Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott an allem Schuld?

102 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Krieg, Welt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:16
@KillingTime

Ja ich werde mir diesen Tipp zu Herzen nehmen.Werde dann Wohl nächstes mal wenn ich in der Stadt bin mal Fragen ob es erhältlich ist.Danke.


1x zitiertmelden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:20
Keine ahnung was sich Leute erhoffen die in der Kirche beten?

Was wollen die Juden auf dem Tempelberg?

oder die Typen die sich in den Ganges schmeißen und sich nur ein mal im Jahr waschen ^^ ?

Ich weiß es nicht, aber eines weiß ich mit Sicherheit;
Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten.



melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:20
@deadmanalive

meine persönliche Ansicht ist,

daß es nicht Gott ist, sondern sowie es noch in der alten St.James Fassung steht: Gods, Götter,



es ist nicht nur einer, es mag einen Aller-höchsten geben, ja, aber mehrere versuchen sich hier.



Ausserdem, wenn du nach Gott fragst, darfst du das nicht mit der Welt gleichsetzen.

Denn die Welt die uns umgibt ist ein Zerrbild,

die Schöpfung deß Antichristen.



Gott sollte eher die Errettung daraus sein,

bzw. über seinen Sohn, Jesus Christus.



uns ist es selbst überlassen wem wir nachfolgen, nur hat dies Konsequenzen.

Für uns selbst.



http://www.fallwelt.de/dokumente/AW.htm



mfg,


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:22
@deadmanalive
Zitat von deadmanalivedeadmanalive schrieb:Werde dann Wohl nächstes mal wenn ich in der Stadt bin mal Fragen ob es erhältlich ist.
Ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen. Ich verspreche dir, du wirst alle Argumente, die religiöse Hardliner und Kreationisten vorbringen könnten, darin entkräftet finden. Ich verspreche dir, es ist die Offenbarung, nach der du schon so lange suchst.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:22
@thomaszg2872

Du meinst also,nicht Gott bzw. die Götter sind böse,sondern eher Satan bzw. der Antichrist.Aber warum wartet Gott solange um seinen Sohn zu schicken und uns zu erretten?


melden
melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:25
Hier ist der ganze PDF Datei, vom Buch der Gotteswahn.

http://de.scribd.com/doc/11598120/Der-Gotteswahn-Auflage-2007


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:25
@deadmanalive
Ja. Hole es dir in deiner örtlichen Buchhandlung. Ich habe meins gegen Abend bestellt, am nächsten Mittag war es da.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:28
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: Ich las Richard Dawkins' "Der Gotteswahn", und erfuhr, warum die Existenz eines wie auch immer gearteten Gottes auch mehr als unwahrscheinlich ist.
Hallo. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, Dawkins zu lesen.. welche Thesen hat er denn diesbezüglich so aufgestellt, die Dich von einer Nichtexistenz überzeugen konnten?


1x zitiertmelden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:29
@Dr.AllmyLogo

Ich bevorzuge es die Künstler für ihre Arbeit zu bezahlen.Von daher ich nicht darauf zurückkommen.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:31
@deadmanalive


Gott/die Götter haben natürlich alle Zeit der Welt.


Sie greifen nicht ein, beobachten das Spiel von Licht und Dunkel.

Wir sind ja nicht alleine im Universum, ständig werden Universen auf- und abgebaut.


Aus einer anderen, von unserer Raum-Zeit-Struktur verschiedenen Welt,

können sie uns beobachten.


Nicht alle sind sich einig, es gibt da verschiedene Ansichten.



Einihe haben sich zusammen getan und beachten einige Grundregeln,
zb. die sieben Kosmischen Gesetze,

darunter: Nichteinmischung.


Aber nicht slle halten diese Gesetze ein da hat es schon sehr viel 'Ärger gegeben.


Natürlich gibt es auch Machtkämpfe da draußen,

und man hat sich auch schon gegenseitig vernichtet.


Im Henochbuch finden wir eine Stelle, da wurde Henoch mit nach oben genommen und fand sich auf einer Art Fliegenden Stadt wieder.


Er konnte von dort aus noch zwei weitere solche Fliegende Städte ausmachen,

von denen eine einen großen starken Lichtstrahl in Richtung der anderen sandte.


Die angegriffene Stadt war darauf hin verschwunden.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:34
@thomaszg2872

Aber warum wollen die Götter ihr eigenes Werk untergehen lassen? Ein Musiker zerstört ja auch nicht seine eigenen CD´s.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:38
Zitat von SurrealDreamzSurrealDreamz schrieb:welche Thesen hat er denn diesbezüglich so aufgestellt, die Dich von einer Nichtexistenz überzeugen konnten?
Insbesondere von Kreationisten wird immer wieder die "Schönheit der Welt" hervorgehoben. Kreationisten betonen, dass die Welt, da sie ein komplexes Konstrukt darstellt, "geschaffen" sein muss. Sie behaupten, dass diese Komplexität nicht zufällig entstanden sein kann.

Interessanter Weise haben sie damit sogar recht. Die aktuelle Welt hat tatsächlich nichts mit Zufall zu tun, sondern ist das Produkt (Ergebnis) der Evolution. Diesen Gedankengang mit all seinen Einzelheiten hat Dawkins aufgestellt und in seinem Buch dargelegt, er nennt ihn "The ultimate Boeing 747 gambit" (wiki).


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:45
Ich fände es toll wenn auch Kirchen-treue Menschen etwas zu dem Thema sagen würden.Das wäre nämlich interessant zu wissen wie sie dies sehen.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:54
Mich würde mal interessieren, wer schuld an Unfällen hat, für die ein Mensch nix kann, und wenn es keinen Gott gibt?


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:55
@SurrealDreamz
Welche Unfälle? Nennst du ein Beispiel?


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 19:57
@KillingTime
Sagen Wir mal, wenn Du blind vor Liebe(bzw. hypnotisiert), über eine Baumwurzel stolperst .. :D


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 20:00
@SurrealDreamz
Kausalität.

Eins bedingt das Andere. Du bist verliebt, Hormone sind freigesetzt, Neurotransmitter schwirren in deinem Kopf herum. Sie verändern dein Verhalten, du bekommst einen Tunnelblick auf den geliebten Menschen. Du siehst den geliebten Menschen so, wie du ihn sehen möchtest, um eine Beziehung zu starten. Du hast nur noch Augen für ihn, und nicht für deine Umgebung. Du siehst nicht die Wurzel. Und im "Liebesrausch" stolperst du... ;)


1x zitiertmelden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 20:02
Es gibt für alles eine Erklärung.Außer für Gott.


melden

Ist Gott an allem Schuld?

31.01.2013 um 20:03
@deadmanalive

Die Frage ist, wie stellt sich der Mensch heute Gott vor, wenn er sich überhaupt noch erbarmt darüber nachzudenken. Er stellt schnell fest dass er mit seinem irdischen Verstand an Grenzen stößt die er nie wird beantworten können. So kann er nicht mal die ihm sichtbare Materie vollständig verstehen, bzw. sehen, wie z.b. ein Atomkern. Wie dann erst noch feineres, höheres und schon gar nicht Gott.

Aber Gott gibt dem Menschen die Möglichkeit sich in seiner Schöpfung zu entwickeln, als winziger Teil von ihr. So sind die verwobenen Gesetze nunmal deutlich sprechend für seinen Willen. So wussten wir schon vor tausenden von Jahren, "du erntest was du sähst" oder vom Gesetz der Schwere, Anziehung der Gleichart etc.
Und so auch vom freien Willen des Menschen, fähig, die Stofflichkeit zu veredeln oder eben zu beschweren, verwüsten. Der Mensch hat starrsinnig immer letzteren Weg gewählt und steht heute am Rande der Erstarrung. Das ist ein selbst erzwungener Zustand, dem nur noch mit einem heftigen Eingreifen von außen gestoppt werden kann, von selbst vermag er es nicht mehr.

Denke daran, wer ernstaft und vorallem demütig sucht, wird finden - als natürliche Folge.
Das aller wichtigste ist, dass der Mensch endlich wieder lernt auf seine Empfindung zu hören, welche zu ihm sprechen kann, sobald er lernt auf sie zu hören. Nur sie ist fähig, wahres von Falschem zu unterscheiden und einem als Stütze auf der Wanderung zu dienen.


melden