Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Idee.

977 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Welt, Spiegel, Idee

Die Idee.

25.04.2012 um 15:55
Wie kann ein vollkommenes Wesen neue Ideen erschaffen?

Kann das Ich am Ende der Sehnsucht stehen und zurückblicken?

Für mich haben wir jeder einen persönlichen Geist, der einen Willen besitzt, der uns ermöglicht, aus diesem Geist heraus, ja aus dem Nichts heraus und losgelöst und unabhängig von jedem Wissen, Neues und in aller Ewigkeit noch nie Dargewesenes zu erschaffen. Das Leben und sein Sein ist lediglich göttlich absolut gegeben um uns dies zu ermöglichen (absoluter Wille).

Dieser absolute Wille zieht uns in eine Zukunft, wo uns nichts verloren geht, dabei besitzten wir auch die Natur dieses Willens und das ist unser Wer.

Wer oder Was will uns diesen Willen nehmen, unser Wer nehmen, uns zu erklären, daß dieses Wer lediglich aus einem Bewußtseinskörper stammendes Ego ist, wenn das Leben doch das einzig Absolute und Göttliche ist? Ein begrenzdender Wille (Ego), der sich ständig vom Bewußtsein (Wissen, Logik) der Gegenwart abhängig macht?

Wir sehen doch, das unserer tiefsten Sehnsüchte die sind, das wir in uns eine Persönlichkeit fühlen, die zwar nicht in diesem Körper ewig leben möchte, aber trotzdem das Leben mit allen Höhen und Tiefen nicht mehr missen will und mit dieser bewußten Persönlichkeit ewig leben will, und das offen für die Zukunft und nicht geplant.

Wie kann eine solche Idee (Wille) überhaupt aus unserem Bewußtsein entspringen, ist das nicht der Beweis dafür, das Ich der Herrscher über mein Ich bin bin, und nicht umgekehrt, das dieses Bewußtsein sich nicht vor einem Spiegel hinstellt, sondern sich den Spiegel vor sich hinstellt und sagt: Oh ihr unendlichen Fraktalitäten, alles ist möglich und selbst, wenn das Unmögliche erreicht ist, gibt es neues Unmögliches bis in alle Ewigkeiten, ohne das mein Wer (Wille) aufglöst werden müßte.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 15:56
@divinitus279
divinitus279 schrieb:was ist Fühlen für dich?
Ich gehe mal davon aus, du meinst hier nicht lediglich das Anfassen einer Kochplatte, um zu fühlen, ob sie heiss oder kalt ist, sondern mehr allgemein als Gefühl verstanden.

Gefühle kommen niemals von außen, sondern sie sind grundsätzlich ein kommunikativer Ausdruck desjenigen, der sie benutzt. Wenn ich mich in einer Situation befinde, dann bin immer beides, Sender und Empfänger.

Aus der Sicht des Senders gesehen ist ein Gefühl ein zusätzlicher kommunikativer körperlicher Ausdruck. Wenn ich beispielsweise etwas höre oder sehe, und ich bin damit einverstanden, dann genügt es zwar völlig ganz sachlich zuzustimmen, aber mit einem zusätzlichen Lächeln wird die Zustimmung noch verdeutlicht.

Aus Sicht des Empfängers gesehen ist ein Gefühl eine Entscheidungshilfe. Das, was ich in einer Situation an Informationen durch meine Sinnesorgane erhalte, wird zunächst interpretiert und vervollständigt, damit ich erkennen kann, worum es geht. Dann werde ich mich erinnern, wie ich in einer ähnlichen Situation reagiert habe und ob sich die damalige Reaktion bewährt hat. Wenn ja, dann wird eine Gewohnheit ablaufen. Wenn nicht, habe ich ein Entscheidungsproblem, ich kann die Situation noch nicht richtig einordnen. Dann helfen mir Gefühle, die auch nichts anderes tun, als Vergleiche mit Erinnerungen anzustellen, doch mehr aus einer Distanz heraus betrachtet, einer Abwägung, weil es eben keine konkrete ähnliche Situation gab um wissen zu können, wie ich in der aktuellen Situation reagieren könnte.

Dabei sind Gefühle immer von den bereits bestehenden, selbst erschafften Überzeugungen und Vorstellungen abhängig. Beispiel: Angenommen ich bin Raucher. Wenn ich als Empfänger in einer Situation die Frage gestellt bekomme, ob ich beispielsweise eine angebotene Zigarette nach dem Essen annehmen soll oder nicht, dann weiß zwar meine rationale Vernunft, dass Rauchen schädlich ist und tödlich sein kann, doch dann siegt meist die Vorstellung und Überzeugung, dass Rauchen nach dem Essen etwas ganz Tolles ist. Das hat mit dem Verstand zu tun, weil der immer Recht haben will. Und das damit erschaffte Gefühl gaukelt mir dann vor, dass ich mich dabei gut fühle und ich sogar 100 gute Gründe aufführen kann, warum Rauchen so toll ist. Ich habe das Gefühl also nicht bekommen, sondern es mir erneut erschaffen aufgrund dieser ablaufenden Prozesse.

Daher ist ein Gefühl auf der Empfängerseite eine Entscheidungshilfe, und auf der Senderseite ein zusätzlich unterstützender kommunikativer Ausdruck. In jedem Fall sind Gefühle selbst erschaffen und ein wichtiges kommunikatives Hilfsmittel.


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:15
@oneisenough


ja, sehe ich auch so, aber nur wenn sie nicht zerstörerisch sind,
d.h. wenn Andere darunter leiden.

Dann stellt sich die Frage? Gibt es überhaupt Andere?

Bitte jetzt nicht lachen, ich meine das im weitesten Sinne?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:18
@Amiraji
Amiraji schrieb:Dann stellt sich die Frage? Gibt es überhaupt Andere?

Bitte jetzt nicht lachen, ich meine das im weitesten Sinne?
Das ist eine berechtigte Frage und wie ich finde, nichts zum Lachen. Es gibt eine Antwort auch auf diese Frage, doch sie wird nicht jedem gefallen.

Nein, in letzter Instanz gibt es keine "anderen". Und das ist ebenfalls kein Scherz, auch wenn ich jetzt ein Smilie anfüge :)

one is enough


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:24
@oneisenough


dann ist Alles was je an Erfahrungen erfahren worden ist,
gelebt worden ist, in mir, aber nicht als Person amiraji,
sonderns als Seele/Aufmerksamkeit

und dazu gehörte dann auch noch das neu zu Erfahrende?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:25
@Amiraji

Ja, so ist es.


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:29
Hm,

@oneisenough

aber davon habe ich nichts, solange ich immer noch einen 3-D-Körper benutze

und wie sieht es dann aus ohne 3-D, sondern in vier-oder 5-Dim. oder
Schwingung, oder Frequenz?

Und ist die Erde und wir nur in der 3-D-Welt vorhanden oder existiert sie
ebenso gleichzeitig schon für "Andere Wesen" in anderen Dimensionen?

Und manche Menschen können das schon erfahren, für Augenblicke?


melden

Die Idee.

25.04.2012 um 16:36
@oneisenough
Dieser "ONE" hatte aber wohl eine Idee, die sich Deinem Bewußtsein aber wohl entzieht, daß ONE wohl nicht genug ist, oder? Leben treibt vorran, ist in die Zukunft gerichtet, kann es denn eine absolute Aufmerksamkeit überhaupt geben, die in eine unendliche Zukunft weist?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:36
@Amiraiji
Amiraji schrieb:Und ist die Erde und wir nur in der 3-D-Welt vorhanden oder existiert sie
ebenso gleichzeitig schon für "Andere Wesen" in anderen Dimensionen?
Das zu erklären, würde hier zu weit führen. Aber für Dimensionen, welche es auch immer geben mag, gilt: Sie sind immer gleichzeitig vorhanden.
Amiraji schrieb:Und manche Menschen können das schon erfahren, für Augenblicke?
Man kann es erfahren, jedoch nicht mit einem menschlich begrenzten Wahrnehmungsspektrum.


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:39
@oneisenough

okay, verständlich, da ist er wieder der Kreis,
ohne Körper ginge das ? Absolut? oder begrenzt?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:40
@dakarnoir
dakarnoir schrieb:Dieser "ONE" hatte aber wohl eine Idee, die sich Deinem Bewußtsein aber wohl entzieht, daß ONE wohl nicht genug ist, oder?
*schmunzel - Wenn du die Vielfalt der Arten meinst, die sind alle vergänglich. Ausnahmlos.
dakarnoir schrieb:Leben treibt vorran, ist in die Zukunft gerichtet, kann es denn eine absolute Aufmerksamkeit überhaupt geben, die in eine unendliche Zukunft weist?
Ich weiß, dass es diese Aufmerksamkeit gibt. Ich bin es. Du übrigens auch. :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:46
@Amiraji
Amiraji schrieb:ohne Körper ginge das ? Absolut? oder begrenzt?
Auch in der 4D+ Welt gibt es Körperlichkeiten. Und die sind genauso begrenzt, wie unsere Körper, nur über einen erweiterten Raumbereich erstreckt, den wir eben in der Gesamtheit nicht erfassen und sie deswegen nicht bemerken können. Wie es in dem Beispielvideo gezeigt wird. Das gilt in ähnlicher Weise auch für 4D-Wesen und noch höher dimensionierte Qualitäten.


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:50
Hi,

könnten wir nicht selbst diese 4-D- oder 5-D-Wesen sein in gleichzeitig
stattfindenden Parallel-Welten?

Hoffentlich ist das jetzt nicht zu SF?!


melden

Die Idee.

25.04.2012 um 16:51
@oneisenough


Das ist aber eine komische Aufmerksamkeit, die sich im hier und jetzt als ganz und garnicht mehr so mit einem menschlich begrenzten Wahrnehmungsspektrum als aufmerksam erweist.

Was unterdrückt diesen Willen, wenn nicht diese absolute Aufmerksamkeit selber?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:52
@Amiraji

Ich schick dir hier mal per PN etwas über 4D-Wesen, wenn ich darf?


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:53
@oneisenough


gerne, danke


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 16:57
@dakarnoir
dakarnoir schrieb:Was unterdrückt diesen Willen, wenn nicht diese absolute Aufmerksamkeit selber?
Ich verstehe in diesem Zusammenhang "unterdrücken" nicht. Fühlst du dich untergedrückt? :)


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 17:01
@Zonara
@TheLolosophian
@dakarnoir

was ist der Unterschied zwischen einem Gefühl und einer Meinung?

ich möchte an dieser Stelle von einer meiner "Erfahrungen" schreiben...ich träumte in der Nacht...dass ich als kleines Kind ganz ängstlich auf einem Feldweg entlang lief
Ein guter Freund und ich als Erwachsene wollten dieses Kind begleiten und trösten und so fragte dieser Freund warum es denn so schreckliche Angst habe..das Kind wusste es zunächst nicht..
der Freund aber meinte zum Kind dass es das wissen müsse..da brauch es aus dem Kind unter Tränen heraus, dass es so Angst habe weil die Mutter einen Sebstmord versucht hatte...
ich wachte unter voller Angst auf..und doch ging der Traum weiter..aufeinmal war da ein kugelförmiges Wesen, dass mir wortlos erklärte, dass Emotionen in Form von Verspannungen gelagert seien und man deshalb versuchen sollte seinen Körper immer möglichst entspannt zu halten
der Körper kenne nur zwei Zustände Unverträglich(Kampf, Spannung) und ein Verträglich (Frieden, Entspannung) weiter erklärte es mir wie und warum meine Eltern zusammen kamen und einges mehr..was ich leider wieder vergass.

Als ich klein habe ich erzählt bekommen, dass meine Mutter mal versehentlich ein giftiges Putzmittel schluckte
dass in einer Getränkeflasche abgefüllt war
Nach diesem Traum hakte ich ein wenig nach und erfuhr von meinem Vater, dass der Arzt bei dieser verschluckten Menge damals vermutete, dass es ein Selbstmordversuch war

was und wie wurde hier deiner Meinung nach konstruiert?


melden
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 17:31
@divinitus279


ich würde sagen, das können Dir nur die Beteiligten beantworten,
wenn sie möchten.


melden
Anzeige
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Idee.

25.04.2012 um 17:33
@oneisenough

wie können zwei Dinge miteinander resonieren..wenn alles von innen kommt?

(ob von innen und von außen ist natürlich letztenendes Def. sache..aber dieses Innen verwende ich in diesem Kontext mal herkömmlich:)


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden