Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Gott bewiesen?

1.904 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Kirche, Beweis, Beleg
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

14.10.2010 um 18:54
Schalom schrieb:Glauben kann man nicht beigebracht bekommen oder irgendwie erlernen, man muss ihn selbst entdecken und erleben. Dadurch entsteht auch mit der Zeit ein ganz anderes Verständniss der Zusammenhänge und dementsprechend schliesst du auch auf eine andere Wahrheit die du für dich als solche annimmst auch wenn man diese nicht nachweisen kann, doch das ist auch nicht wirklich notwendig da du für dich halt weisst das deine Annahme aus deiner Sicht schon schlüssig genug ist.

Ich kann den atheistischen Standpunkt gut nachvollziehen, ich habe selber mal eine Zeit lang ähnliche Ansichten gehabt wie die meisten Atheisten hier. Andersrum sieht es natürlich schon wieder etwas schwieriger aus das ganze wirklich nachzuvollziehen.
Es jemanden nämlich verständlich zu beschreiben ist natürlich nicht allzu leicht wenn dieser bisher ganz andere Erfahrungen gemacht hat aber ich hoffe es diente zumindest der Annäherung.
Es ist nicht so, dass ich nicht weiss, was Glaube ist. Ich dachte mir nur jemand könnte mir neue Erkenntnisse näher bringen.

Denn auch Ich habe früher an den Gott der Bibel geglaubt und täglich zu ihm gebetet. Damals war ich noch jung und dumm. Heute schäme ich mich dafür.
eyecatcher schrieb:Das was du hier so locker präsentiert haben willst, kann dir kein Glaubensexperte der Welt so einfach erklären. Zudem bin ich kein Glaubensexperte

Glauben hat viel mit den eigenen Gefühlen zu tun und du weißt ja selbst, dass man Gefühle nur schwer in Worten ausdrücken kann. Man glaubt für sich selbst und versucht das was einem am vernünftigsten erscheint zu hinterfragen um es gleichzeitig auch zu festigen.
Man versucht so für sich ein stimmiges Glaubensbild zu formen, welches einem vom Gefühl her am ehesten zusagt. Darum finde ich deinen Spidermanquatsch auch überflüssig, weil du das sicher nicht ernsthaft in betracht ziehst.

Eine Wahrheit wirste mit dem Glauben nur schwer finden, du suchst halt nach Ideen die du mit dir vereinbaren kannst und bei denen du sagst so kommt es mir am sinnvollsten vor.

Wenn du ernsthaft glaubst, wirst du eine Wahrheit für dich finden, die vielleicht mit den Wahrheiten anderer im Einklang steht, aber dabei musst du auch immer bedenken, dass jeder Mensch einen anderen Standpunkt hat und die Dinge etwas anders sieht als seine Mitmenschen.

Wie gesagt darüber zu reden ist nicht leicht, aber ich hoffe du kannst ein bisschen nachvollziehen, was ich hier versuche zu erklären ;D
Ich verstehe sehr wohl, was du mir damit sagen willst. Es ist nichts neues für mich, dass jeder seinen eigenen subjektiven Glauben anhand seinen Lebenserfahrungen aufbauen kann.

Was nur selten zugegeben wird, dass man sich als emotional getriebener Mensch durch Wunschdenken und falsche Hoffnungen blenden lassen kann.

Himmel/Hölle-Prinzip funktioniert auch mit Spiderman, wenn nicht allbekannt wäre, dass Spiderman eine Comicfigur ist.

Viele Götter haben Glück, dass niemand weiss, dass sie altertümliche Comic-helden sind.
@eyecatcher
@Schalom


melden
Anzeige

Ist Gott bewiesen?

14.10.2010 um 20:50
@Schalom
yoshi89 schrieb:
Einen Gott als Person gibt es nicht, jedenfalls ist ein solcher Gott nicht der Schöpfer von allem.

Aber Existenz ansich gab es schon immer. Man könnte die Existenz ansich als Gott sehen, das Sein.


Ist das im phantheisstischem Sinne zu verstehen?
Ja, ist es.

Ich sehe Gott als das Leben selbst. Gott hat das Universum aus sich selbst erschaffen. Gott ist das ewige Bewusstsein, dass schon vor dem Universum da war.

Alles besteht aus demselben "Stoff", bloß zeigt sich Gott in unendlichen Manifestationen.

Aber in Wirklichkeit sind alle Dinge Manifestationen desselben Energiefeldes.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

14.10.2010 um 21:59
@herzbetont

Himmel und Hölle ist genau so ein Quatsch wie deine Spidermangeschichte...


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

14.10.2010 um 23:30
eyecatcher schrieb:Himmel und Hölle ist genau so ein Quatsch wie deine Spidermangeschichte...
Also möchtest du damit sagen, dass der Glaube an die reale Existenz von göttlicher Bestimmung, Unfug ist. Es gibt eine Vielzahl von Menschen, die sowas für wahr halten.

Huch, anscheinend ist Glaube doch nicht eine so ernst zu nehmende Angelegenheit. ;)

@eyecatcher


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

14.10.2010 um 23:36
@herzbetont

Bist du irgendwie dumm?
herzbetont schrieb:Also möchtest du damit sagen, dass der Glaube an die reale Existenz von göttlicher Bestimmung, Unfug ist.
Ja
herzbetont schrieb:Huch, anscheinend ist Glaube doch nicht eine so ernst zu nehmende Angelegenheit.
Aber du scheinst immer noch nicht zu kapieren, was Glaube und Religion sind bzw. in welchem Verhältnis diese stehen -.-


melden

Ist Gott bewiesen?

27.02.2011 um 11:51
@eyecatcher
du schreibst: "Aber du scheinst immer noch nicht zu kapieren, was Glaube und Religion sind bzw. in welchem Verhältnis diese stehen -.-"

Ich sage mal: Glaube und Religion sind "zwei Paar Schuhe"!


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 01:26
hallo leute,

ich möchte nur kurz was loswerden, was ich gestern in meiner stonedheit^^ mit meinem kumpel philosophiert hab. dazu noch paar infos am rande: ich bin 20, immo-kaufman-azubi, bin schon interessiert an verschwörungen, wahrheit usw. und dies ist (!) mein erster Forumeintrag meines lebens, weil ich bis jetzt kein grund hatte, etwas anderen leuten mitzuteilen(ich meine, dass ich nicht so viel interessantes zu erzählen hab^^).

ich wusste nicht wohin ich das schreiben soll, und naja der admin wird vllt des alles löschen was ich grad schreib, weil´s vllt nicht zum thema passt aba ich schreibs einfach auf und lass jedem selber drüber nachdenken;)

also nehmen wir mal an chuck norris kann alles ( er kann ja bekanntlich unter wasser grillen^^),weis alles, er ist alles, er war alles was ist und er wird alles sein. ABER wenn er ALLES KANN, ALLES WEIß, und ALLES IST, dann ist er auch gleichzeit nix....ooohhhhh wie jetzt? denkst du dir grad oda? nochmal: wenn er ALLES IST, dann muss er zwangsläufig auch NICHTS sein, denn ohne das "nichts" gibt es kein "alles" stimmts? weiter: wenn er alles weiß, dann weiß er auch gleichzeigt nix.....und wenn er alles kann, dann muss er auch nix können müssen! denn etwas nicht können ist auch etwas oda versteh ich da was falsch?

so jetzt wirds interessant: chuck norris ist ALLES und NICHTS gleichzeitig. er weiß alles aber gleichzeitig auch nicht. er ist auch überall und gleichzeitig nirgendwo(?). ich, du, G.W. Bush alles ist chuck norris. wenn ich mit einem mädl schlaf, schlaf ich mit chuck norris^^ bzw. da ich selber chuck norris bin, fickt Chuck norris sich selber!! und dass die ganze zeit! Chuck norris gebärt sich selber und (!!!!) tötet sich selber, da er ja LEBEN UND TOD gleichzeitig ist, weil er ja ALLES und NICHTS ist. soweit hoffe ich konnte ich jedem meinen gedankengang ungefähr vermitteln.

Abber es geht noch weiter: wenn alles chuck norris ist, sowohl was existiert als auch was nicht existiert, wer sind dann wir? unser bewusstsein? das kann doch unmöglich auch chuck norris sein oda?

auf diese frage möchte ich mit einer feststellung in dieser überlegung anworten:

wenn Chuck norris alles ist u. nichts, dann ist alles was chuck norris macht richtig und falsch gleichzeitig!!! ja es ist so wenn man an diesem gedanken weiter schraubt kommt man früher oder später drauf...

und nun meine Theorie zu diesem gedankengang: wir, unser bewusstsein, unsere realität ist das zusammenspiel von etwas und nichts, von richtig und falsch, von licht und dunkelheit und von leben und tod. und alles das ist chuck norris.

du lebst weil chuck norris das will, aber du stirbst früher oder später wenn er das will. obwohl er um uns, in uns und wir aus ihm bestehn, ist er nicht da, weil er ja auch NICHTS ist stimmts?

Aber kann es sein dass wir kein individum sind was wir immer geglaubt haben zu sein? ist alles von chuck norris so durchdacht das wir uns das fragen werden "warum"? hat er leid und freunde gleichermaßen zu uns gebracht im wissen dass wir etwas damit machen sollen?

es ist eigentlich simpel: da wir ja auch chuck norris sind und wir wissen alles und nichts, wir sind alles und nichts, und wir können alles und nichts, warum fragen wir uns dann warum wir hier sind? chuck norris hat keinen plan, denn er weiß ja gleichzeitig nicht das es ihn gibt.......wir sind da weil es schon immer chuck norris gegeben hat und geben wird!

Fazit und abschließende worte: Chuck norris weiß zwar das er existiert, aber er weiß es auch nicht. anstatt zu rätsel was den nun chuck norris will oder nicht oda was er für ein plan hat oder nicht, sollten wir uns bewusst machen dass wir da sind! ja wir sind da jeder für sich in diesem riesigen universum, bestehen aus chuck norris und auch nicht. und wir werden immer chuck norris bleiben egal ob du dran glaubst oder nicht, ob du muslime, jude, katholike, orthodoxe, buddist und was weiß ich noch was bist, du wirst chuck norris bleiben für immer. und bedenke eins: auch wenn du denkst, dass du nichts bist, wenn du lebst, stirbst, isst, fickst, scheißt, furzt oda auto fährst, bist du trotzdem chuck norris, denn er ist alles und nichts.

ich hoffe jeder versteht durch welches wort man chuck norris ersetzten muss damit das einen sinn ergibt ich will aber es so aufschreiben weil es lustig klingt (gestern voll lachflash wegen jeder scheiße wie z.b. "dann hat ja chuck norris theoretisch analsex mit sich selber^^") und weil das neutral gegen über glaubensrichtungen, nationalitäten o.ä. ist.

gruß Wlad


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:40
@ahdpeu
Gibt es einen konkreten Beweis für die Existens Gottes? Wenn ja (was ich bezweifle), welchen?
Interessant zu sehen, dass man auf so eine absurde Frage fast 2.000 Antworten bekommt. Wäre Gott bewiesen, wäre das ein Wissen und kein Glauben mehr. Kapitel beendet.


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:50
Ich glaube Gott kann man nicht beweisen...


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:53
@cellospieler

Ich könnte jetzt so frech sein und sagen dass deine Existenz ihn beweist, denn irgendwas muss ja für dich oder für Leben im Allgemeinen verantwortlich sein. Ursache geht nun mal der Wirkung voraus, das ist ein Naturgesetz.

Ob man diese Ursache Gott nennen kann steht auf einem anderen Blatt..


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:55
Ja könntest Du .... ^^
Glaubst Du denn an Gott, oder was?


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:58
@cellospieler

Nenn es wie du willst, aber mein logischer Verstand sagt mir dass es eine Ur-Sache für die Entstehung allen Lebens und aller Naturgesetze geben muss.

Eine Ur-Sache die jenseits von Raum und Zeit existiert, etwas ewiges. Eine Konstante inmitten von Milliarden Variablen.

Das allererste Ereignis, wenn man so will.

Ich glaube es ist kein denkendes Wesen, aber in einer Welt mit Anfang und Ende muss etwas jenseits von diesen Dingen existieren das eben jenen Kreislauf ausgelöst hat.


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 03:59
@cellospieler

Denn überleg mal, selbst wenn es einen Anfang wie den Urknall gäbe müsste es etwas DAVOR gegeben haben. Und wieder etwas DAVOR. Und vor dieser Sache noch ein DAVOR. Und das unendlich lange.

Deshalb muss es etwas universales, ewiges geben.


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 04:00
@Ikarus23
Ja, eben, das denke ich auch immer! Stimm dir zu...


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 16:18
Gott ist nicht zu beweisen, er ist nur zu glauben.
Dazu muss man aber dafür offen sein, denn der Glaube ist ein Geschenk.


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 16:49
Ganz einfach - es gibt keinen Beweis für die Existenz Gottes - Götter wurden von den Menschen erfunden, um zu begreifen, wofür es (noch?) kene Erklärung gibt - nämlich warum alles existiert....


Grizzzly


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 16:51
@grizzzly1000

Kann Gott vielleicht die gesuchte Erklärung, auf die Frage warum alles exisitert, sein?


melden

Ist Gott bewiesen?

28.02.2011 um 19:07
@Wladomaso
Wladomaso schrieb:ich möchte nur kurz was loswerden, was ich gestern in meiner stonedheit^^ mit meinem kumpel philosophiert hab.
Bleib mal lieber beim kiffen als bei philosphischen Überlegungen, da kommt nämlich nichts sinnvolles heraus ;)
Wladomaso schrieb:also nehmen wir mal an chuck norris kann alles ( er kann ja bekanntlich unter wasser grillen^^
Erstens mal ist das NICHT Chuck Norris sondern SPONGEBOB:
"Vergesst Chuck Norris, Spongebob kann unter Wasser grillen!"

Außerdem ist das eine völlig abstruse unbelegbare und unhaltbare sich selbst widersprechende Behauptung dass Chuck Norris (oder von mir aus ein Gott wenn du das so gemeint hast) alles ist, alles weiß und alles kann wie du selber ja schon entdeckt hast.
Genauso gut kann ich sagen Gott ist eine kleine grüne Teetase im Orion Nebel der das Weltall erschaffen hat.
Aussagelos, unbewiesen und eigentlich einfach nur dämlich.

Und "Nichts" ist keine Eigenschaft oder kein Objekt oder sonst irgend etwas, es ist lediglich ein abstrakter Begriff den wir Menschen erfunden haben der nicht real ist.
Zum Beispiel um zu rechnen - Die Zahl 0 ist nicht wirklich praktisch umsetzbar, Niemand kann zB. 0 Äpfel haben, bzw. jeder hat 0 Äpfel, aber 0 Äpfel sind genau gleichviel wie 0 Flugzeugträger usw. das ist einfach nur noch theoretisch und nicht mehr praktisch bzw. real.

Es gibt kein Nichts. Es gibt entweder etwas oder es gibt etwas nicht.
Wladomaso schrieb:(gestern voll lachflash wegen jeder scheiße wie z.b. "dann hat ja chuck norris theoretisch analsex mit sich selber^^") und weil das neutral gegen über glaubensrichtungen, nationalitäten o.ä. ist.
Ist das nicht peinlich für die geistigen Ergüsse eines 20 jährigen? Und zu allem Überfluss auch noch so stolz darauf das im Internet zu posten?
Naja muss jeder selber wissen.
Trollt euch dann aber bitte wieder in den Kindergarten (hier im Forum vielleicht der Unterhaltungsthread) da braucht man kein Niveau...


melden

Ist Gott bewiesen?

01.03.2011 um 17:00
@eyecatcher: Ich nehme an, du meinst Gott wie ihn die christliche Religion darstellt - dann muß ich feststellen, es gibt soviele Religionen mit unterschiedlichen Lehren - das sich eine (jede?) davon als die einzig Wahre präsentiert, stellt meiner Meinung nach schon einen Widerspruch dar. Beim Gott der christlichen Religion, der sich als gütig und Hüter der Wahrheit etc... präsentiert, muß ich lachen (sorry) - aber derjenige ist unglaublich irregeführt, wer an so etwas glaubt. Das meine ich zum einen im großen Sinn (wer läßt zu, das sich einige Leute vollstopfen mit Reichtümern während andere Leute so arm sind, das sie nicht einmal zu essen haben) als auch im Kleinen (ich müßte einem ach so gütigen Gott sagen, daß ich es eigentlich überhaupt nicht einsehe, mit einer körperlichen Behinderung mein Leben fristen zu müssen während anderen überhaupt nichts fehlt und sich in ihrem überdrehten Selbstbewußtsein auch noch über jene Leute lustig machen, die ihre Fähigkeiten nicht haben?)

Wenn du meinst, ob es ein höher entwickeltes Lebewesen als uns gibt, dann lautet meine Antwort ich weiß es nicht - also ein höher entwickeltes Lebewesen als Grund für unsere Existenz - möglicherweise. Warum uns dieses Lebewesen erschaffen hat, liegt aber vollkommen im Dunkeln (schon einmal auf die Idee gekommen, daß diese Gründe vielleicht gar nicht so schön sind?) Ich halte nichts von Glauben, Wissen ist besser. Und was noch viel wichtiger ist - ich bin der Auffassung, für das Leben des Einzelnen sind diese Gründe vollkommen ohne Belang.
Wenn jemandem der Glauben an ein höher entwickeltes Wesen, welches denkt und lenkt, hilft, dann soll er es glauben - ich halte es für Verblendung.


Grizzzly 1000


melden
Anzeige
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott bewiesen?

01.03.2011 um 17:21
@grizzzly1000

Mit der Idee von einem Gott, der ein eigenständig denkendes oder auch handelndes höheres Wesen sein soll, kann ich mich auch nicht anfreunden.
Sicher habe ich schon darüber nachgedacht, dass es auch unschöne Gründe für die "Erschaffung" von allen Lebewesen geben könnte, allerdings bin ich da bisher nicht weiter gekommen, da ich derzeit u.a. vermute, dass dem nicht so ist.
Wissen ist auch eine wichtige Quelle, der wir uns bedienen sollten, aber diese Quelle ist endlich.
Durch aktives Glauben kann man selbst andere Wege beschreiten.
Inwiefern mir derartige Erkenntnisse von Nutzen sind ist fraglich, jedoch stillen solche Überlegungen, die man während des Glaubens macht, ein wenig meine Neugier.


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt