weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

296 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Buddha
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:20
@jimmybondy
Welchen Einfluss hat die Geschichte denn hinterlassen? Heute kennt sie kaum jemand, aber mir ist auch keine einzige kirchenpolitische oder dogmatische Entscheidung bekannt, die durch diese Geschichte beeinflusst wurde.


melden
Anzeige

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:20
Cricetus schrieb:Und daraus lässt sich nicht im Geringsten eine Inspiration ableiten, sondern nur ein Kulturaustausch.
Die Geschichte welche zum Christentum gehört ist vom Buddhismus inspiriert, da könnt Ihr hier Wortverdrehungen veranstalten wie Ihr wollt.

Euerem Wunsch nach "mehr" bin ich nicht verpflichtet, es sind Euere Erwartungshaltungen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:21
@jimmybondy
Was du hier lieferst ist der Nachweis für einen Kulturaustausch. Ein Teil der Kultur ist die Religion. So weit, so gut. Aber es ist nicht im geringsten ein Nachweis für einen Austausch der beiden Religionen.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:21
Cricetus schrieb:Welchen Einfluss hat die Geschichte denn hinterlassen? Heute kennt sie kaum jemand, aber mir ist auch keine einzige kirchenpolitische oder dogmatische Entscheidung bekannt, die durch diese Geschichte beeinflusst wurde.
Die Geschichte selber ist doch schon der Einfluß ins Christentum, das ist so simpel wie klar.
Da braucht es keine weiteren Schwurbeleien, das nicht zu negieren.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:21
Cricetus schrieb:Was du hier lieferst ist der Nachweis für einen Kulturaustausch. Ein Teil der Kultur ist die Religion. So weit, so gut. Aber es ist nicht im geringsten ein Nachweis für einen Austausch der beiden Religionen.
Schwurbeleien wie sie von Dir chronisch kommen, Trollgebahren eben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:22
jimmybondy schrieb:Die Geschichte selber ist doch schon der Einfluß ins Christentum, das ist so simpel wie klar.
Da braucht es keine weiteren Schwurbeleien, das nicht zu negieren.
Wenn es so viele sind, wird es dir ja sicherlich leicht fallen, mir ein einziges Beispiel zu nennen?


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:23
Cricetus schrieb:Wenn es so viele sind, wird es dir ja sicherlich leicht fallen, mir ein einziges Beispiel zu nennen?
Blah blah, hör endlich auf meinen schönen Thread zu verschandeln und mir was in den Mund zu legen, ich habe gar keine Vielheit behauptet.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:24
@jimmybondy
Die Geschichte ist eben kein Nachweis. Die Geschichte ist ein Nachweis dafür, dass es Buddhisten und Christen gab, die mtieinander in Kontakt kamen und sich Geschichten erzählten. So lange das keinen Einfluss auf die Religion hatte, ist die Geschichte auch nicht mehr.
Was du hier abziehst ist rumschwurbeln und trollen ;).


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:25
@Ikkyu

Dein "verehrter" habe ich nun auch schon längst als hole Brabbelfloskel durchschaut, Die Du Dir in den Popo schieben kannst! Es geht nicht um Dialog, den Thread nach vorne bringen usw., es geht offensichtlich sehr wohl ums rumkritteln, zanken usw, lieber geschätzter werter Freund.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:26
Cricetus schrieb:Die Geschichte ist eben kein Nachweis. Die Geschichte ist ein Nachweis dafür, dass es Buddhisten und Christen gab, die mtieinander in Kontakt kamen und sich Geschichten erzählten. So lange das keinen Einfluss auf die Religion hatte, ist die Geschichte auch nicht mehr.
Was du hier abziehst ist rumschwurbeln und trollen ;) .
Blah blah, die Geschichte ist der Einfluss, ist in das Christentum eingeflossen, Du Troll!

Höre endlich auf meinen Thread mit derlei Nichtigkeiten und Dumbatzgelabber vollzusülzen!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:28
@jimmybondy
Du verstehst es einfach nicht -.-
Es gibt noch viel mehr Geschichten, die von irgendwo irgendwohin geflossen sind. Aber nicht eine davon ist ein Nachweis für eine Inspiration der Religionen untereinandern, sondern ein Nachweis für einen Kulturaustausch.
Einige der Geschichten habn dann Einfluss auf die Religion entwickelt (z.B. die Nummer mit der Sintflut oder so) und so kann von einer Inspiration gesprochen werden, weil die Übernahem der Geschichte z.B. direkt das Gottesbild einer Religion geprägt hat.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:35
Cricetus schrieb:Du verstehst es einfach nicht -.-
Es gibt noch viel mehr Geschichten, die von irgendwo irgendwohin geflossen sind. Aber nicht eine davon ist ein Nachweis für eine Inspiration der Religionen untereinandern, sondern ein Nachweis für einen Kulturaustausch.
Einige der Geschichten habn dann Einfluss auf die Religion entwickelt (z.B. die Nummer mit der Sintflut oder so) und so kann von einer Inspiration gesprochen werden, weil die Übernahem der Geschichte z.B. direkt das Gottesbild einer Religion geprägt hat.
Einen Kulturaustausch in dem Geschichten ausgetauscht werden, soll ein Vorgang sein welchen man nicht inspirierend nennen können dürfen soll, das ist für mich absolut unlogisch.
Dein darauf rumreiten ist dazu noch enorm lästig und verschandelt den Thread.

Höre endlich auf mich mit solchen Nichtigkeiten zu belästigen! Du bist seit dem ersten Thread ein Stalker für mich, ein Troll, Besserwisser, Untersteller und hast obwohl Du Seriosität vorgibst dazu einen unsauberen sachlichen Stil, willst immer das letzte Wort und obwohl ich es Dir einige male gewährte gibst Du keine Ruhe bis dieser durch dich verschandelte Thread endlich geschlossen wird.

Troll eben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:36
jimmybondy schrieb:Einen Kulturaustausch in dem Geschichten ausgetauscht werden, soll ein Vorgang sein welchen man nicht inspirierend nennen können dürfen soll, das ist für mich absolut unlogisch.
Natürlich. Einfach sich gegenseitig Geschichten erzählen, zeugt nicht von einem Austausch der Religionen.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:37
Cricetus schrieb:Natürlich. Einfach sich gegenseitig Geschichten erzählen, zeugt nicht von einem Austausch der Religionen.
Nein natürlich nicht denn obwohl diese ausgetauschten Geschichten religiös sind und von der einen in die andere Religion geflossen sind nennen wir es zwar Kulturaustausch. Kultur ist dabei alles, nur eben nicht die Religion. - Schwachsinn.
Lass es doch endlich mal gut sein, es nervt wirklich sehr!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:39
@jimmybondy
Nochmal: So lange die Geschichte keine Spuren in der Religion hinterlässt, ist nicht von einer Inspiration der Religion zu sprechen. Und eine Heiligsprechung ist keine solche Spur, weil die katholische Kirche am laufenden Band Leute heilig spricht, ohne dabei etwas Inhaltliches zu verfolgen, sondern nur als Zeichen dafür, dass in dieser Person Gott gewirkt hat.
Erst wenn eine solche Geschichte zu einer Änderung oder Modifizierung der Religion führt, die auch nachweisbar ist, ist von einer Inspiration zu sprechen (z.B. Sintflut).


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:40
@Cricetus

Ich habe die Definition zum Wort Inspiration wie ich sie im Sinn hatte mit Wiki belegt. Diese ist als gültig anzunehmen.

Hör auf mir die Worte im Mund umzudrehen, einen anderen Sinn anzuhängen usw.

Höre endlich auf!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:42
@jimmybondy
Ich lege die gleiche Definition zu grunde und komem aus genannten Gründen zu einem anderen Ergebnis. Und da du der einzige zu sein scheinst, der zu deinem Ergebnis kommt, solltest du dir Gedanken machen, ob das Ergebmis wirklich so gut und nachvollziehbar ist.
Ich habe dir ein Beispiel für eine Inspiration durch eine Geschichte geschildert. Und dagegen stinkt dein Beispiel nun einmal total ab.


melden

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:49
@Cricetus

Du benutzt offensichtlich nicht die selbe Definition. Die Geschichte Balaam und Josaphat ist zwangsläufig buddistisch inspiriert alleine schon als eben das sie einen buddistischen Ausgangspunkt hat. Die Heiligsprechungen usw. müssen Dich nicht beindrucken, können banal sein usw. dennoch sind die Fakt.
Du scheinst mir hier auch im wesentlichen selber der einzige zu sein der Deine Gedanken hat.
Das interessiert mich alles nicht, höre auf mich mit diesen Belanglosigkeiten und Wortverdrehungen zu belästigen!

Höre endlich auf damit!

Geht das?

Deine Meinung ist mir klar, ich muss sie nicht teilen so wie Du mit meine Meinung nicht im Munde umzudrehen hast.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:52
Du benutzt offensichtlich nicht die selbe Definition. Die Geschichte Balaam und Josaphat ist zwangsläufig buddistisch inspiriert also ein buddistischer Ausgangspunkt.
So weit richtig^^.
Das Problem ist, dass die Übernahme eben nicht einfach so geschah, dass man einen buddhistischen Geistlichen darstellte, sondern einfach jemanden, der von Gott erfüllt eine Erkenntnis bekam. Ist dann nicht mehr sonderlich budhistisch, oder? Und dann ist die Übernahme der Geschichte eben auch nicht als Inspiration anzusehen, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Geschichte darüber hinaus absolut keine Wirkung auf das Christentum hatte.
jimmybondy schrieb:Höre endlich auf damit!
Nö.


melden
Anzeige

Ist das Christentum buddhistisch inspiriert worden?

04.01.2013 um 12:55
@Cricetus

Das Ausgansmaterial ist aber dann immer noch buddistisch und ich rede von einer Inspiration, nicht von einer Gleichmacherei. Das Christentum ist natürlich nicht der Buddhismus.

Dann mach halt weiter mit Deinem dämlichen Gesabbel, ich antworte Dir ab sofort nur noch in der Weise das Du mich nicht belästigen sollst, Troll!


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott=Mensch?43 Beiträge
Anzeigen ausblenden