weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Burka, islamisch oder nicht?

1.512 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Muslime, Moslems, Kopftuch, Burka, Islamisch

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 00:00
@Fabiano
Es scheint ja auch so. Gibt es Gegenbeweise?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 00:08
Tja, nur dann lässt sich Islam gar nicht definieren. Dann kann ihn sich jeder so zurecht basteln wie er will. Für den einen ist dann eben die Burka islamisch weil der Islam dieses Brauchtum sozusagen vereinnahmt hat, für den anderen ist die Burka es nicht. Für den einen Sex nur in der Ehe erlaubt, für den anderen sind andere Formen mit Nebenfrauen wieder durch die Assimilation von alten Brauchtümern durchaus islamisch. Dann soll mir aber nie wieder ein Muslim mit dem Koran kommen... :D


melden

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 00:13
Fabiano schrieb:dann lässt sich Islam gar nicht definieren. Dann kann ihn sich jeder so zurecht basteln wie er will.
Davon wird doch hier ausgegangen, oder nicht @Fabiano ?

Nach allem, was man bisher an Informationen bekommen hat... ?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 09:36
Hier wird einerseits davon ausgegangen, dass das was einem selbst lieb und wichtig ist, unbedingt zum Islam gehören muss, auch wenn es in den Glaubensschriften dazu gar keine Hinweise gibt. Ein anderes mal wird dann, wenn es um andere und ihren Glauben geht, ach so gerne der Koran hervor geholt um zu beweisen: Es steht ja gar nicht drin, also kann es gar nicht Islam sein...

Irgendwie ist das schon ziemlich schizophren :D


@pprubens


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 09:43
@Fabiano
Fabiano schrieb:Irgendwie ist das schon ziemlich schizophren
Es ist pradox.^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 09:59
Ok, paradox ist das bessere Wort :D

Ich gehe gerne einer Sache auf den Grund und das heißt, ich will das Wesentliche erfassen. Dazu muss ich alles Unwesentliche aber geistig wegräumen.

Jede Religion hat doch einen Glaubenskern, also das was sie eigentlich ausmacht. Das können ja kaum solche Äusserlichkeiten wie im Islam etwa die Burka sein. Mir scheint aber, dass diese Dinge viel mehr verteidigt werden, weil sie viel wichtiger genommen werden, als etwa das, was den Islam wirklich ausmacht. Diesen in die Religion eingeflossenen alten traditionsbedingten Bräuchen wird eine so enorme Bedeutung zugemessen, obwohl sie von der eigentlichen Lehre eine Abweichung darstellen.

Ich gehe mal von einem Menschen aus, der sich mit den alten arabischen kuturellen Gepflogenheiten überhaupt nicht auskennt, aber am Islam interessiert ist. Der wird sicher nicht daran interessiert sein, alte arabische Bräuche nun praktizieren zu wollen, sondern den Wesenskern des Islam als Religion kennen zu lernen. Wenn der Islam aber eine Religion für alle sein soll, kann er sich nicht so extrem auf die arabischen alten Bräuche fixieren, sondern muss eine Lehre beinhalten, die jeder Mensch in jeder Kultur leben kann.

Und die islamische Glaubenslehre kann daher wohl kaum etwas aufgreifen, wie etwa eine traditionell bedingte Vollverschleierung, wenn diese in den Hl. Schriften wie dem Koran gar nicht drin steht.


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:05
@Fabiano
Ja, da hast du Recht. Ich versteh aber nicht, was dein Problem ist. Ja, es ist klar, die tradion hat nichts im Islam zu suchen, der Hauptkern ist im Koran definiert, ob du als neuer Muslim nun die tradionellen Bräuche aus arabien mit praktizierst oder deine eigene hast oder gar keine, ist allein deine Entscheidung.

Klar, es ist sicherlich nicht gut, das die Muslime etwas zu wehemmend verteidigen was völlig unwichtig ist, bezüglich des Glaubens, ABER das wichtigste vernachlässigen. UND zu den Wichtigsten dingen gehört laut Koran, neben den Fünf Säulen und den 6 Säulen des Iman AUCH: Bildung, Foschung, Vernunft und eine gut Organisierte und Offene Gesellschaftsstruktur.^^

Muslime sind zu sehr mit Unwichtigen dingen beschäftigt.^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:23
Ich will jetzt nicht so brutal und radikal sein und gleich jegliche Bräuche aus dem Islam verdammen und sagen: Nichts davon hat im Islam etwas zu suchen. Aber wenn sie in anderen Kulturen eben einen besonderen Anstoß erregen, weil sie dort eben nicht in der Kultur vorzufinden sind, sollte man mal drüber nachdenken, ob sie für die Ausübung des Glaubens wirklich so wichtig und entscheidend sind. Oder ob man weiterhin damit anecken will, weil einem gewisse kulturelle Gepflogenheiten wichtiger sind als die Glaubenslehre. Die bleibt eigentlich nämlich davon völlig unberührt. Sonst könnte ja auch kein einziger Nichtaraber den Islam annehmen, der aus ganz anderen Kulturkreisen kommt.

Das Problem das ich sehe ist, wenn ein Konvertit auf der einen Seite sagen würde: Eure Glaubenslehre nehme ich gerne an, aber eure kulturellen Gepflogenheiten nicht, weil ich zum einen damit nichts anfangen kann und aus einer ganz anderen Kultur komme und im weiteren, weil sie mit der Glaubenslehre an sich auch nichts zutun haben. Das sind wenn man so will, einfach zwei paar Schuhe. Nur: So jemand wird dann sehr wahrscheinlich selbst bei seinen neuen Glaubensbrüdern anecken und gesagt bekommen: Du bist ja gar kein richtiger Muslim...

Machen denn diese alten kulturellen Bräuche einen Muslim aus? Ich meine die gab es ja auch schon teilweise weit vor Mohammed. Und etliche davon hat Mohammed sogar abgeschafft ! Damit kann man sich eigentlich nur als aus einem bestimmten Kulturkreis kommend identifizieren, aber nicht unbedingt als Muslim. Jemand der einen ganz anderen kulturellen Hintergrund hat, will keine vorislamischen alten Bräuche annehmen, sondern den Islam. Also muss dieser wenn man es modern formulieren will "International" sein - Dann allerdings bleibt ihm langfristig nichts anderes übrig, als sich von den jeweiligen alten kulturellen Bräuchen zu distanzieren. Sie mögen hier und da Regionalbedingt dann weiterhin existieren können, aber sie stellen für die islamische Lehre schließlich kein "muss" dar ! Hier gehört es einfach zwischen islamischer Lehre und übernommenen kulturellen Bräuchen zu unterscheiden.


@Hacker1209


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:29
@Fabiano
Fabiano schrieb:Du bist ja gar kein richtiger Muslim...
Ähm, wenn DAS einem Konvetiten STÖRT, das ist er wirklich kein Muslim.^^

Weil: Zum Muslim wird man, weil man sich Gott ergeben will, NICHT um von den Glaubensbrüder geliebt zu werden.^^

Wenn ich Muslim bin, wäre es mir total scheiss egal, ob ich in ihren Augen ein Muslim bin oder nicht. Was zählt ist, das ich den Islam richtig lebe, so wie es sich gehört. Und wenn möglich, werde ich umgekehrt deren Misstände aufzeigen und wenn nötig gegen die ein Infokrieg führen.^^


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:35
@Fabiano

Über welche Zahlen sprechen wir?

Wie viel Prozent der Muslima tragen eine Burka?

Worüber debattierst du?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:46
Ich habe nur mal laut gedacht und mich versucht in so eine Situation hinein zu versetzen. Ich glaube allerdings, dass eine gewisse Gemeinschaft auch zur Ausübung des Glaubens dazu gehört. Sonst braucht man einer Glaubensgemeinschaft ohnehin nicht beizutreten, sondern kann seinen Glauben auch in aller Stille und Bescheidenheit für sich selbst alleine praktizieren.

Und ja sicher, kann man das tun. Nur: An sich ist eine Religion auch immer als Gemeinschaft zu verstehen.

Wenn in einer Gemeinschaft dann aber wieder äussere Zwänge herrschen und das betrifft ja nicht nur Konvertiten, sondern auch solche, die da von Kindesbeinen hinein wachsen, und dann durch eine andere Entwicklung die sie durchmachen, anecken, trifft das dann auch zu was du sagst: Dann gehören sie da auch nicht hin? Dann sind das auch tatsächlich keine Muslims mehr?

Wenn ein Mädchen plötzlich sagt: Ich will kein Kopftuch mehr tragen? Und der Druck der anderen aus der Gemeinschaft sagt: Dann bist du keine echte Muslima mehr...? Dann gehört sie also nicht da hin und soll ihren muslimischen Glauben alleine leben? Finde ich eigentlich sehr intolerant so eine Einstellung !

@Hacker1209


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:51
Noch eins. Du schreibst:

"Was zählt ist, das ich den Islam richtig lebe, so wie es sich gehört"

Und was heißt das konkret, den Islam richtig zu leben? Was gehört sich da?
Für die einen gehört es sich, dass sie sich Vollverschleiern... Und wenn sie das nicht tun, leben sie den Islam nicht richtig...

Steht zwar nirgendwo geschrieben, gehört aber eben in gewissen Kulturkreisen docch dazu und in anderen nicht...

Wer will dem anderen denn sagen und nach welchen Maßstäben, was richtiger Islam ist und was sich gehört und was nicht? Das wirst du für dich schonmal ganz anders definieren als etwa ein anderer Muslim...

Und welcher Islam ist dann überhaupt der richtig???

@Hacker1209


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:54
@progressive

Spielt das eine Rolle? Und wenn nur ein einziger Mensch auf der Welt eine Burka trägt, darf ich dann trotzdem nicht fragen warum?

Im übrigen ist das hier nunmal Thema. Ich diskutiere also über das gesetzte Thema. Oder handelt es sich um ein Gespenst, dass es gar nicht gibt? Diskutieren wir hier wirklich über menschliche Fantasien???

Worüber möchtest du denn hier eigentlich diskutieren?


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:54
@Fabiano
Intollerant? :D

Was zählt, ist doch das was du vor Gott bist.^^
Denn nur Gott weiß, was in Euren Herzen ist. ;)

Und ich sagte nicht, sie solle Allein leben! Also, Fabi, ich hätte jetzt von dir nicht erwartet, das du mir noch was anderes andichtest.^^
Ich sagte nur, das wenn es einem stört, WEIL andere einem als "kein richtiger Muslim" bezeichnen, dann ist das RIAH. Weist du was das ist?^^

Was ich meinte, ist einfach das zu ignorieren, was die anderen über einem denken. UND ich bin mir sicher, die anderen, die so über einem denken, werden dich sicherlich NICHT von der Gemeinschaft ausstoßen! Das können sie auch gar nicht! Das verbietet der Islam. ;)


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 10:59
@Fabiano
Fabiano schrieb:Steht zwar nirgendwo geschrieben, gehört aber eben in gewissen Kulturkreisen docch dazu und in anderen nicht...
warum schreibst du jetzt "paradox"

Zuerst regst du dich auf, das der Wahre Kern des Islam nicht gelebt wird und stattdessen irgendwelche Traditionen hochgestellt werden und jetzt meinst du auch noch, das diese Kulturen damit Recht haben?

Wenn einer Meint, das eine bestimmte Tradtion zum Islam gehört: Dann kann er das auch Beweisen, durch Koran, Hadithe und Sunna. Wenn nicht, ist derjenige selbst der der auf dem falschen Weg ist.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 11:03
Ha ja, der Islam verbietet so manches und trotzdem wird man seine entsprechenden Erfahrungen machen...

Die Riah kenne ich auch, eine sehr nette Frau ist die Riah :D

Das ist wieder die Diskrepanz zwischen dem SOLL-Islam und dem IST-Islam... Warum werden denn manche Töchter grün und blau geschlagen, wenn sie ihr Kopftuch ablegen?

Warum gibt es denn diese ich sag jetzt mal "individuelle Freiheit" im Islam tatsächlich nicht, wenn es sie aber eigentlich geben müsste ?


Ich habe nirgendwo gesagt, dass diejenigen, welche kulturelle Bräuche als zum Islam dazugehörend betrachten Recht haben. Aber Sie selbst die den Islam so praktizieren, glauben das !

Und das komische an der ganzen Sache ist doch: Wenn ich frage: Lässt sich die Burka nun durch den Koran oder durch Hadithe beweisen, dann spielt das plötzlich einfach keine Rolle mehr, trotzdem wird an dieser Traditionsbedingten Kleiderordnung für islamische Frauen festgehalten als sei dies dennoch ein ganz wichtiger Bestandteil des Islams.


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 11:12
@Fabiano
Fabiano schrieb:Warum gibt es denn diese ich sag jetzt mal "individuelle Freiheit" im Islam tatsächlich nicht, wenn es sie aber eigentlich geben müsste ?
Keine Ahnung. Menschen halt. :D

Riah ist ähnlich wie Schirk. Wenn du z. B. betest um wohlgefallen bei den Menschen in deiner Umgebung zu bekommen, ist es wie, wenn du diese Menschen höher stellst, als Gott. ...


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 11:20
Fabiano schrieb:Warum werden denn manche Töchter grün und blau geschlagen, wenn sie ihr Kopftuch ablegen?
Damit Du das hier fragen kannst! :D
Fabiano schrieb:Und das komische an der ganzen Sache ist doch: Wenn ich frage: Lässt sich die Burka nun durch den Koran oder durch Hadithe beweisen, dann spielt das plötzlich einfach keine Rolle mehr, trotzdem wird an dieser Traditionsbedingten Kleiderordnung für islamische Frauen festgehalten als sei dies dennoch ein ganz wichtiger Bestandteil des Islams.
Kannst dich ja mal in Afghanistan mit den Taliban darüber unterhalten und sagen, dass Du eine unglaubliche Entdeckung gemacht hast: Die Burka ist kein Teil des (authentischen) Islams. Mal sehen, ob sie dir glauben schenken. :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 11:21
Du verstehst mich nicht. Es geht nicht um die Haltung, rein äusserlich einen Glauben zu leben, um bei den anderen Anerkennung zu erhalten. Es geht darum, dass ein Abweichen von den gängigen eher traditionsbedingten Lebensformen in der Glaubensgemeinschaft nicht sonderlich gut ankommt.

Das kann soweit gehen, dass er von seinen eigenen Glaubensbrüdern oder Schwestern als Muslim abgelehnt wird. Das kann soweit gehen, dass eine Tochter oder die eigene Frau vom Vater oder Ehemann grün und blau geschlagen wird. Das kann so weit gehen, dass der Familienclan bis hin zum Ausschluss der Familie droht oder sogar einen Ehrenmord in erwägung zieht...

Wo also ist diese individuelle Entfaltung im Islam möglich? Der einzelne kann diesen Islam, so wie er ihn selbst für richtig findet, im Grunde nur sehr beschränkt leben. Vielleicht hat er das Glück, eine Gemeinschaft zu finden, die ihn so akzeptiert. Vielleicht auch nicht...

@Hacker1209


melden
Anzeige
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

18.10.2010 um 11:23
@Fabiano

Es gibt eben unterschiedliche Ansichten im Islam, wohl auch Menschen die eine Burka als Gebot ansehen.

Viele sagen Jesus ist nicht am 24. Dezember geboren ist, schaff Weihnachten ab, wenn dir kulturelle Dinge ein Dorn im Auge sind.


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden