weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott vor Kind und Partner

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Familie

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:23
@Elli84

Dann haben Wir wohl etwas aneinander vorbeidiskutiert! ^^
Elli84 schrieb:ich habe aber auch gesagt, dass mein kind ins krankenhaus käme, wo auch mein papa mich schon desöfteren abgeliefert hat. natürlich bete ich auch, aber ärzte sind doch etwas gott gegebenes und es wäre dumm nicht hinzugehen, wenn so etwas ansteht.
Ist ja auch nichts gegen einzuwenden!

Und diese Einstellung finde Ich keinesfalls Verwerflich! ;)


melden
Anzeige

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:24
@Jofe
merci :) so war es von mir gemeint, nicht anders, kam vielleicht falsch an


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:25
ich wollte nur hinzufügen das meine ex freundin jetzt kronisch krank ist und das der mutter ihre schuld is denn sie war nicht beim Arzt sooooo


jeden seins Aber für mich würde das kind immer an erster stelle stehen denn ich habs gezeugt und somit is es das wichtigste in meinem Leben
sowas is für mich unter aller sau
ich hab nichts gegen den glauben aber sowas muss doch net sein

wo is denn Gott wenn dein Kind tod wäre nirgens und du musst alleine klar kommen denn Gott sagt nicht >>hey komm das wird wieder<<< du bist auf dich alleine gestellt


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:25
Elli84 schrieb:gott würde sicherlich soetwas nicht befürworten, also mit dem kranken kind.
Dein Gott hat doch die ganzen Krankheiten erfunden. Ihm ist es sowas von scheissegal wenn ein Kind an seinen raffinierten Krankheiten stirbt.
@Elli84



I


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:27
Also ich kann hier nicht für jeden der an Gott glaubt sprechen. Ich kann hier nur meine Meinung äussern, wie ICH mich verhalten würde in so einem Falle. Und das habe ich hier hinreichend dargelegt. Also nochmal: Selbstverständlich würde ich ärztliche/medizinische Hilfe in Anspruch nehmen UND zu Gott um seine Hilfe bitten.

Das ist für MICH deswegen aber keine Entscheidung FÜR mein Kind und deswegen GEGEN Gott. Oder FÜR Gott und deswegen GEGEN mein Kind. Wieso sollte ich mich wenn ich FÜR mein Kind das beste will und ärztliche/medizinische Hilfe in Anspruch nehme dann automatisch GEGEN Gott sein? Nur weil ein gewisser @Jofe das behauptet?

Sorry, ich sehe das nicht so. Medizin steht für mich nicht im Widerspruch zu Gott. Und Gott auch nicht im Widerspruch zur Medizin.


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:28
@ herzbetont: ihm würde es betsimmt nicht scheiß egal sein hier gehts ja nich darum sondern
es geht darum das eine Mutter lieber gebetet hat anstatt das kind zu arzt zuschicken wo ihm geholfen werden hätte könn


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:29
@herzbetont
er ist nicht nur mein gott, aber danke für die blumen. krankheiten sind eine folge des sünden falls, so sagt es die bibel. das musst du nicht glauben, aber wenn du diskutieren möchtest, dann wäre es ein klarer vorteil wenn du wüsstest worum es geht^^


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:30
@Fabiano
ganz genau, es ist kein widerspruch, außer eben man nimmt keine medizinische hilfe an...aber das ist ja wieder etwas anderes


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:33
Elli84 schrieb:er ist nicht nur mein gott, aber danke für die blumen. krankheiten sind eine folge des sünden falls, so sagt es die bibel. das musst du nicht glauben, aber wenn du diskutieren möchtest, dann wäre es ein klarer vorteil wenn du wüsstest worum es geht
Och nee, wie süss. Ich finde auch, dass man jedes Neugeborene aufgrund des Sündenfalls, qualvoll an den supertollen Krankheiten deines Gottes verrecken lassen sollte.

Sünde ist Sünde.


Aber wenn du mich ehrlich fragst, dann spucke ich auf solchen Sündenglauben. Er ist es mir nicht wert mit Respekt behandelt zu werden.

Ebenso ist das dein Gott. Ich kenne Menschen, die glauben an andere Götter.
@Elli84


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:36
@herzbetont
das tut mir sehr, sehr leid für dich. für anderes fehlen mir echt die worte...nur eines noch: toleranz ist was anderes und die wird doch von euch atheisten immer so groß an die wand gemalt...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:38
Wenn du in allen möglichen Threads nichts anderes zutun hast, als wild um dich zu spucken, dann solltest du in Zukunft solche Threads besser ganz meiden !

Solche Äusserungen tragen inhaltlich in keinster Weise zum Diskussionsthema bei !

@herzbetont


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:38
@Fabiano

Liest Du auch meine Posts hier richtig??
Fabiano schrieb:Selbstverständlich würde ich ärztliche/medizinische Hilfe in Anspruch nehmen UND zu Gott um seine Hilfe bitten.
Dazu schrieb Ich bereits ...
Jofe schrieb:Und hier lautet das Zauberwort bzw. die Zauberwörter "und parallel dazu" !!
Was ja auch legitim und nicht verwerflich ist!
Fabiano schrieb:Das ist für MICH deswegen aber keine Entscheidung FÜR mein Kind und deswegen GEGEN Gott.
Wie DU aus den letzten Posts zwischen Mir und @Elli84 entnehmen kannst, handelt es sich bei unserer Diskussionsgrundlage um ein Missverständnis und bezog sich aus meiner Diskussionssicht auf den Threadtitel ...
Jofe schrieb:Gott vor Kind und Partner
... und demzufolge darauf, das es Gläubige gibt, die alleine auf den "Willen Gottes" setzen und medizinische Hilfe aussen vor lassen!

Darauf beruht diese Anfrage ...
Jofe schrieb:Angenommen, du müsstest Dich entscheiden ...

... Entweder Gott oder Familie ...

Für wen würdest DU Dich letztenendes entscheiden??
... meinerseits an @Elli84 !

Hat sich übrigens (wie bereits erwähnt) als Missverständnis der Auffassungen rausgestellt, und Wir haben doch eine übereinstehende Meinung zum Thema medizin und Glaube!

Gegen den Glauben an sich und das Beten zum wohle eines Kranken (z.B eigenes Kind) habe Ich mich in keinsterweise negativ geäussert, wenn denn auch medizinische Hilfe eingebracht wird!
Fabiano schrieb:Wieso sollte ich mich wenn ich FÜR mein Kind das beste will und ärztliche/medizinische Hilfe in Anspruch nehme dann automatisch GEGEN Gott sein? Nur weil ein gewisser @Jofe das behauptet?
Hat ...
Fabiano schrieb:ein gewisser @Jofe
... auch so nie behauptet!

Aber siehe Erklärung oben!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:39
@Elli84
wir toleriert euch ;) mit aktzeptans schaut es sicher anders aus. ^^ und jtzt vertragt euch wieder ^^


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:39
herzbetont@ hier is keine beleidigungs runte wollte es nur gesagt haben ich möchte hier nicht abschweifen


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:40
Gut, dann war es eben ein Missverständnis. :D

@Jofe


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:41
@interrobang
ich akzeptiere jedenmenschen so wie er ist und wie er glaubt oder nicht glaubt. aber dann erwarte ich das von anderen auch, solange das nicht der fall ist wird es nie frieden geben, egal wo....

@Fabiano
jofe hat da recht, wir haben da aneinander vorbei geredet


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:42
@herzbetont
Du spuckst hier auf niemanden, damit das mal klar ist! Wenn du hier nicht zu einer Diskussion beitragen willst, dann geh in UH oder such dir nen anderen Thread!

Nochmal so n Spruch und die Konsequenz ist dir!


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:45
Elli84 schrieb:das tut mir sehr, sehr leid für dich. für anderes fehlen mir echt die worte...nur eines noch: toleranz ist was anderes und die wird doch von euch atheisten immer so groß an die wand gemalt...
Ich tolleriere keine perversen und kranken Gottesvorstellungen.
denkerlein schrieb:herzbetont@ hier is keine beleidigungs runte wollte es nur gesagt haben ich möchte hier nicht abschweifen
Ja, ich beleidige niemanden. Ich stelle nur fest.

denkerlein
@Elli84
der_wicht schrieb:Du spuckst hier auf niemanden, damit das mal klar ist!
Ich spucke ganz klar und unmissverständlich, 48 Stunden am Tag auf den Sündenfall. Und das aus gutem Grund.

Du kannst ja gerne den Sündenfall fragen, ob er sich bei der Verwaltung schon beschwert hat. :)

@der_wicht


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:48
Und was hat dein Spuckreiz nun mit dem Thema zutun?

Vielleicht solltest DU mal zum Arzt gehen anstatt mit deiner Spukneurose hier anderen permanent auf den Keks zu gehen :D

@herzbetont


melden
Anzeige

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 12:49
@herzbetont
wenn das deine meinung ist, okay, aber ich finde man kann sowas auch ohne derart agressive und intolerante art darlegen. ich denke, wer nicht in der lage ist zu diskutieren, ohne andere zu beleidigen ist hier fehl am platz, tut mir leid. und für mich ist das schon beleidigend.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünde161 Beiträge
Anzeigen ausblenden