weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 13:34
@Keysibuna

Du behauptest, Glaubende würden versuchen, die Atheisten einzuschüchtern, mit Reden von Gottes Strafen usw.

Ein Gläubiger weiß aber doch, dass er Erwachsene nicht einschüchtern kann. Die hier schreiben, sind doch sichtlich selbstbewusst, können sich wehren und machen sich eigene Gedanken, die sie nachdrücklich verteidigen.
Worin besteht also das Unrecht, das ein Gläubiger ihnen mit seiner Weltanschauung antut? Die meisten lachen doch hier darüber.

Warum ignorierst du es nicht einfach, wenn es langweiliger Unsinn ist?


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 13:43
Es ist prophezeit worden, dass eingefleischte Gottleugner ihren Irrtum auch nach Gottes bevorstehender "Großer Warnung" womöglich nicht werden eingestehen wollen...
siehe
www.diewarnung.net
Spottet nicht über die Hölle! Abgesehen davon, dass es unfein ist, anderer Leute Glauben ins Lächerliche zu ziehen: Wenn ihr die Berichte von Mystikern hört, die in sie Einblick hatten, vergeht euch das Schmunzeln. Hoffentlich noch rechtzeitig!
Letztlich wird Gott, glaube ich, nur die Atheisten verdammen, die nicht beteten, obwohl sie es besser wussten - spätestens ab dem Zeitpunkt, ab dem er der ganzen Menschheit seine Existenz öffentlich bewiesen hat.
vgl.
www.diewarnung.net
und hinzukommt das man angebliche heilige Personen oder Wunder als absolute Wahrheit verkaufen zu versuchen.

Und wenn man solche "Warnungen" verkündet so muss man damit rechnen das man dazu auch andere Meinungen hat :}

Und man sollte auch andere Mitlesern einfach diese Meinungen zugänglich machen damit sie wenigstens die Möglichkeit haben darüber nach zudenken :}

Ich weiß das stört dich sehr und das tut mir aufrichtig leid, aber werde daran nichts ändern wenn ich solche mittelalterliche Gedankengut und Methoden zu lesen bekomme :}


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:00
@Keysibuna
Aber das ist dir doch gerne vergönnt, deine Meinung zu meinen Aussagen und Leseempfehlungen zu sagen. Ich unterdrücke doch keinen Widerspruch, im Gegenteil: Er spiegelt und verbreitet meine Anregungen. Das kann mir nur recht sein.

Einige machen einen wegen seines Glaubens herunter - damit meine ich jetzt nicht dich - und da wehre ich mich dann auch.

Was ich dir gerade schrieb, sollte nur ein Denkanstoß sein. Weil mir bei dir auffällt, dass du gerade meine Posts vollkommen abwehrst und abstreitest. Und dann müsste dir deine Gegenmeinung doch theoretisch genügen, wenn du sie so selbstsicher vertrittst. Also ich lasse mich von Quatsch nicht einschüchtern, sondern ignoriere ihn oder habe Mitleid. Aber gefährlich? Nein!

Wenn du aber etwas Bedrohliches darin siehst, ist ja doch noch ein kleines Fünkchen Interesse da, oder täusche ich mich?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:04
@All
Also wenn man die letzten Seiten so verfolgt, kommt man hier auf ein eindeutiges
Unentschieden in Puncto Ignoranz. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:06
@natü

Diese alte Methode der Einschüchterung die man gerne immer noch verwenden versucht ist für labile Menschen die eine Schwierige Zeit erleben könnten ein zusätzliche Verunsicherung und seelische Erpressung, weshalb ich diese Methoden nicht gut heißen kann.

Und deshalb ist es immer vorteilhaft wenn man darin enthaltene Widerspruch direkt anspricht.

Und meine Interesse gilt natürlich zu verstehen warum und wie ein Mensch glauben versucht und auf was seine Glaube basiert und wie sich dieser selbst Widersprüche darin erklärt :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:23
@natü

Vlt. hast Du es überlesen.. kann ja vorkommen. Deswegen noch einmal meine Frage:
@natü

natü schrieb:
In den Grundaussagen der christlichen Kirchen ist nämlich kein Widerspruch.


Welche wären das Deiner Meinung nach? Bitte nicht nach Deinem Katechismus. Der gilt wohl nur für die kath. Kirche.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:23
@Keysibuna
Von Erpressung kann man doch nur sprechen, wenn einer etwas daran verdient. Wer hier postet, gewinnt dadurch aber doch nichts.

Ich hoffe sensiblen, ängstlichen Menschen gerade etwas Gutes zu tun durch die angeblichen Drohbotschaften, die aber in Wirklichkeit Frohbotschaften sind.

vgl Lukas 21, 25-28.

In diesem Sinne kann ich dir nur eine schöne, ruhige,besinnliche Adventszeit wünschen.

Muss raus in d r o h e n d e RL oO :(


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:27
@natü

Emotionale Erpressung [Bearbeiten]

Emotionale Erpressung findet statt, wenn ein Erpresser einem Erpressten glaubhaft Schuldgefühle androht (Beispiel: „Wenn du das machst, spring ich von der Brücke!“). Die Psychologische Psychotherapeutin Doris Wolf beschreibt Techniken und Strategien der emotionalen Erpressung[1] und bezeichnet Schuldgefühle als überflüssig und schädlich.[2]

Wikipedia: Erpressung


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:27
@Gwyddion
die Grundaussagen. Weißt du, was für ein langer Post das würde?

Ich könnte sowieso nur die Version der katholischen Kirche richtig wiedergeben, wenn überhaupt, Bei dem anderen bin ich nicht kompetent.

Neutral kann ich nicht sein und muss es auch nicht.
Oder was willst du jetzt genau?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:32
@natü

na du sprachst ja im Plural von den christlichen Kirchen. Und ich habe interessehalber mal nachgefragt welche Grundaussagen denn nun wirklich enthalten sind....

Kann doch sein das Du Kenntnisse besitzt die sich meinem bisherigen Kenntnisstand noch nicht erschlossen haben..


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:33
Ja, das passiert, wenn eine alberne Weltanschauung voller abgefahrenen Storys, Forderung an alle Menschen stellt und sie in Gut und Böse aufteilt. Und wenn man dann diese nicht für voll nimmt und befolgt, weil es keinen in Zusammenhängen nachvollziehbaren Grund dazu gibt, dann ist man gleich ignorant und minderwertiger.

Wie soll man dem denn entgegnen? Gibt es eine sinnvolle Methode oder muss man sich nun allen Göttern, die zusammengesponnen wurden unterwerfen?

@psreturns


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:37
@Keysibuna
Danke der Info.
Mag psychologisch da und dort sinnvoll sein. Aber willst du z. B. Strafgefangenen ihren Schuldkomplex wegtherapieren? Die kommen viel besser klar, wenn sie ihre Schuld akzeptieren und dennoch erfahren, dass sie Menschen bleiben und ein Recht auf würdige Behandlung haben.

Ich glaube nun mal an die Erbsünde und auch die persönliche Sünde.
Wenn man sich nicht so hoch einschätzt, muss man sich auch nicht ständig rechtfertigen.
So ist das Leben bequemer.

Und wenn man dann noch beichten kann, ist auch für die Super-Ängstlichen ein Sicherheitsabstand zu jeder Strafe geschaffen.

Gott ist barmherzig.
Probleme hat das reale Leben genug.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:40
@Gwyddion
Was übereinstimmt, hat @Rejana ja ganz gut gepostet. Dem möchte ich nichts hinzufügen. Oder soll ich jetzt die feineren Unterschiede herausarbeiten? Das wäre ein eigener Aufsatz.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:41
@abschied
abschied schrieb:Gibt es eine sinnvolle Methode oder muss man sich nun allen Göttern, die zusammengesponnen wurden unterwerfen?
Man muß sich nicht so daran aufschaukeln. Denn wenn man sowas liest:
natü schrieb:Und wenn man dann noch beichten kann, ist auch für die Super-Ängstlichen ein Sicherheitsabstand zu jeder Strafe geschaffen.
sollte man merken, dass keine Diskussion möglich ist. Dieses "Du bist doof, ne Du bist doof" der letzten Seiten ist doch ausreichend Beweis. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:44
@natü
natü schrieb:wenn sie ihre Schuld akzeptieren
Und genau da setzt dann wieder der kleine Unterschied ein. Es gibt auch Strafgefangene.. die sind pathologisch gewalttätig. Die sehen nichts ein, da nutzt weder eine Therapie noch eine Beichte. Wenn sie rauskommen, werden sie meist wieder die Welt aufsuchen, aus der heraus sie verhaftet wurden.
natü schrieb:Ich glaube nun mal an die Erbsünde und auch die persönliche Sünde.
und ich z.B. überhaupt nicht. Ich glaube noch nicht einmal an die mir oftmals vorgehaltene Nazi-Ersünde. Jeder ist für seine Taten selbst verantwortlich. Auch Adam und Eva. Punktum.
natü schrieb:Gott ist barmherzig.
Eine gewisse Diskrepanz zwischen AT und Deiner Aussage ist wohl nicht wegzudiskutieren.


@all

Gäbe es nur das NT als Credo der Christenheit, ohne Verbindung zum AT... so wäre das Anhängen an diese Religion, die ja in der Tat Humane Werte vermittelt, eher zu akzeptieren.. ja vlt. sogar für das eigene Leben anzunehmen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:46
@natü

Und das ist alles? Ein Verweis auf etwas Allgemeingültiges und dann noch von einem anderen User gepostet? Hm.. naja.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:47
natü schrieb:Aber willst du z. B. Strafgefangenen ihren Schuldkomplex wegtherapieren?
Kommt das nicht darauf an unter welchen Umständen sie ein Tat begangen haben?

Und fiktive religiöse Versprechungen erleichtern nur suggestiv (Placebo) solche Komplexe und auch religiösen Gedankengut muss erst vorher eingeredet werden.

Und genau das beschriebst du in dem du erst vor imaginären Gefahren redest, (einreden versuchst) und dann einen barmherzigen Gott anbietest damit der Mensch sich so verhält wie du es möchtest, weil nach deiner Meinung soll es Gott so will :}


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 14:47
@abschied
Du hast mich zwar nicht angesprochen, aber darf ich dir trotzdem meine Meinung dazu sagen?

Ich fasse nur deine zusammen: '...albern - abgefahrene Storys - zusammengesponnen...'

Ich zumindest habe hier keinen Nichtgläubigen als 'böse', 'ignorant' oder gar 'minderwertig' bezeichnet oder so behandelt.

Deine Beurteilungen aber sind selbst diskriminierend, oder etwa nicht?


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 15:01
@natü

Ich muß nochmal nachhaken
natü schrieb:Und wenn man dann noch beichten kann, ist auch für die Super-Ängstlichen ein Sicherheitsabstand zu jeder Strafe geschaffen.
Aber wozu dann erst fromm leben, wenn ich mir doch alles von der Seele beichten kann?
Und woher willst Du wissen, dass Gott Sünden vergibt, nur weil es der Paster macht?
Getreu dem Motto: Ätsch, wir dürfen beichten, ihr ja nicht.(Zunge rausstreck) :D


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden