weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jesus ! Was würde er heute tun?

905 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:31
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Er kann auch in Form einer Banane reinkarnieren.
Ja iss klar :)


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:37
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:unter anderem die schandtaten unter anderem der katholischen kirche gnadenlos aufzeigen.
pere_ubu schrieb:daher der biblische rat:

offenbarung 18:4
4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: „Geht aus ihr hinaus, mein Volk,+ wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden+ und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt. 5 Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel,+ und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit gedacht.+
Da steht aber nicht, dass es die katholische Kirche ist, aus der man hinaus gehen soll. Da ist von Babylon der Großen die Rede.

Du interpretierst die Bibel ganz gern nach deinem persönlichen Gusto, hab ich so den Eindruck :)


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:37
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ja iss klar
Die Wege des Herrn sind unergründlich.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:40
@Nicolaus


und du bist faktenresistent.
zu solch einer kirche gehören zu wollen ,und das im heutigen informationszeitalter ,ist völlig unverständlich.

und das mit babylon der grossen als weltreich der FALSCHEN religion/anbetung hast offenbar noch nicht verstanden.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:45
@pere_ubu

Für DICH mag das unverständlich sein. Für mich nicht. Denn ich gehöre der heutigen, jetzigen Kirche an, nicht der von vor ein paar hundert Jahren. Ich sehe die Kirche von heute und gehöre der Kirche von heute an!

Aber das für DICH alle Religionen, Kirchen, Gemeinden zum Weltreich der falschen Religionen gehören - ausser natürlich den Zeugen Jehovas - ist mir eh klar. Aber nur weil DU das so siehst, muss es nicht auch so sein. :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:49
@Nicolaus


ich sags ja: faktenresitent.
du bemerkst IMMER noch nicht in welchem "erbe" du da stehst.

die "heutige KK" steht auf dem fundament der alten.
und würdest dir die doku mal zuführen ,dann würdest auch erkennen können ,dass die heutige auch nicht besser ist als die alte , nur die mittel zur prunkanhäufung haben sich "angepasst".

aber hey , du müsstest über deinen schatten springen.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

13.04.2015 um 23:56
@pere_ubu

Das die katholische Kirche mit der Johannesoffenbarung gemeint ist, kann gar kein Fakt sein, weil es diese zur Zeit der Niederschrift noch gar nicht gab!

Das nur mal zu den Fakten!

Und die heutige katholische Kirche steht schon längst ganz woanders als da wo Du glaubst, dass sie stehe!

Das kannst du als Aussenstehender der die Kirche nur vom Hörensagen kennt, ja gar nicht beurteilen!

Und zu glauben nur die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas gehöre nicht zum Weltreich der falschen Religionen kann auch ein Irrglaube sein in dem Du sich sicher wähnst. Vielleicht gehören die ZJ´ler ja gerade dazu, wer weiß :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

15.04.2015 um 15:45
@snafu
snafu schrieb:Denn der Mensch war es, der das kosmische Uhrwerk in seine Bestandteile zerlegte, und darin Sekunden Minuten Stunden Tage Wochen Monate und Jahre erkannte.... die ZEIT.
Er erkannte und erschuf daraus seine eigene Struktur und Orient-ierung, aus seinem Inneren die er im Aussen, in Zahlen, Worten und Taten festlegte.
Schrieb ich doch schon längst, eine konstruierte und erdachte Wirklichkeit. Alles wird in Schubladen und Kästchen verpackt und das nennt sich dann Religion oder auch wenn man will Kabbalah.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 00:00
Nicolaus schrieb:Das die katholische Kirche mit der Johannesoffenbarung gemeint ist, kann gar kein Fakt sein, weil es diese zur Zeit der Niederschrift noch gar nicht gab!
du weisst aber schon was eine prophezeiung ist?
da ist es nun wahrlich kein grund als argument anzuführen ,dass es damals noch keine KK gab.

an den früchten werdet ihr sie erkennen....
aber die faulen früchte der KK möchtest ja dringend unter den tisch relativieren.

im übrigen: sie ( dieKK ) ist nicht alleinig die grosse hure babylon , sondern reiht sich ein in das weltreich der falschen religion/anbetung.
Nicolaus schrieb:Das kannst du als Aussenstehender der die Kirche nur vom Hörensagen kennt, ja gar nicht beurteilen!
irrtum ,mit dem thema hab ich mich schon länger befasst. ich muss da nicht erst mitglied drin sein oder gewesen sein um kirchengeschichte beurteilen zu können !


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 07:17
@Nicolaus

Hallo lieber Nicolaus!
Nicolaus schrieb:Das die katholische Kirche mit der Johannesoffenbarung gemeint ist, kann gar kein Fakt sein, weil es diese zur Zeit der Niederschrift noch gar nicht gab!
Ja, das stimmt, zur Zeit der Niederschrift der Offenbarung gab es die KK noch nicht..

Der Apostel Paulus sagte allerdings schon einige Jahrzehnte bevor die Offenbarung geschrieben wurde unter Inspiration einige bedeutende Merkmale des bereits von Jesus Christus vorausgesagten kommenden Abfalls vom wahren Christentum voraus.

Wir lesen z. B. in 2. Thessalonicher 2: 3 - 5 ( NWÜ )

"Laßt euch in keiner Weise von irgend jemandem verführen, denn er wird nicht kommen, es sei denn, der Abfall komme zuerst und der Mensch der Gesetzlosigkeit, der Sohn der Vernichtung, werde geoffenbart. 4 Er widersetzt sich und erhebt sich über jeden, der „Gott“ oder ein Gegenstand der Verehrung genannt wird, so daß er sich in den Tempel DES GOTTES niedersetzt und sich öffentlich darstellt, daß er ein Gott sei. 5 Erinnert ihr euch nicht, daß ich euch diese Dinge wiederholt sagte, als ich noch bei euch war?"
-----------
In Verbindung mit dem vorausgesagten Abfall sollte der "Mensch der Gesetzlosigkeit" in Erscheinung treten! ( In der Erfüllung offensichtlich der Klerus der KK )

Dann heißt es das er sich widersetzt und erhebt über jeden der "GOTT" genannt wird und sich selbst öffentlich als GOTT darstellt!

Die Erfüllung dieser Worte des Paulus wäre aus den Reihen der Nachfolger Jesu, also aus den CHRISTEN zu erwarten, nachdem die APOSTEL, die offensichtlich als Hemmnis gegen den Abfall wirkten, weggestorben waren.

Lieber Nicolaus, achte doch bitte einmal darauf, wie in folgendem Zitat, der PAPST als Führer der KK aus den eigenen Reihen beschrieben wurde und vergleiche das einmal mit der Prophezeiung des Apostel Paulus.

Was wurde in dem kirchlichen Wörterbuch von Lucius Ferraris über den Papst, den Bischof von Rom ausgeführt:
Ich zitiere:

"Der Papst ist von solcher Würde und Erhabenheit, daß er nicht ein einfacher Mensch, sondern gleichsam Gott ist und der Stellvertreter Gottes....Darum ist der Papst mit einer dreifachen Krone, als König des Himmels, der Erde und der Hölle gekrönt. Ja, des Papstes Hoheit und Gewalt erstreckt sich nicht nur über himmlische, irdische und höllische Dinge, sondern auch über die Engel und ist höher als sie, so daß, wenn Engel vom Glauben abirren oder ihm Widersprechendes halten könnten, der Papst sie richten und in den Bann tun könnte....Von solcher Würde und Gewalt ist er, daß er ein und denselben Richterstuhl mit Christus einnimmt, so daß, was immer der Papst tut, aus dem Munde Gottes hervorzugehen scheint.....Der Papst ist gleichsam Gott auf Erden, der einzige Fürst der Gläubigen Christi, der größte König aller Könige, die Fülle der Macht besitzend; welchem die Herrschaft des irdischen und himmlischen Königreiches übergeben ist....
Der Papst ist von so großer Autorität und Macht, daß er das göttliche Gesetz abändern, erklären und auslegen kann...Der Papst kann manchmal das göttliche Gesetz aufheben, indem er dasselbe beschränkt, erläutert...." Ende des Zitats


Gruß, Tommy


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 07:19
na liebe predigen ... das einzige von wert


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 08:32
@Tommy57
Tommy57 schrieb:"Der Papst ist von solcher Würde und Erhabenheit, daß er nicht ein einfacher Mensch, sondern gleichsam Gott ist und der Stellvertreter Gottes....Darum ist der Papst mit einer dreifachen Krone, als König des Himmels, der Erde und der Hölle gekrönt. Ja, des Papstes Hoheit und Gewalt erstreckt sich nicht nur über himmlische, irdische und höllische Dinge, sondern auch über die Engel und ist höher als sie, so daß, wenn Engel vom Glauben abirren oder ihm Widersprechendes halten könnten, der Papst sie richten und in den Bann tun könnte....Von solcher Würde und Gewalt ist er, daß er ein und denselben Richterstuhl mit Christus einnimmt, so daß, was immer der Papst tut, aus dem Munde Gottes hervorzugehen scheint.....Der Papst ist gleichsam Gott auf Erden, der einzige Fürst der Gläubigen Christi, der größte König aller Könige, die Fülle der Macht besitzend; welchem die Herrschaft des irdischen und himmlischen Königreiches übergeben ist....
Der Papst ist von so großer Autorität und Macht, daß er das göttliche Gesetz abändern, erklären und auslegen kann...Der Papst kann manchmal das göttliche Gesetz aufheben, indem er dasselbe beschränkt, erläutert...."
Ich fasse es nicht! Dass es so schlimm ist, hatte ich nicht gedacht. Ich dachte immer, der Papst wird allenfalls als Stellvertreter von Jesus gesehen.

Könnte mir natürlich vorstellen, dass die KK es heutzutage nicht mehr so vermessen und krass formuliert, aber das ändert dann nichts daran, dass man die Prophezeiung aus 2. Thessalonicher 2 wirklich mit der KK in Verbindung bringen kann.
Denn es gibt ja keine andere Kirche oder Organisation, welche jemals sowas behauptet hatte, bis auf paar unbedeutende Sekten.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 12:27
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:du weisst aber schon was eine prophezeiung ist?
da ist es nun wahrlich kein grund als argument anzuführen ,dass es damals noch keine KK gab.
Gut, es wird aber hier nicht die katholische Kirche genannt, sondern Babylon die Große. Jetzt müsstest Du allerdings erst mal beweisen, dass damit genau die katholische Kirche auch gemeint sein muss.
pere_ubu schrieb:an den früchten werdet ihr sie erkennen....
Das gilt wohl für alles :)
Und die Früchte sind wohl eher gemischter Natur.
pere_ubu schrieb:aber die faulen früchte der KK möchtest ja dringend unter den tisch relativieren.
Den Satz hättest dir wieder sparen können, weil das mal wieder nur eine pöse Unterstellung ist, ohne jedwede Belege!
pere_ubu schrieb:im übrigen: sie ( dieKK ) ist nicht alleinig die grosse hure babylon , sondern reiht sich ein in das weltreich der falschen religion/anbetung.
Ja iss klar, alle Religionen sind falsch, nur die der Zeugen Jehovas sind die einzig wahren. :)
pere_ubu schrieb:mit dem thema hab ich mich schon länger befasst. ich muss da nicht erst mitglied drin sein oder gewesen sein um kirchengeschichte beurteilen zu können !
Aha, du hast dich also nur mit der Kirchen-Geschichte befasst. Und damit ausschließlich mit ihrer Vergangenheit. Das sagt ja schon alles. Und dann pickst du dir natürlich nur und ausschließlich die schlechten Früchte heraus und stellst sie an den Pranger. Das ist eine sehr einfach Methode, womit man immer genau das Ergebnis bekommt, was man vorher schon beschlossen hat, dass es richtig sein muss :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 12:38
Nicolaus schrieb:Aha, du hast dich also nur mit der Kirchen-Geschichte befasst. Und damit ausschließlich mit ihrer Vergangenheit. Das sagt ja schon alles. Und dann pickst du dir natürlich nur und ausschließlich die schlechten Früchte heraus und stellst sie an den Pranger.
ich denke mal ,neben allem offenkundigen verschliesst dich weiterhin dieser wertvollen dokumentation ,sowohl der alten ,alsauch der "neuen katholischen" kirche:



solltest dir in ruhe mal anschauen ,ist völlig ruhig und sachlich ,und keineswegs in "hass" gemacht.

wann ist denn eigentlich aus der alten ,eine neue kirche geworden?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 12:39
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Der Apostel Paulus sagte allerdings schon einige Jahrzehnte bevor die Offenbarung geschrieben wurde unter Inspiration einige bedeutende Merkmale des bereits von Jesus Christus vorausgesagten kommenden Abfalls vom wahren Christentum voraus.
Er sagte in erster Linie etwas über die Zeit, wann Jesus wiederkommen würde voraus. Und das dies nicht vorher geschähe, bevor nicht der Abfall komme. Mit diesem meint er aber nur einen einzigen Menschen, nämlich den Mensch der Gesetzlosigkeit, den Sohn der Vernichtung, den Antichristen.
Tommy57 schrieb:In Verbindung mit dem vorausgesagten Abfall sollte der "Mensch der Gesetzlosigkeit" in Erscheinung treten! ( In der Erfüllung offensichtlich der Klerus der KK )
Das von Dir in Klammern gesetzte ist DEINE Vermutung, das geht für mich aus dem Text so überhaupt nicht hervor.
Tommy57 schrieb:Die Erfüllung dieser Worte des Paulus wäre aus den Reihen der Nachfolger Jesu, also aus den CHRISTEN zu erwarten, nachdem die APOSTEL, die offensichtlich als Hemmnis gegen den Abfall wirkten, weggestorben waren.
Das ist auch wieder nur DEINE Interpretation. Das wissen wir doch überhaupt nicht! Das sind nur Mutmaßungen DEINERSEITS! Auch vom Wegsterben der Apostel und dass diese als Hemmnis gegen den Abfall wirkten, sagt der Text gar nicht aus.
Tommy57 schrieb:Lieber Nicolaus, achte doch bitte einmal darauf, wie in folgendem Zitat, der PAPST als Führer der KK aus den eigenen Reihen beschrieben wurde und vergleiche das einmal mit der Prophezeiung des Apostel Paulus.
Darüber kann ich nur müde lächeln. Lucius Ferraristo lebte um 1700 herum, da dachte man über die Kirche und den Papst noch ein wenig anders als heute. Im übrigen ist das ein persönliches Statement eines Klerikers über den Klerus. Also nichts anderes als eine extreme Lobhuddelei. Hat das irgend eine Bedeutung, was andere Menschen aus dem 17. Jahrhundert über den Papst so gedacht und geschrieben haben? Für mich nicht! - Ausser der Papst würde so etwas über sich selbst behaupten!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 12:40
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wann ist denn eigentlich aus der alten ,eine neue kirche geworden?
Im II. vatikanischen Konzil.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 12:56
@Nicolaus

man hat also aufgeben ,was seit längerem nicht mehr durchsetzbar ist?

Verhältnis der Kirche zum Staat. Das Konzil gibt den (spätestens seit der Reformation nicht mehr durchsetzbaren) Anspruch der katholischen Kirche auf, dass die Öffentlichkeit und alle staatlichen Gliederungen nach katholischen Grundsätzen handeln müssen. Dies hat zur Folge, dass der Absolutheitsanspruch der katholischen Religion nur mehr rein geistlich definiert ist, also nicht mit totalitären Ideologien verwechselt werden kann.

auch war man so "gnädig" dem volke mehr bibeltexte mehr bibeltexte zu erschliessen?

Liturgie: Im Zuge der Konstitution über die Liturgie Sacrosanctum Concilium. fanden zwei Liturgiereformen statt: Im 1965 promulgierten (in Kraft gesetzten) Missale Romanum waren die ersten Reformschritte umgesetzt, mit Ausnahme der Forderung der Konstitution, den Gläubigen in der Messe eine größere Anzahl von Bibeltexten zu erschließen. Das 1969 promulgierte Missale berücksichtigte diese Forderung mit einer völlig neuen Leseordnung (Perikopenordnung). Schon vor dieser weiteren Reform verdrängte die Volkssprache das Latein weitgehend als Liturgiesprache, was von der Liturgiekonstitution nicht vorgesehen war. Dadurch verfehlte der Plan, die Liturgie stufenweise zu reformieren, sein Ziel.

des weiteren intressant:
Öffnung zur Welt (vgl. Gaudium et spes)

also genau das gegenteil von dem was jesus predigte:
johannes 17
16 Sie sind kein Teil der Welt,+ so wie ich kein Teil der Welt bin.+

noch deutlicher formuliert es jakobus:
jakobus 4
4 Ihr Ehebrecherinnen*+, wißt ihr nicht, daß die Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist?+ Wer immer daher ein Freund+ der Welt sein will, stellt sich als ein Feind Gottes dar.+

das kursive jeweils aus:
Wikipedia: Zweites_Vatikanisches_Konzil


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 13:18
@pere_ubu

Das II. vatikanische Konzil hat die katholische Kirche grundlegend erneuert! Und ich persönlich kann diese Änderungen nur begrüßen. Denn mit einer Kirche, so wie sie vor dem II. Vaticanum noch bestand, hätte ich nichts anfangen können.

Jesus hat auch in der Sprache seines Volkes geredet, damit man seine Worte versteht und nicht das römische Latinum benutzt!

Jesus hat selbst aus den Schriften des AT im Tempel vorgelesen, damit den Menschen die Botschaft Gottes nicht verborgen blieb. Es ist also durchaus zu begrüßen und ich sehe darin nichts weltliches oder negatives, wenn die Kirche sich mehr ihren Gläubigen hin öffnet.

Deine Bibelstellen hingegen haben damit überhaupt nichts zutun.
Die Worte aus Johannes 17 sprechen von den Jüngern Jesu. Sie sind von der Welt losgekauft worden. Sie sollen aber in der Welt bleiben und werden in die Welt gesandt, wie auch Christus ist in die Welt gesandt worden.

In Jakobus hingegen geht es um die Streitsucht und deren Folgen. Du reißt einfach irgendwelche dir gerade passend erscheinenden Bibelstellen aus dem Zusammenhang und willst sie auf die katholische Kirche ummünzen. Es passt nur eben vorne und hinten nicht. Was bitte haben diese beiden von Dir genannten Bibelstellen mit dem II. Vaticanum zutun?


melden

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 13:58
@Nicolaus
Das Video ist wirklich sehr interessant, aber auch erschütternd (bin sehr erstaunt über dieses Ausmaß der Habsucht seitens des Vatikans - auch heutzutage).
Pere hatte echt nicht zu viel versprochen. Hast es mal angeschaut?


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ! Was würde er heute tun?

16.04.2015 um 14:33
@Optimist

Ich schaue mir grundsätzlich hier keine Videostreams an, die länger sind als 5 Minuten, weil ich einen viel zu langsamen Internetzugang habe, da wird ständig unterbrochen und nachgeladen und so dauert dann ein Einstündiges Video für mich drei bis vier Stunden und das macht echt dann keinen Spass mehr. Im übrigen ist es geboten, beim Einstellen von Videos eine kleine Inhaltsangabe zu machen. Die fehlt bei dem Post leider auch. So kann ich darauf leider auch nicht weiter eingehen.

Abgesehen davon habe ich hier auch nirgendwo behauptet, dass die katholische Kirche makellos sei. Und da kannst du hin gucken wo immer du willst, selbst wenn du die ZJ´ler näher beleuchtest, wirst du bei ihnen ne Menge Fehler und Makel finden. Wenn das Indizien dafür sein sollen, dass man zum Abfall gehört, dann dürfte der Himmel wohl ziemlich leer sein, denn dann kommt da eh keiner hin. :)


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden