Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Idee.

977 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Welt, Spiegel, Idee
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 17:39
@Amiraji

an diesem Beispiel..kann man das "Konstruieren" versuchen ein wenig "ergründen" wenn man will;))))
mit Betonung auf "versuchen"
Denn Gründe wird man immer finden wenn man finden will;)))


melden
Anzeige

Die Idee.

25.04.2012 um 18:09
@divinitus279

Der Traum hat viele Gesichter und ist in seinem Spiel nicht von der Ratio zuerkennen.

Eine Zeitlang hatte ich sehr oft, sehr heftige Träume, ich kaufte mir Traumbücher. Das meiste war „Lesebeschießmus“

Dann habe ich angefangen, zu den Traumbildern zu assoziieren, ich habe mit dem Traum gespielt, wie er mit mir und dabei sehr viel über mich erfahren und so manches Wissen/Erkenntnis gewonnen.


melden

Die Idee.

25.04.2012 um 18:10
@divinitus279

Ich denke, dass ein Traum heilende Wirkung haben kann, das ist meine Meinung, hat er dich geheilt, dein Traum


melden

Die Idee.

25.04.2012 um 18:55
@divinitus279

Was Deinen von dir geschilderten Taum angeht:
Für mich sieht es danach aus, dass dieser Traum dich auf die Heilung Deines inneren Kindes aufmerksam macht. Dieser Traum selbst hat noch keine direkte heilende Wirkung, sondern deutet die Methode der Heilung an:
Dein göttliches Selbst sagt Dir: Wenn Du die Wahrheit erfahren willst, musst Du Dich entspannen und die seelischen Schmerzen der Vergangenheit aus Deinen Muskeln befreien.
Was Dir in Deinem Traum gesagt wurde, habe ich in voller Länge erfahren dürfen. Mit progressiver Muskelentspannung war es mir möglich, alle meine Traumen und Schmerzen aufzulösen.
DAs war ein längerer Prozess.
Wenn man sensibel ist, kommt man z.B. auch durch Massagen zu frühen Erinnerungen, die in form von Bildern aufsteigen, und oftmals sieht man darin sich wie von aussen als ein kleines Kind. (ähnlich wie in deinem Traum) Letztendlich ist es auch so, dass mir auch einige Wahrheiten "gezeigt" wurden, die die äussere Situation betrafen und mir Aufschluss verschafften, was tatsächlich passiert war.
DAss Du in diesem Traum erwachsen warst, deutet daraufhin, dass du nun stark und erwachsen genug bist, um für dein inneres Kind die Verantwortung zu übernehmen und stark genug bist,seine WAhrheiten zu ertragen.

Wir haben alles gespeichert und alles wird offenbar werden. D.h. alles Unbewusste will und wird bewusst werden, wenn wir uns unserer (persönlichen) Wahrheit stellen.


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 19:25
@divinitus279


..was ist der Unterschied zwischen einem Gefühl und einer Meinung?

Das Gefühl erlebst Du selbst und eine Meinung über etwas, bedeutet
nicht unbedingt, dass man es auch erfahren hat,

aberals Kind wurdest Du ganz sicher geliebt, das mit Deiner Mutter
ist ihre ganz persönliche Sache und sie hat es sicherlich verarbeitet,

und liebt das Leben, sonst wäre es nicht bei einem Versuch geblieben.
Wenn es denn einer war, vielleicht eine Kurzschlusshandlung.

Auf jeden Fall sehr sensibel.


melden

Die Idee.

25.04.2012 um 19:26
@oneisenough
Ich meine damit, daß wenn wir alle den absoluten Willen haben Eins sein zu wollen, oder meinen es schon zu sein, und es jetzt aber nicht wissentlich sind, so kann der Wille die EINS zu sein nicht unseren wahren Willen entsprechen, so schränkt dieser wahre Wille doch unsere Aufmerksamkeit ein, EINS zu werden, und lenkt die Aufmerksamkeit weg vom Absolutem.
Dieser wahre Wille ist für mich unser Wer, unauslöschlich. Einem Willen, von einem Wer getragen, welcher nicht alleine durch eine bewußte zur Zeit geltende Aufmerksamkeit entstanden ist, sondern schon ewig existiert und dieses Wer hat den höchsten Willen zu sein, gleichberechtigt, unabhängig und mit seiner ganz eigenen losgelösten von jeglichen Bewußtsein existierenden Existenz.
Jeder hat eine aus seiner Intuition erfühlbare Persönlichkeit, unbewußt.
Würden wir diese Persönlichkeit aufgeben, zugunsten der EINS, gäbe es dann überhaupt noch einen Willen, sich in der Zukunft für etwas zu verwirklichen?
Dieser wahre Wille, selbst wen er im Absolutem Sein ist, fragt sich doch, und nun, wie geht es weiter? Also steht doch über unseren absoluten Willen, ein höherer ganz eigener und wahrhaftigerer Wille, den wir durch das Leben nur erahnen können, uns äußerste Zuversicht vermittelt. Warum wir ständig nach dem Absolutem streben ist wohl auf den freien Willen zurückzuführen. Aber sind wir wirklich frei wenn wir mit Allem Eins sind und wann?
Jetzt? Das Sein ist nichts statisch Absolutes und selbst mit der Fähigkeit einer absoluten Aufmerksamkeit wird es nicht getan sein, da sie in der Zukunft sich immer wieder auf ewig erneuern muß, um zu bestehen, das fordert dieser wahre Wille der die Absolutheit als etwas egozentrisches entlarvt, welcher den Sinn alles Lebens und seine Daseinsberechtigung zum Absurdum zu führen versucht.


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 21:14
@Amiraji
@TheLolosophian
@Zonara
@oneisenough

dann ist Gefühl persönliches Wissen?

Ich glaube auch...das "Alles" irgendwie "gespeichert" ist

ich danke euch für eure Antworten, die mir verschiedene Sichtweisen ermöglichen und damit auch bereichern:)

es war wohl ihre Art mitzuteilen, dass sie damals überfordert war:)

indirekt hat der Traum mich geheilt.
Ich fing an den Körper so oft und gut es ging entspannt zu halten...je öfter ich das übte, desto besser konnte ich die Rest-Verspanungen in mir erfühlen...
dann wurde ich neugierig wie er auf Klänge, auf Worte reagierte, wo ich sie erfühlte..und ich stellte fest, dass '"er" so seine Vorlieben hatte..das Wort Liebe gefiel ihm sehr gut...bei dem Wort Hass zog er sich zusammen..daraufhin versuchte ich auch bei diesen Worten, die er nicht so mochte...dennoch zu entpsannen und es gelang mir immer besser
ich empfand meinen Körper immer mehr als "Fluss"
...ich spielte "ich entdecke meinen Körper" und erforschte selbst

heute bin ich dankbar über dieses Körperwissen


wie war, ist es bei euch?


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 21:55
@divinitus279


ich arbeite da nur nach meinem Herzensgefühl,
ohne mit meinem Körper zu arbeiten, kann auch
sagen mit Herz und Vernunft, aber keine An-bzw.
Entspannungsübungen.

Bei mir passiert es, auch im Traum, wo es auf
diese 'Weise, je nachdem wie ich auf den Traum
reagiere, d.h. erkannt wird, das "Problem" ge-
löst ist oder ich mir oder dem anderen verzeihe,
basta.


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:02
@Amiraji

was tust du da genau?


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:05
@du_selbst
@mich

vielleicht wollt ihr ja auch von euren Erfahrungen berichten:)


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:15
@divinitus279


eigentlich nichts, ausser erkennen, annehmen,
lieben, verzeihen und ad acta legen,.

Ich versuche auch mir zu verzeihen, das fällt
gar nicht so leicht...., weil man sich evtl.
schuldig fühlt, nicht in jeder Situation, real,
aber man meint sich schuldig fühlen zu müssen....

man sollte verzeihen, sich und anderen und das
Leben geht weiter, liebt man das Leben so wie
es ist, geht es leichter.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:34
@divinitus279

Hmm, ich bin mal als kleines Kind in ein Schwimmbecken gesprungen und abgetaucht, irgendwann musste ich dann lernen loszulassen und als ich wieder zu mir kam, war plötzlich alles blendend strahlend hell und weiss auf einen Schlag, ich war im Paradies. Ich dachte zuerst es würde für immer so bleiben aber langsam begann sich das strahlende Licht zu verwandeln in ein summen und brummen wie in einem Bienenstock, aus dem summen und brummen wurden Gedanken, und aus den Gedanken wurden Menschen und die Menschen zogen mich aus dem Wasser und erweckten mich zu neuem Leben.

Kann so stehen bleiben.


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:34
@Amiraji

du schriebst:
"eigentlich nichts, ausser erkennen, annehmen,
lieben, verzeihen und ad acta legen,."

wie machst du das genau..wenn du dich dabei beobachtest?

Die "Schuld" hatte die Kraft zur Veränderung...zu einem meeeeeeeeeeeeehr..war sie leider nicht dienlich...und dann eines Tages kam der Augenblick da das Risiko in einer Knospe verschlossen zu bleiben größer war als zu erblüh´n (Anais Nin)...und das Erblühende war unschuldig und rein..


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:36
@du_selbst

und wie fandest du später dann wieder zurück zu diesem Paradies?


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:50
@divinitus279
Ich habe es nie verlassen, es hat sich nur verwandelt, ich nehme es jetzt anders wahr. Nicht mehr alles gleichzeitig sondern jedes einzeln und für sich.


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 22:53
@du_selbst

klingt schön:)


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 23:03
@divinitus279


da gibt es einfach kein be- oder verurteilen mehr.

Ganz unkompliziert, da brauche ich mich nicht zu
beobachten, es ist ein Ist-Zustand wie alles im
Hier und Jetzt


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 23:13
@Amiraji

das liest sich so friedlich und leicht

ich hatte Empfindungen von einem himmelhochjauchzend bis zu todebetrübt


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 23:21
@divinitus279



das ist doch auch okay, aber mir war irgendwann das himmelhochjauchzend
oder zu Tode betrübt, zu tief, zu stürmisch, ich sehnte mich nach ruhigeren
Gewässern,

das wird sicher nicht ewig so sein, aber jetzt ist es so, leichter zu "ertragen"....


melden
Anzeige
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

26.04.2012 um 08:30
@du_selbst
@Amiraji
@divinitus279
@dakarnoir
@TheLolosophian
@Zonara
@oneisenough
...
Amiraji schrieb:Dann stellt sich die Frage? Gibt es überhaupt Andere?
....
oneisenough schrieb:Nein, in letzter Instanz gibt es keine "anderen".
....
Amiraji schrieb:dann ist Alles was je an Erfahrungen erfahren worden ist,
gelebt worden ist, in mir, aber nicht als Person amiraji,
sonderns als Seele/Aufmerksamkeit

und dazu gehörte dann auch noch das neu zu Erfahrende?
...
Amiraji schrieb:könnten wir nicht selbst diese 4-D- oder 5-D-Wesen sein in gleichzeitig
stattfindenden Parallel-Welten?
Hurra - da ist sie ja, DIE IDEE, ganz von selbst und ohne Überredung :)


Erfahrungen...
Keine bestimmte, einzelne.
Die Bachblüten-Energien zu erspüren, in Bild, Wort und Musik zu übersetzen und jahrelang tagtäglich damit zu arbeiten, war wohl ein intensives Training für Aufmerksamkeit und Intuition. Dabei ging mir auf, dass sich nicht nur die Energien von Pflanzen "lesen" lassen, sondern alle anderen auch. Gefühle, Gedanken, Absichten, Vorstellungen von Tieren und Menschen - sie müssen auch nicht direkt anwesend sein, brauchen nicht einmal einen sichtbaren Körper zu haben.
Die Grenzen zwischen mir und anderen wurden durchsichtiger (nur bei beiderseitigem Einverständnis), wenn es gefragt ist, spüre ich die Befindlichkeiten anderer in meinem eigenen Körper. "Mein Ich" wurde auch durchsichtiger, flexibler, eine Modelliermasse, mit der sich arbeiten lässt. Es kann zu "etwas anderem", "jemand anderem" werden, auch mehrfach, es kann parallel Erfahrungen in anderen Umgebungen machen. Die Aufmerksamkeit kann jeweils nur an einem bestimmten Punkt sein, die Punkte sind aber mehrere. Mit der Zeit wirkt sich das auch im Alltag aus. Es kann geschehen, dass mir auf einmal aufgeht, vielleicht gerade mit einem Gegenüber, mit dem ich meine einen Konflikt zu haben: das bin ja ich.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Weg des Friedens127 Beiträge
Anzeigen ausblenden