Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.116 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 20:57
@Niselprim
@Kybela
@Optimist
Okay, scheint Logisch.
Da die Sprüche von Salomo geschrieben wurden. Gott gab ihm Reichtum und auch das was er sich nicht gewünscht hatte, nämlich Weisheit. Hier kann sich aber Salomo nicht selbst gemeint haben. Oder?


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 20:58
esgibtnureinen schrieb:Zurück zum Thema:
Als Emmanuel oder Immanuel, "Gott mit uns", wird im AT auf Jesus hingewiesen. Also war Jesus Gott?
Nur als kleine Anmerkung da eigentlich OT hier:

Christen sehen im angekündigten Immanuel (Jes 7,14.15) zwar häufig sowas wie eine frühe Jesusverkündung, obwohl es in erster Linie um ein zum damaligen Zeitpunkt bereits im Werden befindliches Kind am Hofe des Königs Ahas ging. Dazu hilft es sicherlich sich den Gesamtkontext des Kapitels nochmal genau anzugucken.

Um eine frühe Jesusankündigung die man aufgrund des anderen Namens als eine Art "Spitzname" für Jesus verstehen könnte ging es damals jedenfalls freilich nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:07
Libertin schrieb:(Jes 7,14.15)
Liest sich als wäre es auf Johannes dem Täufer gemünzt und nicht auf Jesus. Es gibt aber nur "eine" Jungfrauen Geburt. Soviel ich weiß.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:07
Optimist schrieb:Gut, du siehst es also auch so, dass in Sprüche 8 die Weisheit beschrieben wird und die Weisheit Jesus ist
Sozusagen, ja @Optimist
Optimist schrieb:Aber wie ist dann das hier zu verstehen?
Weisheit/Wissen/Wort ist eigentlich das Gleiche nur aus andern Perspektiven - Weisheit und Wissen sind im Geist, während das Wort sozusagen die Formgebung (Chochmah) des Gedanken darstellt - also durch das Wort wird der Gedanke oder der Wille oder sonstige Inhalte des Geistes mitgeteilt bzw. dargestellt.
Optimist schrieb:Gottes Weisheit/Wort musste erst geschaffen werden?
Chrsitus Ist Der Schöpfungsplan - ja, dieser musste erst in Erscheinung treten bzw. hervorgebracht werden. Erst durch Das oder mit Dem Licht konnte die "Manifestation" der Schöpfung beginnen.
esgibtnureinen schrieb:Okay, scheint Logisch.
Da die Sprüche von Salomo geschrieben wurden. Gott gab ihm Reichtum und auch das was er sich nicht gewünscht hatte, nämlich Weisheit. Hier kann sich aber Salomo nicht selbst gemeint haben. Oder?
Salomo hat sich selbst sicherlich nicht gemeint.
Aber bedenke doch mal @esgibtnureinen Salomo durfte den Tempel Gottes errichten, ja. Und Wer errichtet Den Tempel Gottes - Die Weisheit?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:12
esgibtnureinen schrieb:Liest sich als wäre es auf Johannes dem Täufer gemünzt und nicht auf Jesus.
Auf der Flucht nach Ägypten wurde das Jesuskindlein doch auch so ernährt oder? @esgibtnureinen
@Libertin


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:14
Niselprim schrieb:Und Wer errichtet Den Tempel Gottes - Die Weisheit?
Erstmal sagte Jesus, reißt diesen Tempel nieder und ich baue ihn in 3 Tagen wieder auf, er sich selbst.
Zweitens sind wir ebenfalls der Tempel Gottes, wo der Geist Gottes "Inwendig" in uns wohnt.
Drittens sagte Jesus, fürchtet euch nicht ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende.
(Alles Sinngemäß)
Niselprim schrieb:Auf der Flucht nach Ägypten wurde das Jesuskindlein doch auch so ernährt oder?
Kann sein, weiß ich nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:20
esgibtnureinen schrieb:Liest sich als wäre es auf Johannes dem Täufer gemünzt und nicht auf Jesus. Es gibt aber nur "eine" Jungfrauen Geburt. Soviel ich weiß.
Nein, wie gesagt, ging es bei Immanuel um ein bereits im Werden befindliches Kind am Hofe des Königs Ahas. Da Ahas' Lebenszeit um 735–715 v. Chr. lag, also locker gute 700 Jahre vor Jesus' und Johannes' (dem Täufer) kann damit auch nicht Johannes gemeint sein, sondern nur ein Kind, das um Ahas' Regierungszeit hineingeboren wurde und den Namen Immanuel tragen sollte.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:20
esgibtnureinen schrieb:Erstmal sagte Jesus, reißt diesen Tempel nieder und ich baue ihn in 3 Tagen wieder auf, er sich selbst.
Zweitens sind wir ebenfalls der Tempel Gottes, wo der Geist Gottes "Inwendig" in uns wohnt.
Drittens sagte Jesus, fürchtet euch nicht ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende.
(Alles Sinngemäß)
Psalm 23:
23,1 Ein Psalm. Von David. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. 23,2 Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. 23,3 Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. 23,4 Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. 23,5 Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. 23,6 Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.
Den guten Hirten und Das Licht der Welt findet man im Johannesevangelium gut erklärt :ok:


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:23
@esgibtnureinen
@Niselprim
@Kybela
Libertin schrieb:Nein, wie gesagt, ging es bei Immanuel um ein bereits im Werden befindliches Kind am Hofe des Königs Ahas. Da Ahas' Lebenszeit um 735–715 v. Chr. lag, also locker gute 700 Jahre vor Jesus' und Johannes' (dem Täufer) kann damit auch nicht Johannes gemeint sein, sondern nur ein Kind, das um Ahas' Regierungszeit hineingeboren wurde und den Namen Immanuel tragen sollte.
ich glaube auch das "gott" mehr als einen versuch bereits unternommen hat

wie seht ihr das würde mich mal interessieren klar das steht so nicht in der bibel

aber würde ich mich zu weit aus dem fenster lehen wenn ich nun sagen würde

das Echnaton der erste sein könnte der den versuch unternommen hat ?

sry für OT


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:24
sarevok schrieb:das Echnaton der erste sein könnte der den versuch unternommen hat ?
Vielleicht war Moses die Nofretete :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:34
sarevok schrieb:das Echnaton der erste sein könnte der den versuch unternommen hat ?
Niselprim schrieb:Vielleicht war Moses die Nofretete :D
Gar nicht so lustig wie es scheint LOL :D
Echnaton wird auch als der Moses gesehen weil er gegen das damalige System rebellierte und die Götterverehrung abschaffte und den Monotheismus sozusagen predigte. Den Sonnengott. JHWH wird auch als der Sonnengott gesehen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.08.2019 um 21:39
esgibtnureinen schrieb:Gar nicht so lustig wie es scheint LOL :D
Würde zeitlich fast passen ;) gell :D
esgibtnureinen schrieb:Echnaton wird auch als der Moses gesehen weil er gegen das damalige System rebellierte und die Götterverehrung abschaffte und den Monotheismus sozusagen predigte. Den Sonnengott. JHWH wird auch als der Sonnengott gesehen.
Ich bin trotzdem für Nofretete :Y:


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2019 um 02:25
esgibtnureinen schrieb:JHWH wird auch als der Sonnengott gesehen.
Wäre mir neu. Von wem wird er als Sonnengott angesehen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2019 um 04:44
Flitzschnitzel schrieb:esgibtnureinen schrieb:
JHWH wird auch als der Sonnengott gesehen.

Wäre mir neu.
mir auch. Wobei die Sonne durchaus zur Beschreibung dient:

Deuteronomium 33,2:
Der HERR kam hervor aus dem Sinai, er leuchtete vor ihnen auf aus Seir, er strahlte aus dem Gebirge Paran, er trat heraus aus Tausenden von Heiligen. Ihm zur Rechten flammte vor ihnen das Feuer des Gesetzes.

Psalm 84,12:
Denn Gott der HERR ist Sonne und Schild.

Maleachi 3,20:
Er ist die immer neu aufgehende Quelle des Lebens und der Gerechtigkeit, er ist die „Sonne der Gerechtigkeit“


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.08.2019 um 01:55
@Kybela
Die Sonne hat beim Menschen schon immer großen Einfluss genommen. Da ist es klar, dass besonders in verherrlichten Texten, egal über einen Gott oder einen Menschen, die Sonne als Metapher genommen wird. Aber ein expliziter Sonnengott ist da schon was anderes. Da er dann in einem spezielleren intimeren Zusammenhang zur Sonne steht.
Das einzige was mir da einfällt, wäre vielleicht die Zusammenlegung des Sol Invictus mit dem Fest zur Geburt von Jesus, im alten Rom. Was da aber mehr politischer Natur war.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.08.2019 um 18:56
Flitzschnitzel schrieb:die Zusammenlegung des Sol Invictus mit dem Fest zur Geburt von Jesus, im alten Rom. Was da aber mehr politischer Natur war.
die Annahme, dass der Feiertag des Sol Invictus (25. Dezember das Geburtsfest von Sol) bewusst übernommen und christianisiert worden ist, ist umstritten.

Hyppolytus:
Jesus wurde neun Monate nach dem Jahrestag der Schöpfung (Adam) geboren:
Nach seinen Berechnungen wurde die Welt am 25. März geschaffen, somit wurde Jesus neun Monate später, am 25. Dezember, geboren.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.08.2019 um 22:29
Kybela schrieb:die Annahme, dass der Feiertag des Sol Invictus (25. Dezember das Geburtsfest von Sol) bewusst übernommen und christianisiert worden ist, ist umstritten.
Ja es gibt zweifel daran. Aber im groben scheint man einen Konsens darüber zu haben:
Obwohl sich die Annahme, dass der Feiertag des Sol Invictus bewusst übernommen und „christianisiert“ worden sei, in der Forschung seit Hermann Usener[19] allgemein durchgesetzt hat, wurden in den letzten Jahrzehnten erhebliche Zweifel an dieser These geäußert.
Wikipedia: Sol_(römische_Mythologie)#Beziehung_zum_Christentum

Ich weis nicht worauf sich der Zweifel begründet. So tief war ich bisher nich in der Materie. Aber aus politischer Sicht ist es für mich leicht nachzuvollziehen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.08.2019 um 22:37
@Kybela

Zumal dieser Punkt mir logischer erscheint, als eine Berechnung die mit Zahlen jongliert, wofür es keine wirklichen Zahlen gibt:
"Früher waren verschiedene andere Tage angenommen worden, die oft auch nicht im Winter lagen, sondern meist im Frühjahr. So geht zum Beispiel die Weihnachtsgeschichte davon aus, Jesus sei zu der Zeit geboren, zu der die Hirten nachts bei ihren Herden sind (Lukas 2,8) – also im Frühjahr, wenn die Lämmer geboren werden."
Wikipedia: Sol_(römische_Mythologie)#Beziehung_zum_Christentum


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.08.2019 um 01:29
Flitzschnitzel schrieb:Ja es gibt zweifel daran. Aber im groben scheint man einen Konsens darüber zu haben:
Ja, in der Forschung dürfte die Annahme eines Kalküls durch Kaiser Konstantin, der mit dem 25.12. nicht nur als festen Weihnachtsfesttermin sondern gleich beide Feste, das heidnische (zur Ehre des römischen Sonnengottes) und das christliche, gleichzeitig einführte und damit quasi sowas wie eine religiös-politische Revolution ins Werk setzte zumindest mehrheitsfähig sein, auch wenn diese bis heute nach wie vor mehr spekulativ als wirklich historisch sicher ist.
Flitzschnitzel schrieb:Ich weis nicht worauf sich der Zweifel begründet. So tief war ich bisher nich in der Materie. Aber aus politischer Sicht ist es für mich leicht nachzuvollziehen.
Gerade Kaiser Konstantin hatte den Kult des Sol Invictus (der auch als Tag der Wintersonnenwende und Geburtstag des Sol Invictus gefeiert wurde) zunächst besonders gefördert, um sich politisch von der religiösen Ideologie seiner kaiser­lichen Rivalen, die Juppiter und Herkules favorisierten, absetzen zu können was sich u.a. auch noch bis ca. 323 auf den konstantinischen Münzen mit dem darauf abgebildeten Sonnengott wiederspiegelte. Logisch nachvollziehbar ist es daher zumindest durchaus, daß die exakte Bedeutung des Festes mit seiner christlich-heidnischen Einführung im Grunde offen gehalten werden konnte, um im religiös-pluralistischen Rom inklusiv zu sein.

Zuzutrauen wäre es Kaiser Konstantin jedenfalls durchaus, denn mit dem ersten Konzil von Nicäa gelang es ihm immerhin auch die ausufernde Auseinandersetzung um den Arianismus zu beenden und so u.a. mit der Festlegung auf die Trinitätslehre eine relativ gefestigte Kircheneinheit herzustellen auch wenn die dort beschlossenen Konzilsentscheidungen noch lange sehr umstritten blieben.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.08.2019 um 06:10
Flitzschnitzel schrieb:Ich weis nicht worauf sich der Zweifel begründet.
Hyppolytus hat die Berechnung erstmals in einem Kommentar (zum Buch Daniel) ~ 204 erwähnt.
und damit 100 Jahre vor der Geburt von Flavius Valerius Constantinus.
Das Sol-Fest war im August.

Aurelian hat ab 275 Spiele und Feste für Sol Invictus gehalten. Ob die jährlich und am gleichen Tag waren, weiß man nicht.
Tertullian erwähnt 354 den Geburtstag von Sol Invictus am 25.12.

MWn ist das alles, was man gesichert weiß. Wer da was warum, liegt im Dunklen.


melden
399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Mond und der Islam616 Beiträge