weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:02
Dennis75 schrieb: hundert oder sogar tausend Menschen hinterlassen
Es sind laut Bibel sehr viel mehr.
Es fängt ja bei dem Essen an, das sie brauchen und das Reste hinterlässt, Müll, Zelte, Unterkünfte usw.


melden
Anzeige

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:04
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es fängt ja bei dem Essen an, das sie brauchen und das Reste hinterlässt, Müll, Zelte, Unterkünfte usw.
Glaubst Du nicht, dass das alles schon verrottet ist?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:04
Dennis75 schrieb:SONST noch was das man dort finden sollte?
Gefäß-Scherben, Knochen verspeister Tiere, ne Menge Exkremente, verloren gegangener Schmuck, Besteck, sonstige Alltagsgegenstände?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:04
@Cricetus

Ja klar, in allen vielen Lagern zusammen waren es um die 2 Millionen Menschen. Wobei ich eben nicht weiß ob das ein wirklich großer Anstieg der pro-Kopf-Einwohnerzahl in diesem Erdteil wäre oder ob da schon zwei- oder auch zehn Millionen Menschen lebten.

Essensreste soll man also nach 3000 Jahren finden, und Reste von Zelten die wollene Planen und hölzerne Stangen hatten. Was noch?

Versteinerte Scheiße soll man also finden, Tonscherben, abgenagte Knochen. Ich frage mich aber, WENN man dies gefunden hätte, wie man erkennen soll ob da ein Mensch oder ein Tier gesch+++ oder gefressen hat. Oder ob nicht streunende Hunde die abgenagten Knochen völlig zerkaut hätten.

Alltagsgegenstände glaube ich aus einem anderen Grund eher nicht: Bronze war außerordentlich kostbar, und Eisen sogar noch mehr. Bei den Israeliten jedenfalls. WENN jemand sowas verloren hätte, (als Grabbeigaben wäre sowas undenkbar gewesen), dann hätte wohl jemand anders, der nächste zufällig vorbeikommende Beduine oder so, den Gegenstand mitgenommen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:06
Glaubst Du nicht, dass das alles schon verrottet ist, nichts mehr zu finden deshalb?
Skelette von Tieren etc. eher nicht.
Und auch die Toten der Israeliten hätte man ja irgendwie finden müssen...
@Dennis75
Ich empfehle dir das Buch "Keine Trompeten vor Jericho". Ist von zwei Archäologen geschrieben und stellt sehr anschaulich dar, was man hätte finden müssen, wenn diese Geschichte wahr wäre.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:07
@Optimist
Dennis75 schrieb: Weil sie zum Beispiel vermodert und zu Staub zerfallen sind.
Und weshalb sollen dann ausgerechnet die Knochen der Exodusteilnehmer zu Staub zerfallen sein, obwohl man z.B. Saurierknochen gefunden hat, welche nunmal sehr viel älter sind ? Also nö, so funktioniert Wissenschaft nicht, die glaubt nämlich nicht, sondern kann das was sie mitteilt, auch belegen und einen Beleg für einen solchen 40 Jahre dauernden Exodus gibt es nicht, obwohl es ihn logischerweise geben müsste.

Der Aufstieg des frühen Israels war ein Ergebnis des Zusammenbruchs der kanaanäischen Kultur, nicht ihre Ursache. Und die meisten Israeliten kamen nicht von außen nach Kanaan - sondern aus seiner Mitte heraus. Es gab keinen Massenauszug aus Ägypten, ebenso wenig wie eine gewaltsame Einnahme Kanaans. Die meisten Menschen, die das frühe Israel bildeten, waren Einheimische - die gleichen Menschen, die im Bergland in der Bronze- und Eisenzeit zu sehen sind. Die frühen Israeliten waren - ein Gipfel der Ironie - selbst ursprünglich Kanaanäer!"

http://www.perlentaucher.de/vom-nachttisch-geraeumt/26-09-2002/teil-2.html

Was nicht ist, das ist eben nicht, da kann auch der stärkste Glaube nichts daran ändern.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:09
ja wie gesagt, ich hol von der anderen Seite noch mal was her, falls es unter gegangen ist:
Hältst Du es für möglich, dass das mit den 40 Jahren eine Metapher ist (wie snafu schrieb)?

->
Eines ist wohl sicher, nämlich dass die keine 40 Jahre unterwegs waren. Das würde für eine Weltreise reichen...


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:12
Dennis75 schrieb:Ja klar, in allen vielen Lagern zusammen waren es um die 2 Millionen Menschen.
Das alleine ist schon sehr, sehr unwahrscheinlich. Nicht mal zu Zeiten der Völkerwanderung waren so viele Menschen gleichzeitig in Bewegung.
Vielleicht sind ja mal Leute aus Ägypten ausgewandert. Dann war es aber ein überschaubares Grüppchen und höchsten ein paar Jahre unterwegs.
Es gibt keinerlei Anhaltspunkte ausserhalb der Bibel, dass jemals ein größerer Exodus stattfand.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:12
@Kayla

Hat man ALLE Knochen von allen Sauriern gefunden die es jemals gab? Wohl nicht. Also GIBT es Möglichkeiten dass ein Leichnam völlig spurlos verschwinden kann. Da Du aber die Antwort auf meine Frage, ob ich einen echten Archäologen fragen soll, bereits vorweggenommen hast mit der Behauptung was er auf jeden Fall sagen muss wenn er ein seriöser Wissenschaftler ist, deshalb nehme ich mal an dass es egal ist ob ich ihn frage oder nicht.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:13
@tiktaalik

Es gibt keinerlei Anhaltspunkte ausserhalb der Bibel, dass jemals ein größerer Exodus stattfand.

DAS unterschreibe ich, ohne es beweisen zu können, als glaubhaft. Meine Frage geht ja aber dahin, was für Anhaltspunkte denn die Archäologie überhaupt liefern KÖNNTE wenn sie sollte oder wollte.

@Kayla

Der Link und das Zitat kommen jedenfalls NICHT von einem Archäologen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:18
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Meine Frage geht ja aber dahin, was für Anhaltspunkte denn die Archäologie überhaupt liefern KÖNNTE wenn sie sollte oder wollte.
Das habe ich oben schon geschrieben:
tiktaalik schrieb:Gefäß-Scherben, Knochen verspeister Tiere, ne Menge Exkremente, verloren gegangener Schmuck, Besteck, sonstige Alltagsgegenstände?
Eine einigermaßen große Anzahl Menschen hinterläßt eigentlich immer Spuren.
Noch dazu, dass es in einer Wüste recht gute Bedingungen für "Hinterlassenschaften" gibt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:18
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Hat man ALLE Knochen von allen Sauriern gefunden die es jemals gab?
Man hat nach ihnen gesucht und zwar gezielt und sie gefunden man hat zufällig welche gefunden, ok ?
Man hat nach diesem sagenhaften Exodus gezielt geforscht und nix gefunden. 40 Jahre Wanderschaft und gar deine angenommenen 2 Millionen hätten auf jeden Fall Spuren hinterlassen, aber es gibt keine, also war da nix, ok. ?

Dazu kannst du hier nachlesen, wenn du willst.


http://www.perlentaucher.de/vom-nachttisch-geraeumt/26-09-2002/teil-2.html


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:20
@tiktaalik

Exkremente? Essensreste? Ist das Dein ERNST? Nach 3500 Jahren?

Und woher SOLL man wissen ob ein Mensch oder ein Tier einen Knochen abgenagt hat?

(Schmuck und Möbel können wir drüber reden...)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:20
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Der Link und das Zitat kommen jedenfalls NICHT von einem Archäologen.
Aber er hat immerhin seine Informationen von Historienforschern und Archäologen, während du deine nur aus der Bibel hast.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:21
@Kayla

Ich frag NOCHMAL ob Du möchtest dass ich einen echten Archäologen frage. SOLL ich? Und wirst Du glauben was er zu Knochenfunden sagt?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:22
@Dennis75
Dennis75 schrieb:(Schmuck und Möbel können wir drüber reden...)
Es geht um Schmuck, Gefäße, Scherben und Knochen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:22
@Dennis75
Ich hab dir doch ein Buch von zwei echten Archäologen genannt. Was ist an dem auszusetzen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:23
@Dennis75
Dennis75 schrieb: Und wirst Du glauben was er zu Knochenfunden sagt?
Deinen Archäologen brauche ich nicht, weil ich nicht nachprüfen kann, ob er einer ist und ob er dir eventuell nur einen Gefallen tut. Und außerdem sind die Aussagen in dem Buch keine Trompeten vor Jericho von kompetenten Archäologen und auch der Link, den ich zuletzt gesetzt habe.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:24
Ihr müßt euch die Wüste nicht als einen trägen Sandhaufen vorstellen,da ist ständige Bewegung,die Dünen Wandern hunderte Kilometer weit, daß Zeug kann längst im Meer verschwunden sein.


melden
Anzeige

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

10.03.2013 um 19:24
@Kayla

Also Schmuck und Hausrat. Wie sollen Archäologen da ran kommen? Meinst Du jetzt als Grabbeigaben?

@Cricetus

Mit denen kann ich nicht live reden und gezielt nachfragen was ich nicht verstanden habe...

@Kayla
Kayla schrieb:Deinen Archäologen brauche ich nicht, weil ich nicht nachprüfen kann, ob er einer ist und ob er dir eventuell nur einen Gefallen tut.
Du meinst: Ob ich einfach erfinde dass ich einen kenne der angeblich dies und das sagt, richtig? ;)


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die absolute Wahrheit355 Beiträge
Anzeigen ausblenden