Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

155 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Sonne, Apokalypse

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 00:18
@lesslow
@snafu


Auch wenn es nicht stimmen muss, ich stell mal das video von Erich von Däniken über den Djedpfeiler und seine Version rein, interessant ist es allemal. Und klingt plausibel, das ist ja das Verrückte dran ;)


Licht für den Pharao

http://www.youtube.com/watch?v=pk-gLJosefE


melden
Anzeige

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 00:33
hier der dritte Teil der dazu gehört noch;

http://www.youtube.com/watch?v=vQUMvYyYvTI&feature=player_embedded


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 00:36
Das ist interessant, dass wir genau DAS , nämlich die Darstellung der Illusion
auch nur durch unsere eigene Illusion wahrnehmen können.

So sehen wir eben Glühbirnen und Battereien.... :D


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 00:39
snafu schrieb:So sehen wir eben Glühbirnen und Battereien.... :D
Hauptsache ist doch: es werde Licht ;D


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 11:51
snafu schrieb:Yhvh = Yh-Sh-VH = Yeshouah
Yhvh ist auch die Abkürzung von *Yeshu(a) Hanotsaret Vemelekh Hayehudaim* und entspricht so der lateinischen Abkürzung *INRI*.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 12:23
@Konstanz
Ja. es ist die verborgene Botschaft drin, dass es Yhvh ist, der hier auf seinem eigenen Kreuz der materie stirbt. Materie stirbt durch sich selbst.

Yhvh ist genauso die Darstellung des Ego's wie die "egyptische Glühbirne", die keine Glühbirne ist. Lol !
es ist wohl in der Tat so. :)

Yhvh entspricht den grundelementen, Feuer wasser luft und erde. deshalb ist er der Gott der Materie, da es die Formel der Materie ist.

Denn so wie in der egyptischen Darstellung als eine sich selbst erzeugende Illusion, ist dies genauso in YHVH, als Formel dargestellt.

Es ist ein kreislauf, der sich selbst erzeugt, was sich kabalistisch darstellen lässt.

das Perpetuum mobile des Lebens, der Illusion des Lebens.

Wikipedia: Perpetuum_mobile

Sieht man die alten Bilder an, und betrachtet die Versuche des menschen, dieses "Gerät" zu bauen, dann kann man erkennen, dass wir wieder mal uns selbst ins aussen bringen wollen, um uns zu erkennen, um genau dieses Wunder zu erfassen, aus Nichts wird alles, und alles geht ins Nichts.

Also checkt mal euer inneres P.M. (perpetuum mobile) das ist die Ego-Maschine, die die Matrix (Wahrnehmung) erzeugt. Tief atmen.... :D :ghost:


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 12:42
@elfenpfad
Dendera hat nix mit dem alten Ägypten zu tun, und zeigt auch keine Lampe. Warum nicht, drösele ich auf diesen Seiten auf:
http://doernenburg.alien.de/alternativ/dendera/dend00.php

@snafu
Du wirbelst mal wieder alle Zeiten durcheinander, der Teil der Osiris-Legende mit dem Baum stammt ebenfalls von Plutarch aus dem 1. Jh, und hat keinen bekannten Kern in Ägypten selbst. Bedenke: Das sit eine SCHMÄHSCHRIFT auf die ägyptische Kultur, in der Plutarch herausarbeiten wollte, wie irrational ds Weltbild dieser Barbaren im Gegensatz zu den Griechen ist.

In den Originallegenden, z.B. den Pyramidentexten, ist Osiris einfach ertrunken.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 13:02
@FrankD

aus Deinem link:
FrankD schrieb:
Und es gibt sogar Aufzeichnungen von den Ägyptern selbst aus der Region, die beleuchtungstechnisch die meisten Rätsel aufwirft: von den viele 100 m langen unterirdischen Grabkammern im Tal der Könige. Denn von dort kennen wir Aufzeichnung über ausgegebene Lampen! Penibel wurde aufgelistet, welcher Arbeiter wieviele Dochte in welcher Länge abholte und welche er abends zurückgab, man ist daher über die Beleuchtungsmethoden dieser Anlagen bestens informiert. Platz für pharaonische Taschenlampen gibt's dort nicht![ 5 ]

Nachdem ich meine Ergebnisse zum Lampenexperiment bekanntgegeben hatte, machte ich zum allerersten male Erfahrung mit der in der Grenzwissenschaft leider weit verbreiteten Unwilligkeit, unangenehme Fakten zu akzeptieren. "Quatsch, Unsinn, glaub' ich nicht" waren die Reaktionen. Ich schrieb "Leute, ihr müßt mir nicht GLAUBEN, probiert es einfach selber aus!". Reaktion: "Das muss ich nicht, ich weiß was passiert, und das ist nicht das, was Du hier behauptest."
Im Gegensatz zu Deinen Erfahrungen, möchte ich nur zu Bedenken geben, dass das Eine das Andere nicht ausschliessen muss.
Soll heissen: ganz sicher gab es die von Dir aufgeführten Lampen, aber es gab vielleicht eben auch diese Glühbirne. Möglicherweise wurde der Djed - Pfeiler und die Glühbirne ja nur zu besonderen Anlässen aufgestellt, und zum Leuchten gebracht.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 13:07
@elfenpfad
Hast Du Dir ALLES durchgelesen? Oder einfach nur irgendwo angehalten, weil Du keine Lust mehr hattest?
Bitte lies alles, wirklich alles.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 13:11
@FrankD

Ich hab es gelesen und sogar ein paar Stellen zweimal, es ist interessant, teilweise kenne ich Deine Theorien auch von anderen Quellen her.

Was sagtst Du zu meinem Einwurf ?
artedea schrieb

Im Gegensatz zu Deinen Erfahrungen, möchte ich nur zu Bedenken geben, dass das Eine das Andere nicht ausschliessen muss.
Soll heissen: ganz sicher gab es die von Dir aufgeführten Lampen, aber es gab vielleicht eben auch diese Glühbirne. Möglicherweise wurde der Djed - Pfeiler und die Glühbirne ja nur zu besonderen Anlässen aufgestellt, und zum Leuchten gebracht.
Auch heute noch gibt es Zeremonien, die mit entsprechenden Gegenständen usw. zelebriert werden.
Vielleicht war es eine Kostbarkeit zur Huldigung des Pharos.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 13:12
FrankD schrieb:Bedenke: Das sit eine SCHMÄHSCHRIFT auf die ägyptische Kultur, in der Plutarch herausarbeiten wollte, wie irrational ds Weltbild dieser Barbaren im Gegensatz zu den Griechen ist.
Danke für die Info. :) @FrankD
Wenn er damit irrationalität aufzeigen wollte, dann ist ihm denoch auf wundersame Weise gelungen, einen tieferen Sinn und Zusammenhang, in verborgender und vllt auch ungewollter Weise, zu vermitteln. ;)

Ich weiss, es gibt sehr viele verschiedenen Versionen, der Horus und Osirisgeschichten.
FrankD schrieb:n den Originallegenden, z.B. den Pyramidentexten, ist Osiris einfach ertrunken.
Wie kam er zu den Bandagen? Er musste doch auferstanden sein?

Nachdem sich die Geschichten über mind. 2000 Jahre dahinziehen, könnte es mehrere originallegenden geben, je nach Zeit und Ort... denke ich..

ich versuch irgendwie ein gesamtbild zu sehen, und mich nicht in kleinen Details zu verwirren. So kann man die Geschichte von 5000 jahren als eine Ganzheit sehen, und die verschiedenen Sichtweisen und perspektiven der menschen an ihren Göttern erkennen, und dass diese alle in einer Weise (Weisheit) zusammenhängen. Nur die Worte und Augen verändern sich, doch was sie sehen und was sie wahrnehmen ist immer Gleich.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 13:26
@snafu
Das Problem bei Plutarch (der leider von den Theosophen des 19. Jh. als Hauptquelle benutzt wurde) ist, dass seine Geschichten oft keine Entsprechung in der ägyptischen Literatur haben - er hat es sich einfach ausgedacht. Oder zusammengereimt, weil er die zugrunde liegenden Mythen nicht vollständig kannte.
Den daher als Beleg für Spekulationen über spirituelle Riten der Ägypter zu nehmen ist daher nicht so prickelnd, vor allen Dingen weil er ja noch am Ende einer 300 jährigen Zerstörungsgeschichte durch die Ptolemäer und Römer stand, die das ägyptische Weltbild mit ihren Göttern und Phantasien verwässert haben (Serapis, Hermes etc).

Osiris taucht zum allerersten male in Sakkara (Memphis) auf, und zwar in Privatgräbern der 5. Dynastie. Da stellt er eine Konkurrenz zum bisherigen Unterweltsgott Anubis dar. Und das Reich von Osiris war ein echter Wandel, denn während Anubis nur die Gräber bewacht und dafür sorgt, dass kein Toter aus seinem Grab entkommt, verspricht Osiris erstmals die Wiederauferstehung in einer Jenseitswelt, die genauso gestaltet ist wie das Diesseits. Mit Flüssen, Städten, Dörfern, Menschen.
Und von da tritt er seinen Siegeszug an, erst in die königlichen Gräber, und ab dem Mittleren Reich in allen Gräbern in ganz Ägypten.

Man kann solche dynamischen Vorgänge nicht "in einer Ganzheit" sehen, und erst Recht nicht auf Basis der Zusammenfassung kulturfremder Autoren wie Plutarch. Will man verstehen, muss man sich die originalen Tete der unterschiedlichen Zeiten durchlesen, also Dich von den Details verwirren lassen. Du verstehst auch nicht, wie Dein Auto funktioniert, wenn Du Dir nur die Karosserie anschaust...


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 14:13
@FrankD
FrankD schrieb:Den daher als Beleg für Spekulationen über spirituelle Riten der Ägypter zu nehmen ist daher nicht so prickelnd, vor allen Dingen weil er ja noch am Ende einer 300 jährigen Zerstörungsgeschichte durch die Ptolemäer und Römer stand, die das ägyptische Weltbild mit ihren Göttern und Phantasien verwässert haben (Serapis, Hermes etc).
Das sehe ich aber nicht negativ. also ich nenne es nicht'verwässert' sondern verändert oder sogar bereichert. :)
Wie es die Egypter ja auch selbst in den 3000 jahren gemacht haben, und auch durch verschiedene Einflüsse, sich auch ihre Götter fusioniert oder bekämpft haben.

Diese Götter leben ja gewissermaßen, als Reflektion der Menschen. So sind sie zumindest ursprünglich gedacht.
Innen wie aussen. ;)
FrankD schrieb:Osiris taucht zum allerersten male in Sakkara (Memphis) auf, und zwar in Privatgräbern der 5. Dynastie.
So viel ich weiss im grab des Unas. Dennoch wurde er vermutlich nicht erst "erfunden", im Moment des Schreiben seines Namen... ;)
Wir haben ja schon mal drüber diskutiert, wobei du Andjeti erwähnt hast, den quasi Vorläufer von Osiris, wobei ich ziemlich sicher bin, dass die Djet-säule damit zusammenhängt, und eine verbindung von An-djeti und Osiris darstellt. Denn Andjeti war ja der Gott der Fruchtbarkeit, und die fruchtbarkeit wird in der Djetsäule dargestellt, was auch deine Version von der zeugung des Horus bestätigt. ;)

So ist die Djedsäule das Symbol der 'erhaltenden Ordnung' . Was genau auch dem Symbol des Lebensbaumes entspricht. Die Hebräer haben das dann mit der ka-ba-lah perfektioniert.
FrankD schrieb:Man kann solche dynamischen Vorgänge nicht "in einer Ganzheit" sehen, und erst Recht nicht auf Basis der Zusammenfassung kulturfremder Autoren wie Plutarch. Will man verstehen, muss man sich die originalen Tete der unterschiedlichen Zeiten durchlesen, also Dich von den Details verwirren lassen. Du verstehst auch nicht, wie Dein Auto funktioniert, wenn Du Dir nur die Karosserie anschaust...
Aber ich verstehe, wenn ich mir die Autos von einem Hubschrauber oder Ballon aus ansehe... das Ganze. Die Funktion.. die Absicht, die Motivation.


Ich kann verstehen, dass dich ausschliesslich die Egypter interessieren. und du vllt alles was kulturfremd als fremd empfindest.
Das versuche ich zu vermeiden, denn es ist eben wie gesagt, alles miteinander verbunden, und das kann man erkennen, wenn man sich weiter weg bewegt, in Aliensichtweise um 5000 Jahre zu überblicken. wobei das ja auch nur ein kleiner Ausschnitt ist. Nur das was schriftlich dokumentiert ist, also gewissermaßen damit auch --> programmiert ist, in unserem mind.

Genau DAS ist die ordnung, die ich meine, das Programm, der Fluch und Segen der Schriftzeichen, der Fluch und Segen dieses Baumes/Säule welcher zu einem programm geworden ist, was damit symbolisiert wird. Kannst du das erkennen, kannst du dich davon befreien, kannst du selbst der programmierer sein. Das ist jetzt ins metaphorische abgerutscht.... Lieben Gruß :)

Ist es eine Djetsäule, was die Steinstatuen der Pharaonen in den Händen haben?


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 14:34
FrankD schrieb:Osiris war ein echter Wandel, denn während Anubis nur die Gräber bewacht und dafür sorgt, dass kein Toter aus seinem Grab entkommt, verspricht Osiris erstmals die Wiederauferstehung in einer Jenseitswelt, die genauso gestaltet ist wie das Diesseits. Mit Flüssen, Städten, Dörfern, Menschen.
Und von da tritt er seinen Siegeszug an, erst in die königlichen Gräber, und ab dem Mittleren Reich in allen Gräbern in ganz Ägypten.
Diese Jenseitswelt ist in der manifestierten Welt Unten bzw im Westen, so vile ich weiss.

und in der nichtmanifestierten Welt symbolisch "oben" also in den Sternen.

So Umfasst die Dunkelheit des Nichtwissens das Untere und das Obere. in der "Mitte" in dem Licht, ist das Leben, das ist das was in der "Glühbirne" dargestellt ist. das ---> sich Selbst Erhaltende.

Es ist eigentlich eine Erkenntnis, die hier mit dieser komischen Glühbirne aufgeschrieben ist. vllt kommt daher der Ausdruck der Erleuchtung, da es ja in der Tat um das "Licht des Lebens"/Ego's geht. das bewusste Bewusstsein. :)

Symbolisiert ist das auch in der Schlange, die die Sonne umfasst. Alsodas Licht in sich beherbergt, womit wir hier auch wieder beim Thema wären. Jesus symbolisiert die Sonne und auch die Schlange. sie sind eins. was innen ist, ist aussen. was unten ist ist oben.

images


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 15:21
@snafu
Nein, Snafu, mit den Sternen hatten die Ägypter es überhaupt nicht, das ist eine moderne esoterische Fehlkonzeption. Die Jenseitswelt der Osiris-Religion lag UNTEN, eine zweite Ebene UNTER der Erde, die genau so aufgebaut war, wie unsere Welt oben. Durch die in der Nacht die Sonne auf der Sonnenbarke fuhr (Nachtfahrt der Sonne). Der immel und die Sterne spielten für die Ägypter praktisch keine Rolle, auch wenn Schwurbelschaftler das Gegenteil behaupten.

Die Schlange um die Sonnenscheibe steht für das Königtum, mehr nicht. Re übergab den Uräus als Zeichen der Herrschaft an die Könige. Re selbst diente der Uräus als drittes Auge.

Du würfelst Dir ein Weltbild zusammen, das mit der Realität wirklich überhaupt nichts zu tun hat, aber ds sage ich Dir ja schon seit Jahren. Und seit Jahren gebe ich Dir Literaturhinweise, die Dich voranbringen könnten, aber das ist bei Dir ja nur Ablenkung durch unwichtige Kleinigkeiten *augenroll*


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 15:43
@FrankD
FrankD schrieb:Du würfelst Dir ein Weltbild zusammen, das mit der Realität wirklich überhaupt nichts zu tun hat,
Was ist die Realität?

Ich habe den Verdacht dass es genau das ist, was die Egypter mit dem fälschlicherweise als Glühbirne interpretierten Dings darstellten.

Das sich selbst erhaltende System der vermeintlichen REALITÄT. Die Vorstellung in unserer egoerschaffenen Raumzeitblase. Sowas sieht nunmal aus wie eine Glühbirne, da ja auch gewissermaßen das 'Licht' darin enthalten ist.

Sie dir das Bild an, und seh, wie die Kraft der Schlange aus sich selbst gespeist wird. Es ist genau das gleiche System wie Yhvh, die Formel und der kreislauf des Lebens.

Das heisst in anderen Worten, die Vorstellung deiner Realität wird DURCH die Vorstellung selbst gespeist.

Die Illusion der Realität wird durch die Illusion wahrgenommen.

es nur einzig und alleine deine Realität, die du hier beschreibst, und ich nur ausschliesslich meine. Denn DIE Realität gibt es nicht. ;) :bier:


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 16:01
@snafu
Bitte, bitte, leis Dir einfach mal diese ablenkenden nebensächlichen Texte durch :)

Die "Glühbirne" ist keine ägyptische Darstellung, sondern spätptolemäisch. Der Tempel, der einzige in dem diese Darstellungen auftauchten, wurde 54 v. Chr. BEGONNEN. Die Darstellungen stammen auch aus der Zeit, und zeigen Schreine, die dort in den Krypten gelagert sind.
Dargestellt ist der Sonnenaufgang nach verschiedenen Festtagen, wie dem ersten Neumond der Erntejahreszeit. Die Blase ist der Himmel und die Schlange Nefertem, die aufgehende Sonne.
Das wird in den von der GreWi ignorierten Beitexten beschrieben. Hat aber nichts mit de Thema zu tun, da dort weder Horus noch Jesus noch Isis noch Osiris abgebildet sind...

Und doch, es gibt eine objektive Realität, nämlich das, was die Ägypter und Ptolemäer abbilden wollten und neidergeschrieben haben. Und es gibt irreale Spekulationen die aus Tertiär-Literatur kulturfremder Interpreten wie Plutarch oder Mdm. Blavatzky herausgezogen werden. Das ist, um bei meinem Auto-Vergleich zu bleiben, so, als wolle man die Funktion eines Autos aus einem Gemälde der Karosserie schließen, die der Maler nie gesehen hat, und über die er nur unvollständige und nicht zusammenpassende fragmentarische Beschreibungen gehört hat. Da wird aus nem VW Käfer schnell mal ein Homer 2000.


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 17:54
FrankD schrieb:Das ist, um bei meinem Auto-Vergleich zu bleiben, so, als wolle man die Funktion eines Autos aus einem Gemälde der Karosserie schließen, die der Maler nie gesehen hat, und über die er nur unvollständige und nicht zusammenpassende fragmentarische Beschreibungen gehört hat.
Umgekehrt - um den Autovergleich auch zu nehmen -

wenn man nur die vielen Einzelteile vor sich liegen hat, wird es ohne das Gemälde vor sich zu haben, sehr schwer sein, aus diesen ein Auto zu zu bauen. ;)


melden

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 18:35
@elfenpfad

:) Elektrizität aus Fruchtsäure lernt man hier in Klasse 5...die Pharaonen und deren "Wissenschaftlern" war das sicherlich auch nichts neues(zum Thema Elektrizität vor 2000jahren).

das Thema des Threads ist sehr spannend,ich musst aber auch erst an Zeitgeist denken :)


melden
Anzeige

War Jesus die Sonne - stimmt die Bibel, wir lesen sie nur falsch?

01.03.2012 um 23:04
@elfenpfad
Nunja, die wissenschafltcihe vorgehensweise ist ja das "tiefer budeln". Den Ägyptenforschern vor 200 Jahren standen auch nur die Plutarch-Texte und andere Sekundär- und Tertiärinformationen wie Herodot, Corpus Hermeticum, Herodooder die Smaragdtafeln zur Verfügung - also das Bild der Karosserie.
Dann begann man Teile zu untersuchen, durch Ausgrabungen und Übersetzungen der Originaltexte. Vieles war in den Anfangsjahren falsch, aber man lernte die Grammatik, neue Vokabeln und Zeichen, und konnte damit die Tempeltexte lesen. Die sind sowas wie das Armaturenbrett :) Dass die Karosserie falsch gemalt wurde, hatte man da auch schon herausgefunden.
Vor knapp 140 Jahren knöpfte man sich dann den Motor vor, die ersten zusammenhängenden religiösen Texte in den Pyramiden. Es dauerte knapp 100 Jahre, bis man die in allen Teilen analysiert und verstanden hatte, aber heute schnurrt die Maschine, und man hat nur noch einige Schrauben und Kästchen, wo man nicht weiß, wohin damit.

Die esoterischen Strömungen, denen auch Snafu zugehört, sind bei dem über 200 Jahre alten Gemälde der Karosserie stecken geblieben, und anstatt die dahinter stehende Realität zu untersuchen, spekuliert man lieber, was unter der Haube steckt. Rosa Einhörner in Treträdern, oder blaue Goldhamster auf Drehtellern, oder Kurbelwellen-Gnome...

@headdymurphy
Doch, das war denen neu, die hatten wirklich keine Ahnung davon :)


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Reicht ein Wort?133 Beiträge
Anzeigen ausblenden