Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Talisin - Bewusstsein

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein, Spritualität

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 16:10
Der Autor Jan Fries hat in einem Kapitel seines Buches: Cauldron of the Gods: A Manual of Celtic Magick (Ob es das Buch inzwischen auch in deutscher Übersetzung gibt, ist mir derzeit nicht bekannt....) eine Technik aufgegriffen, die es schon seit Jahrhunderten gibt. Wo man diese Technik noch finden kann werde ich im weiteren noch erläutern.

Jan Fries hat sich durch seine Beschäftigung mit der keltischen Magie auch mit den Bardengesängen auseinander gesetzt, die ein Teil der Druiden - Ausbildung aber auch der Schamanen - Ausbildung sind...
Fries hat sich mit den Texten des englischen Barden Talisin (14.-15.Jahrhundert) beschäftigt. Wobei man beachten sollte, das
1. der Name Talisin sehr geläufig war in England und Irland
2. Talisin als Psydonym von vielen anderen Barden verwendet wurde.
Wikipedia: Jan_Fries

Hier ein Link aus dem englischen Wikipedia zu Talisin den Barden, deshalb, weil es sonst den Rahmen sprengen würde...
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en%7Cde&u=http://en.wikipedia.org/wiki/Taliesin

Beim Talisin - Bewußtsein geht es darum, das analytische und auch das kreative Denken einfach mal auszuschalten. Den Kopf "leeren". Den Begriff wird der eine oder andere wahrscheinlich schon irgendwo einmal gelesen oder gehört haben.
Im Grunde genommen ist unser Geist (unser Ich) in seinem wahren Zustand nackt und unbefleckt. Geschaffen aus nichts, da er aus Leere ist. Er ist klar, leer und ohne Dualität. Durchscheinend und zeitlos.
Solange man sich im Bereich der Sinne und des Intellekts bewegt, ist man besessen von der Idee eines Individuellen ICHS. Aber wir jagen lediglich dem Schatten des Ichs hinterher. Deshalb das Ich ist eigentlich nichts. Geprägt durch viele Einflüsse und Ansichten....und diese treffen in unserem Umfeld auf wechselnde Reaktionen, so das unser Ich wieder weiter geprägt wird.

Unser Intellekt ist jenseits allen Denkens also nur eine Variable und das ist schwer zu begreifen...Dieses Abtrennen des ICHS

Die Talisin - Technik ein Zustand, in dem sich der Geist von allem Denken befreit. (Kopf leeren) Was ja auch nicht schlecht ist, denn wenn man den Kopf frei hat, hat man Platz geschaffen für Neues (oder neue Denkweisen).

Die ständige Analyse und auch das ewige Warum ist nur ein Teil unseres Ichs, um manche die Dinge zu erklären und fassbar zu machen. In der Talisin-Technik und auch z.B. im Taoismus, werden die Dinge nicht hinterfragt. Sie werden so gesehen wie sie gerade geschehen. Das ist das erkennen der Unvergleichbarkeit, verstehen ohne nachzudenken....

Mir fällt hierzu das Zitat aus dem Buch von Allan Watts, Der Lauf des Wassers ein: " Das Tao, das taoisiert werden kann, ist nicht das Tao"

Und so ist das Nichtanalysieren zu verstehen. Keine Analyse, kann das Wesen eines Menschen, Vogels oder Blattes beschreiben. Denn eine Analyse ist nicht das Wesen des Gegenstandes denn jedes Blatt, jeder Stein, jeder Mensch ist anders, etwas Unvergleichbares, was man mit dem Verstand nicht erfassen kann.

Und dieses "Nichterfassen" (Nichtanalysieren) eignet sich für viele Bereiche der Magie. Z. B. in der Elementarmagie. Da geht es ja darum, die Elemente zu verstehen und das Zusammenspiel der Elemente. Wie will man erklären, warum sich Erde wie Erde anfühlt? Kann man nicht, man begreift indem man sich Erde ansieht, sie riecht und fühlt. Genauso ist das mit dem Element Luft, Feuer und Wasser..... Wenn man das analysierende wegblendet, erkennt man das Wesen.

Genauso ist es, wenn bei einem Ritual sich ein Wesen zeigt. Klar, man analysiert sofort: ist das jetzt eine Spiegelung, oder spielen meine Augen verrückt weil nur Kerzenlicht vorhanden ist? Oder ist es eine Halluzination?
Und genau dieses sofortige Analysieren macht es uns schwer, die Dinge so zu sehen und hinzunehmen, wie sie in dem Augenblick sind...

Daher sollten wir lernen, das Bewußtsein und unser Ego zu trennen. Je besser wir das schaffen, desto größer ist auch ein Erfolg im Alltagsleben und auch bei magischen Handlungen und wirkungsvoller, weil wir unseren Geist wachsen lassen.

Man kann das ganze nur sehr schwer beschreiben. Wer es selbst ersteinmal erfahren hat, wird es verstehen.

Nun meine Frage an Euch:
Habt Ihr Erfahrungen mit einem solchen oder einem ähnlichen Bewusstsein? Vielleicht noch Anregungen, Tipps?


melden
Anzeige

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 17:51
@Amasana:

Der "Aufruf zur Gedankenleere" ist ein wiederkehrendes Thema
so ziemlich jeder spirituellen Bewusstseinspraxis,
und dermassen verbreitet, das es schwer ist, Ihn irgendwo
nicht aufzufinden. -

Unser Geist ist mit "Abbildern" beschäftigt,- erst, wenn man jene
vergehen lässt, dringt man zur eigentlichen Wahrnehmung vor. -

Hiess der gute Mann nicht "Talesien" ?

- fragt Adamon. -


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 17:56
@Adamon
Es gibt mehrere Schreibweisen....

Hast du Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja, wäre es nett, wenn du sie hier erklären könntest....


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 17:58
@Amasana
Ja ich kenne den Zustand, aber aus dem Zustand heraus kann man dann seine Person neu bilden wie man will. Weil man dann immer noch ein individuelles ich hat das zwar anders ist und leer. Aber es hat Affinitäten wie ich das mal nenne. Das was es gern erfahren will und was nicht.


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 17:58
@Amasana:

Ich habe so meditieren gelernt, - den Gedankenstrom nach und nach versiegen lassen ...


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:01
@Amedeusz
Genau... Und wie kamst du dazu?

@Adamon
Auch nicht schlecht.

Ist echt interessant, zu sehen, wie man zu ein und derselben Sachen kommt.


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:08
@Amasana
Wenn man Gedankenstille macht wird einem ab einer tiefen Versenkung bewusst das die Person nur ein Trugbild ist nach außen was man erschaffen hat. Zu erst macht es einem angst , weil es scheinbar was anders ist was einen erschaffen hat und lenkt , aber später wird einem bewusst das man dieses andere ist in Wirklichkeit und seine Person erschaffen hat.


Ab da an wird es einfacher damit um zu gehen und auch seine Person zu gestalten wie man will, weil man sich damit nicht mehr so sehr indifiziert.


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:19
@Amedeusz
Bei mir war auch einfach die Gedankenstille am Anfang. Ich fand es nie irgendwie beängstigend eher hat es mein Selbstbewußtsein gestärkt. Und ich fühle mich immer irgendwie erfrischt und sauber...


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:24
@Amasana
Beängstigend war auch nicht die Gedankenstille sondern, der Zustand in tiefer Versenkung wo du auch Gefühlsstille hast. Aber immer noch präsent bist. Und eine andere Art zu denken und zu fühlen hast.

Es ist da mehr Intuition aber ne höhere Art.

Schwer zu beschreiben.


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:28
@Amedeusz
Ich weiß was du meintest...

Und komischerweise, setzt sich das dann im normalen Leben fort. Man sieht etwas und versteht es.


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:40
@Amasana
Ja das stimmt auf das normal wirkt es sich auch aus.


melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:42
@Amasana
@Amedeusz
@Adamon


Darf ich mal in die Runde fragen, wie ihr überhaupt zu Talisin gefunden habt?


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:43
@ich hab mal ein Buch über Ihn gelesen ...


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:49
@puzzle.piece
Ich habe damit nix zu tun :) ich mache nur ne Art Versenkung die Ähnlichkeiten hat mit Amasana's Beschreibung.


melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 18:52
Achso. Ich frage nämlich deshalb, da die Beschreibung an sich zwar ziemlich interessant klingt, gleichzeitig aber auch etwas beängstigend. Wäre schön, wenn sich da nochmal jemand näher zu äußern könnte. :)


melden

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 19:16
@puzzle.piece
Ich hab das Buch geschenkt bekommen. Und als ich das entsprechende Kapitel las, das ich das mit der Versenkung schon konnte. Aber den Zusammenhang nicht nur mit Talisin, sondern generell mit den Bardengedichten, erfuhr ich erst aus dem Buch...

Was möchtest du denn genau wissen, dazu ist der Treat da, um Fragen zu stellen und zu beantworten.


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 19:18
@puzzle.piece
Ja was willst du wissen beantworten kann ich es dir trotzdem , weil ich den zustand kenne ^^


melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 19:20
@Amasana

Also ich finde v.a das was @Amedeusz schrieb sehr interessant:
Amedeusz schrieb:Ja ich kenne den Zustand, aber aus dem Zustand heraus kann man dann seine Person neu bilden wie man will. Weil man dann immer noch ein individuelles ich hat das zwar anders ist und leer. Aber es hat Affinitäten wie ich das mal nenne. Das was es gern erfahren will und was nicht.
Wie darf man sich das vorstellen, oder besser gefragt: kann man es sich überhaupt vorstellen, oder müsste man es erst selbst erlebt haben, um es in Worte fassen, beschreiben zu können?

Ich habe keine Vorstellung davon, wie man mit Hilfe einer Technik seine eigene Person neu "bilden" kann, was bedeutet "bilden", wie fühlt man sich dabei, empfindet man Angst, innere Gelassenheit, oder einfach gar nichts, nichts außer Leere?


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 19:25
@puzzle.piece
Das was Angst hat ist das ich was du verkörperst nicht das was du wirklich bist.

Man fühlt dabei nichts aus das pure sein . Und wenn man seine Person bildet fühlt man zu gewissen Eigenschfaten so eine Art Sehnsucht oder Intuition .

Du bist dann so zu sagen in deiner Mitte

Aber es ist wirklich schwer es jemanden zu erläutern der das nicht erlebt hat, weil die Wörter zu begrenzt sind.


melden
Anzeige
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Talisin - Bewusstsein

09.11.2011 um 19:28
Würdest Du es als eine SEHR bereichernde Erfahrung bezeichnen, @Amedeusz ?

Ich glaube nämlich, ich könnte unendlich viele Fragen stellen, man kann halt nichts beschreiben bzw. in Worte fassen, das nur mit den Gefühlen "wahrgenommen" wird. :)


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Leben als Mönch?33 Beiträge