weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

130 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum, Heilung, Heilen

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 20:53
@Thermometer

Stephen Hawking tut auch so, als ob in Schwarzen Löchern alles zerfetzt wird. Auch ohne Beweise. Oder hat der mal einen aus`m Dschungelcamp reingeschmissen, um es zu testen?

:D

Wenn du glaubst, dass du 17 Finger an der linken Hand hast, ist das ja schön und gut.
Es ist Glaube, den man nicht beweisen muss, Beweise sind in diesem Themenkreis irrelevant.

Wenn man eine wissenschaftliche Perspektive einnehmen will, DANN muss man nach Beweisen suchen.

Nicht aber, wenn man glaubt und vertraut.
Thermometer schrieb:Weil diese Maßstäbe - du denkst doch dass sie dir von deiner Gottheit! gegeben wurden oder? -
UNSER MAßSTAB sind!
Menschliches Denken für Menschen, ja.

Menschliches Denken, um göttlichen Willen zu erfassen - nein.
Du kannst mit deiner menschlichen Logik und deinem menschlichen Denken deine menschlichen Angelegenheiten beleuchten.

Es ist aber irrelevant, dies auch auf völlig andere Logik, völlig anderes Denken anwenden zu wollen.

Diese Logik-Geschichte funktioniert doch nicht einmal auf rein menschlicher Ebene - oder warum gibt es so viele Menschen, die nach ,,normaler Logik" sich so unglaublich dumm verhalten? Warum fassen Leute als Mutproben z.B. Starkstromkabel an, ist das etwa ein logisches Verhalten? Na dann danke für diese Logik.
Thermometer schrieb:Du studierst doch Theologie ....
Welche "Maßstäbe" setzt du in deinem Studium ein .. um mehr über deine Gottheit zu erfahren?

Doch nicht etwas "menschliche" :troll:
Ich lerne beispielsweise was über Kirchengeschichte. Oder ich lerne, wie der Aufbau des Alten und des Neuen Testaments aussieht, wo zum Beispiel die Bergpredigt steht und was darin gesagt wird.

Aber ich lerne nicht, zu glauben, Gott zu beweisen oder irgendwelche vorgefertigten Auslegungen, wie man Inhalte der christlichen Religion zwingend verstehen muss.

Glauben muss man selbst entwickeln und man muss sich selbst darüber eine Meinung bilden, wie die verschiedenen Texte zu verstehen sind. Man muss mit Herz und Geist erfahren, wie wahres Christentum aussieht.

Das kann einem kein geschriebenes Wort und kein Professor beibringen.


melden
Anzeige

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:12
@Kc
Kc schrieb:Stephen Hawking tut auch so, als ob in Schwarzen Löchern alles zerfetzt wird. Auch ohne Beweise. Oder hat der mal einen aus`m Dschungelcamp reingeschmissen, um es zu testen?
Weniger Offtopic bitte!
Wenn du glaubst, dass du 17 Finger an der linken Hand hast, ist das ja schön und gut.
Es ist Glaube, den man nicht beweisen muss, Beweise sind in diesem Themenkreis irrelevant.
NEIN!
Das IST SO!
Ich glaube es nicht - meine Finger an der linken hand sind WIRKLICH 17!
(Und genauso verhält es sich mit deinem Gott! Irgendwer behauptet es sei Realität! Und er setzt es einfach als "Wahrheit" fest! Aber Warum sollte es das? Wenn es keine Beweise Gründe oder sonstwas gibt? )
Kc schrieb:Du kannst mit deiner menschlichen Logik und deinem menschlichen Denken deine menschlichen Angelegenheiten beleuchten.
Und eins davon ist die Religion oO
Du beleuchtest deine Religion mit deinem MENSCHLICHEN VERSTAND!

Deiner eigenen Logik nach muss das aber logischerweise fehlschlagen :D
Warum also studierst du dann überhaupt?

Anscheinend haben sie bei dir die Fundamentaltheologie (das Wort! FUNDAMENTAL! ) und die Dogmatik rausgelassen ? :D


Wir fassen also zusammen:
Ein Theologiestudium ist vollkommen sinnlos!

Und alles was wir einfach ohne Grund mal als "wahr" festsetzen wird dann auch wahr - weil wir es wollen!


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:16
@Thermometer

Wenn du mit Fundamentalismus und Dogmatik meinst, dass ich alles kritiklos und unreflektiert nachreden müsste, was irgendwelche ehemaligen Kirchenleute schrieben und lehrten - ja.

Ich bin kein Fundamentalist oder Dogmatiker.
Thermometer schrieb:Du beleuchtest deine Religion mit deinem MENSCHLICHEN VERSTAND!
Nein, tue ich nicht. Ich glaube und vertraue darauf, dass es einen Gott gibt. Das ist alles.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:25
Kc schrieb:Wenn du mit Fundamentalismus und Dogmatik meinst, dass ich alles kritiklos und unreflektiert nachreden müsste, was irgendwelche ehemaligen Kirchenleute schrieben und lehrten - ja.
Grade eben hast du noch behauptet sowas würdest du garnicht lernen in deinem Studium ...


Nietzsche polemisiert im "Antichrist":
„Was ein Theologe als wahr empfindet, das muss falsch sein: man hat daran beinahe ein Kriterium der Wahrheit.“t
Aber er trifft den nagel auf den kopf :D :P:
Kc schrieb:Nein, tue ich nicht. Ich glaube und vertraue darauf, dass es einen Gott gibt. Das ist alles.
Nein - Du BEHAUPTEST! (ohne einen Grund zu haben - weil Gründe sind ja "menschliche Logik" oO )
dass dein Gott einfach so "wahr" ist! Ein Dogma!
Aber dein Dogma - Realsatire pur! - ist ebenso auf der menschlichen Logik begründet!


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:34
Thermometer schrieb:Grade eben hast du noch behauptet sowas würdest du garnicht lernen in deinem Studium ...
?

Ich kapier nicht, wo dein Problem liegt. Ich hab nie was davon geschrieben, dass ich Dogmatik und Fundamentalismus lerne.

Sondern ich hab beispielsweise geschrieben, dass ich etwas über den Aufbau des Alten Testamentes lerne. Also meinetwegen, dass es unter anderem aus Pentateuch und prophetischen Büchern besteht, darüber, dass im 2. Buch Mose unter anderem ein Auszug des israelischen Volkes aus Ägypten beschrieben wird.

Das ist doch wohl kein Fundamentalismus und auch keine dogmatische Sache.
Thermometer schrieb:Nein - Du BEHAUPTEST! (ohne einen Grund zu haben - weil Gründe sind ja "menschliche Logik" oO )
dass dein Gott einfach so "wahr" ist! Ein Dogma!
Aber dein Dogma - Realsatire pur! - ist ebenso auf der menschlichen Logik begründet!
Ähm, nee, irgendwie nicht :D

Du versuchst hier ständig, mir unterzuschieben, dass ich irgendwelche Logik anwende.
Das tue ich nicht.
Ich glaube einfach, ich vertraue einfach darauf, dass es einen Gott gibt. Punkt. Ohne irgendwelche Logikkonstrukte oder Beweise, weder greifbar noch theoretisch-logisch.

Ein Dogma wäre es, wenn ich sage:,,ICH hab hundertprozentig recht und ich lasse absolut keine anderen Meinungen gelten!"

Das tue ich aber nicht. Das könnte ich nur dann machen, wenn ich absolut unumstößliche Beweise für die Existenz Gottes hätte, was nicht der Fall ist, weil es schlicht in der Religion nicht um unwiderlegbare Beweise geht, sondern um Glauben und Vertrauen.

Deshalb ist es kein Dogma, wenn ich an die Existenz Gottes glaube - sondern eben mein Glaube.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:50
@Kc
Kc schrieb:Ich kapier nicht, wo dein Problem liegt. Ich hab nie was davon geschrieben, dass ich Dogmatik und Fundamentalismus lerne.
Hmm ich nahm das als gegeben an oO
Weil beides Teil deines Studiums sein müsste
Also lernst du in deinem Studium weder Dogmatik noch Fundamentaltheologie :ask:
Kc schrieb:Du versuchst hier ständig, mir unterzuschieben, dass ich irgendwelche Logik anwende.
Das tue ich nicht.
DAS wollte ich hören!
Danke!
Das merkt man nämlich :vv:
Kc schrieb:Ein Dogma wäre es, wenn ich sage:,,ICH hab hundertprozentig recht und ich lasse absolut keine anderen Meinungen gelten!"
Aber genau Das behauptest du doch!
Du behauptest dass Gott existent ist!
Einfach so!

ZB sagst du:
Kc schrieb:Er hat ihn gesandt, weil es so sein sollte, als einen Verbreiter seiner Lehren unter anderem.
So alsob das einfach eine unumstössliche Wahrheit wäre oO
ist es das?
Eine unumstössliche Wahrheit?
Diese "Wahrheit" ist also so souverän(!) dass sie einfach nicht belegt werden braucht!
Oder wie?

NEIN ES IST EIN DOGMA!
Eine leere Behauptung!


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 21:52
@Thermometer

:trollking:


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 22:08
@Kc
Sind dir die worte ausgegangen oder spamst du ein smileybeiträge? ;) :D

@Topic
Laut Bibel können das auch seine anhänger... also wer ist ein wahrer anhänger? :D


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 22:11
@interrobang

Ich könnte auch die ganze Nacht weiterschreiben, wenn ich wollte.

Aber wenn es sinnlos ist, da der Diskussionspartner scheinbar nicht verstehen will, was ich schon seit längerem erkläre, dann bringt das Schreiben nichts mehr.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 22:15
@Kc
Ich verstehe dich schon sehr gut!
Bloss verstehst DU mich nicht.

Und deshalb antwortest du auch nicht auf meien Fragen!

Du merkst:
Deine Theologie kann keine Antwort sein!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

18.01.2012 um 22:27
@Thermometer
Theologie ist nun einmal eine Geistesiwssenschaft, die als Teilbereich zwar auch Dogmatik und Fundamentalismus (in der weitesten Form) behandelt, allerdings setzt sie nicht voraus, dass man diese als richtig annimmt, sondern versucht sie zu verstehen und sich mit ihr kritisch auseinanderzusetzen.
Die Themen Logik bzw. das Dasein Gottes wiederum werden unter dem Oberbereich "Religionsphilosophie" behandelt, wobei es auch hier nicht darum geht den Studenten unumstößliche Gottesbeweise einzupauken und ein Bestehen der Prüfung nur möglich ist, wenn man sich hinstellt und sagt "es gibt Gott". Stattdessen werden Beiträge aus der Philosophie zum Verständnis der Religion behandelt. Und zwar sowohl von theistischer als auch von atheistischer Seite.

Um die Vorurteile gegenüber diesem Studiengang vielleicht zu entkräften: Ich kenne nicht einen Menschen, der durch das Theologiestudium zu Gott oder seinen Glauben gefunden hat, aber einen Haufen Menschen, die eben dies verloren haben ;).


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 08:59
@Kc
Kc schrieb:Aber wie schon gesagt - darum geht es bei Religionen gar nicht und deshalb muss Religion sich auch nicht wissenschaftliche Maßstäbe aufdrängen lassen, umgekehrt genauso.

Ich bin für Koexistenz von Wissenschaft und Religion, nicht dafür, dass eines das andere überragen sollte.
Das hört sich vernünfitg und differenziert an. So sehe ich das im Großen und Ganzen auch. Schweirg wird es halt dann, wenn "Religion" sich explizit zu naturwissenschaftlichen Themen äußert und die "Naturwissenschaft" umgekehrt zu metaphysischen Fragestellungen. Schuster bleib bei deinen Leisten oder so ähnlich ;)


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 09:36
@Makrophage

Das ist richtig.

Es ist eben immer wieder so, dass die eine Seite der anderen unbedingt die Welt erklären will, wie man so sagt.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 09:38
Thermometer schrieb:Und deshalb antwortest du auch nicht auf meien Fragen!
Und deshalb begreifst du nicht meine Antworten.
Thermometer schrieb:Du merkst:
Deine Theologie kann keine Antwort sein!
Du merkst:
Deine Logik und Wissenschaft kann keine Antwort sein.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 09:45
Wie im Kindergarten.
Solange Gläubige im Überschwang keine absoluten Wahrheiten verkünden wollen und anfangen von Wissen zu schwafeln ist doch alles in Ordnung.
Glaube ist eine ganz persönliche Sache und daher eher nicht diskutabel.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 17:43
emanon schrieb:Wie im Kindergarten.
genau!

@Kc
Du kannst vielleicht meine Aussagen nachäffen ...

Aber ANTWORTEN
Thermometer schrieb:Und deshalb antwortest du auch nicht auf meien Fragen!
kannst du nicht!
Hier zB:

Fragte ich:
Thermometer schrieb:Also lernst du in deinem Studium weder Dogmatik noch Fundamentaltheologie :ask:
Keine Antwort deinerseits ...

Oder
Thermometer schrieb:So alsob das einfach eine unumstössliche Wahrheit wäre oO
ist es das?
Eine unumstössliche Wahrheit?
Diese "Wahrheit" ist also so souverän(!) dass sie einfach nicht belegt werden braucht!
Oder wie?
deine Antwort darauf: :trollking:
Ist das wirklich eine Antwort :ask:

Aber vielleicht begreife ich auch bloss den tieferen, hintergründigeren philosophisch/religiösen Sinn vom :trollking: nicht :vv:


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 17:47
@Thermometer

Es ist wohl eher so, dass du erst dann ewas als Antwort akzeptierst, wenn ich dir den glatten Schenkel der Jungfrau Maria samt DNA-Beweis vorhalte ^^

Du bist halt viel zu sehr darauf fixiert, zu beweisen und alles unumstößlich wissenschaftlich fest zu machen.
Und dies ist einfach sinnlos bei Religionen.

Ich kann`s nur immer wiederholen, auch wenn du behauptest, das sei keine Antwort:

Nein, ich kann die Existenz Gottes nicht beweisen, will das nicht und muss es auch nicht, denn es geht nicht um wissenschaftliche Beweise bei Religionen, sondern um Glauben und Vertrauen.

Find dich damit ab, ich werd in dieser Angelegenheit nicht deine Maßstäbe von Logik und Wissenschaft annehmen, weil das zu diesem Thema nicht passt.


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 17:54
@Kc
Kc schrieb:Es ist wohl eher so, dass du erst dann ewas als Antwort akzeptierst, wenn ich dir den glatten Schenkel der Jungfrau Maria samt DNA-Beweis vorhalte ^^
Aber nur dann wenn du anfängst mit der Behauptung dass die angebliche "Jungfrau Maria" wirklich so real gelebt hat wie sie beschrieben ist!

DENN DANN - wenn du das behauptest - musst du es auch belegen können!
Solange du das nicht behauptest .. sondern sagst "du glaubst" ist mir das herzlichst egal ob du an Jesus oder an Cthulhu glaubst!
Von jedem Menschen der behauptet Cthulhu wäre wirklich real - und nicht bloss sein persönlicher Glaube - würdest DU doch dasselbe verlangen!

Auf die Behauptung der realen Tatsache eines beliebigen Gottes MUSS auch die passende Beweisführung stehen!
oder nicht!
Tatsache aber ist: Die Behauptung Cthulhu würde WAHRHAFT in R`lyeh schlafen ist eine Aussage die denselben Wert hat wie den Glaube!
NICHTS
NULL Realitätswert!
Nur DU ALLEIN bist derjenige der trotzdem drauf behaart dass dein Gott wirklich existiert!
Lege bitte dieselben Masststäbe für andere Gottheiten auch an deine Gottheit an!
Und behaupte NIEWIEDER deine Gottheit sei real!

Also hör auf den Indikativ zu benutzen bei deinem Gott!
Nutze den Konjunktiv!

Und schon wäre ich zufrieden!
Denn dann wüsste! jeder dass es dein GLAUBE ist - ohne Wissen - NUR GLAUBE!
Dann würde auch keiner zu dir kommen und dich fragen ob du das beweisen kannst!
GLAUBE muss man nicht beweisen!
Das ist OK

Aber du tuzst so als wäre dein Glaube = WAHR


Das Ergebnis: Man verlangt - vollkommen zu Recht - dann auch die Belege die du (durch den Indikativ) ja implizierst!

Du siehst.
Das Problem liegt ALLEIN BEI DIR!
An deinem Indikativ!


melden

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 18:02
@Thermometer

Ich muss mich leider wiederholen, verehrtes Thermometer, da du fröhlich weitermachst mit dem Versuch, mir deine Maßstäbe aufzuzwingen ^^

:trollking:

Oder kurz gesagt: Hör auf, mir auf die Nerven zu gehen ^^


melden
Anzeige

Laut Bibel heilte Jesus Kranke. Sollten Christen das nicht auch tun?

19.01.2012 um 18:12
@Kc
Welche Masststäbe meinst du denn?
Missverstehen wir uns da?

Ich möchte:
Dass jeder Mensch die Grammatik richtig benutzt!
1)
Wenn ich WEISS dass Gravitation funktioniert --> nutze ich den Indikativ !
Ich WEISS dass der Apfel fällt!
oder einfach: Der Apfel fällt (Tatsache!)
Weil Tatsache - thematischer Gegenstand ist belegbar!

2)
Wenn ich vermute/denke/GLAUBE/ mir nicht sicher bin
nutze ich den ... genau!
Konjunktiv nennt sich das!
ich GLAUBE dass .. Gott existiert
oder: Gott KÖNNTE existieren

Weil GLAUBE/Vermutung ... KONJUNKTIV



Wenn ich nun grammatikalisch einen Fehler mache und etwas unsicheres in den Indikativ setze ergibt sich ein Problem!

Ich sage: "Es gibt Aliens" - ICh MEINE allerdings: Ich GLAUBE an Aliens!

Nun .... Jemand sagt er glaubt an Aliens!
Dann muss er logischerweise dass NICHT BEWEISEN!
Klar - es ist ein GLAUBE -

Ein Glaube ist nicht beweisbar!

Wenn aber jemand sagt: "ES GIBT ALIENS"
dann darf jeder auch fragen WOHER DIE BELEGTE INFORMATION dazu kommt?
Da zu sagen: Das müsse man nicht beweisen wirkt auf den Skeptiker vollkommen geisteskrank und sinnlos!
Mit Recht!
Da wird etwas behauptet es sei wirklich! real - aber es wird gleichzeitig dazu gesagt dass könne man nicht belegen!

Das klappt nicht!


Und DU @Kc bist in dieser Falle drin!
Entweder du GLAUBST! Dann musst du den KONJUNKTIV nutzen!
Oder du WEISST!

Wissen ist überprüfbar
Wissen steht im INDIKATIV
Glauben ist nicht überprüfbar
Glauben steht im KONJUNKTIV



@Kc
Also zur Einfachheit:
ENtweder du sagst "Gott existiert" - Dann musst du das belegen können!
ODER du sagst: "Ich glaube dass Gott existiert" -Dann musst du das nicht belegen können!
Thats all folks!






Ganz einfach könntest du Frieden schliessen:

Beitrag von Kc, Seite 4
Kc schrieb:Er hat ihn gesandt, weil es so sein sollte, als einen Verbreiter seiner Lehren unter anderem.
Setze solche Sätze einfach! in den Konjunktiv!
An deiner Grammatik erkennt man dann dass das was du sagst GLAUBE ist!
Und nicht belegt!


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden