Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kain und Abel

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Bibel, Atheisten, Gläubige, Ungläubige, Kain, Echnaton, Abel

Kain und Abel

05.07.2012 um 19:22
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Warum sollte jemand der nicht weiß was Gott ist, sich selbst als solches ansehen wollen und ja sogar diese merkwürdige "Bedürfnis" verspüren sich selbst anzubeten?? ^.^
Manche beten sich selbst an indem sie ihr "Ich" hervorheben, manche beten sich selbst an indem sie ihr "Ich" in die ferne in einen Gott projezieren. Aber im Grunde ist das das Gleiche, der Weg über Gott ist der Umweg, um sich der Verantwortung für seine kreation zu entziehen.
Keysibuna schrieb:Auch hier versuchst DU eine Einheit auseinander zupflücken, damit du es wieder zusammen setzen kannst;
Ich habe das Gefühl, du willst mich irgendwie angreifen, aber es sind nur die Gedanken die ich habe, während ich deine Worte lese. Es ist mir egal was du darüber denkst und du kannst denken und glauben was du in deinem Herzen hast. ;)

Wenn du lieber an "Wesen" glauben willst, die den menschen erschaffen haben, ok. ^^

ich sehe darin mehr die Sinne des Menschen, die die Funktion der infoübertragung ins Gehirn haben. Aber da du das alles wörtlich verstehen willst, kannst du schwer einen Sinn darin erkennen.

Was meinst du für eine Einheit? Meinst du die Elohim als Einheit, die Schaffenskräfte des Menschen? Das ist keine Einheit sondern wird als Siebenheit beschrieben.
Keysibuna schrieb:Wozu diese Codierung??
Damit der Sinn erhalten bleibt, denn das Wort und der Sinn eines Wortes ist veränderlich , besonders über paar tausend Jahre. Doch ein Symbol gewährleistet Dauer.
Ach so, jetzt soll auf einmal der Mensch dieses Buch beschreiben, also es ist was leeres, dann stimmt deine eigene Aussage;

snafu schrieb:
Das Buch sind die Buchstaben der ordnung, die Worte die gelernt werden um seine Welt zu benennen und zu ordnen und ein Weltbild/Selbstbild zu erschaffen.

nicht mehr :D
wieso stimmt das nicht mehr? Das "Buch" ist metaphorisch gemeint. Als die Fähigkeit der Sprache und der Speicherung der Sprache. In Stein, in Papyrus, in was weiss ich was....
Keysibuna schrieb:Denke das kommt von so vielen "Codierungen".

Man kann sie eben wie sie gerade passen schnell umändern ^.^
Nein, eben nicht.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 19:34
@snafu
snafu schrieb:Damit der Sinn erhalten bleibt, denn das Wort und der Sinn eines Wortes ist veränderlich , besonders über paar tausend Jahre. Doch ein Symbol gewährleistet Dauer.
Kann nur sagen das man hinter diesen Symbolen alles mögliche erkennen kann was man gerade will, in diesem Sinne hast du recht sie bleiben darum Dauerhaft ^.^

Und sie sind noch flexibler als das geschriebene Wort.

Deshalb;
snafu schrieb:kannst denken und glauben was du in deinem Herzen hast. ;)


melden

Kain und Abel

05.07.2012 um 19:55
@Keysibuna
ich denke du hast nicht so viel Ahnung von Symbolen. Wie zB die alten alchimistischen Symbole, die heute noch bedeuten was sie damals bedeuteten. oder die Symbole der Sternzeichen. oder auch die Formen der Buchstaben.

Ursprünglich waren sie Bilder, die zu zeichen umgewandelt wurden. So kann man eigentlich in einem Buchstaben ein ganzes Bild erkennen, und wie du weisst, sagt ein Bild mehr als tausend Worte. ;) Das ist die Art und Weise, wie diese alten Schriften zu lesen und zu verstehen sind.
Ein Buchstabe bedeutete auch eine Zahl und umgekehrt, so kann man jede zahl als Wort lesen. Der Code ist eigentlich kein Code, sondern die "Sprache der Kabalah" womit man ausdrücken kann, was man in Worten nicht sagen kann, da Worte nur materielle Dinge beschreiben können.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 19:58
snafu schrieb:Code ist eigentlich kein Code, sondern die "Sprache der Kabalah" womit man ausdrücken kann, was man in Worten nicht sagen kann,
Fantasien und Vorstellungen?? Jop, das sind die Dinge die unbedingt Symbole brauchen.


melden

Kain und Abel

05.07.2012 um 20:21
Nein. Offenbar weisst du nicht wovon ich spreche. Egal. ;) @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 20:24
@snafu

Doch, Märchen im Märchen, die sehr flexibel ist :)

Sry. aber das denke ich darüber :)

Danke dir für die Mühe die ich dir gemacht habe :)


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 20:52
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Was erwatest du von einem Wesen, der ohne zu fragen sich Menschen erschafft die Ihn allein lieben und anbeten sollen. Also, aus rein egoistischen Gründen.

Und als Er sah das nicht so recht klappte, verfluchte und verjagte Er diese Menschen.
Ich denke mal, dass ich mir da überhaupt nichts erwarte, weil ich mir da ganz sicher bin, dass Gott nicht in sich und als solcher auch nicht existiert. Das heißt aber, es gibt ihn trotzdem. Nur eben als Glauben.

Ohne Leben hat das ganze Universum keinen Sinn. Ob nun das Leben in sich selbst seinen Sinn hat, ohne dass wir uns daran beteiligen, hängt davon ab, von welcher Seite man ins Fernrohr oder ins Mikroskop guckt.

Ich denke auch und dazu stehe ich aus Überzeugung, dass das Logik-Prinzip der Lebendigen Natur auf Basis von Gut und Böse funktioniert. Wobei es aber Gut und Böse selbst gar nicht gibt.
Sondern, Gut und Böse ist das Gleich wie Angenehm und Unangenehm und also folglich nur unser Empfinden . Dieses Empfinden von Gut und Böse haben auch alle anderen Lebensformen.


Dann aber, ist logischer Weise die schöpferische Rechenmaschine und Kraft des Lebens böse.
Was sich auch mit der Logik der Evolutionstheorie absolut deckt, weil unangenehmes Empfinden
zwangsläufig kompensiert werden muss.

Wenn Menschen nun diesem ihrem Glauben den sie Gott nennen, nur alles Gute andichten und den eigentlichen Schöpfungsprozess der gar nicht mal so angenehm, also gut ist, einfach ignorieren,

dann ist das Tatmotiv dahinter, also der Glaube, welcher selbst Gott ist, nicht von redlicher und anständiger Natur!

Und mit dieser komplizierten Einleitung will ich Dir eigentlich nur sagen, dass der Liebe Gott selbst der Teufel ist, der Adam und Eva im Paradiese hereingelegt hat. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 20:58
bacter schrieb:Und mit dieser komplizierten Einleitung will ich Dir eigentlich nur sagen, dass der Liebe Gott selbst der Teufel ist, der Adam und Eva im Paradiese hereingelegt hat.
:D

Wir Menschen sind so oder so an Ende die verarschten :D


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 21:10
@snafu
snafu schrieb:ch denke du hast nicht so viel Ahnung von Symbolen. Wie zB die alten alchimistischen Symbole, die heute noch bedeuten was sie damals bedeuteten. oder die Symbole der Sternzeichen. oder auch die Formen der Buchstaben.
Ich habe eigentlich sehr viel Ahnung von Symbolen, mit der Begründung, dass ich beruflich im sogenannten grafischen Gewerbe tätig bin.

Das Symbol/Logo der Nationalsozialisten war ein stilisiertes Sonnenzeichen aus der Bronzezeit.

Menschen die sich mit Symbolen schmücken, welche nichts anderes sind als individuelle Erkennungszeichen,
wollen damit daneben, dass sich durch dieses Erkennungszeichen erkennen lassen wollen,
sich damit auch selbst im überaus höheren Maß bewundern und verehren lassen.

Und das schon seit den Neandertalern. Dass man damals und bis vor Beginn der Aufklärung in diesen Symbolen zum Teil auch die vermeintliche übernatürlichen Mächte ihrer Besitzer fürchtete, ist also eigentlich nichts besonderes, weil, wenn man sich die Dummheit im Glauben und Aberglauben von Heute, noch in jenen Zeiten vorstellt, dann muss es für Vernunft-begabte Menschen, wohl oft laum auszuhalten gewesen sein. *grins*

Auch in der heutigen Zeit üben Marken = Symbole - noch immer eine magische Macht auf Menschen aus!
So werden z.B Menschen, die sich keine Symbolkleidung leisten können, auch oft als Menschen 2. und 3. Klasse diskriminiert.

Eigentlich dumm.. aber nur der Macht der Symbole, verdiene auch ich mir mein täglich Brot *g*


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

05.07.2012 um 21:29
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Wir Menschen sind so oder so an Ende die verarschten
Ich denke das eigentlich nicht.
Wir Menschen, neigen gerne dazu unser ICH als etwas reales und in sich selbst existentes zu begreifen. Deswegen glauben sich auch sehr viele Menschen einen Gott, denn die Vorstellung, dass dieses ICH einmal nicht mehr ist, ist ihnen nicht vorstellbar.

Aber dieses Ich ist trotzdem nur eine sehr nützliche und zweckdienliche Illusion.

Wir Menschen sind Menschen, weil wir die Fähigkeit besitzen, in unserem eigenen und umgekehrt auch in vielen andern Menschengehirnen, etwas von unseren eigenen guten oder schlechten Lebenserfahrungen abzuspeichern. Man nennt das Erinnerungen. Dieses Phänomen ist auch dafür sehr nützlich, dass nicht jeder Mensch nach seiner Geburt die ganze Entwicklungsgeschichte der Menschheit durchmachen muss und somit auch nicht mehr jeder das Rad sich neu erfinden muss.

Nun, ich meine damit, dass die Entdeckungen und Erkenntnisse die wir heute machen, das Bewusstsein der Menschen von Morgen ausmacht. Und daran haben wir alle mitgearbeitet und nicht nur wir, sondern Abermilliarden andere Menschen vor uns.

Wenn wir also in unseren Genen weiterleben, dann leben wir auch im Kollektiven Bewusstsein der Menschheit weiter. obwohl dieses eigentliche ICH schon längst nicht mehr ist.

Und wenn nun so wie ich dir weiter oben näher erklärt habe, das Böse die schöpferische Kraft des Guten ist, dann müssen wir diesen Weg den wir jetzt gehen so gehen, weil erst dann, wenn es sich hier nicht mehr aushalten lässt, kommt der Ignorant um Verstand.


melden

Kain und Abel

06.07.2012 um 12:17
@bacter
bacter schrieb:Gut und Böse ist das Gleich wie Angenehm und Unangenehm und also folglich nur unser Empfinden . Dieses Empfinden von Gut und Böse haben auch alle anderen Lebensformen.


Dann aber, ist logischer Weise die schöpferische Rechenmaschine und Kraft des Lebens böse.
Was sich auch mit der Logik der Evolutionstheorie absolut deckt, weil unangenehmes Empfinden
zwangsläufig kompensiert werden muss.

Wenn Menschen nun diesem ihrem Glauben den sie Gott nennen, nur alles Gute andichten und den eigentlichen Schöpfungsprozess der gar nicht mal so angenehm, also gut ist, einfach ignorieren,

dann ist das Tatmotiv dahinter, also der Glaube, welcher selbst Gott ist, nicht von redlicher und anständiger Natur!
Genau, der "angenehme gute Gott" ist Stagnation.
Der "unangenehme böse Gott" ist Evolution. ;)
bacter schrieb:Und mit dieser komplizierten Einleitung will ich Dir eigentlich nur sagen, dass der Liebe Gott selbst der Teufel ist, der Adam und Eva im Paradiese hereingelegt hat. ;)
So ist es. Denn er hat die Entwicklung und Erkenntnis, als das alleinherrschende unbewusste EGO, das er representiert, verhindern wollen.
Was der wahre Gott erkannte: Die Weisheit. ;)

Durch die Weisheit wird das Ego durchschaut und erkannt.
bacter schrieb:Eigentlich dumm.. aber nur der Macht der Symbole, verdiene auch ich mir mein täglich Brot *g*
ja Symbole sind vielseitig einsetzbar. man muss sich nicht unbedingt damit schmücken. Es sind Zeichen, Botschaften, Hinweise, oder auch 'Tore' in bestimmte Gehirnbereiche...


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

06.07.2012 um 14:28
@snafu

Wir beide sind da völlig gegensätzlicher Meinung, liebe snafu.

1. weil es kein reales duales Weltprinzip gibt und gerade der spirituelle Gott, in Wahrheit und Wirklichkeit ein sehr böser und egozentrischer ist.

Das Duale Prinzip dieses DUALEN Gottes und seines Universums beruht und steht einzig und alleine auf den geistigen Himmelsrichtungen: " ICH; MEIN; MICH; MIR "

Das heißt:
das duale Denken bezieht sich immer und einzig auf: "WAS mir schmeckt und was MIR nicht schmeckt; was MIR gefällt und was MIR nicht gefällt, ist MEIN-e Wahrheit und alles andere interessiert MICH nicht und damit ICH in der SUHLE der eigenen dualen E M P F I N D U N G E N, aus denen all meine "übernatürlichen" ICH-Verliebtheit resultiert,
keinen natürlichen Grund entdecke, vielleicht doch mal ein bisschen an MEINER eigenen weitläufigen Dummheit und Naivität zu zweifeln, was MICH sehr grämen würde,
manipuliere und verunsichere ICH meine Mitmenschen mit den absurdesten und irrationalsten Behauptungen, damit die nicht schneller und vor an der Beute und am Futtertrog sind als ich oder meine eigenen Nachkommen. ;)

2. haben Symbole dafür auch nur dann die gewünschte und zweckdienliche Wirkung, wenn MEINE Mitmenschen von diesem eigentlich und in Wirklichkeit nicht belegbaren und damit auch nicht WIDER-legbaren spirituellen SCHEISS-mit angehängten DRECK ausreichend verunsichert sind und sich dadurch unbewusst davor fürchten, dass ja vielleicht doch etwas dran sein könnte, an all diesem dualen Unsinn.

3. Nur weil, oder wenn Leute an Gott und dazu an all den notwendigen übernatürlichen Mist glauben, den der Psychomarkt so anbietet, sind sie deswegen noch lange keine besseren oder sich gar in irgend einer höheren Rangordnung bewusstere Menschen,

sondern im Gegenschluss, gerade weil sie sich das entgegen jeglicher natürlichen Vernunft und jeden gesunden Hausverstand so einbilden - GLAUBEN-WOLLEN -, eigentlich nur sehr aufsässige, überhebliche und sich ihrer Selbst auch noch mal nicht besonders bewusste Menschen.

Das vor allem deswegen, weil sie dann in der Dummheit ihres naiven Dualitätverständnisses nicht mehr davon abzubringen sind, dass Menschen, welche sich von all dem Götter-Mist und dazugehörigen Symbolen nicht verunsichern lassen, keine anständigen und zugleich geistig intelligente Leute sein könnten. Was dann jedes Zusammenleben mit solchen Dualisten, zum Leben in einer Psychohölle werden lässt.

Dazu nun mit wenigen Worten die Zusammenfassung. Im Prinzip der dualen Vorstellungen geht es nur und immer und ausschließlich um die eigenen und persönlichen Empfindungen von was immer auch, in dem es nur die vier Himmelsrichtungen ICH, MICH, MIR, MEIN gibt und alles andere nur ein lästiger Kompromiss.

die natürlich, will man nicht in tiefe Selbstzweifel und Depressionen stürzen, immer die


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

06.07.2012 um 14:44
@snafu

Die Macht der Symbole funktioniert nur dann, wenn wir Angst vor ihnen haben und dann sind wir selbst ohnmächtig und kaufen uns teure Marken-Klamotten, auch wenn wir sie uns vielleicht gar nicht leisten können. Dann himmeln wir Psychopathen an, wie Hitler, Mao, Stalin, Lenin.... die sich selber als die Auserwähltesten der Götter rühmen und ehren lassen möchten !!


melden

Kain und Abel

06.07.2012 um 16:11
@bacter
bacter schrieb:Wir beide sind da völlig gegensätzlicher Meinung, liebe snafu.

1. weil es kein reales duales Weltprinzip gibt und gerade der spirituelle Gott, in Wahrheit und Wirklichkeit ein sehr böser und egozentrischer ist.

Das Duale Prinzip dieses DUALEN Gottes und seines Universums beruht und steht einzig und alleine auf den geistigen Himmelsrichtungen: " ICH; MEIN; MICH; MIR "
jaja.... ich weiss schon was du meinst... ;) Genau das IST ja das EGO bzw der Ego-gott.
bacter schrieb:Das heißt:
das duale Denken bezieht sich immer und einzig auf: "WAS mir schmeckt und was MIR nicht schmeckt; was MIR gefällt und was MIR nicht gefällt, ist MEIN-e Wahrheit und alles andere interessiert MICH nicht und damit ICH in der SUHLE der eigenen dualen E M P F I N D U N G E N, aus denen all meine "übernatürlichen" ICH-Verliebtheit resultiert,
keinen natürlichen Grund entdecke, vielleicht doch mal ein bisschen an MEINER eigenen weitläufigen Dummheit und Naivität zu zweifeln, was MICH sehr grämen würde,
manipuliere und verunsichere ICH meine Mitmenschen mit den absurdesten und irrationalsten Behauptungen, damit die nicht schneller und vor an der Beute und am Futtertrog sind als ich oder meine eigenen Nachkommen. ;)
Klar ist es so, weil nur das Ego "ich,mir, mich " denken kann. Genau von diesem bösen Ego-Gott Yhvh spreche ich.

es ist alles die Erscheinung der Materie (also des ego's). Auch der Körper und seine Bedürfnisse. die gedanken und die gefühle. alle Sinneseindrücke,
Und das Weltbild, und das Selbstbild.
Alles Ego. :)
Um es zu erkennen, muss du es töten. Da das Ego nur durch seine Abwesenheit erkennbar ist. Doch ist es der Verteidiger des Körpers und des Weltbildes, so ist das nicht einfach.
bacter schrieb:2. haben Symbole dafür auch nur dann die gewünschte und zweckdienliche Wirkung, wenn MEINE Mitmenschen von diesem eigentlich und in Wirklichkeit nicht belegbaren und damit auch nicht WIDER-legbaren spirituellen SCHEISS-mit angehängten DRECK ausreichend verunsichert sind und sich dadurch unbewusst davor fürchten, dass ja vielleicht doch etwas dran sein könnte, an all diesem dualen Unsinn.
Symbole werden aus sehr vielen verschiedenen Gründen verwendet, ob was "dran" ist , muss wohl jeder Mensch für sich entscheiden. Wie schon gesagt, sind auch Buchstaben Symbole, die aneinandergereiht ein Wort"symbol" ergeben, die dann eine Vorstellung (Bild) in deinem Gehirn erzeugen. Alles Symbole.... die ganze Matrix. ;)
bacter schrieb:3. Nur weil, oder wenn Leute an Gott und dazu an all den notwendigen übernatürlichen Mist glauben, den der Psychomarkt so anbietet, sind sie deswegen noch lange keine besseren oder sich gar in irgend einer höheren Rangordnung bewusstere Menschen,

sondern im Gegenschluss, gerade weil sie sich das entgegen jeglicher natürlichen Vernunft und jeden gesunden Hausverstand so einbilden - GLAUBEN-WOLLEN -, eigentlich nur sehr aufsässige, überhebliche und sich ihrer Selbst auch noch mal nicht besonders bewusste Menschen.
Ich weiss auch nicht, wieso du immer denkst, dass diese "bessere" Menschen sein sollten. Ist doch egal was andere denken oder glauben..
bacter schrieb:Das vor allem deswegen, weil sie dann in der Dummheit ihres naiven Dualitätverständnisses nicht mehr davon abzubringen sind, dass Menschen, welche sich von all dem Götter-Mist und dazugehörigen Symbolen nicht verunsichern lassen, keine anständigen und zugleich geistig intelligente Leute sein könnten. Was dann jedes Zusammenleben mit solchen Dualisten, zum Leben in einer Psychohölle werden lässt.
Nimm das nicht ernst, oder trenn dich von ihr. ;)
bacter schrieb:Dazu nun mit wenigen Worten die Zusammenfassung. Im Prinzip der dualen Vorstellungen geht es nur und immer und ausschließlich um die eigenen und persönlichen Empfindungen von was immer auch, in dem es nur die vier Himmelsrichtungen ICH, MICH, MIR, MEIN gibt und alles andere nur ein lästiger Kompromiss.
So ist es. Genau das ist Ego.
Ohne Ego kein Überleben. ^^ Kannst du es erkennen, kannst du es als Werkzeug deines Geistes benutzen. So dient das Ego dir und nicht du dem Ego.
bacter schrieb:Die Macht der Symbole funktioniert nur dann, wenn wir Angst vor ihnen haben und dann sind wir selbst ohnmächtig und kaufen uns teure Marken-Klamotten, auch wenn wir sie uns vielleicht gar nicht leisten können. Dann himmeln wir Psychopathen an, wie Hitler, Mao, Stalin, Lenin.... die sich selber als die Auserwähltesten der Götter rühmen und ehren lassen möchten !!
Das ist vllt eine bißchen beschränkte Sichtweise, was Symbole betrifft.



images




images


images

images

Bemerke, dass EYE und I in englisch gleich ausgesprochen wird. ;)


melden
bacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

06.07.2012 um 19:10
@snafu
snafu schrieb:Klar ist es so, weil nur das Ego "ich,mir, mich " denken kann. Genau von diesem bösen Ego-Gott Yhvh spreche ich.
Nein, Sanfu!

Genau das ist der Denkfehler in Deiner Logik. Alle anderen Menschen können nämlich auch denken und das meiste von dem was z.B. Du denkst, ist noch nicht mal auf deinem eigen Mist gewachsen.
Denn das was du z.B. über Symbole denkst, hast du nur aus den Gedanken anderer Menschen entnommen, welche noch dachten, dass komplizierte Naturphänomene ihre Ursache bei Geistern und Göttern haben, die mit unserem Schicksal spielen

Eigentlich ist das aber für andere Menschen soweit kein Problem, wenn du dann aber nicht daraus ableitest:
snafu schrieb:Das ist vllt eine bißchen beschränkte Sichtweise, was Symbole betrifft.
und ihnen auch sonst minderwertige Beschränkungen unterstellst, weil sie über deine fantastischen Erklärungen der Welt nach ganz deinem persönlichen Geschmack nur müde lächeln können.

Wenn wir heute ein Auto fahren wollen, dann müssen wir uns zuerst ziemlich mit Symbolen beschäftigen und wir sind alle froh, dass diese Symbole ganz sachlicher und rationaler Natur sind und sonst keine mystischen und übernatürlichen Bedeutungen haben.
snafu schrieb:So ist es. Genau das ist Ego.
Ohne Ego kein Überleben. ^^ Kannst du es erkennen, kannst du es als Werkzeug deines Geistes benutzen. So dient das Ego dir und nicht du dem Ego.
Das ist kompletter Unsinn! Das Ego eines Regenwurms ist nicht sonderlich ausgeprägt und dennnoch reicht es zum Überleben, wenn er nicht gerade mit einem Igel oder einem Huhn den Weg kreuzt.
snafu schrieb:Nimm das nicht ernst, oder trenn dich von ihr.
Ja natürlich, ich empfehle den Leuten auch immer die 90jährigen Eltern aus der Wohnung zu schmeißen.^^

Es gibt halt nicht nur giftige und ungiftige Pflanzen.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kain und Abel

07.07.2012 um 00:27
@bacter
@bacter
bacter schrieb:und er tötete Abel im Eklat.
Glaube Du meinst hier im Affekt!
shauwang schrieb:Text


melden

Kain und Abel

07.07.2012 um 01:15
@shauwang
Mal ne Frage: Glaubst Du echt an die Existenz von Adam und Eva? :o:


melden

Kain und Abel

07.07.2012 um 01:19
@snafu

Aha EYE ist also I und weiter?

Du willst mir doch nicht erzählen das die Entstehung der Wörter und somit der Sprache in irgendeiner Weise mit mystischen Symboleanbetern zu tun hat^^

Und die Bibel muss durchaus nicht nur eine Metapher sein -.-, wenn wir annehmen das wir es mit einem Gott zu tun haben der all das hier erschaffen hat dann braucht er seine Bibel nicht als Metapher dahin zu schmeißen. Sondern kann alles genau so geschehen lassen haben! Tjaha haha.

Ach und süße Seite hast du dir da eingerichtet, ich hoffe nur das du es damit gut meinst und auch mal die Chance nutzen willst auf das Böse und Schlechte der Welt zu zeigen und das du dies nicht als verherrlichung machst. Denn solche Dinge wie mit dem Kind passieren tagtäglich und das ist in keinster Weise eine schöne Sache.

@bacter

Jetzt zu dir, du meinst dass wenn du die Bibel liest sofort auf dumme Logikfehler stößt. Ehm das hatte ich stellenweise auch sehr oft aber ich habe diese Dinge immer versucht zu hinterfragen und nach Antworten zu suchen.

Warum lässt Gott diese Dinge zu oder was will er uns damit sagen?

Auf die meisten dieser Fragen findest du auch Antworten und sehr plausibele wenn man mich fragen würdest. Du musst wissen die jüdische Religion hat schon so seine paar 1000Jahre hinter sich, mit ihr kam noch die christlichen Einflüsse dazu die selber auch schon mittlerweile mehr als 2012Jahre alt sind.
Mit diesen Religionen sind auch Instutionen hochgewachsen die genau das gemacht haben was du nicht gemacht hast, die Bibel zu studieren, sie zu erforschen und Schlüsse daraus zu ziehen. Vorallem sie zu hinterfragen!

Und ob du es glaubst oder nicht das ganze ist sehr glaubwürdig und keinsterweise irgendein Hirnmist aus Normadengeschichten sondern alles hat meistens Hand und Fuss.


Warum werden diese Geschichten oder heilige Schriften oft Missbraucht vorallem zu eigenen Zwecken? Tja das werden sie aufjedenfall!

Der Grund liegt aber nicht in den Schrifen denn wenn man sie richtig auslegen würde dürfte man ja gar nicht töten denn allein die 10Gebote setzten das außer Kraft. Dass Gott tötet und töten darf muss ja nicht dahin gestellt werden, denn die Bibel will uns damit was sagen nämlich, dass wer sündhaft ist auch die Gerechte Strafe dafür erhält. Dafür sind wir doch hier laut der Bibel.

Dennoch meinen Menschen das zu übersehen oder was der eigentliche Grund ist, ist das sie sich mit der Materie "Glaube und heilige Schrift" nie auseinander gesetzt haben. Sprich sie sind DUMM. Daher machen sie sich meist kurzerhand selbst zum Gott und lassen es krachen.

Noch paar Fragen...


melden

Kain und Abel

07.07.2012 um 01:24
@snafu
snafu schrieb:Manche beten sich selbst an indem sie ihr "Ich" hervorheben, manche beten sich selbst an indem sie ihr "Ich" in die ferne in einen Gott projezieren. Aber im Grunde ist das das Gleiche, der Weg über Gott ist der Umweg, um sich der Verantwortung für seine kreation zu entziehen.
Bedeutet das, dass die menschliche Seele und der Mensch als ihr Substanzträger ursprünglich SICH selbst erschaffen hat, aus in einer Art geistigen Ursuppe?

Der Mensch sucht immer nach einem höheren Wesen (Gott), der alle Macht in seinen Händen hält, einem Kontrolleur des Chaos, der schlimmsten Dinge. Doch diesen Chaoslöser scheint es zumindest für diese Welt nicht zu geben.

Ich schaue nach draußen und nein, meine Ringeltauben sind nicht dumm und instinktiv. Sie sind aber berechnend und egoistisch, sind wie wir Menschen.


melden
Anzeige

Kain und Abel

07.07.2012 um 03:55
Is ok. war keine Mühe, @Keysibuna . :)
bacter schrieb:Denn das was du z.B. über Symbole denkst, hast du nur aus den Gedanken anderer Menschen entnommen, welche noch dachten, dass komplizierte Naturphänomene ihre Ursache bei Geistern und Göttern haben, die mit unserem Schicksal spielen
Das ist, was DU denkst. ;) @bacter
bacter schrieb:und ihnen auch sonst minderwertige Beschränkungen unterstellst...
Das ist wiederum deine Interpretation. ;)
Ich meinte bloss weil du dich auf Symbole von Kleidung und Diktatoren beschränkst. Du fühlst dich aber sehr leicht angegriffen. ^^
snafu schrieb:
So ist es. Genau das ist Ego.
Ohne Ego kein Überleben. ^^ Kannst du es erkennen, kannst du es als Werkzeug deines Geistes benutzen. So dient das Ego dir und nicht du dem Ego.

bacter schrieb:
Das ist kompletter Unsinn! Das Ego eines Regenwurms ist nicht sonderlich ausgeprägt und dennnoch reicht es zum Überleben, wenn er nicht gerade mit einem Igel oder einem Huhn den Weg kreuzt.
Vllt hast du nicht verstanden, was ich gemeint habe. Ich sprach von der menschlichen "Ich" illusion. Ohne "Ich" keine Erinnerung und daher keine Welt und kein Weltbild, keinen Körper, keine Boden unter keinen Füßen, keine Matrix.
Ohne Ego bist du nichts als Geist im Nichts. ;)
Dein ego hat dir deine Welt erschaffen.
bacter schrieb:Ja natürlich, ich empfehle den Leuten auch immer die 90jährigen Eltern aus der Wohnung zu schmeißen.^^
Aha. dann versuche es als Kabarett zu sehen. ;)


@hazuro
hazuro schrieb:Aha EYE ist also I und weiter?
Weiter musst du selbst denken. Hast ja selbst das allsehende Auge als Ava. ;)
hazuro schrieb:Du willst mir doch nicht erzählen das die Entstehung der Wörter und somit der Sprache in irgendeiner Weise mit mystischen Symboleanbetern zu tun hat^^
Symboleanbetern? sowas wie ein Kreuz zB ?

wie schon gesagt, ist jeder Buchstabe ein Symbol. Auch das Kreuz ist ursprünglich ein Buchstabe, und zwar der Letzte, das Taw. Zeichen der Materie, Erde.

Es war das Zeichen, das Kain bekam. Er war der Erste, der das Kreuz tragen musste. Deshalb ging er nach Osten, in die Sonne. (das ist eine Metapher)
hazuro schrieb:Und die Bibel muss durchaus nicht nur eine Metapher sein -.-,wenn wir annehmen das wir es mit einem Gott zu tun haben der all das hier erschaffen hat dann braucht er seine Bibel nicht als Metapher dahin zu schmeißen. Sondern kann alles genau so geschehen lassen haben! Tjaha haha.
Ja, hahaa... :D erzählen sie das in Radio Vaticano? lol
hazuro schrieb: Ach und süße Seite hast du dir da eingerichtet, ich hoffe nur das du es damit gut meinst und auch mal die Chance nutzen willst auf das Böse und Schlechte der Welt zu zeigen und das du dies nicht als verherrlichung machst. Denn solche Dinge wie mit dem Kind passieren tagtäglich und das ist in keinster Weise eine schöne Sache.
Naja, wenn du das süß findest, ok. Es geht um Leben und Tod. Auflösung der Illusion der materie, der Tod als die Mutter des Lebens. da ist kein Kind.



@mitras
mitras schrieb:Bedeutet das, dass die menschliche Seele und der Mensch als ihr Substanzträger ursprünglich SICH selbst erschaffen hat, aus in einer Art geistigen Ursuppe?
Ja, ich denke das so ungefähr. So wie ein embryo entsteht, und draus ein Mensch wird, im Kleinen, so ist es "im Großen" die Menschheit". Innen wie aussen, es ist das Gleiche. ;)
mitras schrieb:Der Mensch sucht immer nach einem höheren Wesen (Gott), der alle Macht in seinen Händen hält, einem Kontrolleur des Chaos, der schlimmsten Dinge. Doch diesen Chaoslöser scheint es zumindest für diese Welt nicht zu geben.
Ich seh das so dass der Mensch selbst die Welt ist. die Erde. jeder Mensch. in sich und ausserhalb. Es ist schwer zu beschreiben.
mitras schrieb:Ich schaue nach draußen und nein, meine Ringeltauben sind nicht dumm und instinktiv. Sie sind aber berechnend und egoistisch, sind wie wir Menschen.
Wir können die Tauben nur aus unserer menschlichen perspektive wahrnehmen, und nur das interpretieren, was wir in uns erkennen. :)


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden