein, vielleicht sogar eine auf die ich noch gar nich gekommen bin.

Ich versuche mich wenn es die Zeit erlaubt nächstes WE dazu mal weiter zu äußern.

Bis dahin bitte nich das Interesse verlieren.

Gruß greenkeeper


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 15:22
@Baron_Patrick
Das Tolle ist, dass ausnahmslos jedes Ereignis von Theisten als Gottes Plan gedeutet werden kann.
Zitat von Baron_PatrickBaron_Patrick schrieb:Absolut richtig. Und was spräche auch dagegen? Solange man niemandem seinen Glauben aufzwingt
Aber genau das tut man damit.
Auch wenn das Vordergründig unscharf dargestellt ist, so erheben da doch gewisse Gruppierungen von Menschen ihren Glauben als einzig gültige Wahrheit über die Welt und ihre Mitmenschen.
Daraus ergeben sich sehr komplizierte Wechselwirkungen, die unweigerlich in Konflikte führen
für die es schlussendlich keine Lösungen mehr gibt.
Beispiele:
Nahostkonflikt;
Internationaler Terrorismus und dessen Bekämpfung;
Fundamentalistische Religionsbewegungen, die das freie Bildungsystem durch ihre Glaubensdogmen
wie die Biblische Schöpfungsgeschichte indoktrinieren wollen. (überall auf der Welt).

Wenn das der Plan Gottes ist, dann ist es ein Scheißplan und die die an ihn glauben sind Lügner und Verbrecher.


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 16:24
@greenkeeper

Da ich kaum Zeit habe und wir uns wohl nie einig werden (:D) noch eine Frage:

Welche angeblichen Indizien konnten sich denn Einstein und Heisenberg (welcher seinerseits selbst Theist war) nicht verschliessen?

MFG


1x zitiertmelden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 16:45
@Mr.Dextar

Warum müssen wir uns eigentlich einig werden. Dann gäbe es ja nichts mehr über was wir uns austauschen könnten. ;)
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Welche angeblichen Indizien konnten sich denn Einstein und Heisenberg (welcher seinerseits selbst Theist war) nicht verschliessen?
Welche es genau waren konnte ich bis jetzt auch noch nich herausfinden. :( Aber diese Indizien haben z.B. Heisenberg veranlasst, folgendes zu verkünden:
Der erste Schluck aus dem Becher der Natur führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.


Von Einstein stammt wohl dagegen dieses Zitat:
Wissenschaft ohne Religion ist lahm. Religion ohne Wissenschaft ist blind."
Irgendeine Erfahrung müssen sie ja gemacht haben, aber welche? Ich hoffe es lag nich nur am guten Wein. ;)

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 16:49
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Hab mir deine Links jetzt mal in Ruhe angeschaut, sehr interessant. Allerdings nun nich unbedingt der Beweis dafür das Humor,
Ich sprach auch nicht von Beweisen -.-
Aber Hinweise auf Vorstufen haben wir allemal!
Ob Tiere jetzt humor haben oder nicht -
die Zukunft wirds zeigen!
Aber auschliessen kannst du es definitiv nicht!

"Koko sollte sie jedoch alle übertreffen. 1972 begann ihre Trainerin Francine Patterson mit ihrem Team, das noch sehr junge Gorillaweibchen in ASL zu trainieren (Tiertraining ist mit jungen Exemplaren wesentlich leichter und ungefährlicher). Koko konnte alles, was ihre Vorgänger konnten, und mehr: Sie konnte reimen (etwa do blue, squash wash), erfand interessante Metaphern („Elefantenbaby" für eine Pinocchio-Puppe, „weißer Tiger" für ein Zebra) und gab Antworten wie: „Warum kannst du nicht wie andere Kinder sein?" „Gorilla." Es schien offensichtlich, dass Koko im Grunde wie ein Mensch war, und eine Pforte zu einem völlig neuen Verständnis der Primatenwelt schien sich zu öffnen, als erste Zweifel laut wurden."

http://www.ariplex.com/scepticon/Worterbuch/Affensprache/affensprache.html

Also Worte zu reimen, wäre für mich ein indiz für Humor oO
Also für Spass an der Sprache^^

Aber ich sagte ja.. das Ende unseres Wissen ist noch seeeehr weit entfernt :)
Der Text selbst ist eher skeptisch zum Thema Affen/Intelligenz/Sprache
Von daher habe ich jetzt noch keine ÜBERZEUGENDE ANTWORT bekommen, die mir erklärt wie der Humor sich evolutionär entwickelt hat.

Was verlangst du eiogentlich?
Ne Tafel wo das draufsteht als Beweis?
Die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen - wir müssen viel mehr wissen über Intelligenz und Gehirnaktivitäten und glaub mal nicht das sowas Kinderkram ist!
Abgesehen von Geldfragen/Forschungsfragen/ militantenTierschützern ist das ja kein Pappenstierl Intelligenz/Humor zu beweisen^^
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wobei wir ja festgestellt haben das Humor MENSCHLICHE Gruppen nicht nur verbinden, sondern im ungünstigsten Fall auch entzweien kann, dann nämlich wenn er falsch verstanden wird. Für das Überleben in der Natur is er meiner Meinung nach nicht erforderlich.
"Erforderlich" ist ein vollkommen galsch gewähltes Wort!!!!
Es ist "von Vorteil"!
Wer mit Humor es schaffte seine Gruppe zu einen hatte als Anführer definitiv bessere Chancen als jemand bei dem die Gruppe ständig mit Machtkämpfen geeint werden musste!
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Von Humor wird keiner satt, es sei denn er wird dafür bezahlt.
Und irgendwann erklannte man dass man mit Unterhaltung seinen unterhalt beziehen kann!


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 17:23
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
Hat er aber wohl nicht so gemeint, wie ihn die Religion gerne verstanden haben möchte.

Die Wissenschaft würde ohne Religion viele Beweise nicht erbringen, weil da niemand ist
dem sie das Gegenteil beweisen muss.
Religion ohne die Wissenschaft kennt kein Maß und keinen Rand.

Einstein hat sehr wohl gewusst, wozu die Religionen ohne die Wissenschaften als Gegenbeweis fähig sind.

http://www.verbrechenderkirche.de/ (Archiv-Version vom 10.03.2010)


1x zitiertmelden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 17:27
@Plutarch
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Hat er aber wohl nicht so gemeint, wie ihn die Religion gerne verstanden haben möchte.
Dann hat er ja wohl eines seiner bekanntesten Zitate auch nich so gemeint.
Gott würfelt nicht.
Und ich bin sicher Du kannst jetzt auch ganz schnell erklären wie er das nun gemeint hat. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 17:33
@greenkeeper
Dann hat er ja wohl eines seiner bekanntesten Zitate auch nich so gemeint.
Gott würfelt nicht.
Wie immer er es gemeint haben könnte .^~

Als Wissenschaftler hat er es sicher verstanden, dass in dieser Welt der Zufall mehr geplant hat als Gott.
Wenn er dann sagt: "Gott würfelt nicht" dann müsste das einem denkenden Menschen eher vermitteln, dass Einstein kein gläubiger Mensch gewesen ist.^^


1x zitiertmelden
greenkeeper Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 17:41
@Plutarch
Zitat von PlutarchPlutarch schrieb:Als Wissenschaftler hat er es sicher verstanden, dass in dieser Welt der Zufall mehr geplant hat als Gott.
Das sehe ich aber gerade andersherum. Wenn du dich einmal ein wenig mit Einstein beschäftigen würdest könntest Du unter Umständen bemerken das Einstein eben kein großer Freund des "Zufalls" war. In diesem Zusammenhang fiel auch dieses Zitat mit dem er zum Ausdruck brachte dass er von der Quantenmechanik Heisenbergs und ihrem Widerspruch zur Relativitätstheorie alles andere als begeistert war. Für heute war's das mit der Nachhilfe in Naturwissenschaften. Bye. :(

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 17:57
@greenkeeper
Wikipedia: Baruch Spinoza

http://www.spektrumverlag.de/artikel/823427
Einstein stand dem Gedankengut des niederländischen Philosophen Baruch Spinoza (1632 bis 1677) nahe; er suchte zu beweisen, wovon er zeitlebens überzeugt war: daß die sich in der Natur manifestierende göttliche Vernunft von logischer Einfachheit sei.

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/1074532
Das war Einstein
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wenn du dich einmal ein wenig mit Einstein beschäftigen würdest könntest Du unter Umständen bemerken das Einstein eben kein großer Freund des "Zufalls" war. In diesem Zusammenhang fiel auch dieses Zitat mit dem er zum Ausdruck brachte dass er von der Quantenmechanik Heisenbergs und ihrem Widerspruch zur Relativitätstheorie alles andere als begeistert war.
Ich bin auch nicht von der Heisenbergschen Unschärferelation begeistert und würde mich auch am ehesten als Pantheist bezeichen. Aber deswegen ist Heisenbergs Theorie ja trotzdem richtig.
also wird in dieser Welt alles vom Zufall geplant und nichts von Gott
(dazu mehr in einem anderen Zusammenhang)

Die heisenbergsche Unschärferelation oder Unbestimmtheitsrelation ist die Aussage der Quantenphysik, dass zwei Messgrößen eines Teilchens nicht immer unabhängig voneinander beliebig genau bestimmbar sind. Das bekannteste Beispiel für ein Paar solcher Messgrößen sind Ort und Impuls. Die Unschärferelation ist nicht die Folge von Unzulänglichkeiten eines entsprechenden Messvorgangs, sondern prinzipieller Natur. Sie wurde 1927 von Werner Heisenberg im Rahmen der Quantenmechanik formuliert.

Damit hatte Einstein sicher seine Bedenken, er war ja schließlich nicht Gott der alles weis.
Später hat er dazu auch seinen Irrtum eingesehen.^^


melden

Der Plan Gottes

25.07.2010 um 21:34
@greenkeeper

Hallo, der Tread ist sehr interessant, jedenfalls auf den ersten Seiten...

Aber ich will ja nicht meckern ;-)
Kann ich mal bitte eine Antwort darauf bekommen??
Du schreibst gestern um 18:03 Uhr:
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Oder weißt Du nich was Humor is? Dann musst Du sicher aus Deutschland kommen oder hier nebenbei noch Mod sein. Wenn Du willst erklär ich es Dir.
Dann, eine Stunde später...
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Danke, aber es is leider auch eine Frage um die Atheisten gerne einen großen Bogen machen.

Gibt übrigens noch mehr solcher Eigenschaften ? Aber ich glaube diese eine überfordert hier schon die meisten in ihrem Erklärungsvermögen, mich natürlich eingeschlossen.
???

Mal abgesehen davon, dass es unterschiedliche Auffassungen von Humor gibt, sowohl regionale als auch persönliche, verstehe ich nicht, warum Du mind. drei mal Bürger und zwar alle aus Deutschland diesbezüglich angreifst.

Zu der Frage warum Menschen überaupt Humor haben, das sehe ich in der sozialen Gruppenharmonie bezogen, Menschen mit denen ich Lachen kann sind mir einfach sympathischer und ich schließe mich eher mit ihnen zusammen.

Ich hoffe es kommt wieder etwas mehr Niveau in diesen Tread, sonst hat sich das wohl schnell erledigt...


1x zitiertmelden