Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

650 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Reinkarnation, Buddhismus, Buddha, Hinduismus, Inkarnation, Taoismus

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

08.06.2011 um 19:28
@evadarnes

Diie ist gut xD

------------------------------

So nun zur Frage :
Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?
Vorweg hab ich mir den ganzen Thread nicht durchgelesen ich poste hier mal meine Meinung;

Ich denke, dass unser ganzes Leben als Information in unserem Bewusstsein gespeichert wird, deshalb ändern wir auch etwas 2012 denn so kann das nicht weiter gehen ;-).

Aber ob wir dann bestimmte Daten wieder mit ins nächste Leben nehmen ist zweifelhaft, denn ich persönlich erinnere mich , jedenfalls bewusst, an garnix aus meinem früheren Leb
en geschweige denn an die Existent im "All-sein" ..weswegen wir ja auch seid Uhrzeiten über das Leben philosophieren, obwohl zu Zeiten des Schamanismus alles andere als Verwirrung geherrscht hat glaube ich.
Evtl beeinfluss , wie hier jmd angesprochen hat, unsere Taten hier die Qualität des nächsten Lebens, obwohl auch das zweifelhaft ist denn die meisten können nicht wirklich was für ihre taten sie sind Opfer ihrer Umwelt, und wir werden nachdem Tot weder bestraft noch belohnt für unsere Taten, denn wir machen gerade einfach die Erfahrung der vorhandenen Information, und erzeugen neue Information.
Meine Meinung :P


melden
Anzeige
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

10.06.2011 um 17:30
Hallo @nocredit,
nocredit schrieb am 06.06.2011:Wenn man die Menschen mit Religion dazu erzieht, jenen Dingen gegenüber skeptisch zu sein, die real und logisch sind, wird man eine Menschheit ernten, die irrationalen Dingen gegenüber unskeptisch ist und immer eine höhere Ausrede finden wird, die Fehler nur bei anderen zu suchen.
Du verwechselst die eine Religion mit einer anderen bzw. wirfst alle Religionen in einen Topf.
Denn nicht die Religion ansich ist falsch, sondern immer die geistigen Führer die sagen: "Du mußt glauben"!
Im jüdischen Glauben ist jeder Ungläubig, der die höheren Werte und Ebenen der geistigen Welten erreicht hat, denn er ersetzte seinen Glauben durch Wissen.

Insofern muß deine Argumentation bei mir ins Leere führen, da sie meine Welt des Wissens nicht tangieren können, denn diese meine Welt wurde aus der Skeptsis geboren!
GOTT will keine Lämmer die dummen Menschen nachlaufen, die sich als Hirten ausgeben, obwohl sie nicht berufen wurden von IHM!

Liebe Grüße


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

10.06.2011 um 17:42
Hallo @Psylosoph,
Aber ob wir dann bestimmte Daten wieder mit ins nächste Leben nehmen ist zweifelhaft, denn ich persönlich erinnere mich , jedenfalls bewusst, an garnix aus meinem früheren Leben geschweige denn an die Existent im "All-sein" ..weswegen wir ja auch seid Urzeiten über das Leben philosophieren, obwohl zu Zeiten des Schamanismus alles andere als Verwirrung geherrscht hat glaube ich.
nun da glaubst Du eben falsch, denn der Schamanismus brachte erst die Verwirrung über das Höhere.
Wer die Bibel sehenden Auges ohne Voreingenommenheit lesen kann, der kommt von selbst auf die Widersprüchlichkeit des Menschen, der aus dem freien Willen entstehen muß, weil der Mensch nur egoistisch sein kann aus seiner Bereitschaft, empfangen zu wollen.

Aber was Empfangen, wenn die geistigen Führer selbst die Lehre nicht mehr wissen? Sondern nach Gutdünken und Meinen eine Philosophie lehren, die ohne Inhalt ist.

Wer vom vorherigen Leben nichts mehr weiß, der ist entweder eine Neuseele oder aber, er verwirft ständig seine Chancen der Reinkarnation, indem er das Gute nicht tun will und statt dessen menschlichen Lehren nacheifert.

Ich für meinen Teil weiß von meinen früheren Leben und für dieses Leben weiß ich auch meinen natürlichen "Todestag" an dem ich in die höhere Ebene rüber wechsle.

Liebe Grüße


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

10.06.2011 um 19:08
Schamanen galten stehts als Verbindung zwischen dieser Realität und der "Anderswelt" ,dem Nirvana oder wie es auch immer genannt wird. Der Schamanismus brachte garkeine Verwirrung, sondern Gleichgewicht.

Hab ich das richtig verstanden, du sagst die Bibel habe recht? und ist die Antwort?
freily schrieb:GOTT will keine Lämmer die dummen Menschen nachlaufen, die sich als Hirten ausgeben, obwohl sie nicht berufen wurden von IHM!
Du denkst Gott sei eine Person? Ein Mann noch dazu? Du denkst gott ist ein Ding? ein etwas , eine Form??

Ich will keinen Glaubenskrieg anzetteln da es sinnlos ist weil niemand sich belehren lässt, ich jedenfalls warscheinlich nicht von dir, aber da liegst du falsch, sehr falsch sogar. Meine erste "Gotteserscheinung" war zb. weiblich, aber ich wusste das es nicht "Gott" ist, sondern ich selbst unser aller selbst unser aller Bewusstsein, aber auch nur ein Aspekt der sich innerhalb innerhalb der "Grenzen" meines Verstandes "manifestiert" .

Gott ist kein Ding, hat keine Form, ist kein Mensch und erstrecht kein Mann.

Gott hat auch die zahllosen anderen Lebensformen in diesem Universum erschaffen und alle anderen Existenz Formen die wir uns als Mnschen nicht mal annähern vorstellen können.


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

15.06.2011 um 20:26
Hallo @Psylosoph,
Psylosoph schrieb am 10.06.2011:Gott ist kein Ding, hat keine Form, ist kein Mensch und erstrecht kein Mann.
Richtig, ich habe ja auch nichts anderes behauptet, als genau dies!
Du hast meine christlich fundierte Argumentation völlig falsch verstanden, denn die Christen argumentieren mit dem Personenkult bis hin zur Trinität, die nirgends beschrieben wird, außer in deren Katechismus.
Der Apostelkult steht in diesem schrägen Zusammenhang ebenso zur Diskussion, denn im Jenseits zählt einzig und allein dein eigenes ICH und welche Barmherzigkeit man in dieser Welt geübt hat, also kurz gesagt, meine Einstellung zu den Problemen dieser Welt.
Erst dann wird entschieden, welche Form der Reinkarnation einem gegeben wird.

Alles palleti?


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

15.06.2011 um 20:38
@Psylosoph
Warum ringt einem der Schamanismus Respekt und immer offene Diskussionspartner ab? Weil er kein Dogma darstellt und nie missionarisch auftritt.


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

18.06.2011 um 15:14
Hallo @occitania,
occitania schrieb:Warum ringt einem der Schamanismus Respekt und immer offene Diskussionspartner ab? Weil er kein Dogma darstellt und nie missionarisch auftritt.
hast Du je einen jüdisch Gläubigen missionieren sehen?

Ich nicht! Aber Fragen beantworten ist nicht missionieren, oder?

Liebe Grüße


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

19.06.2011 um 12:18
Ich glaube nicht, dass man etwas mitnimmt. Ich denke, mit dem Tod stirbt das Ego + die Matrix, die man selbst erschaffen hat. Matrix ist hier nicht zu verwechseln mit der Matrix aus dem Film "Matrix". Mit "Matrix" meine ich die eigene individuelle Welt, also alles, was man sich selbst erschafft. Natürlich geht nichts verloren, und man kann sich an alles erinnern, aber wir verändern unsere Form nach dem Tod. Also wir sind bewusste Energie, die sich verkörpert hat, damit sie bestimmte Erfahrungen sammeln kann. Betrachtet man dieses Leben aus der absoluten Perspektive, so ist das hier alles reine Erscheinung innerhalb des Bewusstseins. Alles, was wir erleben ist im Grunde genommen nur für die derZEITIGE Inkarnation relevant. Es ist wie ein Spiel, wir schlüpfen in eine Rolle, und jeder lebt seine Rolle aus.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

09.07.2011 um 10:51
@Yoshi
dem ist nichts hinzuzufügen


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

09.07.2011 um 11:01
Ich glaube auch nicht das wir was mitnehmen. Da wir als menschliches Wesen nur eine weitere Erfahrung des Bewusstseins machen. Das Bewusstsein selber ist schon perfekt und braucht nichts mehr dazulernen. Warum inkarniert sich dann das Bewusstsein in neue Leben. Es mag der Drang sein sich anders auszuleben können, aber ich denke nicht um neue Erfahrungen zu suchen. Vielmehr mit anderen Lebenserfahrungen zu spielen und zu experimentieren. Tod gibt es nur für diese Rollen in verschiedenen Leben. Das Bewusstsein selber ist unantastbar und nicht veränderbar.


melden
Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

09.07.2011 um 11:04
ich denke es bleibt all das, an was man sich erinnerte hat, als man mensch war.
Erinnern-gewahrwerden-realisieren-verwirklichen´= Sein

- ich nenne dasjenige wissen,wahres wissen, welches gesprochen und gewusst nicht in erinnerung gerufen, sondern seiend war ehe es in erinnerung gerufen werden konnte, geschöpft und beschworen aus dem Sein-

Man kann es aber nur erinnern, wenn man man als menschsein positive und negative reibung erfährt.
Nützlich isses, wenn man seinen seelenplan kennt, zumindest sich damit beschäftigt.

Daraus schließe ich; Es gibt menschen(wesen) die kosmische wanderer sind, und sich ständig weiterentwicklen wollen, und es gibt jene
die zurück zum ursprung wollen ,erlösung= (gott/allganzem).


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

09.07.2011 um 11:08
@Sein
Sehe ich absolut genauso. Das Bewusstsein ist die Existenz, und die Existenz erfährt sich einfach selbst, sie tut das einfach. Es gibt keinen Grund und es gibt auch keine Notwendigkeit bestimmte Erfahrungen zu machen.

Wir nehmen auch nichts mit, da wie du ja bereits sagtest, wir als Menschen bloß eine weitere Erfahrung des Bewusstseins machen. Es ist ganz einach, wir sind das Eine, das sich selbst erfährt. Das gesamte Universum ist eine Intelligenz, ein Bewusstsein, dass sich selbst entfaltet und in unendlich vielen Möglichkeiten erfährt.

Das mag für den einen oder anderen, der das zum ersten mal hört merkwürdig klingen, da wir ja scheinbar alle getrennt voneinander sind, aber in Wirklichkeit sind wir das nicht. Wir sind alle energetische Muster, Aspekte des einen. Naja, um genauer zu sein, wir sind das eine, und als Menschen sind wir Aspekte unseres einen Ganzen. Wenn man man meditiert, oder man in die reine Natur geht, wird man diese Verbundenheit mit dem Einen merken. Da ist nur ein Ich, das sein "Ding" durchzieht. Alles ist in dem Einen eingebettet.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

09.07.2011 um 11:15
@Yoshi

Ich seh das auch so. Das menschliche Ego sitzt der Illusion auf von allen getrennt zu sein. Es kann aber nur im rahmen seines menschlichen Körpers existieren.
Ich seh mich auch als ein persönlicher Ausdruck des Bewusstseins, die eben jetzt einen menschliche Erfahrung macht. Und ist der menschliche Körper nicht mehr lebensfähig. Lebe ich als Bewusstsein weiter, halt ohne als Spezies Mensch inkarniert zu sein.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

10.07.2011 um 23:29
@ich denke, es gibt nur ein einziges Bewusstsein, welches unsterblich ist. Wenn wir ein Bewusstsein hätten, wären wir unsterblich, wenn wir sterben verlieren wir das, was wir für Bewusstsein halten, aber es ist nur ein kleiner Teil davon und wachen im All-Bewusstsein wieder auf, als unser Teil davon. Das heißt, wir existieren in einem einzigen großen Bewusstsein als Teile und treten als dieser Teil in materiellen Körpern ans Licht der Sonne. Wir sind Teile des sich selbst erschaffenden Gottes. Sein Gedächtnis ist ewig, also wird auch keiner seiner Gedanken und Teile verloren gehen. Wir werden uns nicht erinnern, wer wir waren, es sei denn, wir haben den Zugang dazu, aber wir werden aus diesem Bewusstsein immer wieder neu hervorgehen, weil es sich an uns erinnert.

LG
Kayla


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

11.07.2011 um 00:07
Meinen Kontostand (mein Erspartes). :)


melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

11.07.2011 um 02:41
Vielleicht nimmt man doch irgendwas mit.
Oder man weiß aus diesem Kreis herauszukommen HEHE :-)


melden
Merlyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

12.07.2011 um 20:36
Wenn wir "hinüber" gehen, nehmen wir das mit, was wir hier in unserer letzten Inkarnation an "innerem Erleben" hatten.

Dieses "innere Wissen" bringen wir auch wieder mit und bauen darauf auf.

Sinn unseres Lebens ist es, vom unbewusstem "Geistsamenkorn" hier in dieser Grobstofflichkeit zu reifen, um dann in unserer Vollreife, als ein bewusster Geist zu unserem Ausgangspunkt zu rückkehren zu dürfen, um dann am Aufbau dieser Schöpfung mitzuwirken.


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

12.07.2011 um 20:40
@Merlyn

warum muss ich lachen, wenn ich deinen post lese?

:-)


melden

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

12.07.2011 um 23:28
@Arikado
Arikado schrieb:Meinen Kontostand (mein Erspartes).
Selbst wenn das so wäre, was Unsinn ist, hättest du nichts davon. Materielle Dinge wie Geld spielen nur hier eine Rolle.


melden
Anzeige

Was nehme ich mit in die nächste Inkarnation?

12.07.2011 um 23:29
@Kayla
Kayla schrieb:@ich denke, es gibt nur ein einziges Bewusstsein, welches unsterblich ist. Wenn wir ein Bewusstsein hätten, wären wir unsterblich, wenn wir sterben verlieren wir das, was wir für Bewusstsein halten, aber es ist nur ein kleiner Teil davon und wachen im All-Bewusstsein wieder auf, als unser Teil davon. Das heißt, wir existieren in einem einzigen großen Bewusstsein als Teile und treten als dieser Teil in materiellen Körpern ans Licht der Sonne. Wir sind Teile des sich selbst erschaffenden Gottes. Sein Gedächtnis ist ewig, also wird auch keiner seiner Gedanken und Teile verloren gehen. Wir werden uns nicht erinnern, wer wir waren, es sei denn, wir haben den Zugang dazu, aber wir werden aus diesem Bewusstsein immer wieder neu hervorgehen, weil es sich an uns erinnert.

LG
Kayla
Besser kann man es nicht formulieren.

-yoshi


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt