weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott vor Kind und Partner

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Familie
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:24
Elli84 schrieb:es stört mich in keinster weise dass du das nicht glaubst. mich hat die agressive art gestört, sonst nichts. denn icjh bin auch ein realer mensch der hier an seinem pc hockt
Naja, mich hatte dein Erklärmodell, dass Krankheiten gottgewollte Sündenstrafen sind, schon ein wenig verwundert.

Als wären diese albernen Theorien schon 2000 Jahre alt. ;)
@Elli84


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:24
@der_wicht
wobei allerdings auch wieder abzuwägen ist,
wie weit hier die "härte des gesetzes" anzuwenden ist.
der staat, der diese gesetze erlässt
übergeht dazu natürlich einige grundsätze individueller lebensgestaltung.
die oberhoheit über das eigene kind zu entziehen
mag wohl hehren zielen dienen,
im einzelfall sollten aber zumindest die argumente der "abweichler" gehört
und auch entsprechend gewertet werden

buddel


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:24
@Elli84
Ich kenne die Passage der Bibel nicht, die verbietet einen Arzt in Anspruch zu nehmen, wäre aber dankbar dafür, wenn ich diese Stelle aufgezeigt bekomme :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:25
Wenn gewisse Menschen die Gesundheit ihres Kindes in Gottes Hände legen, ist das erst mal deren Sache. Problematisch wird es dann, wenn sie die Gesundheit ihres Kindes alleine und ausschließlich in Gottes Hände legen und jede menschliche, ärztlich/medizinische Hilfe abschlagen oder verweigern oder verhindern oder unterlassen.

Und diese Menschen müssen dann eben ggf. auch mit entsprechenden rechtlichen Konsequenzen leben. Wenn sie es schon mit ihrem eigenen Gewissen vor sich selbst, vor ihrem Kind und vor Gott verantworten können, dann sollten sie es auch vor dem Gesetz können.

Wenn jemand etwas bestimmtes für Richtig hält, kann man ihn nicht dazu zwingen gegen seine eigene Gewissensentscheidung handeln zu müssen. Ausser es gibt Gesetze. Wird so jemand dann aufgrund seiner Glaubensüberzeugung genötigt gegen solche Gesetze zu verstoßen, muss er auch mit entsprechenden Konsequenten rechnen. Fügt er sich in die Gesetze, kann man ihm gar nichts.

Solange es die eigene Gesundheit geht, sollte das jeder für sich selbst entscheiden. Schwierig ist das nur bei Kranken die aufgrund ihrer Erkrankung ihren Willen selbst nicht mehr äussern können, bei Komapatienten, Unfallopfern bei Bewusstlosigkeit und eben auch bei Kindern.

Wenn aber der mutmaßliche Wille des Kindes selbst so wie bei den sogenannten Patientenvefügungen irgendwo schriftlich festgehalten ist, dann hat auch ein Arzt diese zu respektieren. Zumindest sollte ein medizinischer Eingriff dann nicht gegen den Willen des Kindes oder des Erziehungsberechtigten erfolgen. Ausser in dringenden Notfällen. Und ist das nicht erwünscht, hat der Erziehungsberechtigte, sprich die Eltern dann eben auch die rechtliche Konsequenz zu tragen, sofern einem Kind dadurch ein Schaden entsteht, welcher durch medizinische Intervention ansonsten nicht aufgetreten wäre. Allerdings sollten dann auch die Ärzte, wenn gerade durch eine medizinische Intervention ein Schaden auftritt, genauso zur Verantwortung gezogen werden.

Und Grundsätzlich ist es jedem seine Sache ob er zu Gott betet oder nicht. Es gibt schließlich auch Ärzte die an einen Gott glauben. Deswegen legen diese ja auch nicht ihre Hände in den Schoß und sagen: Na dann mach mal Gott... :D


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:25
der_wicht schrieb:Wenn Gott der Ursprung aller Krankheiten wäre, dann würde es auch keine Mediziner geben, die seine Bestrafung erlassen!
Wieso??

Sind doch (zumindest) Halb-Götter in weiss!

Und da kann doch ein bisschen Vergebung Hier und Da gut möglich sein! ;)

Ich mein so unter "Halb-Brüdern/Schwestern/Vettern etc. pp.!



Aber wieder mal ernst:
der_wicht schrieb:Ich weiß auch nicht, was Menschen dazu antreibt ihren Kinder Hilfe zu verweigern, aber ich bleibe bei meiner Meinung, trägt das Kind jedweden Schaden allein aus dieser Begenheit davon, so müssen die Eltern zu voller Härte des Gesetzes zur Verantwortung gezogen werden, denn auch das Gesetz ist der Wille Gottes, oder nicht
Stimme da mit Dir voll und ganz überien, und Ich denke mal, das selbst @Elli84 und @Fabiano dem zustimmen werden!!


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:26
@buddel
Dafür ist ja dann das Gericht da, um über die schwere, bzw. Minderschwere Art des Falls zu entscheiden :)


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:27
@der_wicht
das habe ich doch garnicht gesagt???? ich habe nur gesagt dass dort steht dass der sündenfall der anfang war.
leute ich hab nicht ein einziges mal behauptet dass ICH das so sehe, ich dachte aber es geht hier um eine religiöse, offensichtklich nicht normal denkende, frau. daher schrieb ich das...jetzt komm ich mir langsam vor als wär ich vogelfrei^^@herzbetont
wie gesagt, es ist etwas das in der bibel steht, mehr hab ich nie gesagt


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:27
@Jofe
Halbgötter in weiß? Hat Gott sie dazu erhoben, oder war's Benedikt, als sein Handelsvertreter :D


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:28
@Jofe
ja, du hast recht, da stimme ich dem @der_wicht
zu


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:32
@Elli84
Elli84 schrieb:jetzt komm ich mir langsam vor als wär ich vogelfrei^^
Denke mal, das einige das gleiche Problem wie Ich (es Anfangs hatte) haben!

Sie verstehen Dich und deine Äusserungen einfach nur Falsch bzw. man redet/diskutiert aneinander vorbei! ;)


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:33
@Jofe
ist mir klar...aber ich weiß echt nicht, wie ich es jetzt noch erklären soll...hab alles versucht, um das verständlich zu machen


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:36
Also ich verstehe deine Haltung durchaus. Und wie du siehst ja auch einige andere. Und wer jetzt immer noch absichtlich etwas anderes verstehen will, dem ist sowieso nicht zu helfen. Ich denke, solche wollen dich oder mich oder andere auch gar nicht verstehen, denen geht es eh nur ums herum stänkern und um bewusste Provokation.

@Elli84


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:36
@Elli84
Es geht mir nicht darum dir etwas zu unterstellen, aber hier wird die Bibel als Maßstab für solch denkende Menschen aufgeführt. Die Bibel stammt nicht von Gott, sondern aus der Feder eines Menschen, in einer Zeit in der Menschen eine Ordnung und Regeln brauchten.

Daher ist die Aussage, dass Krankheiten Teil der Sünde sind nur ein menschlicher Erklärungsversuch für etwas damals unerklärbares. Man wusste nicht wieso und warum Menschen an Krankheiten sterben und somit hat man höhere Wesen damit asoziiert.

Was für mich eigentlich ein Beweis dafür ist, dass die Bibel nicht Gottes Wort ist und für unsere Zeit eine Generalüberholung dringend notwendig hat, damit solches Denken aus den Köpfen der Menschheit getilgt wird, Krankheiten wären Strafen, denn das ist unmenschlich!


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:36
und überhaupt...was ist so schlimm daran eine andere meinung zu vertreten...? ist ja wie in der schule..hat einer nike schuhe wenn adidas gerade inist wird der fertig gemacht, muss denn sowas sein? ich habjedenfalls versucht zu erklären, was ich gemeint habe. wer mich jetzt immer noch nicht verstehen will, der mag dann denken was er will, mir ist das jetzt piepegal..


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:38
@Fabiano
Ich stänkere und provoziere nicht! Das es in einer Diskussion auch mal hitzig zugehen kann, solltest du doch mehr als genug kennen!

Immerhin geht es um Sichtweisen und Meinungen. Ich bin auch nicht glücklich über solche Spuckgeschichten!


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:39
Elli84 schrieb:ist mir klar...aber ich weiß echt nicht, wie ich es jetzt noch erklären soll...hab alles versucht, um das verständlich zu machen
Mich wundert es nur, dass du die Bibel herangezogen hast, um mir den Ursprung der Krankheiten beizubringen. Und warum ausgerechnet die Bibel??????

Warum tust sowas, wenn du da selber nicht daran glaubst? Wolltest mich damit absichtlich täuschen?

So einfach kommst du mir nicht davon.

@Elli84


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:40
Hab ich DICH angesprochen? Du weißt sehr gut, wen ich damit gemeint hatte... und siehe da ist er auch schon :D ^^


@der_wicht


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:40
@der_wicht
hmm..aber das ist eben nur deine persönliche meinung. zudem denke ich, dass menschenimmer regeln und ordnung brauchen, anarchie ist doch keine lösung, oder verstehich dich da jetzt falsch?
ich glaube eben an gott und für mich ist die bibel mehr als nur ein buch. das ist meine art zu leben und ich verlange dochvon niemandem es mir gleich zu tun, daher versteh ich das ganze problem nicht. und das mit dem sündenfall, damit meinte ich nicht den irrglaiben der damaligen zeit, der leider noch heute kursiert, dass krankheiten eine strafe sind, neeeee...ich meinte dass durch den fall von adam und eva die krankheiten in die welt kamen, so steht es da. ob ich das auch so sehe ist ein ganz anderes thema. und ich hab das nur angesprochen, weil irgendwer meinte dass "mein " gott die krankheiten ja erschaffen hätte.


melden

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:41
@herzbetont
Warum dich? Hast du gelesen, dass es hier um Glauben geht? Da ist die Bibel leider Bestandteil von, also kann die Bibel auch als Quelle herangezogen werden!


melden
Anzeige

Gott vor Kind und Partner

14.11.2010 um 13:42
@herzbetont
warum die bibel? weil es um eine frau ging die deshalb gebetet hast statt ihr kind zum arzt zu bringen und weil dann jemand meinte, dass "mein" gott das alles ja verursacht hätte und es ganz toll fände^^


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden