weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Burka, islamisch oder nicht?

1.512 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Muslime, Moslems, Kopftuch, Burka, Islamisch
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 01:14
Wir sollten festhalten, dass eine religiöse Pflicht aus den religiösen Schriften hervorgeht und nicht nach eigenem Gutdünken festgelegt werden kann.

Wenn etwas, was für eine religiöse Pflicht gehalten wird, aber laut den religiösen Schriften gar keine ist, dennoch als eine solche weiterhin bezeichnet wird, dann nennt man das Borniertheit in Deutschland ! :D


melden
Anzeige
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 01:19
"Wir sollten festhalten, dass eine religiöse Pflicht aus den religiösen Schriften hervorgeht und nicht nach eigenem Gutdünken festgelegt werden kann.

Wenn etwas, was für eine religiöse Pflicht gehalten wird, aber laut den religiösen Schriften gar keine ist, dennoch als eine solche weiterhin bezeichnet wird, dann nennt man das Borniertheit in Deutschland ! "

Guck in dein Spiegel, den größeren Salto macht das Christentum. Frag mal die Menschen mit jüdischen Glauben.

@Fabiano


Ein Blatt zerschlägt man nicht mit einen Baumstamm, auch die permanente Wiederholung hilft nicht.

Warum führt Jesus ein Schwert?


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 01:33
@Fabiano

So wie ich deine Beitraege normalerweise kenne, sind differenzierter und klueger. Heute bist du wahrscheinlich ein wenig Muede oder vielleicht liegt ein anderer Grund vor. Auch in christlichen Gebieten wird diese Form von Beschneidigung praktiziert:

Is FGM/FGC required by certain religions?

No. The practice of FGM/FGC is not prescribed by Islam, nor in the Bible. In fact, the practice predates Islam, and many religious leaders have denounced it. The practice cuts across religions and is practiced by Muslims, Christians, Ethiopian Jews, Copts, as well as by followers of certain traditional African religions. FGM/FGC is thus more a cultural than a religious practice.


http://www.unfpa.org/gender/practices2.htm#18


Also, eine Diskussion mit dir ist im Moment sinnlos. Vielleicht ein naechstes Mal.
MfG
CokGUezel


melden

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 01:41
Also,wenn die Burka als Religiöse Pflicht angesehen wird,MÜSSEN männer sie auch tragen!!!!
Im prinzip kann jemand der sie tragen will das gerne machen.Aber dann doch bitte zuhause oder in der moshee.Auf der Straße möchte man doch das gesicht des anderen sehen....oder nicht.
(abgeshen davon ob jemand "hässlich" ist oder nicht.Und schönheit oder hässlichkeit kommt eh nur von innen)
Auf der Staße reicht das Kopftuch,is meine meinung. Hier bei mir laufen 3 Frauen mit Burka rum.Also bei 2en ist wirklich nur ein netz vor den Augen,bei der 3ten kann man die Augen noch erkennen.
Das sieht aus als wenn grosse schwarze Tuchständer durch die gegend laufen... und wenn die zu 3 unterwegs sind,dann erkennen nicht mal die eigenen kinder wer davon die mama ist.


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 08:25
Ich finde es echt schade, dass hübsche Frauen mit Kopftüchern rumlaufen MÜSSEN. Einige Männer sollten lieber mit Kopftuch rumrennen, dann erspare ich mir deren anblick^^. Sollten wir für alle Religionen einführen.^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:08
@progressive schrieb:

"Guck in dein Spiegel, den größeren Salto macht das Christentum. Frag mal die Menschen mit jüdischen Glauben."

Sehr intelligent :D
Ich bin nicht "das Christentum". Und das Christentum hält gewisse Dinge, die zum Brauchtum des Christendaseins gehören, nicht für eine religiöse Pflicht. Wie Weihnachten feiern als Beispiel. Jeder Christ weiß, dass es nirgendwo in der Bibel eine Schriftstelle gibt wo Jesus sagt: Ihr sollt meinen Geburtstag feiern... Also ist es keine religiöse Pflicht, sondern Brauchtum. Dessen ist sich das Christentum durchaus bewusst. Es muss also diesen Brauch nicht pflegen, aber es kann ihn pflegen, wie es will. Eine Pflicht dazu gibt es allerdings nicht. Was das jetzt wiederum mit Menschen jüdischen Glaubens zutun haben soll, weißt nur du.



"Ein Blatt zerschlägt man nicht mit einen Baumstamm, auch die permanente Wiederholung hilft nicht."

Ich will euren Glauben ja nicht zerschlagen. Ich will euch nur darauf aufmerksam machen, dass die Burka gar nichts mit eurem islamischen Glauben zutun hat, aus euren islamischen Schriften nicht herleitbar ist. Dass es lediglich ein übernommener Brauch ist aus alten Traditionen von arabischen Beduinenvölkern. Aber wenn ich das tue, fühlen sich so etliche gleich in ihrem Glauben persönlich angegriffen, obwohl es ja gar nichts mit dem Islam an sich zutun hat. Und das verstehe ich nicht.

Aber trotzdem ein interessanter Vergleich, wenn du den Islam als zartes Blättchen umschreibst und meine Argumentation in Bezug auf ein Brauchtum als Baumstamm. Ich würde sagen, es ist wohl eher umgekehrt. Der Islam ist der Baumstamm und meine Einwände gegen eine bestimmte alte Tradition, der Vollverschleierung ist eh nur ein zarter Hinweis wie ein Blättchen, das den Baumstamm sowieso nicht zerschlagen kann und dies auch gar nicht will.

Ich wundere mich nur über den Baumstamm, der sich am Vorhandensein eines kleinen zarten unbedeutenden Blättchens gestört fühlt :D


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:16
@Fabiano

Das Blatt war auch undefiniert.

Die Trinität gehört zur religiösen Pflicht, auch das Jesus der Sohn Gottes ist.

Lässt sich nur nicht mit dem AT verbinden, aber was stört das einen Christen.

Schriften, wen interessieren die schon?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:17
@CokGüzel

Ich denke ich habe einfach nur mal Klartext geschrieben und das passt so einigen von euch Muslims nicht !

Und ob es auch christliche Gebiete auf unserem Globus gibt, wo die weibliche Beschneidung noch praktiziert wird, so rechtfertigt dies die Beschneidung von Frauen und Mädchen noch lange nicht, diese auch im Islam durchzuführen. Ich weiß nicht was solche Randbemerkungen oder Gegenbeispiele sein sollen?

Wenn A ein Unrecht begeht, rechtfertigt dies doch nicht, dass B das gleiche Unrecht ebenfalls tun darf? Noch schlimmer ist es dann, solche Praktiken als religiöse Pflicht zu bezeichnen, wenn sie doch gar keine ist !
Auch das sind alte Riten und Gebräuche die mit der Religion an sich gar nichts zutun haben. Genauso wie die Burka... Aber das gefällt euch einfach nicht, wenn jemand das mal klar und deutlich sagt, kann das sein?

Sinnlos ist eine Diskussion allerdings dann, wenn jemand permanent mit dem Kopf gegen eine Wand rennt. Und diesen Eindruck habe ich mittlerweise.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:27
Was die Trinität angeht oder die Sohneschaft Jesu Christi, da gebe ich dir insofern Recht, ist es ein von der Kirche her festgelegtes Dogma, welches aus der Bibel so nicht eindeutig hervorgeht. Wobei es sich eher auf die Trinität bezieht. In Bezug auf die Bezeichnung Gottessohn für Jesus ließen sich Textstellen finden. In Bezug auf einen Dreifaltigen Gott nicht.

Es gibt aber keine einheitliche und festgelegte Definition, wie ein Christ sein muss, um sich auch als solchen bezeichnen zu können. Vielmehr bezeichnet sich ein Christ von Innen heraus, aufgrund seiner eigenen Glaubensüberzeugung als Christ, wenn er sich dem christlichen Glauben in seiner Gesamtheit noch am ehesten zugehörig fühlt. Von daher ist es eher nicht gerade Kirchenkonform, wenn ein Christ mit einer Dreifaltigen Gottheit nichts anfangen kann. Kirchliche Festlegungen an sich aber definieren nur für die Christen innerhalb dieser Kirche etwas. Inwieweit das jeder für sich auch tatsächlich annehmen kann und will, darauf hat Kirche keinen Einfluss. Und ausserhalb von Kirche existiert das Christentum nunmal auch noch...

Frag daher nicht mich, sondern frage einen Pater, einen Bischof oder den Papst, wie die Kirche einen Dreifaltigen Gott hervorgebracht hat, obwohl davon nichts in der Bibel steht !

@progressive


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:29
"Es gibt aber keine einheitliche und festgelegte Definition, wie ein Christ sein muss, um sich auch als solchen bezeichnen zu können. Vielmehr bezeichnet sich ein Christ von Innen heraus, aufgrund seiner eigenen Glaubensüberzeugung als Christ, wenn er sich dem christlichen Glauben in seiner Gesamtheit noch am ehesten zugehörig fühlt. Von daher ist es eher nicht gerade Kirchenkonform, wenn ein Christ mit einer Dreifaltigen Gottheit nichts anfangen kann. Kirchliche Festlegungen an sich aber definieren nur für die Christen innerhalb dieser Kirche etwas. Inwieweit das jeder für sich auch tatsächlich annehmen kann und will, darauf hat Kirche keinen Einfluss. Und ausserhalb von Kirche existiert das Christentum nunmal auch noch..."

und jetzt wende das auf den Islam an.

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:44
Das ist leider unzulässig !

Im Islam ist es kein Dogma, eine Burka zu tragen. Daher kann man das nicht so einfach 1:1 übertragen.

@progressive


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:49
@Fabiano

und die Trinität ist also ein Dogma des Evangeliums?

Du willst es nicht verstehen.

Wir ziehen die Religionen gleich, Burka gegen Trinität.

Beides weg?!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 11:53
Ich habe eher den Eindruck DU willst es nicht verstehen !

Die Trinität ist ein rein kirchliches Dogma.
Die Burka ist überhaupt kein Dogma, wird aber von manchen Muslimen so behandelt als sei sie eines.

Wir haben hier Äpfel und Birnen und du willst sie miteinander Vergleichen? Das kann man siehe oben, sowieso nicht...

@progressive


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 12:05
"Arianischer Streit

Als Arianischen Streit bezeichnet man in der Dogmengeschichtsschreibung die im 4. Jahrhundert leidenschaftlich geführten Auseinandersetzungen um die nach Arius als Arianismus bezeichneten Lehren und die damit aufgeworfene Frage, ob der in Jesus Christus inkarnierte Logos göttlich, gottähnlich oder anders als Gott, nämlich geschöpflich, sei. Da es ab dem Konzil von Nicäa 325, auf dem Arius verurteilt worden war, gar nicht mehr um Arius selbst ging, sondern arianisch vorwiegend zum (in seiner Angemessenheit umstrittenen) Kampfbegriff gegen die Kritiker des Konzils wurde, wird in der neueren Dogmengeschichtsschreibung vorgeschlagen, für die Phase nach 325 eher vom Trinitarischen oder subordinatianischen Streit zu sprechen.

Es handelte sich dabei nicht nur um einen Streit unter Theologen; die allgemeine Bevölkerung war dabei ebenfalls sehr engagiert.

Der Streit spielte sich nicht nur auf theologischer, sondern vielfach auch oder sogar wesentlich auf politischer Ebene ab. Im Wesentlichen sind drei Phasen zu unterscheiden:

* die Entwicklung des Streits vor dem Konzil von Nicäa etwa 318?325;
* die Reaktion gemäßigter und radikaler Kritiker der Konzilsentscheidung auf verschiedenen weiteren Konzilien von 325 bis 361;
* der Wiederaufschwung der Anhänger des Konzils von Nicäa, der sogenannten Jungnizäner, bis zu ihrem Sieg auf dem Konzil von Konstantinopel 381."

Wikipedia: Arianischer_Streit


@Fabiano

Das Christentum / die christliche Lehre zeichnet sich durch religiöse Konflikte aus, die Dominanz der Kirchen täuscht darüber hinweg und du debattierst über die Burka.

Zu mindestens kann man daraus vermuten, warum das Christentum zu keiner eindeutigen Lösung kommt.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 12:09
Warum muss also der Islam zu einer eindeutigen Lösung kommen?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 12:14
Ich könnte mir vorstellen, dass in den Kreisen von Rechtsgelehrten im Islam genauso schwer darüber debattiert wird, ob die Burka nun als eine religiöse Pflicht anzusehen ist oder nicht. Und dass es auch im Islam zwei Positionen gibt.

Der Islam muss gar nichts. Aber eine eindeutige Lösung wäre wesentlich praktikabler als eine uneinheitliche Lösung.

@progressive


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 14:22
@Fabiano

"Der Islam muss gar nichts. Aber eine eindeutige Lösung wäre wesentlich praktikabler als eine uneinheitliche Lösung."

So ist es mit den Menschen.


Jede Religiosität ist ein Geschenk/Hingabe an Gott, wenn darauf Zwang ausgeübt wird, beraubt man Gott um dieses Geschenk und fordert die Hingabe an seine eigenen weltlichen Gebote.

Das könnte dann für den Muslim schlechter ausgehen, als er sich bewusst ist.


melden
roydigga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 14:28
Die Burka war nie und wird nie Teil es eigentlichen Islams sein.
Die Burka ist lediglich ein Auswuchs zurückgebliebenen Fanatismus`, manche wollen das nicht verstehen und pauschalisieren das.
Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich
So ein Schwachsinn.
Gibt doch auch abertausende Formen des Christentums oder nicht?


melden

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 15:19
roydigga schrieb:Die Burka war nie und wird nie Teil es eigentlichen Islams sein.
Die Burka ist lediglich ein Auswuchs zurückgebliebenen Fanatismus`, manche wollen das nicht verstehen und pauschalisieren das.

Richtig aber auch am Thema vorbei ...
Es kann keine Religion sein. Es ist eine Unterdrückung von schwächeren Personen, aber es ist ja nicht nur die Burka wir haben hier Bildungs verbot, Arbeits Verbot etc etc anzubieten, das mit dem Thema einhergeht.

Diese Form von Unterdrückung muss klar und deutlich abgelehnt werden.

Mehr wundert es mich, das die Moscheen nicht eine klare Sprache sprechen und Menschen die Unterdrückt werden Zugang gewährt ohne diese auf ihre falsche Glaubens Einstellung hinzuweisen.


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Burka, islamisch oder nicht?

23.10.2010 um 16:42
Wenn jemand nicht weiß ob die Burka eine islamische Glaubenspflicht ist, es aber glaubt, dass sie das wäre, dann kann man ihm keinen Vorwurf machen, ausser, dass er sich besser hätte informieren können.

Wenn aber jemand weiß, dass die Burka gar keine islamische Glaubenspflicht ist, aber so tut, als sei sie doch eine, der handelt wider besseres Wissen. Und damit versündigt er sich.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden