weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggressiver Atheismus

1.097 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Terror, Atheismus, Aggressiv, Fanatisch, Unglauben
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:15
@mitras
mitras schrieb:dabei ist vieles so ungewiss und die Wissenschaften können lange nicht alles erklären, sehen sich aber nun befugt, als materialistische Ersatzreligion aufzutreten.
Kann etwa der Glaube alles erklären? Wenn dem so ist, dann ist das nichts anderes als dumme Egozentrik und Egozentriker haben den krankhaften Zwang, mit ihrem "was ich glaube ist auch die eure absolute Wahrheit" ihre Mitmenschen zu dominieren.

Dagegen hilft einfach nur aggressive Verteidigung.


melden
Anzeige

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:17
@Pascoli
Pascoli schrieb:Dagegen hilft einfach nur aggressive Verteidigung.
Das denke ich nicht. a wären auch andere Verteidigungen als "aggresive" denkbar,
b. ist eine Verteidigung ja Zeichen eines Kampfes und daher auch Teil des Problems "Kampf".


melden
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:18
smokingun schrieb:wahrlich selig sind die Armen ,denn ihnen gehört das Himmelsreich
@smokingun

Nein, es heisst, sind die Armen im GEISTE!

Erklärt einiges

Gruss

Shade


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:32
Es ist am Ende der Religion das beste, daß sie Ketzer hervorruft.
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter 1813-63)

Das Dogma ist nichts anderes als ein ausdrückliches Verbot zu denken.
(Ludwig Feuerbach, dt. Philosoph, 1804-1872)

Ich betrachte die Religion als Krankheit, als Quelle unnennbaren Elends für die menschliche Rasse.
(Bertrand Russell, engl. Philosoph, 1872-1970)

Ich verteidige den Atheismus als die notwendige und selbstverständliche Form menschlicher Intelligenz.
(Max Bense, Professor der Philosophie und Wissenschaftstheorie, 1910-1990)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:37
@interrobang schrieb:

"Krankheiten Werden doch von Viren und Bakterien gemacht... also warum sollte man nicht gegen die vorgehen?? o_O"


So einfach ist das nicht. Bakterien und Viren gibt es überall - Aber es gibt nicht überall Krankheiten... Und die Krankheiten werden auch nicht von den Viren oder Bakterien gemacht, sondern entstehen dadurch, dass der Körper auf diese Eindringlinge Re-agiert.

Im übrigen entscheidet letztlich das Milleu, und nicht nicht ein einzelnes Bakterium ob eine Krankheit daraus wird oder nicht. Ist das Milleu ungeeignet, wird ein Erreger sich auch darin nicht sonderlich stark vermehren und also folglich wird man auch nicht krank. Durch ungünstige Umstände kann sich aber ein geeignetes Millieu bilden und so zu einer starken Vermehrung begünstigend beitragen, sodass der Mensch krank werden kann. Und letztlich ist auch noch die eigene Abwehrstärke mitentscheidend. Ein schwaches oder geschwächtes Immunsystem ist nunmal anfälliger als ein gestärktes und widerstandfähigeres Immunsystem.

Was passiert, wenn man gegen Bakterien mittels einer übergroßen und oftmals unnötigen Menge an Antibiotika vorgeht, wissen wir inzwischen auch: Die Bakterien sind sehr anpassungsfähig und entwickeln mit der Zeit Resistenzen. Es sind oftmals nicht nur die Bakterien oder Viren an sich, sondern es ist zum einen ein durch eine ungesunde Lebensführung herbei geführter Schwächezustand des eigenen Immunsystems und im weiteren die Bildung eines für Erreger günstig wirkenden Millieus, welches oftmals auch Ernährungsbedingt ist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 13:39
@smokingun
"Es ist erstaunlich, wie daß zwei Pfaffen einander ansehen können ohne zu grinsen."

"Schicksal der Kirche? Kein Elefant verfault an einem Tag."

"Ein Gott, der? die Hölle gemacht, verdient als einziger darin zu braten."

Karlheinz Deschner

"Gott ist ein Wort, welches Menschen benutzen, wenn sie zu Müde zum Denken sind."

Edward Abbey


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:12
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Das denke ich nicht. a wären auch andere Verteidigungen als "aggresive" denkbar,
b. ist eine Verteidigung ja Zeichen eines Kampfes und daher auch Teil des Problems "Kampf"
Alle Lebensformen auf unserem Planeten stehen im Wettbewerb auf Leben und Tod um Territorium, Fortpflanzung/Versorgung der eigenen Nachkommen-Gene und den besten Platz - Hirsch-Platz am Futtertrog.
Also kann es sich bei der Missionierung des Glaubens nur um eine Betrugsstrategie, innerhalb dieses belegbaren Faktes handeln.

Beim Gedanke: "das denke ich nicht" geht es auch nicht um das Objektive, sondern um das subjektive Bestreben eines dominanten ICH, der Mittelpunkt aller Erkenntnis zu sein.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:16
@Fabiano
Fabiano schrieb:So einfach ist das nicht. Bakterien und Viren gibt es überall - Aber es gibt nicht überall Krankheiten... Und die Krankheiten werden auch nicht von den Viren oder Bakterien gemacht, sondern entstehen dadurch, dass der Körper auf diese Eindringlinge Re-agiert.
Man könnte mit dieser deiner Argumentation dann auch sagen:
Mit Ziegel und Steine macht man keine Häuser, sondern nur das Loch das man damit umgibt
ist das Haus. :D :D


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:17
@Pascoli

Was ja im Umkehrschluß bedeutet das es sich bei der Missionierung des Unglaubens ebenfalls nur um eine Betrugsstrategie handelt.
Pascoli schrieb:Beim Gedanke: "das denke ich nicht" geht es auch nicht um das Objektive
Ja genau, es geht dabei nicht um objektives sondern lediglich um meine Meinung.


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:18
mitras schrieb:In dem Moment wo Erklärungsversuche scheitern und dennoch erklärt wird - was ist es sonst? Man kann den Menschen nicht vom Werk trennen, die Geistesverfassung von der Wissenschaft.
Erklärungsversuche scheitern aber nicht, wenn sie erklärt werden können. Ich weiß nicht, wo Du den Müll wieder her hast.
mitras schrieb:So ein Quatsch.
So? Mal schauen, ob das jetzt immer noch Quatsch ist. Ein Bericht darüber und weiteren Akupunktur-Studien:
Die Forscher hatten durch ausgeklügelte Experimente gezeigt, dass der Mechanismus dahinter mit einem Molekül namens Adenosin zusammenhängt. Im Bereich der Einstichstelle setzt der Körper Adenosin frei, dass dann bestimmte Rezeptoren besetzt und damit die Schmerzreaktion dämpft.
Das eine mögliche Erklärung, die jedoch nicht mit Akupunktur zusammenhängt, wie ein Experte, der im Artikel erwähnt wurde, betonte:
Die Forscher dieser Studie hätten andere Kontrollen verwenden können, um zu sehen, ob der Effekt, den sie entdeckt haben, irgendwie spezifisch ist für irgend eine Akupunktur-Variable. Sie hätten zum Beispiel einen nicht-Akupunktur-Punkt als Kontrolle einsetzen können, oder eine andere Form mechanischer Schmerzproduktion, ohne Nadeln. Ich vermute, jede lokale Schmerzproduktion oder jedes mechanische Trauma oberhalb eines bestimmten Schwellenwertes würde zur selben Adenosin-Antwort führen
Quelle: http://www.scienceblogs.de/plazeboalarm/2010/06/warum-die-akupunkturstudie-keine-akupunkturstudie-war.php


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:20
@jimmybondy

Der Unglauben wir ja nicht missioniert.

Es geht beim Glauben zuerst um Testosteron, Dominanzanspruch, Eitelkeit und um das zwanghafte Bestreben, mit seinem ICH der absolut wichtigste Mittelpunkt der Universums zu sein.


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:22
@Pascoli

Schau das ist hier doch seit Jahren dein Lieblingsthema und Du bist ebenso dominant usw.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:25
@jimmybondy
"Ebenso" heißt eben nicht "mehr"

und warum sollte "ich" mich dahinter anstellen?


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:34
@jimmybondy
Seit etwa 3 Milliarden menschlichen Individuen, lebt die Menschheit über den Verhältnissen
und in etwa 2 Milliarden menschlichen Individuen mehr, braucht die Menschheit einen 2 Planeten Erde oder ein Wunder in der Wissenschaft, damit hier nicht der Kannibalismus uns unser tägliches Brot gibt.

Warum soll und muss heute ein Ungläubiger schon für die armen 4 Kinder der Gläubigen, 3 mal soviel Sozialleistungen erwirtschaften, als für seine 2 eigenen?

Es geht also beim Glauben doch um Betrug?


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:49
@Pascoli
Pascoli schrieb:"Ebenso" heißt eben nicht "mehr"

und warum sollte "ich" mich dahinter anstellen?
Ja das ist ja schön das Du Dich nicht schlimmer als einen beliebigen Gläubigen empfindest, aber bist Du besser als das wogegen Du Dich hier immer verwarst?

Das Wort aggressiv in Deiner Verteidigungsstrategie ist ja vermutlich nicht zufällig gefallen.
Pascoli schrieb:Warum soll und muss heute ein Ungläubiger schon für die armen 4 Kinder der Gläubigen, 3 mal soviel Sozialleistungen erwirtschaften, als für seine 2 eigenen?
Das liegt schlicht daran, das es immer noch bei weitem mehr Gläubige als Ungläubige gibt.

Was wie ich meine für unser Solidaritätsprinzip jedoch völlig irrelevant ist.

Entweder wir wollen Menschen aus unserem Umfeld die in Not geraten sind helfen, oder wir wollen das nicht.

Und zwar gleich welchen Glaubens oder Unglaubens sie sind.


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:51
Und ich schreibe es gerne bewusst nochmal: "Meiner Meinung nach" ist eine (agressive) Verteidigungstrategie gegen den Unglauben Teil des Problems... :)


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:53
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ja das ist ja schön das Du Dich nicht schlimmer als einen beliebigen Gläubigen empfindest, aber bist Du besser als das wogegen Du Dich hier immer verwarst?
gibt es überhaupt besser oder schlimmer?

Soweit man selbst feststellen kann ist Gut und Böse eine Frage von angenehmen und unangenehmen Empfindungen.

Wenn DU darin DIR daraus eine Hierarchie ableitest, ist das dein eigenes Weltbild,


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:56
@jimmybondy
Du verwechselst Aggressiv mit Offensiv. Wespen werden aggressiv wenn man sie und ihre Nachkommenbrut nicht in Ruhe lässt.

Also: aggressiver Atheismus vs. offensive Missionierung.


melden

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 14:59
@Pascoli

Wir können hier gerne darüber reden ob wir hier nun werten oder nicht.

Wenn es kein besser oder schlimmer gibt, ist es völlig egal, ob man Gläubig oder Ungläubig ist.

Wenn es da einen Unterschied gibt, ein besser, ein schlechter, dann sollte man diesen Unterschied auch leben, wenn man ihn anderen permanent aufzeigt.
Aggresivität wäre da dann aber negativ den wenn wir werten, ist Aggresivität nichts besseres als Aggresivität.
Pascoli schrieb:Wenn DU darin DIR daraus eine Hierarchie ableitest, ist das dein eigenes Weltbild,
Ja genau, ich mache immer noch kein Geheimnis daraus das dies meine Meinung ist und ich nehme diese Worte auch nicht als Beleidigung an.


melden
Anzeige

Aggressiver Atheismus

09.07.2011 um 15:00
Pascoli schrieb:Du verwechselst Aggressiv mit Offensiv. Wespen werden aggressiv wenn man sie und ihre Nachkommenbrut nicht in Ruhe lässt.

Also: aggressiver Atheismus vs. offensive Missionierung.
Was soll ich da verwechseln? Wie oft kommt einer zu Dir und will Dich missionieren?

Ich kann schon verstehen, wenn die Glübigen hier aggro werden, wenn Du sie nicht in Ruhe lässt. :D

-Oder eben umgekehrt.


melden
161 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden