Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

650 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Reinkarnation, Buddhismus, Hinduismus, Buddha, Inkarnation, Taoismus
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 21:49
Hallo @The_Sorcerer

Da es eh darum geht, im Jetzt zu leben, rückt die Frage der Reinkarnation in den Hintergrund.

Wenn du wahrheitssuchend bist, hast du vielleicht Lust, Jed McKenna zu lesen.

Liebe Grüsse

Shade


Hallo @DeArziel

Du kennst mich nicht, doch urteilst hier im Grossen.
Was weisst du von meinen Erinnerungen oder meinen Erlebnissen? Nichts.
Versuch's mal mit Bescheidenheit.

Gruss

Shade


melden
Anzeige
DeArziel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 21:51
@The_Shade zwische Erinnerungs fetzen und Erinnerungen im ganzen ist ein Himmel weiter unterschied. Übrigens ich Urteile nicht ich stelle nur fest mehr nicht .


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 21:53
Hallo @DeArziel

Ach Gottchen, du kannst nichts feststellen, was du nicht weisst.

Aber es ist toll, dass du da bist, es zeigt mir zu 100%, dass ich gute Entscheidungen getroffen habe.

Hiermit klinke ich mich aus der Dis-kussion mit dir aus. Ich möchte konstruktive Gespräche.

Lächelnde Grüsse

Shade


melden
DeArziel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 21:57
@The_Shade Deine Persönlichkeitsstruktur ist unstabil du fühlst dich leicht angegriffen. Und meidest Unangenehmen austausch , genau das sagt mir wie du bist und was du weißt
LG und bye ^^ Siehe sowas nie als Angriff sondern als Hilfe ;) Auch ich wurde eines bessern oft belehrt das meiste durch das Leben selbst. Deswegen nimmst nicht so ernst das Leben du kommst sowieso nicht lebend raus :D


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 21:59
Gut, mein Ego ist kurz gefordert

Das ist dein Bild von mir, nichts anderes. Es ist kein Gespräch, weil du darauf wartest, dass ich dir recht gebe und keine andere Meinung zulässt.

Und nun hier, da hast du dein Schippchen zurück


melden
DeArziel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 22:04
@The_Shade Ich erwarte nichts von dir auser ein Beispiel aus deiner Erfahrung die du laut eigner Aussage hast. Menschen die ein Weltbild verteitigen das nur auf glauben konzepiert ist reagieren so wie du . Nur das habe ich festgestellt und selbst verständlich ist es ein Bild das ich von dir habe wie kann es den sonst anderes sein ;)

An diesem Punkt beende ich das dann hier , weil von dir nur noch unterstellungen kommen : Und dein Desillusiniertes Ego einen Kampf projeziert auf mich . Deshalb du hast recht was auch immer :) Genug off topic


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 22:13
Danke und das ist ehrlich gemeint!
DeArziel schrieb: verständlich ist es ein Bild das ich von dir habe wie kann es den sonst anderes sein
Mir hast du gerade erklärt, warum ich Magritte so mag: Ceci n'est pas une pipe.

Erfreute Grüsse


Shade


melden
DeArziel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 22:17
@The_Sorcerer jedenfalls um aufs Thema zurück zukommen . Hast du selber Erinnerungen oder nur fetzen ? Oder was genau bewegte dich zur dieser Frage ^^ LG


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 22:48
@DeArziel

Ja, ich hab auch Erinnerungen und Fetzen aber kann dazu nichts sagen. ^^

Will das Nirwana erreichen, wie schaffe ich das ?


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

06.04.2011 um 22:55
Hallo @The_Sorcerer
The_Sorcerer schrieb:Will das Nirwana erreichen, wie schaffe ich das ?
Ich kann wieder nur auf Jed McKenna und UG Krishnamurti (nicht Jiddu) verweisen.
Es gibt die Theorie, dass das Nirwana nicht mit Willen zu erreichen ist, weil der Wille vom Ego kommt.

Liebe Grüsse

Shade


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 02:49
Möglicherweise gibt es keine Re-inkarnation, zu einer anderen Zeit wiedegeboren zu werden. Da wir möglicherweise unsterblich sind.
Denn die Zeit in diesem Raum existiert nur auf Grund des Ego's. Welches sich diese "Welt" erschaffen hat.
Stirbt das Ego, stirbt die Welt. Für jeden ganz persönlich und individuell löst sich die MAterie/Welt auf als ob sie niemals war.

Wenn die Zeit und der Raum nur im Leben existieren, und eigentlcih dafür geschaffen sind, und voneinander abhängig sind, ist es schwer vorzustellen, dass man zu "einer anderen Zeit" wieder inkarniert, da es keine "andere Zeit" gibt.

Das Ego ist das Ich. Das Ich muss sterben, das Selbst ist unsterblich. Das Ich ist begrenzt durch die Inkarnation in einem Körper, das Selbst ist unbegrenzt und unendlich, da es nicht an den Körper und das Ego gebunden ist. Durch das Selbst (Bewusst-Sein) werden der Körper und das Ego erst erschaffen.

Das Ego ist an die zeit gebunden und an den Raum, das Selbst ist frei. Von Zeit und Raum. Und deshalb unsterblich. Das sterbliche Ego ist es, was das Weltbild und das Selbstbild entwirft. Und dann auch verteidigt im Laufe seines Daseins. Das Ego ist es was sich freut und was trauert und den Körper bewacht.

Die Erinnerung an frühere Inkarnationen stammen, denke ich, aus dem "Pool" der Earth-Chroniken, denn jedes Wesen ist mit den anderen verbunden. Jedes Wesen ist gewissermaßen auch alle anderen Wesen, da nur die Oberfläche bewirkt, dass eine scheinbare Grenze zu anderen Wesen entsteht. Jeder Mensch kann alle Wesen in sich erfahren, da jeder Mensch alle Wesen in sich hat.
Es ist unser Bewusstsein, welches sich in Dinosaurieren und in glitschigen Schleimtieren und Einzellern 'befindet', und sich in jener Weise manifestiert. Zeitlos und raumlos in einer perfekten Illusion eines Lebens.
So stellt ES sich dar, in dem Willen und in der Liebe, in dem Bestreben, sich selbst zu erkennen. Als das was es ist. Was ist ES? Warum will es sich erkennen? Um zu wissen was es ist? Um im Menschen genau das zu fragen, was bin ich? Woher komme ich und gehe ich? Die Geschichten des MAcrokosmos sind die Geschichten des Menschen, des microkosmos, und Gott ist nicht da draussen, sondern im tiefsten Zentrum des Inneren im Menschen.
Wir gehen alle in die Unendliche Dunkelheit der urmutter zurück. in ihre pure Liebe und in ihren inversen "Raum" der fokussierten Energie unendlich und unbegrenzt und absolut frei.
The_Sorcerer schrieb:Will das Nirwana erreichen, wie schaffe ich das ?
Du bist im Nirwana, du braucht es bloss zu "sehen". Wenn du es nicht erkennen kannst, dann ist es das Ego, welches es dich nicht sehen lassen will. denn das Ego will nur die realen fakten welche es selbst erschaffen hat, erkennen.
Und natürlich ist es mein Ego, was das jetzt geschrieben hat, denn das Selbst ist schweigsam und es benötigt keine Worte.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 03:02
@snafu

Was ist das Selbst eigentlich ? ^^ Und was ist das Ego genau ?


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 03:29
hi @The_Sorcerer
Habe ich ja schon beschrieben, was das Ego ist.
Das Ego ist, was das Selbst übertönt.

Ego entsteht in den ersten JAhren eines Menschen, indem er erkennt, dass 'Ich' getrennt von 'Nicht-ich' ist.
Ego ist der Hüter des Körpers, und überwacht das Wohlbefinden desselben. Ego freut sich und trauert. Ego erschafft das Bild der Welt und das Selbstbild welches man von sich hat. Was oft differiert von dem bild das andere von einem haben. Ego ist der Schutz des Körpers und damit des Lebens. Ego lässt den Körper nicht verhungern und keine langeweile aufkommen... ^^
Das 'normale' Leben wird also sehr vom Ego dominiert.

Das Selbst ist jenes , was vom Ego frei ist, was schwer zu erkennen ist, da es vom Ego überdeckt /überstrahlt wird.
Dieses wahre Selbst ist sehr viel schwerer zu beschreiben als das Ego, da wir ja alles durch den Filter des Ego's sehen. Es ist egolos und frei von dualem Denken und Be-Urteilung. Es ist das wahre Wesen des Menschen, frei von Bestreben frei von Wünschen und frei von Zeit und raum. Es ist der Gott im Menschen. Doch ist das Bewusst-Sein in einem Körper, ist das Ego vorherrschend, da es der Hüter des Körpers ist, und ständig darauf bedacht ist, dem Körper und seinen Wünschen gerecht zu werden.
Deshalb ist es das Ego, welches die größte Angst vor dem Tod hat, da es wirklcih sterben muss. Und der körper. Das Selbst ist unsterblich ewig zeitlos und im Schweigen. deshalb bemerkt man es vllt auch erst, wenn das Ego mal ruhig ist.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 11:11
@The_Sorcerer
The_Sorcerer schrieb:Hallo, ich hab grade in nem buddhistischen Buch gelesen, dass man nichtmal seine Persönlichkeit mit ins nächste Leben mitnimmt, da das ich, Ego, eine Illusion ist, es gibt kein Ich. Alle Ich-Gedanken sind vergänglich und ständig im Fluss. Unsere Persönlichkeit ist immer im Fluss.
Das sehe ich ganz genauso.

Das Ego ist etwas, dass sich von der Geburt eines Menschen an entwickelt, und im ständigem Wandel ist. Stirbt der Mensch, so stirbt auch das Ego mit. Aber die Erinnerungen bleiben dennoch erhalten. Wie du bereits sagtest, das Ego existiert nicht, es ist eine Illusion. Im Grunde genommen ist alles eine Illusion, bis auf das pure Selbst, dass im Grunde genommen das Nichts ist.
Die gesamte Schöpfung entsteht innerhalb diesen eines immer gegenwärtigen Selbsts. Alles sind wie Träume oder Illusionen, die innerhalb dieser einen Essenz auftauchen und verschwinden.
The_Sorcerer schrieb:Wir nehmen weder Geld mit, noch unsere Besitztümer mit in die nächste Inkarnation. Nichtmal unsere Persönlichkeit, wir werden niemals die selben Menschen werden.
Das sehe ich auch so. Geld, Besitztümer, Persönlichkeit etc. sind alles vergängliche Dinge, die für uns nur in dieser Dimension von Relevanz sind. Dass das Leben illusorisch ist sieht man bereits daran, dass alles im ständigem Wandel ist, und nichts in dieser Welt wirklich beständig ist. Das einzig absolute ist das reine Bewusstsein, das sich nie verändert.
The_Sorcerer schrieb:Also was nehmen wir mit bei den unzähligen Reinkarnationen ?
Es gibt keine Reinkarnation, da es kein "Ding" gibt, das wieder inkarniert! Jeder Fokus ist ein neuer, einmaliger Ausdruck. Er ist kein benutztes Teil!

Ich denke, wir nehmen alles als Erinnerung mit. Also man nimmt jedes Detail seiner Erfahrungen als Erinnerungen mit.
The_Sorcerer schrieb:Fangen wir immer wieder bei Null an oder passiert etwas mit unserer Seele ?
Ich denke, dass die Existenz ein ewiger Kreislauf auf Expansion und Kontraktion ist. Alles kommt aus dem Nichts und kehrt ins Nichts zurück, und das ganze geht wieder von vorne los, bloß bei jedem Lauf passieren völlig andere Dinge.
The_Sorcerer schrieb:Was ist die Seele wenn es nicht die Persönlichkeit ist ? Was ist das wahre Selbst ? Das kann ich mir einfach gar nicht vorstellen. ^^
Die Antworten auf diese Fragen sind ganz einfach. Die Seele ist reines Bewusstsein, du bist deine Seele. Aber das ist auch wieder nicht ganz korrekt. Innerhalb der "Getrenntheit" bist du eine Seele, aber in Wirklichkeit bist du noch viel mehr als deine Seele. Du bist alles, du bist das Sein ansich, dass sich als Seele erfährt, und diese Seele erfährt sich widerum als Mensch. Im Grunde genommen ist alles ein Bewusstsein, dass sich selbst erfährt. Derzeit erfährt sich die Existenz, bzW. das Bewusstsein individuell. Alles kehrt irgendwann nach vielen Erfahrungen wieder ins Nichts zurück. Das Nichts kann man sich als "kollektiven Schlaf" vorstellen. Das Nichts ist ein Zustand, der nur gefühlt wird. Da ist nur ein nacktes Empfinden von Existenz, und unendliche Glückseeligkeit, da es dort kein erfahren im dualem Sinne und somit gibt es auch kein Leid.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 11:14
@all
@The_Sorcerer
Da alles Eins ist stellt sich auch die Frage, ob ein einzelner überhaupt den Zustand des Nichts erreichen kann?

Wenn alles Eins ist werden alle diesen Zustand gleichzeitig irgendwann erreichen(?) :D

Fragen über Fragen


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 11:19
@all
Niemand von uns kann sich ja an das davor erinnern. Deswegen wird es nach jeder Geburt so sein, dass es sich so anfühlt, als sei man dieser Körper. Für manche wird es sich auch immer so anfühlen, als sei das Leben, dass man derzeit führt, das erste Leben.

Wir vergessen nichts, aber dass wir uns an frühere Leben bzW. an unsere nichtphysische Existenz nicht erinnern können hat auch seinen Grund. Jedes Leben soll sich ja real anfühlen. Außerdem würden wir ja verrückt werden, wenn wir tausende Gefühle, Erinnerungen Gedanken etc. aus anderen Leben wahrnehmen würden. Es würde unser gesamtens emotionales System stören. Da Gedanken, Gefühle und Erinnerungen aus früheren Leben für das jetzige Leben überhaupt nicht von Relevanz sind.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 11:24
@canpornpoppy
canpornpoppy schrieb:ist arg definitionsabhängig.. wir könnten das gleiche drunter verstehen, es aber anders nennen

ich fragte deshalb, weil man im zusammenhang mit 'früheren leben' oder zukünftigen reinkarnationen oftmals hört das man irgendeine person hier auf der erde war.. irgendwelche orte hier auf der erde aus früheren leben kennt oder mal irgendnen tier hier auf der erde war etc

und da stellt sich mir natürlich die frage warum sollte es im falle des falles auf die erde beschränkt sein wo man doch überall und irgendwo 'landen' könnte
Es ist keineswegs auf die Erde beschränkt. Wir alle haben in unzähligen Sternensystemen gelebt, bloß können wir uns nicht daran erinnern. Es gibt aber Möglichkeiten Zugriff darauf zu bekommen. Das Schlüsselwort hierfür ist "Unterbewusstsein".

Wir müssen lediglich Zugriff auf unser Unterbewusstsein erlangen, und somit haben wir auch Zugriff auf die Erinnerungen aller unserer Leben. Es ist wie ein Speicher, in dem alle Erfahrungen gespeichert sind.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 11:31
Wir nehmen uns Selbst mit, wir sind ja schließlich unser Selbst. Das was übrigbleibt, wenn man Persönlichkeit, Meinungen, Ego, Erfahrungen und Erinnerungen, Einstellungen und Körper wegnimmt.


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 17:24
Hallo @snafu

Was du schreibst, kann ich auch so unterschreiben.
Danke

Gruss

Shade


melden
Anzeige
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

07.04.2011 um 20:16
@snafu
Möglicherweise gibt es keine Re-inkarnation, zu einer anderen Zeit wiedegeboren zu werden. Da wir möglicherweise unsterblich sind.
Denn die Zeit in diesem Raum existiert nur auf Grund des Ego's. Welches sich diese "Welt" erschaffen hat.
Stirbt das Ego, stirbt die Welt. Für jeden ganz persönlich und individuell löst sich die MAterie/Welt auf als ob sie niemals war.

Wenn die Zeit und der Raum nur im Leben existieren, und eigentlcih dafür geschaffen sind, und voneinander abhängig sind, ist es schwer vorzustellen, dass man zu "einer anderen Zeit" wieder inkarniert, da es keine "andere Zeit" gibt.

Das Ego ist das Ich. Das Ich muss sterben, das Selbst ist unsterblich. Das Ich ist begrenzt durch die Inkarnation in einem Körper, das Selbst ist unbegrenzt und unendlich, da es nicht an den Körper und das Ego gebunden ist. Durch das Selbst (Bewusst-Sein) werden der Körper und das Ego erst erschaffen.

Das Ego ist an die zeit gebunden und an den Raum, das Selbst ist frei. Von Zeit und Raum. Und deshalb unsterblich. Das sterbliche Ego ist es, was das Weltbild und das Selbstbild entwirft. Und dann auch verteidigt im Laufe seines Daseins. Das Ego ist es was sich freut und was trauert und den Körper bewacht.

Die Erinnerung an frühere Inkarnationen stammen, denke ich, aus dem "Pool" der Earth-Chroniken, denn jedes Wesen ist mit den anderen verbunden. Jedes Wesen ist gewissermaßen auch alle anderen Wesen, da nur die Oberfläche bewirkt, dass eine scheinbare Grenze zu anderen Wesen entsteht. Jeder Mensch kann alle Wesen in sich erfahren, da jeder Mensch alle Wesen in sich hat.
Es ist unser Bewusstsein, welches sich in Dinosaurieren und in glitschigen Schleimtieren und Einzellern 'befindet', und sich in jener Weise manifestiert. Zeitlos und raumlos in einer perfekten Illusion eines Lebens.
So stellt ES sich dar, in dem Willen und in der Liebe, in dem Bestreben, sich selbst zu erkennen. Als das was es ist. Was ist ES? Warum will es sich erkennen? Um zu wissen was es ist? Um im Menschen genau das zu fragen, was bin ich? Woher komme ich und gehe ich? Die Geschichten des MAcrokosmos sind die Geschichten des Menschen, des microkosmos, und Gott ist nicht da draussen, sondern im tiefsten Zentrum des Inneren im Menschen.
Wir gehen alle in die Unendliche Dunkelheit der urmutter zurück. in ihre pure Liebe und in ihren inversen "Raum" der fokussierten Energie unendlich und unbegrenzt und absolut frei.

The_Sorcerer schrieb:

Will das Nirwana erreichen, wie schaffe ich das ?


Du bist im Nirwana, du braucht es bloss zu "sehen". Wenn du es nicht erkennen kannst, dann ist es das Ego, welches es dich nicht sehen lassen will. denn das Ego will nur die realen fakten welche es selbst erschaffen hat, erkennen.
Und natürlich ist es mein Ego, was das jetzt geschrieben hat, denn das Selbst ist schweigsam und es benötigt keine Worte.
All diese nicht belegbaren Behauptungen sind eine reine Erfindung deines Egos.

Dahinter steckt ein primitiver von Genen und Sexualhormonen gesteuerter unbewusster Mechanismus der Evolution.


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt