Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

423 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Bibel, Koran, Dinosaurier, Thora

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

20.10.2011 um 23:22
@tib

Wieso gerade bzw. nur diese drei Bücher? Was ist mit der Avesta oder den Veden? Diese seien schliesslich auch "göttlichen Ursprungs", also.


melden
Anzeige
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

20.10.2011 um 23:36
@Zyklotrop
Kommt aber nicht unerwartet.
Garnicht.

Aber ist schon OK. Sind halt Herbstferien.
Ach deswegen diese 2. Klasse Anspielung auf meinen Nick. Drollig und Trollig^^


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:13
@Thermometer

Das war ja erwartungsgemäß.

Du wolltest doch eine Wiederlegung anstellen?
Diskussion: Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:15
Soweit mir bekannt ist, wird der Behemoth meistens als Nilpferd gedeutet. Eine interessante alternative Deutung ist, dass der Behemoth ein Gleichnis für die Allmacht Gottes ist.
Die Deutung als Dinosaurier wird nur von einigen Kreationisten aus ideologischen Gründen vorgenommen.


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:35
@garn
Sag doch dass du dich hierdrauf beziehst:
Beitrag von Thermometer, Seite 2
und lass doch sinnlose Verlinkungen auf den Anfang vom thread oO

Hier oben steht übrigens ebenso @Pan_narrans genau das!
Dass in der historisch-kritischen Methode ein Tier der Grösse irgendwo von Nilpferd/Nashorn etc vermutet! wird!
Und kein Dinosaurier :D

Warum?
Weil ein Nilpferd zB durchaus ein Pflanzenfresser ist wie der in der Bibel erwähnte Ochse - zumindest äusserlich!
Vom Grass rupfen!
Es frisst nämlich praktisch keine Wasserpflanzen - sondern eigentlich nur Gräser!
Des weiteren ist es sehr "kräftig" gebaut und würde dementsprechend auch genausogut ins Bild passen!
Auch die Passage
Er liegt gern im Schatten, im Rohr und im Schlamm verborgen. Das Gebüsch bedeckt ihn mit seinem Schatten, und die Bachweiden umgeben ihn.
mutet seeehr seltsam an für einen Dinosaurier :D
Der Behemoth wird wohl etwas kleiner sein als die veranschlagten grossen Dinosaurier :)
Wenn er sich mal eben so in den Baumschatten legt ^.^
Umgeben von Bachweiden
Da werd ich nochmal nachforschen weil Bachweiden wohl ne Art Dattelpalme sein könnten
Wikipedia: Lulav
Was schwer für Dinos wäre sich drunter zu verstecken - aber für Flusspferde jetzt recht logisch wäre :)


Achja :D
Irgendwas schwant mir da mit Gras was es noch nicht sooooo lange gab wie die richtig grossen Dinos ... aber da müsste ich nochmal nachgucken ...
bin ja kein "Bauer"


Naja Flusspferd macht definitiv viel mehr Sinn schonmal ...


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:37
@Thermometer
Ich will ja nicht pingelig sein, aber in Deinem Beitrag steht "Nashorn" ;)


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:38
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Soweit mir bekannt ist, wird der Behemoth meistens als Nilpferd gedeutet.
Ja, auch das wird er von ein paar Forschern, es gibt genug, die anders denken. ^^
Pan_narrans schrieb:Eine interessante alternative Deutung ist, dass der Behemoth ein Gleichnis für die Allmacht Gottes ist.
Hört man immer wieder, diese Ansicht teile ich aber nicht, denn Gleichnisse sind eindeutig zu erkennen, oder werden auch so bezeichnet. Meiner Ansicht nach.


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:40
@Pan_narrans
Ich hab das doch längst berichtigt :D

Ich war da beim ersten Beitrag mit dem nashorn irgendwie daneben oO
Ich glaub war wegen dem Einhorn der Bibel :D
Was als Nashorn gedeutet wurde
Mea culpa

Aber soo schlecht ist das eigentlich nicht - Fabelwesen der Bibel- und ihre Deutungsversuche!


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:42
@garn
Deine Ansicht ist nur leider recht unmaßgeblich. Die Dinosaurierdeutung wird nur von sehr, sehr wenigen Leuten vorgenommen und diese sind keine Forscher, sondern kreationistische Prediger.

Im übrigen beschäftigen sich Archäologen auch nicht mit Dinosauriern. Dein Argument ist also schon von dieser Seite her recht fraglich.


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 01:44
@Thermometer
Hey, es ist spät ;)


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:04
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Die Dinosaurierdeutung wird nur von sehr, sehr wenigen Leuten vorgenommen und diese sind keine Forscher, sondern kreationistische Prediger.
Wie Du es gerne möchtest.^^

Paläontologen, zufrieden.

Was soll ich erwarten, von jemandem, der die Bibel als Märchenbuch mit Fabelwesen ansieht.


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:10
@garn
garn schrieb:Was soll ich erwarten, von jemandem, der die Bibel als Märchenbuch mit Fabelwesen ansieht.
Hm, so richtig gute Argumente scheinst Du nicht zu haben. Du stellst weit hergeholte Behauptungen auf, weigerst Dich dann aber dafür irgendwelche Quellen zu zeigen. Des weiteren benutzt Du Begriffe falsch und wirst pampig, wenn man Dich darauf aufmerksam macht. Anschließend wirst Du dann noch persönlich und baust einen Strohmann auf.

Danke, Du hast uns gerade alle Aspekte eines schlechten Diskussionsstils gezeigt und das in nur einer Hand voller Beiträgen. Das schafft nicht jeder - Chapeau!


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:18
@Pan_narrans

Na hauptsache Du kannst anderen etwas unterstellen, aber bitte, gerne gemacht.
Übrigens habe ich eine Quelle gebracht und ich weis, das Du sie gesehen hast, für die Löschung dieser Quelle bin ich nicht verantwortlich.

Kennst den schon:

Wenn Du mit Deinem Zeigefinger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf Dich.

So, und wenn Du weiter nichts hast als zu trietzen, dann machs per PN, da können wir uns dann so richtig mal die Luft aus der Lunge pusten. Ansonsten halt die Füsse still und stell dich dem Thema.


melden

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:29
@garn
Zum ersten habe ich nicht Deine angebliche Quelle gesehen. Woher Du wissen willst, dass ich diese gelesen habe, ist mir schleierhaft.

Zum anderen habe ich mich mit dem Thema befasst. Deine Antwort auf meine Argumente war:
garn schrieb:Was soll ich erwarten, von jemandem, der die Bibel als Märchenbuch mit Fabelwesen ansieht.
Aber wenn Du willst, wiederhole ich meine Argumente nochmals:
In der Bibel werden keine Dinosaurier beschrieben. Der Behemoth ist nach gängiger Lehrmeinung ein Nilpferd. Ab und an werden auch noch andere Deutungsmöglichkeiten genannt, z.B. ein Krokodil. Eine interessante alternative Deutung ist, dass der Behemoth ein Symbol für die Allmacht Gottes ist. Die Deutung, dass der Behemoth ein Dinosaurier ist, ist eine absolute Außenseitermeinung und durch nichts gestützt. Weder passt die Beschreibung auf einen Dinosauier, noch haben Paläontologen ein Behemothfossil ausgegraben. Die einzigen Dinosaurier, die wesentlich nach dem Ende der Kreidezeit noch auftraten, sind die, die wir heute "Vögel" nennen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:33
1. Behemot im Alten Testament

Bei dem Begriff Behemot (בְּהֵמוֹת bəhemôt) handelt es sich vermutlich um einen Intensivplural oder pluralis excellentiae von בְּהֵמָה bəhemāh „Tier / Vierfüßler“, der die Größe und Macht des Tieres hervorheben soll. Im Alten Testament wird Behemot nur in Hi 40,15 genannt: „Sieh doch den Behemot, den ich mit dir geschaffen habe, Gras frisst er wie das Rind.“ In der zweiten Gottesrede des → Hiobbuchs (Hi 40,6-26) nennt und beschreibt JHWH zwei gewaltige Tiere, die er geschaffen hat, um seine Größe und Schöpfermacht gegenüber Hiob zu demonstrieren: Behemot (Hi 40,15-24) und → Leviatan (Hi 40,25-26). Aus der Schilderung der V. 15-24 geht hervor, dass es sich bei Behemot um ein pflanzenfressendes Tier mit besonders starkem Körper und hängendem Schwanz handelt. Es hält sich in Schilf und Sumpf bzw. an Rändern von Bächen auf und scheut auch einen reißenden Fluss nicht.

Ob es sich bei dem Behemot um ein wirklich existierendes Tier oder um die Darstellung eines rein mythischen Wesens mit übernatürlichen Ausmaßen und Kräften handelt, ist in der Forschung umstritten. Einen dritten Weg geht Gisela Fuchs, die in Behemot sowohl eine zoologische Spezies wie ein Chaoswesen erkennt (vgl. 1993, 227f.; zur Forschungsgeschichte vgl. Batto, 1999, 166-168 sowie Fuchs, 1993, 225ff.).

Geht man davon aus, dass hinter der Beschreibung ein bestimmtes Tier steht, treffen die oben genannten Charakteristika am besten auf das Nilpferd (Hippopotamus amphibius) zu, das im Jordantal bis ins 4. Jh. v. Chr. heimisch war. Vor allem sein massiger Körper und die Nähe zum Wasser weisen in diese Richtung. Darüber hinaus sind Flusspferde Pflanzenfresser, die in der Hauptsache Gräser zu sich nehmen. Zur Nahrungsaufnahme verlassen sie nachts das Wasser, wobei sie mehrere Kilometer weit laufen, um geeignete Grasflächen zu finden. Gefürchtet war das Nilpferd für seine Gefräßigkeit, die den Bauern sehr zu schaffen machte, und für seine Gefährlichkeit: Die „älteren Bullen sind territorial und verteidigen wütend den von ihnen eingenommenen Wasserabschnitt und bilden so eine Gefahr für Schiffer und Viehherden, die Wasserläufe zu passieren haben“ (Störk, 1982, 501). Zudem kann ein aufgestörtes Nilpferd für eine kurze Zeit durchaus sehr schnell laufen. Für Behemot als Nilpferd sprechen sich auch Keel, 1978, 127ff., Fohrer, 1988, 521ff., Strauß, 2000, 377 und Huwyler, 2003, 165 aus.

Zum Seitenanfang
2. Zum religionsgeschichtlichen Hintergrund

Othmar Keel (1978, 127ff.) verweist als religionsgeschichtlichen Hintergrund zu Hi 40,15-24 auf die rituelle Nilpferdjagd des ägyptischen Königs. Sofern das Nilpferd das Chaotische und Böse repräsentierte, gehörte es seit frühester Zeit zur Rolle des Königs, ein Nilpferd rituell zu erlegen. Mit der Tötung dieses größten und gefährlichsten Tieres im alten Ägypten besiegte der König das → Chaos, vernichtete das Böse und hielt somit die Weltordnung (→ Maat) aufrecht.
© Klaus Koenen / Annette Krüger



In der ägyptischen Spätzeit, die der Zeit der Gottesreden des Hiobbuches entspricht, übernimmt der Königsgott Horus diese Aufgabe der Überwindung des Bösen: In einem Abschnitt des Osirismythos besiegt Horus im Kampf um die Herrschaft Ägyptens seinen Bruder und Onkel → Seth, den Gott des Chaos und Mörder des Gottes → Osiris, der in der ägyptischen Mythologie auch als Nilpferd dargestellt wird. In → Edfu wurde jährlich ein „Festival des Sieges“ zu Ehren des Horus veranstaltet. Darstellungen dieses Sieges des Horus, der Seth mit Harpunen tötet, sind an der westlichen Umfassungsmauer des ptolemäischen Tempels dargestellt. Dabei wird Seth in Nilpferdgestalt vermutlich aus magischen Gründen besonders klein dargestellt.
© Annette Krüger



Im Ritual wird Horus vom König oder von einem Priester dargestellt. Am Ende des Rituals steht Horus siegreich auf dem Rücken des Nilpferds / Seths und wird Seth als Götterfeind in Form eines Kuchens aufgeschnitten und gegessen, was seine totale Vernichtung verdeutlichen soll.


http://www.bibelwissenschaft.de/nc/wibilex/das-bibellexikon/details/quelle/WIBI/referenz/14816/#top


um mal überhaupt irgendeine quelle zu haben :D


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:43
@tib
tib schrieb:Wird etwas in diesen Heiligen Bücher über das Leben vor den Menschen berichtet
bekomme meist nur gesagt das die Herrschaft der Dinosaurier lange her sei, aber
wenn diese Bücher von " GOTT " sind sollte was darüber geschrieben sein
es soll ja für Offenbarung sorgen und nicht für unwissenheit .
In der Bibel bzw. im alten Testament wird ein Behemoth und ein Leviathan erwähnt.
In der Thora wird ein angebliches Riesenreptil fast 30 mal als Tannin erwähnt.
Den Koran kenn ich nicht, kann nichts darüber sagen.

Bibel und Thora beschreiben die Schöpfung von Gott in 6 Tagen. Somit muss Laut dieser Bücher ein Zusammenleben von Sauriern und Menschen stattgefunden haben.
Es ist daher nur die Frage, ob Du es glaubst oder nicht, denn absolute Beweise gibt es nicht.
Berichte von Seeungeheuern und Drachen aus früherer Zeit kann man zwar versuchen in Saurier zu deuten, bleibt aber beim Alten, denn auch das ist eine Frage des Glaubens.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:54
ach daher weht der wind,du möchtest die 6-tage schöpfung als reale tage verstanden wissen und willst hier erzählen,dass saurier nur 6000 jahre alt sind??


Einige Gelehrte (v.a. solche, die eine „alte" Erde befürworten, wie Anhänger einer atheistischen und theistischen Evolutionslehre, sowie Anhänger der sog. Lücken-Theorie, s. Schöpfung) sind der Meinung, Gott spiele hier auf ein Fabelwesen an.

Hierzu verweisen sie zum einen darauf, dass es schwierig bis unmöglich sei, die Beschreibung des Behemoth in Hiob 40,15-24 mit irgendeinem bekannten Tier in Einklang zu bringen, und zum anderen auf das Vorhandensein eines ugaritischen Mythos nach dem Anat, die Schwester Baals, zusammen mit Leviathan ein rinderartiges Wesen zerstörte, das als „wilder [d.h. gefährlicher - Anm. d. Autors] Bulle Els" bezeichnet wird 1.



aber so schwer ist die analogie zum nilpferd nicht zu finden.


melden
garn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 02:58
Hier nochmal ein Nachtrag zum Thema.

http://www.christliche-autoren.de/dinosaurier.html

@Pan_narrans
@Thermometer

Für Euch noch einmal eine Quelle, obwohl dies nicht zu meinen Quellen gehörte, aber wer auf etwas pocht, soll auch etwas bekommen.
Euer beider Problem ist leider, und das ist nicht abwertend gemeint, das Ihr die falsche Deutung aufgeschnappt habt, aber lest es selber durch.
Diese Zitat ist aus dem Link, letzter Abschnitt.
Werden die Dinosaurier in der Bibel erwähnt?

In der Schöpfungsgeschichte werden die Saurier nicht explizit genannt. Aber das trifft auch auf die anderen Arten zu. Jedoch gibt es im Buch Hiob, einem der ältesten biblischen Bücher einen Hinweis auf einen Dinosaurier. Dort wird in Kapitel 40 der Behemot erwähnt (Hiob 40,15). Die Beschreibung passt verblüffend auf einen Saurier namens Iguanodon. Luther übersetzte dieses Tier mit "Nilpferd". Allerdings passt die Beschreibung in Hiob 40 nicht ganz auf ein Nilpferd, da ein solches nur einen kleinen Schwanz hat und keineswegs einen "Schwanz wie eine Zeder" (Hiob 40,17). Auch ein "Schwert" ist dem Nilpferd nicht zu Eigen (Hiob 40,19). Das Iguanodon jedoch hatte einen spitzen Daumenknochen, den es sehr wohl als "Schwert" im Sinne einer Verteidigungswaffe einsetzen konnte.
Es ist also mehr als vorstellbar, dass es sich bei dem Behemot aus der Bibel um einen Saurier handelt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 03:05
Behemoth ist der Plural von behma, dem hebräischen Wort für „(wildes) Tier", „Raubtier".


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koran, Bibel, Thora und die Dinosaurier?

21.10.2011 um 03:09
@pere_ubu
@garn
Gab es in der Bibel nicht auch geschichten von einhörnern?


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt