weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was spricht gegen Gott?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Evolution

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 15:53
@KillingTime
also die bibel gibt eine antwort, vor allem in der offenbarung. ob man ihr glaubt oder nicht, muss man selbst entscheiden. die evolutionstheorie gibt mir leider garkeine, bzw. keinen sinn.


melden
Anzeige

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 15:57
@Jedi_Mind
In der Bibel steht tatsächlich die Antwort, nämlich in Matthäus 5,4: Selig sind die geistig Armen :D


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 15:58
@Jedi_Mind
Und nur weil etwas keinen Sinn gibt, suchst du nach einer Alternative, die Sinn gibt aber keinen ergibt?
Schonmal auf die Idee gekommen, dass unser aller Dasein wirklich keinen Sinn hat und wir nur zum Selbstzweck hier sind oder zu einem, der sich niemandem erschließt?


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:04
@Cricetus
Ja, ist das verwerflich? Es gibt schlimmeres, als nach dem Sinn zu suchen oder? Ich schade damit ja niemanden :)

@KillingTime
mach dich darüber lustig, ist deine sache.

Es gibt eben viele Dinge, welche mir persönlich sagen, dass es einen Designer geben muss. Allein unser perfektes Umfeld und die Genialität des Lebens.
Nur ein Beispiel reicht mir um die Suche nicht aufzugeben. Die DNA. Woher kommt diese gespeicherte Information? Wer hat sie programmiert.

Alles ist noch offen, wir dürfen gespannt sein was es letzendlich wahr ist, sollten wir bis dahin noch leben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:05
Jedi_Mind schrieb:Ja, ist das verwerflich? Es gibt schlimmeres, als nach dem Sinn zu suchen oder? Ich schade damit ja niemanden :)
Kommt auf die Antwort drauf an. Je nachdem sprengen sich Leute in die Luft, töten Kinder oder verweigern lebensrettende Maßnahmen (im schlimmsten Fall).


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:09
@Cricetus
Das ist dann keine Suche mehr. Und ich stimmt dir zu, sowas sollte nicht sein. Aber das ist jetzt ein anderes Thema, wie die Menschen damit umgehen.

Durch die Wissenschaft konnten auch schon die bestialischsten Massenvernichtungswaffen hergestellt werden. Die Menschen machen darauß das übel.
Kriege werden auch wegen Geld geführt, nicht alles übel kommt aus den Religionen^^

Aber letzendlich müssen wir alles ins Gras beissen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:36
Jedi_Mind schrieb:Durch die Wissenschaft konnten auch schon die bestialischsten Massenvernichtungswaffen hergestellt werden. Die Menschen machen darauß das übel.
Es war nicht die Wissenschaft, sondern einzelne oder eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern. Und die Waffen benutzten auch nicht die Wissenschaftler sondern andere Menschen. Wissenschaft bringt niemanden um, sondern wenn überhaupt die Ideologie, die dazu führt, dass man die Waffen benutzt. Und Religion ist ab und an eine solche.


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:42
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wissenschaft bringt niemanden um, sondern wenn überhaupt die Ideologie, die dazu führt, dass man die Waffen benutzt.
100% agree, aber du wirst mir wohl zustimmen, dass es das gleiche mit der Bibel ist. Finde mir eine Stelle im NT, welche in irgendeiner Weise Gewalt fördert. Das AT ist eine andere Sache, damals waren die Menschen auch richtig derbe drauf und es gab keine übergreifende Regierungen - damals galt Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Aber das NT löst ja das AT ab und Hauptfokus ist Liebe sowie die Offenbarung.

Was die Menschen daraus machen, tja...


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:47
@Jedi_Mind
Wenn ich mir die Menschen da draußen anschaue, auch gerade im christlich-katholischen Bereich, kommen mir große Zweifel, dass deren Hauptfocus die Nächstenliebe ist.


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 16:52
@KillingTime
Hättest du mal in der Bibel gelesen, wären keine Zweifel da. Dort ist von diesen Scheinchristen bis hin zum Antichristen ja die Rede. Fakt ist, die Bibel lehrt Nächstenliebe, was die Menschen daraus machen, wie schon gesagt, andere Sache.


melden

Was spricht gegen Gott?

18.01.2013 um 17:28
@Jedi_Mind
Ich habe die Bibel genau studiert, ich bin sogar relativ bibelfest, möchte ich behaupten. Ja, es wird Nächstenliebe propagiert, aber die Menschen halten sich nicht daran. Was ist das gesprochene Wort wert, wenn es von niemandem gehört wird?


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 07:15
KillingTime schrieb:Was ist das gesprochene Wort wert, wenn es von niemandem gehört wird?
ich würde eher sagen .... was ist das gesprochene/geschriebene wort wert wenn es nur von wenigen verstanden bzw. nicht (richtig) umgesetzt wird.

nur wenige christen leben auch ihren glauben. meinen empfindungen und erfahrungen nach sind gerade christen ziemlich egoistisch da sie sich als krönung der schöpfung ansehen und keine andere meinung/sichtweise ausser der ihren gelten lassen. (ausnahmen bestätigen die regel :) )


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 09:22
@Jedi_Mind
Jedi_Mind schrieb:Fakt ist, die Bibel lehrt Nächstenliebe, was die Menschen daraus machen, wie schon gesagt, andere Sache.
Jepp... ein Vater der seinen Sohn opfern soll, weil es ihm von einem Gott so befohlen wird... sehr "Nächstenlieb". Zeigt nur, wie gewissenlos die Menschheit auch sein kann, wenn sie ihre Hände in ein führendes Subjekt legen (ich schreib mit Absicht jetzt nicht Führer...) und diesem blind vertrauen...


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 11:54
na schon die Tatsache, dass man nicht beweisen kann, dass es einen gott gibt, spricht gegen die Existenz gottes. nun verurteilte ich aber auch nicht Leute, die an einen gott glauben weil jeder für sich eine Motivation im Leben braucht und wenn eine Religion einem die nötige kraft schenkt, dann ist nix schlimmes dabei. man sagt ja so schön "der Glaube kann Berge versetzen". deswegen ist die Religion nix weiter als ein placebo gegen Fragen, die man sich halt so stellt über das Leben und so.


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 12:31
Hare Krishna


@phaze



Nichts spricht gegen Gott. Denn ohne diesen wäre hier niemand der schreiben reden oder sonst was könnte.


Alles spricht aber gegen eine von Menschen vorgelebte Gottes Religion, die den allein Anspruch auf diesem Planten forderte sich selbst als die einzigen Erlöser durch eine von Menschen verfaßtes Buch wo die Quelle - Der Sohn Gottes - schon längst nicht mehr auf Erden weilt zu sein. Gleich drei Religionen haben so ihren alleinigen Anspruch auf Erlösung der Menschheit durch genau nur ihre Religion mit ihrem Buch angemeldet.

Sie haben noch nicht verstanden was Mensch sein bedeutet.

Was mit allen anderen Menschen die nicht diesen Religionen folgen, sondern Gott in ihren Religionen die teilweise viel älter sind als diese drei Religionen mit ihren Büchern sehr unverständlich ist..

Sind diese Menschen automatisch Ohr tätowiert für die Hölle ?

Diese Arroganz anderen Mitmenschen gegenüber, ist unter dem Deckmantel der nächsten Liebe gut verhüllt ist, ist sicherlich nicht dazu bestimmt die Menschen zusammen zu führen und den Einen ursprünglichen Gott liebend hingebungvolle zu dienen.


Kein Mensch wird mit seinem menschlichen Körper ins Reich Gottes eingehen auch keine Christen - Muslime - Juden - Buddhisten - Hindus - das sind alles Titel - Bezeichnungen - nichts von diesen ist ewig - in allen ist aber das ewige vorhanden, die Seele - Gottes winziges ewiges wissendes glückseliges Fragemet - Fraktal.

Also was geht dann wieder ins Reich Gottes ein ? Ja richtig - das ewige ursprüngliche lebendige - das bewusst wissende - glückselige - Gottes - des Ursprung winziges Fraktal - das ist ein jeder hier im Universum der einen Körper aus feiner oder grober Materie trägt, also ein jeder hier im Universum der verkörpert ist, hat die Chance wieder zu dem Ursprung aus "freiem willen" zurück zu kehren.

Dazu braucht ein jeder auch Gott und sich die Seele selbst. Niemand wird Gott den Ursprung in seinem alles umfassenden Sein verstehen können, niemand. Schon gar nicht die Menschen, die ja nach ihrer eigenen arroganten Aussage die Krönung der Intelligenz hier im Universum sein wollen.

Gegen Gott spricht gar nichts. Denn dieser hat den Raum (Universum) die Häuser (Galaxien ) die Wohnungen (Sonnensystem ) und die zimmer (Planeten) für die unendlichen realistischen Spiele, die alle ohne Ausnahme Zeit bedingt sind, seiner winzigen Fragmente den Seelen zur Verfügung gestellt. Nicht ganz gratis. Die Benutzungsgebühr (Miete ) heißt "Pflicht".Dharma im Sanskrit:

Dharma ist ein zentraler Begriff sowohl im Hinduismus als auch im Buddhismus, der religionsabhängig unterschiedliche Bedeutungen hat. Dharma (Sanskrit, m., धर्म, dharma; Pali: Dhamma) beinhaltet Gesetz, Recht und Sitte, ethische und religiöse Verpflichtungen. Das im Englischen oft einengend mit Religion übersetzte Wort steht auch für Ethik und Moral.

e.wikipedia.org/wiki/Dharma

Ein Vermieter hier auf Erden muss seine zu vermietenden Zimmer (Haus - Wohnung ) immer in Stand halten, so das die, die dieses Zimmer gemietet haben, darin Standesgemäß leben können.
Ein Vermieter muss das eben so tun - wenn er das nicht tut, muss er für die Schäden selbst aufkommen, damit der nächste Vermieter alles Standes gemäß vorfindet.

Solch ein - Raum ist das Universum, mit nahe zu unfaßbaren vielen Häusern (Galaxien) und Wohnungen (Sonnensystemen) Zimmern (Planeten). In diesen Zimmern die gigantisch groß sind, einer davon ist unsere Erde, unser zwischenzeitlicher Lebens Raum - finden die Lebewesen alles vor, was zum Standard hier auf Erden notwendig ist. Das ist die Standard Ausrüstung des Besitzers Gott -für seine Mieter. Unser zimmer heißt also Erde in der Wohnung Sonnensystem ???? und dem Haus Milchstraße.

Wie in einer Familie in einer irdischen Wohnung, mit vielen Mitgliedern - müssen alle mit den Zimmerern der Wohnung vorlieb nehmen und ein jedes Familienmitglied muss sich nach den Regeln für diese Wohnung - mit ihren Zimmern richten. Doch die ganze Familie kann selbst bestimmen wie sie die Wohnung und Zimmer einrichten will, tapezieren will, Möblieren will - sie muss jedoch bei grundlegenden Veränderungen ein Genehmigung des Vermieters einholen. Beim verlassen der Wohnung alles wieder zum Standard herrichten wie es war oder dafür bezahlen..

So ist das auch mit diesem Zimmer Erde. In diesem sind sieben kleinere Lebensräume - offene Zimmer (Kontinente ) vorhanden und auf / in diesem leben alle Mitglieder der irdischen Familie. Diese Familie heißt Mensch - also eine Familie. Die diesen einen Gigantischen Raum für sich mit allen Familien Mitgliedern - also auch Tieren und Pflanzen teilen soll. Die Namen der offenen Räume in diesem Zimmer sind: Nordamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien und Antarktika sie bilden die offenen Lebensräume im Zimmer Erde.Alle die dort wohnen sind Mitglieder der Familie Mensch niemand ist anders von der biologische Struktur her - ihr äußeres mag das sein, doch prinzipiell sind sie die gleichen Körpermodelle.

Tiere und Pflanzen sind den Familien Mitgliedern als Lieferanten für Lebens notwendige oder Luxuriöse Annehmlichkeiten beigesellt - ihre Produkte können verarbeitet werden oder gegessen werden. Jedoch nicht deren Fleisch, weil sie dann nichts mehr produzieren können.

Dieses herrliche Zimmer Erde - wurde nun von allen Familien Mitgliedern nach ihrem eigenen Geschmack möbliert - in allen aufgeteilten kleineren Räumen (Kontinenten). Die Möbel sind - Städte - Industrieanlagen - Straßen - Häuser - Paläste - Schlösser - Hochhäuser u.s.w. Dabei wurde sehr viel kaputt gemacht, weil die Familien Mitglieder lieber ihre Möbel (Errungenschaften -fortschritt) sehen, als das herrliche Zimmer an sich, in dem sie sich befinden. Es ist ihnen vom Vermieter Gott erlaubt sich zu Möblieren, sich ein zurichten, wie sie es wollen, doch soll dabei nichts vom Standard mutwillig ohne zu fragen oder den Mietvertrag (die Pflicht ) zu ignorieren, niedergerissen oder vernichtet werden.

Der Vermieter Gott kriegt das so wie so mit, weil das Zimmer Erde auch Nachbarzimmer (Planeten) Wohnungen ( Sonnensysteme ) Häuser (Galaxien) hat wo andre Mieter wohnen, also Nachbarn sind.

Der Vermieter Gott kommt angemeldet oder unangemeldet zwischendurch selbst vorbei und schaut wie seine Mieter sich eingerichtet haben, das ist aber sehr sehr selten, denn der Vermieter Gott respektiert den freien willen seiner Mieter wie sie das Zimmer (Erde) hergerichtet haben, auch wenn sie das zimmer Ohne ihn selbst zu fragen - gegen seinen willen (Standard) einrichten.

So hat sich die Familie Mensch in diesem Zimmer Erde eingerichtet. So wie auf Erden ist es auch im Universum in der Galaxie und Sonnensystemen und deren Planeten - sie müssen beim verlassen wieder in ihren ursprünglichen Standard hergerichtet werden, wenn der Mieter das nicht tut, macht es der Besitzer.

Denn wenn eine Familie ihren Planten verläßt um umzuziehen um einen besseren oder schlechteres (Zwangsräumung) Zimmer zu bekommen - ziehen andre wieder neu auf diesem Planeten (Zimmer) ein - bis auch sie sich verbessern wollen und in neueres schöneres Zimmer zu ziehen in der Galaxie = unserem Haus.

Doch wer will Mieter seine Wohnung vermieten, die ihre Wohnung mit den Zimmern nicht in Ordnung halten können. Man wird diese Mieter meiden - man wird freundlich sein, aber man wird sie meiden. Mann wird sie kennen - an ihren Früchten ( Attitüden Ethik Moral Pflicht ) werdet ihr sie erkennen.

So, geschehen mit den Menschen - nun werden sich allmählich die Familienmitglieder Mensch der Erde darüber im klaren - sie fordern sich nun gegenseitig auf groß reine zumachen - neu zu tapezieren. Vielleicht sogar einen Umzug mit ein zu Planen. Jeden falls wundern sie sich warum sie von andren Familien im Kosmos - Universum (dem Raum ) nicht besucht werden.

Was hat Gott damit zu tun - nichts - außer das er den Raum (Universum) die Häuser (Galaxien) - und die Wohnungen(Sonnensysteme ) und die Zimmer darin - (Planeten) zur Verfügung gestellt hat. Ist es denn nicht vollkommen des Menschen Pflicht (die Miete ) die Schweinerei die er in diesem Raum vollbracht hat wieder in Ordnung zu bringen.

Dieser Raum Erde ist nicht gratis - die Miete ist wie gesagt die "Pflicht" dieses Zimmer, Standard gemäß zu erhalten. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle welche Familien Mitglieder das tun - alle Familien Mitglieder der Familie Mensch müssen das Tun.
Allen voran diejenigen - die die klügsten (die mit dem wissen über den Besitzer, den Raum mit ihren Häusern, Wohnungen und Zimmer, den Nachbarn ) in der Familie sind - sie wissen wie man solch einen Plan Verwirklichen kann. Dann die reichsten dieses Raumes Erde - sie sind in der Lage sehr gutes Reinigungswerkzeug zu erstellen.

Keine Religion oder atheistische Bewegung oder sonst was, wie sich die Irdischen Familienmitglieder betiteln, ist davon ausgenommen. Jeder einzelne hat die Pflicht (miete ) zu zahlen, dazu beizutragen - indem er sich darüber im klaren ist, das alle Menschen aus der gleichen Familie sind, sie sind ein und die selbe Familie - da gibt es keinen unterschied - der existiert nur weil im Moment Eine - einzige - Bildung existiert, die uaf den sogenannten Finanziellen Geld fortschritt aufgebaut ist. Denn ohne Finanz Geld keinen fortschritt.das ist schon jämmerlich das es keinen Fortschritt geben kann ohne von diesen Finanz Eliten abhängig zu sein, traurig. Auch sie gehören zur Familie Mensch betrachten sich aber als über den Rest der Menschheit zu stehen.Sie haben zur Zeit sehr viele Anhänger oder abhängige - Konsumsüchtige - ist wohl der besser Ausdruck.

Doch die Familien Mitglieder dieser Erde kennen den Besitzer offenbar nicht mehr oder sie wollen ihn nicht kennen. ER kommt ja auch nicht sehr oft von allein.Doch wenn man Ihn ruft, anruft, kann es sein das er unangemeldet vorbeikommt. Um dann die Zimmer (Erde ) Standartordnung wieder herstellen zu lassen oder Er schickt jemanden den er vertraut vorbei. Einige unserer Nachbarn.

Der Besitzer vertraut seinem Mieter wenn der ihm als Mieter geeignet erscheint. Was geschieht wenn der Mieter sich nicht an den Mitvertrag der die Klausur (Pflicht) als einzige Bezahlung - hält.

Der Vermieter Gott erwartet nicht das er angehimmelt wird, sondern das seine Häuser - Wohnungen Zimmer ordentlich und in seinem ursprünglichen Standard gehandhabt werden.ER selbst bestimmt wann ein Raum (Universum) ein Haus (Galaxie) - wann eine Wohnung (Sonnensystem) - ein Zimmer (Planet) abgerissen und neu errichtet wird.Alle Wesen -Seelen - bekommen beschied nur nicht alle Wesen verstehen den Bescheit.

Wenn das nicht eingehalten wird und der Vermieter Gott schon zigmal Verwarnungen geschickt hat, oder sogar selbst zu Besuch war und nichts wurde von seinen Ratschlägen angenommen, dann geschieht die Zwangsräumung. Der Besitzer taucht bei solchen Aktionen nicht unbedingt selbst auf - genausowenig wie er sich nicht sehen läßt wenn die Zimmer eingerichtet werden - das überläßt er immer dem Mieter - denn anderes ist die Menschheit nicht auf diesem Planeten. Fälschlicherweise versteht sich die Menschheit als Besitzer dieses Zimmers (Erde) was nie und nimmer stimmen kann.
Genauso wenig wie ein irdischer Mieter nicht behaupten kann das die gemietete Wohnung mit den zimmern sein Eigentum ist.Das wäre Illusion also Selbstbetrug.

Nichts spricht gegen den Besitzer Gott dem Ursprung allen Seins dem Besitzer des Universum und allen Häusern - Wohnungen und Zimmern in darin.

Alles spricht gegen die Mieter dieses Raumes, jedenfalls den Teil der Familie denen es vollkommen egal ist, wie diese Erde aussah bevor sie sie vermöbelt (industrialisiert) haben.

Der Besitzer selbst wenn er nicht anwesend ist bekommt alles zu wissen - denn dieses Zimmer hat auch Nachbarn im galaktischen Haus Milchstraße. So heißt unsere Haus : Milchstraße, unsere Wohnung: Sonnensystem so und so - und unsere Zimmer heißt Erde .

Alles das spricht nicht gegen Gott - wie gesagt haben die Menschen ein Problem - für sich geschaffen - weil sie sich selbst als den Besitzer dieses Zimmers Erde empfinden. Sie streiten sich sogar um die offenen Räume (Kontinente und deren Länder ) im Zimmer Erde, Verpesten dabei nicht nur die reine Luft die Not - wendig ist um die Pflicht ( Miete ) dem Besitzer Gott gegenüber zu begleichen. Die miete (Pflicht) ist : Das Zimmer Erde so einzurichten, das es im Einklang mit dem ursprünglichen Standard ist, also in Harmonie - Frieden und Kooperative mit allen hier lebenden Wesen, nicht nur in diesem Zimmer Erde, sondern in allen Zimmerern, Wohnungen, Häusern, im Raume Universum, in hingebungsvoller dienender liebe für und miteinander, auf diese weise wird der Besitzer zufrieden sein glücklich sein so wie wir selbst.

Dann können wir auch wieder diesen Raum (Universum) verlassen und wieder zurückkehren in die unendliche immaterielle Welt des Besitzers Gott dem Ursprung außerhalb eines jeden Universums.

Wer oder Was spricht dagegen ?

L.G:
Bhakta Ulrich


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 12:48
bhaktaulrich schrieb:sie muss jedoch bei grundlegenden Veränderungen ein Genehmigung des Vermieters einholen.
Wie sähe denn diese Genehmigung in Deinem Szenario aus? Ein schriftliches Gebet, auf das Gott antwortet? Wie nehme ich Kontakt auf, wenn ich etwas grundlegendes verändern möchte?


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 12:50
@Jedi_Mind
Jedi_Mind schrieb:Fakt ist, die Bibel lehrt Nächstenliebe, was die Menschen daraus machen, wie schon gesagt, andere Sache.
Man hat der Eigenschaft Nächstenliebe einfach noch den Stempel ‚von Gott‘ aufgedrückt. Nächstenliebe gab es aber schon vorher.
Jedi_Mind schrieb:Aber das NT löst ja das AT ab und Hauptfokus ist Liebe sowie die Offenbarung.
Das heisst also, dass die Hälfte der Bibel nicht beachtet werden muss?

Für mich spricht das ganz klar gegen Gott und noch mehr gegen die Bibel als Gottes Wort.


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 13:18
Hare Krishna

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wie sähe denn diese Genehmigung in Deinem Szenario aus? Ein schriftliches Gebet, auf das Gott antwortet? Wie nehme ich Kontakt auf, wenn ich etwas grundlegendes verändern möchte?
Das was du Szenario nennst, würde ich eher las eine einfache Gleichung Verstehen wollen.

Wenn man etwas grundlegendes verändern will, muss es niemanden weh tun, weder sofort - ein bißchen später oder in der Zukunft. Mental psychisch oder physisch.

Das ist der Rahmen für die Genehmigung - da sich der Mensch nun einmal selbst als die Körnung aller Intelligenz ansieht sollte das ........ wohl kein Problem darstellen.

Das beten meditieren sind dann dazu da um ruhe Harmonie in innere einzubringen.

Was soll den grundlegend verändert werden ? Der Planet - das geht nicht. das was die Menschen gemacht haben wohl auch nicht - nur aufräumen geht sauber machen und da fängt man man besten mit sich selbst an. Gott ist nicht unser Laufjunge der jedes mal wenn wir etwas wollen das auch bringt.

ER hat allen, dir und mir eine Intelligenz gegeben - die im laufe eines Erdenlebens voll objektiv für alle eingesetzt werden soll, nicht des eigenen Genus wegen, sondern des Friedens der Harmonie und Kooperative mit allen hier lebenden Wesen. Bringe ich mich nicht so ein, werde ich immer Schmerzen oder Leid, so wie kurze vergängliche Freude empfinden aber nie glückselig - zu mindesten länger
glücklich sein.

Warum müssen wir Menschen denn immer irgend etwas verändern. Es ist doch alles so gewesen wie es sein sollte. Zwar sehr langsam aber eben so. Erst durch das einmischen außerirdischer den Annunkai - wenn das stimmen sollte - wurde dieses Chaos das wir zur Zeit erleben errichtet .

L.G:
Bhakta Ulrich


melden

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 13:40
bhaktaulrich schrieb:Was soll den grundlegend verändert werden ?
Keine Ahnung. Du hast das Beispiel gebracht.
bhaktaulrich schrieb:Es ist doch alles so gewesen wie es sein sollte.
Stimmt. Leben in Höhlen, Lebenserwartung im Schnitt 25 Jahre. Ich wünsche mir doch manchmal, in er guten alten Steinzeit zu leben.


melden
Anzeige

Was spricht gegen Gott?

21.01.2013 um 13:56
Hare Krishna


@kleinundgrün

Ich mag deinen Humor weil er der tatsache ziemlich nahe kommt.
kleinundgrün schrieb:Stimmt. Leben in Höhlen, Lebenserwartung im Schnitt 25 Jahre. Ich wünsche mir doch manchmal, in er guten alten Steinzeit zu leben.
Nun mit göttlichen fortschritt meinte ich das der Körper mit der zeit im durchschnitt für alle hier 100 Jahre alt wird, der globale Durchschnitt - aber liegt im Moment bei ungefähr 28,4 Jahren.

Alte indische Schriften die Veden aus Indien sagen aus das der Mensch mindestens global 100 Jahre im Durchschnitt wird. dieses alter erhöht sich dann drastisch innerhalb der nächsten 10000 goldenen Jahre deren anfang jetz kurz davorsthen.

Wie hoch ist das Durchschnittsalter aller Menschen weltweit im Vergleich zum Durchschnittsalter der deutschen Bevölkerung?

Das Durchschnittsalter der Weltbevölkerung beträgt 28,4 Jahre. Im Vergleich dazu liegt das Durchschnittsalter der deutschen Bevölkerung beträchtlich höher: 44,9 Jahre.

http://haetten-sie-gewusst.blogspot.dk/2011/04/durchschnittsalter-aller-menschen-auf.html

L.G:
Bhakta Ulrich


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden