Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

982 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:26
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:ich denke nicht das gott ein lebendiges wesen ist...
denn gott kann man nicht beschreiben...
Zitat von KomanKoman schrieb:hier denke ich genau so, das es möglich ist, gott macht den "raum" dafür möglich...
gott schöpft diesen raum, aus sich selbst heraus...
Wenn Gott kein lebendiges Wesen ist und somit auch kein totes Wesen sein kann, wie kann Gott dann den Raum, aus sich selbst heraus schöpfen?

Schöpfe ich aus einem Krug Wasser, dann schöpfe ich, aus meinem Leben, Wasser. Es ist dabei nicht Gott der Schöpft, denn dieser ist weder lebendig, noch tot. Es ist deine Lebendigkeit, die den Krug als Krug und das Wasser als Wasser erkannt hat um daraus zu schöpfen.

Gott mit der Schöpfung in Verbindung zu bringen ruft den Teufel herbei, der alles was ist, nicht mehr sein lässt.


@Kayla


Der Beweis von Gottes Existenz ist der selbe Beweis deiner Existenz. Brauchst du einen Beweis, das du existierst?

@Citral
Zitat von CitralCitral schrieb:Gott erschafft die Ressourcen dafür und ist nicht an ihnen gebunden, wie ein Programmierer und Hardwareersteller nach belieben einen Computer zusammenstellen können.
Ich dachte, die Natur stellt die Ressourcen bereit.

Gott braucht nicht zu schaffen, das braucht nur der Mensch. Das schaffen ist im Menschen´s Munde um zu erklingen. Verfehlt es jedoch seine Wirkung, verklingt es in einer ewigen Leere.


2x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:33
@Jesussah
Die Schöpfung hat einen Ursprung. Das meint ich damit und diese Ressourcen stammten ursprünglich von Gott.


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:41
@Citral


Ist Gottes Ursache, das du nun das schreibst was du schreibst? Oder sind es deine Vorstellungen die etwas beschreiben wollen?

Gott kann nicht ursprünglich sein oder daraus etwas bereitstellen. Das kann nur der Mensch. Aus deinem Ursprung versuchst du nun etwas zu fassen, was nicht zu fassen ist.


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:48
@Jesussah
Gott ist nicht ursprünglich, die Schöpfung aber, weil diese einen Anfang hatte und dieses stammte von Gott.
Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.



melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:53
@Citral


Wenn du eine Linie zwischen dem Ursprung und Gott ziehst, wie kann dann das Ende anders sein als der Anfang?

Du versuchst logisch zu schlussfolgern, vergisst dabei aber, das der Logos seine Grenzen hat.


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 12:56
@Jesussah
boah du machst es kompliziert
ich sag nur
Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
und den Rest der Welt.

Wenn du ein Problem damit hast wende dich bitte an den Autor ;)


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 13:04
@Citral


Ein Problem habe ich damit zum Glück nicht :)


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 15:36
@Jesussah
grüß gott...
Zitat von JesussahJesussah schrieb:Schöpfe ich aus einem Krug Wasser, dann schöpfe ich, aus meinem Leben, Wasser. Es ist dabei nicht Gott der Schöpft, denn dieser ist weder lebendig, noch tot. Es ist deine Lebendigkeit, die den Krug als Krug und das Wasser als Wasser erkannt hat um daraus zu schöpfen.

Gott mit der Schöpfung in Verbindung zu bringen ruft den Teufel herbei, der alles was ist, nicht mehr sein lässt.
in dieser sicht, muß ich dir recht geben...
wäre es annehmbar wenn ich sage:
wir sind die schöpfung die schöpft, und gott ist der brunnen?


2x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 15:39
@Jesussah
Zitat von KomanKoman schrieb: und gott ist der brunnen?
den wir selbst erkennen und beschreiben?...


1x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 15:49
@Jesussah
Zitat von KomanKoman schrieb:den wir selbst erkennen und beschreiben?...
hab noch mal darüber nachgedacht...
das kann ja unmöglich sein, da man ja gott nicht beschreiben kann...


1x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

22.07.2013 um 17:48
@Koman
Zitat von JesussahJesussah schrieb:Der Beweis von Gottes Existenz ist der selbe Beweis deiner Existenz. Brauchst du einen Beweis, das du existierst?
Behauptest du und ob das Eine mit dem Anderen was zu tun hat müsste erst noch bewiesen werden. günstige Voraussetzungen in unserem Sonnensystem machten Leben möglich und davon ist erst mal auszugehen, weil schlüssig erklärt und auch nachvollziehbar.:)


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

23.07.2013 um 00:44
@Koman

Grüß Gott.
Zitat von KomanKoman schrieb:wir sind die schöpfung die schöpft, und gott ist der brunnen?
.....
Zitat von KomanKoman schrieb:hab noch mal darüber nachgedacht...
das kann ja unmöglich sein, da man ja gott nicht beschreiben kann...
Das ist annehmbarer. :)


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 12:24
ich möchte folgende frage an alle gottgläubigen noch mal in den raum werfen:

was müsste passieren damit ihr vom glauben abkommt ?
oder anders ausgedrückt - würde euch ein wissenschaftlicher beweis der die existenz gottes eindeutig widerlegt vom glauben abbringen ?


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 12:28
@-Therion-
1. Ist es unmöglich, dass die Schöpfung den Schöpfer wiederlegt, da dieser nicht von seiner Schöpfung abhängig ist, der wissenschaftliche Beitrag würde zwar sich vielleicht plausibel anhören, aber niemals die Existenz anzweifeln.

2. Würdest du mich davon überzeugen, wenn du mich davon überzeugen kannst, dass ich nix existiere und alles nur Einbildung ist, dann wäre ich bereit daran zu Glauben, dass es eventuell keinen Gott gibt, obwohl der Ursprung der Hallunization nicht geklärt ist.


1x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 12:55
Zitat von CitralCitral schrieb:1. Ist es unmöglich, dass die Schöpfung den Schöpfer wiederlegt, da dieser nicht von seiner Schöpfung abhängig ist, der wissenschaftliche Beitrag würde zwar sich vielleicht plausibel anhören, aber niemals die Existenz anzweifeln.
wenn wissenschaftler eindeutig nachweisen könnten wie alles entstand dann widerlegt das automatisch einen schöpfer/schöpfung.
Zitat von CitralCitral schrieb:2. Würdest du mich davon überzeugen, wenn du mich davon überzeugen kannst, dass ich nix existiere und alles nur Einbildung ist, dann wäre ich bereit daran zu Glauben, dass es eventuell keinen Gott gibt, obwohl der Ursprung der Hallunization nicht geklärt ist.
den zusammenhang versteh ich nicht ---> wenn DU nicht existierst warum sollte gerade das einen gott widerlegen ? zudem wäre es ganz schön dumm wenn ich mir dich einbilde und dieser einbildung erklären müsste das sie nicht existiert ... wenn es jemals so weit kommen sollte würde ich mich freiwillig einweisen lassen :)


2x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 13:21
@-Therion-
hm...Urknall/Fiat Lux ...für mich das Gleiche, mit anderen Worten?!


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 14:04
@-Therion-
Zitat von -Therion--Therion- schrieb:wenn wissenschaftler eindeutig nachweisen könnten wie alles entstand dann widerlegt das automatisch einen schöpfer/schöpfung.
Finde ich nicht. :)
Jedenfalls nicht zwangsläufig.
Was ist, wenn Gott diese ganzen Naturgesetze, die Atome, Elektonen und was alles in den Atomen herumschwirrt, die Quantenphysik, die schwarzen Löcher ... einfach alles geschaffen hat, damit es alles wie ein Uhrwerk laufen und ineinander greifen kann?

Dann kannst Du sehr gut beschreiben, wie das Leben, Planeten usw. entstand. Aber deswegen bedeutet das also noch nicht, dass es keinen Schöpfer geben kann.
Außerdem müssen ja die Naturgesetze auch irgendwie entstanden sein...

Noch mal ein anderes Bild wie ich das jetzt alles meine:
Wenn Du genau beschreiben kannst, wie ein sehr kompliziertes technisches Gerät funktioniert (z.B. PC) und wie es hergestellt worden ist, dann besagt das nicht, dass es von selbst entstanden sein muss (wenn es dies KÖNNTE).

Und es besagt erst recht nicht, dass sich NIEMAND einen PC ausgedacht, geplant und entwickelt haben kann...
.. Vielleicht ist er ja von selbst entstanden (in meiner Metapher ;) ) - vielleicht aber auch nicht.
Einen Beweis hast Du jedenfalls - rein aus dem Erkennen der Entstehung und der Funktionsweise - noch NICHT.
Du kannst also nur behaupten, der PC (wahlweise auch irgendein anderes System) hat sich SELBST durch physische Gesetzmäßigkeiten kreiert, über Jahrmillionen (es war ja genug Zeit zum Evolutionieren ;) ...), aber ob es wirklich so war, lässt sich dann immer noch nicht beweisen.

Was man nur sieht ist, dass der PC (das System) funktioniert mit all seinen Teilchen, Komponenten und Gesetzmäßigkeiten.
Den PC-Hersteller kann man nicht sehen. Zumal wenn er (mal angenommen) sich unsichtbar machen kann. ;)
... also lässt er sich weder beweisen noch dementieren.


1x zitiertmelden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 14:10
@Optimist
Richtig :)


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 14:14
@-Therion-
Zitat von -Therion--Therion- schrieb:den zusammenhang versteh ich nicht ---> wenn DU nicht existierst warum sollte gerade das einen gott widerlegen ? zudem wäre es ganz schön dumm wenn ich mir dich einbilde und dieser einbildung erklären müsste das sie nicht existiert ... wenn es jemals so weit kommen sollte würde ich mich freiwillig einweisen lassen :)
Ich meine damit, du könntest mich nur damit überzeugen, wenn du mir beweisen könntest, dass die Welt in mir und mich mich herum nicht existiert :) ,dann würde ich an keinen Gott glauben, sondern an einer Nichtexistenz von Überhaupt etwas glauben :).
Aber dann gibt es noch das Problem, woher meine Hallunization bzw. Geist herkommt, der ja augenscheinlich etwas wahrnimmt.


melden

Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?

24.07.2013 um 16:38
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Jedenfalls nicht zwangsläufig.
Was ist, wenn Gott diese ganzen Naturgesetze, die Atome, Elektonen und was alles in den Atomen herumschwirrt, die Quantenphysik, die schwarzen Löcher ... einfach alles geschaffen hat, damit es alles wie ein Uhrwerk laufen und ineinander greifen kann?
dann frage ich mich wo dieser erschaffer jetzt ist - innerhalb der erschaffung lässt er sich offensichtlich nicht beweisen also müsste er demnach ausserhalb seiner erschaffung sein und dann würden wir in einer matrix leben.

ein interessanter artikel dazu:
http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/frage-von-michael-a-kouklakis_aid_26489.html
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn Du genau beschreiben kannst, wie ein sehr kompliziertes technisches Gerät funktioniert (z.B. PC) und wie es hergestellt worden ist, dann besagt das nicht, dass es von selbst entstanden sein muss (wenn es dies KÖNNTE).
der vergleich mit dem pc hinkt weil es etwas handfestes ist, eine sache etwas das nicht lebt, die teile untereinander funktionieren zwar aber weder leben sie noch bewegen sie sich ausser auf mechanischer weise. sie lösen weder chemische, pyhsikalische reaktionen aus noch reproduzieren sie sich und sind auch keine fraktale.

das universum ist aber etwas lebendiges und kein fester, starrer körper. es kann sich in rahmen einer dynamischen ordungsbildung selbstorganisieren. es ist also ein prozess eines emergenzen systems was heisst das eine inner umformung stattfindet und so immer höhere komplexitäten generiert werden.

es ist daher absolut unmöglich einen computer mit den universum als vergleich heranzuziehen.


melden