weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:45
@AQ1
Beantworte doch bitte meine letzte Frage.
emanon schrieb:Wenn Gott schon ewig existierte, warum der Rest nicht auch?


melden
Anzeige
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:46
@emanon
Wir werden existieren Ewig, ist doch schön, oder?
Das vermitteln die Schriften.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:47
@AQ1

Ich empfinde es als eine Horrorvorstellung, "ewig" exisitieren zu müssen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:47
Eins ignorieren Gläubige und Atheisten gemeinsam: Die Suchfunktion!

Der wie vielte Thread ist das, in dem die immer gleichen "Argumente" ausgetauscht werden.
In diesem Sinne:
card-nikolaus


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:47
Schriften...

Hätt ich früher gelebt, hätt ich mal irgend welche Schauermärchen aufschreiben sollen. Wäre interessant zu erfahren, was für ne Religion daraus entstanden wäre.


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:48
@zidane
da muss ich Dir recht geben, irgendwie.
Das muss Fad sein.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:49
Aber allein der Grundgedanke, nur durch "glaube" an einem fiktiven Wesen, den anderen Menschen gegenüber im Vorteil zu sein macht es deutlich welche Seite anmaßender ist :}

Wer "glaubt" durch solche scheinheilige Handlungen, wie Gottes angebliche Worte nicht in Frage zustellen, eine imaginäre Rettung aus einem imaginäre Gefahr gesichert zu haben, der muss sich gegenüber so viele Widersprüche ignorant verhalten, weil er sie selbst sich nicht erklären kann :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:49
@intruder

Stimmt schon, aber die Leute die in den threads mitdiskutieren sind immer andere, oder zumindest immer andere Kombinationen - von daher, spielt es denn überhaupt eine Rolle? Oder soll' man die Diskussionen anderer von '07 durchlesen statt selbst daran Spaß haben zu posten? In einem Forum!? Wo gibt's den sowas!?

=p


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:49
@intruder

In Tschechien gibts den Nikolaus nicht mehr. Die haben jetzt wieder Väterchen Frost. :) Kam grad auf DRadio. ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:52
@AQ1
Du hast die Frage wieder nicht beantwortet, aber keine Angst, das ist jedem aufgefallen.
Erschreckend wie schnell doch die Luft augehen kann. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:53
@emanon
emanon schrieb:Wenn Gott schon ewig existierte, warum der Rest nicht auch?
Deine Frage beinhaltet doch schon die Antwort!

Gott ist ewig und der Rest, also die Materie, eben nicht und wurde erschaffen!

Das ganze ist zu verstehen wenn man sich über die Zeit im klaren ist. Gott ist nicht der Zeit unterworfen, unvergänglich. Die Materie ist der Zeit unterworfen und somit vergänglich!

Gott ist ja der Schöpfer der ganzen Gesetze die wir beobachten und denen wir auch unterworfen sind.
Er als Gesetzgeber steht darüber weil die Gesetzmäßigkeiten seiner Intelligenz entspringen und vollkommen perfekt sind.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:54
@intruder
Okay, den Weihnachtsmann gibts nicht, aber wie du an den Avas sehen kannst, diskutieren seine Kumpels hier ganz angeregt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:54
AQ1 schrieb:Der Gott ist nicht entstanden, er war ist Ewig, also kein Anfange, und somit logischer Weise kein Ende.
Der Gott hat aus dem Nichts(wie hätte er damals vermitteln sollen, Atome etc., das wäre für Menschen auch nichts) erschaffen.
Das ist dein Glaube und dieser tut nichts zur Sache. Was du dir in deine (oder auch vorgefertigte) Gottesvorstellungen hineininterpretierst ist deine Sache, solange du sie nicht stützen kannst.

@AQ1


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:55
@lightshot
Du postuliert hier doch nur deine persönliche Annahme.
Nichts spricht dagegen, dass das Universum auch ewig sein könnte.


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:58
@abschied
abschied schrieb:Das ist dein Glaube und dieser tut nichts zur Sache. Was du dir in deine (oder auch vorgefertigte) Gottesvorstellungen hineininterpretierst ist deine Sache, solange du sie nicht stützen kannst.

@AQ1
Na klar, ist das mein Glaube und warum stütz das nicht(das Nichts).
Man weiß, das aus dem Nichts auch nichts entstehen kann, also Nichts gibt es nicht.
Gott ist ewig, also war immer schon da.
Hl.Schriften sind nicht Märchen, wie man sieht, ist es sogar Logisch.
kann es sein, das es Dir nicht gefällt, was drinnen steht?

@emanon
emanon schrieb:Du postuliert hier doch nur deine persönliche Annahme.
Nichts spricht dagegen, dass das Universum auch ewig sein könnte.
Urknall Theorie? aber nur vielleicht, oder?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:58
Hare Krishna


@emanon
emanon schrieb:Selbstverständlich unterliege ich als Bürger der BRD dem Grundgesetz und das Grundgesetz verbietet nicht über Religionen und ihre Auswüchse zu lachen.
Ich unterliege aber natürlich nicht deiner hausgemachten Interpretation des Grundgesetzes und das ist gut so. :D
Nie es verbietet nicht - darüber zu lachen -wie würde es dir dann gefallen wen du andauernd lächerlich im kreise deiner Freunde gemacht würdest ohne ende.

Willst du damit sagen das unverletzlich für dich nicht das selbe das gleiche ist als für mich.

Ich habe nicht das ganze Grundgesetz zitiert sondern nur das was die Religionsfreiheit betrifft -also bleib bei der Tatsache.

Bhakta Ulrich


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 11:59
@bhaktaulrich

Diese Gesetze gelten auch für Weltanschauungen ohne Gott.

Deine Interpretation dessen ist, dass den gläubigen Menschen verboten werde solle an einen Gott zu glauben, der Strafen über jene erhebt, die nicht gläubig sind.

Man müsse mit diesem Gesetz also eher die theistische Sichtweise einschränken. Das tut aber keiner, auch wenn sie beleidigend ist.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 12:00
@bhaktaulrich
Du scheinst ein Verständnisproblem zu haben, wenn du nicht in der Lage bist einzusehen, dass deine Interpretation des Gesetzestextes keine Allgemeingültigkeit besitzt.
Wie kann ich dir helfen?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 12:01
@AQ1

Ich weiß nicht ob du des Englischen mächtig bist, aber falls ja so würde ich dir dieses Video hier empfehlen:



"Something from nothing", wie "etwas" aus "nichts" eben doch entstehen kann und entstanden ist, erklärt von einem führenden Physiker auf dem Gebiet, in einer unterhaltsamen Presentationsform mit Richard Dawkins.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 12:02
@AQ1
AQ1 schrieb:Urknall Theorie? aber nur vielleicht, oder?
Gott ist auch nur ein "Vielleicht", eine kühne These.
Mehr nicht.


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden