weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:18
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Erschiene Christus sichtbar am Himmel, dann könnte er logischerweise nicht von „jedem Auge“ gesehen werden. Könnte er, wenn er beispielsweise über Australien erscheinen würde, in Europa, Afrika und Amerika gesehen werden?
wenn Jesus unsichtbar erscheinen würde, warum wird es dann Heulen und Zähneklappern gebeen? Wenn die Ungläubigen Jesus sehen werden, dann werden sie die Wahrheit erkennen können.

Natürlich wird dieses Ereignis weltweit sein.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:19
das was du beschreibst ist ein anderer zeitpunkt ,nämlich das weltliche endgericht harmaggedon.

aber die verse vorher mit den "wolken" beziehen sich darauf nicht. @Etta


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:23
@pere_ubu
das was du beschreibst ist ein anderer zeitpunkt ,nämlich das endgericht harmaggedon.

aber die verse vorher mit den "wolken" beziehen sich darauf nicht.
Wenn es NICHT um Harmaggedon geht, dann wird man Jesus natürlich nicht sehen können. Das wäre dann die erste Auferstehung.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:30
hallo liebe @Optimist
@Etta
@Nicolaus
@pere_ubu
.........
Optimist schrieb:Bis zu einem gewissen Grad seid ihr SO wie ich euch wahrnehme - also in meinem Inneren oder in dem Inneren eines Anderen - Ihr seid also "SUBJEKTIV" in jedem drin.

Aber zu einem gewissen Prozentsatz seid ihr darüberhinaus auch ganz OBJEKTIV und real SO wie ihr SEID ...
... und das ganz unabhängig von meiner oder irgendeiner Wahrnehmung.
Bedenke bei diesem obigen Gedanken, dass auch diese Entscheidung, WIE du WAS betrachtest, auch nur und ausschliesslich aus DIR selbst kommt. ;)

Es gibt letzlich nur subjektive Gedanken und Wahrnehmungen. Auch alle Gedanken und Wahrnehmungen, von denen wer denkt, sie wären objektiv, sind letzlich dennoch subjektiv, da es gar nicht anders funktionieren kann.

Es existieren gar keine objektiven Wahrnehmungen, denn WER könnte diese Wahrnehmen?
Wenn viele Menschen das Gleiche wahrnehmen, dann ist dies nur oberflächlich so. Fragt man jeden einzelnen, dann bemerkt man Unterschiede.
Optimist schrieb:Ihr seid nicht nur in der subjektiven Wahrnehmung bei jemanden DRIN, sondern auch AUßERHALB - also "ungeschaffen" - von irgendwelchen Wahrnehmungen, Prägungen oder Fantasien die irgendjemand hat, ganz REAL existierend...
... also ganz unabhängig davon, ob Euch überhaupt irgendjemand wahrnimmt, seid ihr (mit samt Eurem Geist) im AUßEN existent.
....und auch das hier ist ausschliesslich nur DEINE subjektive Ansicht und Meinung. ;)

Wir sind vollkommen und total IN deinem mind, wenn du über uns nachdenkst und mit uns kommunizierst. Alles was du denkst, über uns zu wissen, ist hiermit in dir.

Für mich ist es auch so. Alles , was ich denke über dich zu wissen, was in meiner Vorstellung über dich existiert, ist IN mir.( wo sonst?) ein imaginäres "Bild" von dir, das wahrscheinlich nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt, und diese Wahrscheinlichkeit resoltiert aus meiner Erfahrung.

Genauso ist auch meine Vorstellung von der ganzen Welt IN mir, und auch IN dir. Diese sind natürlich leicht unterschiedlich, da deine Welt in deiner Vorstellung anders ist als meine, schon deshalb, da du in einem anderen Raum sitzt als ich grad. Alles (ALL-es!) ist IN uns, jede Sinneswahrnehmung dieser Welt nehmen wir IN UNS innen WAHR!

Was ist wirklich aussen?
Ist überhaupt was aussen?
Wer sagt, dass das, was wir als aussen wahrnehmen, tatsächlich so beschaffen ist, wie wir es WAHRnehmen? Wer kann überprüfen ob dein Blau des Himmels oder dein Grün der Wiese genau das Gleiche blau und grün ist, das ich (oder wer anderer) wahrnimmt?

Niemand kann das. der letzte Beweis wird immer fehlen.
Das wird Qualia genannt.
Wikipedia: Qualia
Das "phänomenale Bewusstsein". Der letzte fehlende Beweis, der uns alle zu Einzel-Individuen macht. zu Einzel-Universen in einem gleichzeitigen gemeinsamen Universum. Das Paradoxum. In der Vereinigung im Inneren ist Gott zu finden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:42
@snafu
Ihr seid nicht nur in der subjektiven Wahrnehmung bei jemanden DRIN, sondern auch AUßERHALB - also "ungeschaffen" - von irgendwelchen Wahrnehmungen, Prägungen oder Fantasien die irgendjemand hat, ganz REAL existierend...
... also ganz unabhängig davon, ob Euch überhaupt irgendjemand wahrnimmt, seid ihr (mit samt Eurem Geist) im AUßEN existent.

--->
....und auch das hier ist ausschliesslich nur DEINE subjektive Ansicht und Meinung. ;)

Wir sind vollkommen und total IN deinem mind, wenn du über uns nachdenkst und mit uns kommunizierst. Alles was du denkst, über uns zu wissen, ist hiermit in dir.

Für mich ist es auch so. Alles , was ich denke über dich zu wissen, was in meiner Vorstellung über dich existiert, ist IN mir.
Das hatte ich auch nicht bestritten.
Aber wie gesagt, ganz unabhängig davon, was von dir und ob ich Dich überhaupt wahrnehme, existierst Du - ganz real und objektiv. Oder willst du bestreiten, dass Du vorhanden bist? ;)
snafu schrieb:Was ist wirklich aussen?
Ist überhaupt was aussen?
Ja, Du z.B. bist da - außerhalb von mir. Wenn das nicht so wäre, könnte ich mich ja gar nicht mit Dir unterhalten. :)
snafu schrieb:Wer sagt, dass das, was wir als aussen wahrnehmen, tatschlich so beschaffen ist, wie wir es WAHRnehmen?
Natürlich nehme ich Dich möglicherweise anders wahr, als Du wirklich bist. Ändert aber nichts an der Tatsache, DASS Du BIST - ganz egal WIE du bist.
snafu schrieb:Wer kann überprüfen ob dein Blau des Himmels oder dein Grün der Wiese genau das Gleiche blau und grün ist, das ich (oder wer anderer) wahrnimmt?
Niemand kann überprüfen, WELCHE Blautöne oder Grüntöne es sind. Aber man ist sich immerhin einig, dass da oben ein Blau (vielleicht auch ein Türkis?) vorherrscht. Auf alle Fälle wird es von niemanden als Rot wahrgenommen, es sei denn, jemand hat eine völlig gestörte Wahrnehmung oder es ist gerade ein Sonnenuntergang zu sehen ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:53
@pere_ubu
5 Der Engel+ aber ergriff das Wort und sprach zu den Frauen: „Fürchtet ihr euch nicht, denn ich weiß, daß ihr Jesus+ sucht, der an den Pfahl gebracht wurde.* 6 Er ist nicht hier, denn er ist auferweckt worden,+ wie er es gesagt hat. Kommt, seht den Ort, wo er gelegen hat.

--->N:
Hier ist zwar wohl von einem Engel die Rede, der den Stein vom Grab weggewälzt hat, aber nichts davon, dass er den Leichnahm Jesu hinweg gezaubert habe!
Erstens das.
Aber Zweitens, es heißt dort: "Er ist nicht hier, denn er ist auferweckt worden"

Es klingt hier so, als sei er mit seinem gesamten Leib auferstanden, denn es heißt ja "er ist nicht hier" und "seht den Ort, wo er gelegen HATTE".
Natürlich wurde sein Leib dann verwandelt in einen geistigen Leib. So geht es für mich aus der Bibel hervor (vor allem die Verwandlung).
pere_ubu schrieb:der engel sass da wohl nur rein zufällig und spielte murmeln oder wie denkst du dir das?
den stein hätten auch menschen wegwälzen können die ihn ja vorher auch hinwälzten ,dafür bedurfte es keines engels.

also was machte dann der engel "zufällig" da?
Die hinzugekommenen Menschen darauf hinweisen, dass ein Wunder geschehen ist (nämlich die Auferstehung)? :)
pere_ubu schrieb:Erschiene Christus sichtbar am Himmel, dann könnte er logischerweise nicht von „jedem Auge“ gesehen werden. Könnte er, wenn er beispielsweise über Australien erscheinen würde, in Europa, Afrika und Amerika gesehen werden?
Wenn er schon nicht als sichtbarer Jesus überall zu sehen sein könnte, dann doch als unsichtbarer erst recht nicht.
Irgendwelche Zeichen und Auswirkungen seiner Gegenwart haben doch für Ungläubige so und so keinen Beweiskraft. Dies hätte NUR ein SICHTbarer Jesus, welcher überall gleichzeitig zu sehen wäre.

Was sollte Gott daran hindern können, Jesus überall gleichzeitig auf der Erde sichtbar zu machen?

Und Dein Argument wegen der Wolke (welche für Unsichtbarkeit steht) kann ich nicht nachvollziehen und zwar deshalb:
Bevor er in der Wolke war, war er sehr wohl für die Jünger noch sichtbar. Er stieg dann auf und DANN erst wurde er in eine Wolke gehüllt und somit unsichtbar.
Und wenn er wieder mit der Wolke kommt, wird es vermutlich umgedreht sein: Er wird zunächst (da in der Wolke befindlich) unsichtbar sein, um dann wieder sichtbar zu werden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:55
@Optimist
Ich wollte nur darlegen, dass deine ganze Welt aus dir selbst und aus deinem inneren "programm" hervorgekommen ist.
Natürlich gehts genauso um rot oder türkis... und nicht nur um blau und grün. es war nur ein Beispiel.
Alles (!) , nicht nur Farben, ALLES die gesamte Welt, ist aus dir, ist aus deiner Vorstellung "herausgeflossen" bzw entstanden. Jeder Mensch ist der Kreator seiner individuellen Welt, und - es gibt keine andere Welt, als die individuellen...... das heisst, du kannst immer NUR deine eigene Welt wahrnehmen, und NIEmals die eines anderen Menschen. jeder Mensch ist sozusagen in seiner persönlichen "RaumundZeitBlase". Diese 'überscheiden' sich mit anderen, aber sie sind dennoch immer individuell.
Und so ist es auch mit den Religionen, Glaubensvorstellungen, oder Perspektiven der Welt und von sich selbst.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 00:59
Optimist schrieb:Was sollte Gott daran hindern können, Jesus überall gleichzeitig auf der Erde sichtbar zu machen?
nichts :)
das predigtwerk ist unaufhaltsam und dringt bis in die letzten ecken der welt vor in denen menschen leben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:03
@snafu
snafu schrieb:Natürlich gehts genauso um rot oder türkis... und nicht nur um blau und grün. es war nur ein Beispiel.
ich glaube Du hast mich völlig missverstanden? :)
dass die Farben nur ein Beispiel waren, war mir klar.
Wahrnehmungen unterscheiden sich zwar in Detailfragen, jedoch im Großen und Ganzen nicht.
Jeder wird ein Auto z.B. als Auto wahrnehmen. Der eine vielleicht als großes Auto und der Andere als kleines und schäbiges Auto, aber immer als Auto.
snafu schrieb:Ich wollte nur darlegen, dass deine ganze Welt aus dir selbst und aus deinem inneren "programm" hervorgekommen ist.
Nein, die Welt ist nicht aus MIR hervorgekommen, sondern ich nehme sie lediglich wahr.
snafu schrieb:das heisst, du kannst immer NUR deine eigene Welt wahrnehmen, und NIEmals die eines anderen Menschen.
Doch, bis zu einem gewissen Grad kann man die Welt auch mit den Augen eines anderen sehen.
Ein Blinder ist z.B. genau DARAUF angewiesen. :)
Und wenn er dann gesagt bekommt, dort oder dort steht ein Baum, dann kann er diesen sogar selbst betasten, halt nur nicht sehen. Aber er bekommt durch die Beschreibung des Anderen eine bessere Vorstellung des Baumes, weil dieser ganz real - im Außen (also nicht nur in seiner Wahrnehmung) - existiert.
Und dieser Baum existiert weiterhin, auch wenn der Blinde und der Sehende von diesem Baum weggehen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:07
@pere_ubu
Was sollte Gott daran hindern können, Jesus überall gleichzeitig auf der Erde sichtbar zu machen?

-->
nichts :)
das predigtwerk ist unaufhaltsam und dringt bis in die letzten ecken der welt vor in denen menschen leben.
Du weißt ganz genau, dass ich jetzt nicht die geistige Sichtbarkeit gemeint hatte.

Und was ist mit meinen anderen Argumenten? Hast Du dazu keinen Einspruch? ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:07
Optimist schrieb:Was sollte Gott daran hindern können, Jesus überall gleichzeitig auf der Erde sichtbar zu machen?

Und Dein Argument wegen der Wolke (welche für Unsichtbarkeit steht) kann ich nicht nachvollziehen und zwar deshalb:
Bevor er in der Wolke war, war er sehr wohl für die Jünger noch sichtbar. Er stieg dann auf und DANN erst wurde er in eine Wolke gehüllt und somit unsichtbar.
Und wenn er wieder mit der Wolke kommt, wird es vermutlich umgedreht sein: Er wird zunächst (da in der Wolke befindlich) unsichtbar sein, um dann wieder sichtbar zu werden.
Christus ist IN uns als Licht, und war nicht als diese Person in dieser Weise in der Welt. In Wirklichkeit war es ein anderer, der dafür vergessen wurde.

Christus erscheint im Inneren. Als Erkenntnis. Wenn ich Erkenntnis sage, dann ist es nur ein Wort. aber es ist in Wirklichkeit ALLES!
Die Wolke ist ein Symbol. oder denkt wer, dass man auf einer Wolke fliegen kann? ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:10
@snafu
snafu schrieb:Christus ist IN uns als Licht, und war nicht als diese Person in dieser Weise in der Welt. In Wirklichkeit war es ein anderer, der dafür vergessen wurde.
Weiß ich doch, dass DU das so glaubst. Aber ich glaube es DIR nicht. ;)
snafu schrieb:Die Wolke ist ein Symbol. oder denkt wer, dass man auf einer Wolke fliegen kann? ;)
Natürlich ist die Wolke ein Symbol, ändert aber nichts an meinem Glauben. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:12
Die Wolke ist ein Symbol. oder denkt wer, dass man auf einer Wolke fliegen kann? @snafu

ja ich , man muss nur leicht genug sein :-)Jesus als Geist ,ist leicht genug..

, ich schau morgen mal bei Euch rein, hoffe es geht Euch allen noch gut.., mal morgen nachlesen, was ihr so geschrieben habt . Ich wünsche Euch gute Nacht LG Euch


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:13
@leserin
hat sich erledigt meine Frage die ich eben gestellt hatte, du hattest nachträglich was korrigiert. :)

Wünsche Dir auch eine gute Nacht.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 01:15
@Optimist
Optimist schrieb:Natürlich ist die Wolke ein Symbol, ändert aber nichts an meinem Glauben. :)
wieso sollte es sich um Ein **nur Symbol ** handeln..
snafu schrieb:Die Wolke ist ein Symbol. oder denkt wer, dass man auf einer Wolke fliegen kann?
von Snafu


darauf meine Antwort: Ja ich .. ich denke Jesus kann auf einer Wolke fliegen, ----wieso nicht???? :-)

Jesus ist Geist und wahrscheinlich leichter als eine Nasse Nebelwolken.

LG Euch

ich muss wieder.. ich schau morgen rein @Optimist ciao
@snafu
@snafu
@pere_ubu
@Etta
@Nicolaus
@Tommy57
@Kayla
@-Therion-
@Threadkiller2


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 02:14
@Optimist
@leserin
leserin schrieb:wieso sollte es sich um Ein **nur Symbol ** handeln..
Das glaube ich auch nicht. Es gibt doch weiße Wolken.

Als Symbol würde ich es verstehen wenn es zb. heißen würde, er kommt auf einen Stern.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 05:51
- und dann wundern sich die gläubigen wenn sie anhand solcher aussagen/denkweisen nicht ernstgenommen werden .....


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 11:33
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:der engel sass da wohl nur rein zufällig und spielte murmeln oder wie denkst du dir das?
Ja wenn du das sagst, wird es wohl so gewesen sein. Klar, der Engel saß da nur zufällig herum und spielte vor lauter Langeweile Murmeln :)
pere_ubu schrieb:den stein hätten auch menschen wegwälzen können die ihn ja vorher auch hinwälzten ,dafür bedurfte es keines engels.
Was meinst, warum das Grab von Soldaten bewacht wurde? Eben damit den Stein keiner einfach wegwälzt!

Aber nach deiner Logik hätte es auch keines Engels bedurft, den Leichnam Jesu wegzubringen.
pere_ubu schrieb:also was machte dann der engel "zufällig" da?
Na, er spielte Murmeln :)



Wenn ich nach der Bibel gehe, dann steht da: Jedes Auge wird ihn sehen!
pere_ubu schrieb:wenn alles so zu verstehen wäre wie es da "steht" ,dann wäre vieles unsinnig und auch gleichnisse überflüssig.
Ich habe nicht gesagt, dass ALLES wörtlich zu verstehen ist, aber einiges kann man durchaus wörtlich nehmen, anderes wieder nicht. Das ist das schwierige an der Bibelexegese!

Gleichnisse sind ja alleine deshalb schon Gleichnisse, weil sie etwas vergleichen und daher nicht wörtlich zu nehmen sind!

Aber du hast schon recht, wenn man ALLES wörtlich nimmt, käme nur Unsinn dabei heraus. Wobei: Wenn man alles im übertragenen Sinne nimmt, kommt genauso nur Unsinn dabei heraus. :)
pere_ubu schrieb:Erschiene Christus sichtbar am Himmel, dann könnte er logischerweise nicht von „jedem Auge“ gesehen werden. Könnte er, wenn er beispielsweise über Australien erscheinen würde, in Europa, Afrika und Amerika gesehen werden?
Er könnte sichtbar für ALLE gleichzeitig erscheinen!
Oder traust du jemandem, der Wunder wirken konnte, sowas nichtmal zu?
pere_ubu schrieb:welches auge kann überdies AUF wolken sehen ,bzw in sie hinein oder durch sie hindurch?
Darum geht es doch gar nicht! Es geht darum dass Jesus so wie er damals von uns gegangen ist, also unsichtbar wurde für das menschliche Auge, auf dieselbe Weise wieder sichtbar wird bei seiner Wiederkunft!
pere_ubu schrieb:also ich erkenne da klar eine UNSICHTBARE gegenwart.
Und woran erkennst du eine UNSICHTBARE Gegenwart? Das ist ein Widerspruch in sich, jemanden erkennen zu können, obwohl er unsichtbar ist!
pere_ubu schrieb:das was du beschreibst ist ein anderer zeitpunkt ,nämlich das weltliche endgericht harmaggedon.
Ja und genau am Ende dieses Weltgerichts soll Jesus wiederkommen laut Bibel! Von welchem Zeitpunkt sprichst du denn hier eigentlich?
pere_ubu schrieb:aber die verse vorher mit den "wolken" beziehen sich darauf nicht
Doch, die beziehen sich genau darauf! Auf was denn sonst bitteschön?

Ne, wahrscheinlich ist es Jesus da oben im Himmel zu langweilig und deswegen hat er sich entschieden schonmal vorher unsichtbar in den Wolken zu erscheinen um hier mal nach dem Rechten zu sehen... :)

Unsichtbar zu erscheinen ist sowieso ein Widerspruch in sich! Weil eine Erscheinung nur dann eine Erscheinung sein kann, wenn man sie auch sehen kann!

Frage: Warum sollte Jesus vor dem Endgericht überhaupt hier erscheinen und dazu auch noch unsichtbar? Macht das irgendwie Sinn?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 12:12
@snafu
Optimist schrieb:Bis zu einem gewissen Grad seid ihr SO wie ich euch wahrnehme - also in meinem Inneren oder in dem Inneren eines Anderen - Ihr seid also "SUBJEKTIV" in jedem drin.
snafu schrieb:Bedenke bei diesem obigen Gedanken, dass auch diese Entscheidung, WIE du WAS betrachtest, auch nur und ausschliesslich aus DIR selbst kommt. ;)
Das ist schon richtig. Allerdings gilt dasselbe auch für Deine Gedanken, dass es zB. kein Aussen gibt, wenn ich dich da richtig verstanden habe. Auch das ist nichts weiter als ein subjektiver Gedanke der aus Dir selbst kommt.

Das Problem ist, dass man weder das eine, noch das andere beweisen kann! Der Solipsist kann zwar glauben, ausser ihm selbst gibt es nichts. Alles was er um sich herum wahr nimmt, seien nur seine eigenen manifestierten Gedanken. Auch wenn er eine Person fragt: Na, bist du wirklich oder bist du nur eine Einbildung von mir, würde dies nichts nützen. Denn egal wie die Antwort lautet, selbst wenn sie sagt: Ja, es gibt mich wirklich, sie sagt nichts darüber aus, ob es die andere Person auch wirklich gibt, oder ob der Solpsist sich diese Antwort wieder nur selbst ausgedacht hat :)

Im Traum können mir ja auch Personen begegnen und wenn ich Zweifel hätte: Träum ich nur, oder ist was wirklich und eine Person im Traum fragen würde: Hey, gibt es dich wirklich und sie würde sagen: Ja klar gibt es mich! Würde das ganze in dem Moment in sich zusammen fallen, sobald ich erwache :)
snafu schrieb:Es gibt letzlich nur subjektive Gedanken und Wahrnehmungen. Auch alle Gedanken und Wahrnehmungen, von denen wer denkt, sie wären objektiv, sind letzlich dennoch subjektiv, da es gar nicht anders funktionieren kann.
Auch das stimmt natürlich. Für sich selbst gibt es im Grunde genommen nur eine Gewissheit: Das er ist! Das weiß jeder, der bei Bewusstsein ist. Alles andere kann man im Grunde genommen gar nicht wirklich wissen, das sind lediglich Annahmen.
snafu schrieb:Wenn viele Menschen das Gleiche wahrnehmen, dann ist dies nur oberflächlich so. Fragt man jeden einzelnen, dann bemerkt man Unterschiede.
Naja, das ist aber jetzt etwas übertrieben dargestellt! Denn diese Unterschiede sind marginal! In der Regel nimmt jeder die Aussenwelt zumindest ähnlich wahr! Mit einem Himmel da oben, einer Erde auf der wir stehen, mit Schwerkraft, mit Formen und Farben, Helligkeit und Dunkelheit, Wärme, Kälte usw...

Da erschafft sich nicht jemand plötzlich eine ganz andere Welt in der er lebt und die aus Gummiblasen besteht, ohne festen Untergrund, ohne Schwerkraft, in welcher er dann herumschwebt :)
snafu schrieb:Es existieren gar keine objektiven Wahrnehmungen, denn WER könnte diese Wahrnehmen?
Auch das stimmt. Nur: Unsere wenn auch subjektiven Wahrnehmungen der Welt da aussen, um uns herum sind sehr sehr ähnlich! Sie unterscheiden sich nicht großartig voneinander! Nur die Art und Weise WIE der Einzelne sie wahr nimmt, ist etwas anders. Für den einen ist ein dichter dunkler Tannenwald etwas herrliches, er nimmt die frische Luft wahr, das rauschen des Windes in den Wipfeln der Bäume, der andere nimmt ihn als etwas bedrohliches wahr, es wird ihm unwohl, er fürchtet sich, die Dunkelheit, die Stille werden ihm unheimlich. Aber der Wald als solches wird von beiden als Wald wahrgenommen.

Optimist schrieb: Ihr seid nicht nur in der subjektiven Wahrnehmung bei jemanden DRIN, sondern auch AUßERHALB - also "ungeschaffen" - von irgendwelchen Wahrnehmungen, Prägungen oder Fantasien die irgendjemand hat, ganz REAL existierend...
snafu schrieb:Wir sind vollkommen und total IN deinem mind, wenn du über uns nachdenkst und mit uns kommunizierst. Alles was du denkst, über uns zu wissen, ist hiermit in dir.
Dem stimme ich nicht zu!
Wir sind nicht vollkommen und total IN deinem Mind! Ich zum Beispiel bin nur insoweit in deinem Mind, soweit du überhaupt von mir Kenntnis hast! Heißt: Du weißt nicht, wie ich aussehe, wie viel Kilo ich auf die Waage lege, weißt von mir und meinem Leben nichts, ausser das, was du durch mich selbst erfahren hast. Somit ist genau nur der Teil von mir als Vorstellung in deinem Mind, den ich oder andere dir von mir offenbaren!
Wenn du mich hier auf Allmy nie kennen gelernt hättest, wüsstest du gar nicht, dass es mich überhaupt gibt! Ich würde für Dich gar nicht existieren! Ich existiere aber trotzdem!
snafu schrieb:Alles , was ich denke über dich zu wissen, was in meiner Vorstellung über dich existiert, ist IN mir.( wo sonst?)
Es ist aber eben nicht NUR in Dir, es ist auch in allen anderen, die über mich wissen. Und wodurch wissen sie überhaupt, dass ich existiere? Weil sie mir mal in irgend einer Form begegnet sind oder von mir gehört oder gelesen haben, sprich: Mich irgendwann einmal auf irgend eine Weise wahr genommen haben! Sonst funktioiert das nicht!

Und im weiteren ist es ausserdem noch IN MIR! Selbst dann, wenn über mich in deinem Mind nichts vorhanden ist, weil du mich noch nie wahr genommen hast, existiere ich und zwar ausserhalb von deinem Mind! :)
snafu schrieb: ein imaginäres "Bild" von dir, das wahrscheinlich nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt, und diese Wahrscheinlichkeit resoltiert aus meiner Erfahrung.
Eben, es ist nichts weiter als ein imaginäres Bild von mir. Und in diesem Zusammenhang sprichst du jetzt von der Wirklichkeit? :)

Welche Wirklichkeit meinst du denn damit? Die da draussen? Ich dachte, die gibt es gar nicht? Es ist doch alles IN Dir drin? :)
snafu schrieb:Genauso ist auch meine Vorstellung von der ganzen Welt IN mir, und auch IN dir
Genau, aber eben nur die Vorstellung von der ganzen Welt, nicht die ganze Welt! :)
Und diese auch nur insoweit, wie wir sie bereits erfahren haben! Und wo erfahren wir etwas von der Welt? - Da draussen! :)
snafu schrieb:Was ist wirklich aussen?
Ist überhaupt was aussen?
Wer sagt, dass das, was wir als aussen wahrnehmen, tatsächlich so beschaffen ist, wie wir es WAHRnehmen?
Das wissen wir eben nicht! Das können wir auch nie erfahren, weil wir die Welt ja nur in unserem Bewusstsein wahrnehmen. Aber dass wir überhaupt etwas wahrnehmen können, dürfte wohl an unseren Wahrnehmungsorganen liegen. Und von daher muss da draussen wohl auch etwas sein, denn sonst könnten wir schlichtweg auch gar nichts wahr nehmen! Nur ob die Welt da draussen auch wirklich so ist, wie wir sie schließlich in unserem Bewusstsein zusammenbauen aufgrund unserer Wahrnehmungen, das wird eine Frage sein, die wir uns selbst kaum beantworten können!

Es ist daher nicht beweisbar, dass es tatsächlich eine Welt da draussen gibt. Es ist aber auch nicht beweisbar, dass es da draussen keine Welt gibt!
snafu schrieb:Niemand kann das. der letzte Beweis wird immer fehlen.
So ist es :)


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.03.2015 um 15:26
Nicolaus schrieb:Unsichtbar zu erscheinen ist sowieso ein Widerspruch in sich!
keinesfalls ,gelegentlich erkennt man ja den wald vor lauter bäumen nicht.


markus 4

11 Und er sagte darauf zu ihnen: „Euch ist das heilige Geheimnis+ des Königreiches Gottes gegeben worden, denen aber, die draußen sind, geschieht alles in Gleichnissen,+ 12 damit sie, obwohl sie schauen, schauen mögen und doch nicht sehen und, obwohl sie hören, hören mögen und doch den Sinn davon nicht erfassen noch jemals umkehren und Vergebung finden.“+ 13 Ferner sprach er zu ihnen: „Ihr begreift dieses Gleichnis nicht, wie werdet ihr denn alle anderen Gleichnisse verstehen?


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden