Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

493 Beiträge, Schlüsselwörter: Frieden, Harmonie

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

14.04.2013 um 23:12
`"Das Ego hat Dynamik, ähnlich wie ein Hund seinen eigenen Schwanz zu schnappen versucht."
-aus dem Irgendwo-

Ich habe gehört, dass das Ego das Echo des wahren Selbst sei, und wir sollten das Ego nur für die Lebenserhaltung gebrauchen, alles darüber ist Eigensinn und kann Schwierigkeiten verursachen.

Wie kann man das verstehen?


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

14.04.2013 um 23:23
Das Ego hat wichtige Funktionen:


•Es entspricht der benennbaren Person, als die man dem Umfeld begegnet.
•Es ist Werkzeug und Anwalt des Ich im Umgang mit der Welt.
•Es erhebt Ansprüche, kämpft um Positionen, Rechte und Privilegien.
•Es wehrt unliebsame Einflüsse von außen ab.

Kurzum: Das Ego ermöglicht es uns, als eigenständige Individuen gegenüber der sozialen und physikalischen Umwelt aufzutreten.

http://www.seele-und-gesundheit.de/psycho/identifikation.html
av6f-uu-731c


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

15.04.2013 um 09:08
Hare Krishna

Lieber @AQ

@so-ist-es

Wir normal Menschen wissen nicht sehr viel über das Selbst - die Seele - nicht mehr als das was uns mit Absicht vermittelt wird - also Religion - Wissenschaft - Philosophie - Mythologie - Psychologie die sich aber nun ganz und gar nicht mit der Seele ( fälschlich Psyche) befaßt,ab gesehen von ein paar Religionen - sondern ausschließlich mit der Psyche ( Werkzeugen der Seele ) des Menschenkörpers Systems.

Die Seele bevor sie in ein Universum eingeht, besitzt kein eigenes ich im sinne von das bin ich - ich bin.

Dieses ich - bekommt sie erst in einer kontrollierten Abteilung der immateriellen Welt die sich maha tattwas = die total summe der Materie nennt. Die lieg nicht in einem Universum .


Die Seelen ist ewig - wissend und glückselig - hingebend dienend liebend.
Sie bekommt im Maha tattwa - ein ich Ego übergezogen - mit dem sie sich in der Lebenszeit eines Universums identifiziert und so " ich bin" zu sich selbst sagt.

Diese Ich ego hat einen Namen - es nennt sich Ahankara -. Ahankara ist Sanskrit und bedeutet so viel wie Arroganz.

Diese Arroganz läßt die Seele nun glauben das sie das "ich bin" ist und nicht Dasa - Dasa bedeutet Diener und ist das Fragment des Ursprungs oder einer seiner unendlichen Expansionen.

Das ich ist also ein Werkzeug für die Seele die sich selbst nie als ich auffaßt.

Durch dieses Ahankara ist sie im Stande - ich und ich bin zu sagen und sich auch so zu fühlen. Das heißt wiederum - das jedes Individuum - das eine Form aus Materie sein eigen nennt - so ein arrogantes ich bin - hat.

Arrogant bedeutet - über - über etwas zu stehen was es nicht ist und nicht kann.

Das ist das erste Werkzeug - der Psyche der Seele. Weiter besteht der Seele Psyche aus der Intelligenz - dem Geist - dem Verstand - dem Intellekt -. der Erkenntnis ( einem Spiegel durch den sie sich selbst Erkennen kann wenn dieser vollkommen rein ist - also keinerlei gespeicherter Daten = Handlung und Reaktion Resultate aus verschiedenen andren Leben darauf liegen hat ) - den drei Gunnas =Tugend -Leidenschaft und Unwissenheit = Lebens Qualitäten - 5 extraordinäre Sinne - (die weit aus avancierter als die menschlichen sind ) und ein aus feinster Materie bestehender Körper.

Das ist das ich bin - das höhere ich bin.Das Unterbewußtsein des z.b. Menschen.

Dieses ganze oben genannte System - ist das was der Mensch "Unterbewußtsein" nennt und es ist in seinem menschlichen Körper vorhanden.


Erst wenn das menschlich System sich als eigenes ich bin Mensch ich - Ego erkennt - ist es möglich das das unterbewußte - also höhere ich das menschliche ich bewusst kontaktiert.
Damit sich das menschliche System selbst verstehen kann, ist es notwendig das sie über das höhere ich und die Seele Bescheid weiß. Ansonsten wird es sich nur als Mensch auffassen und nichts andres - also als ein poliertes intelligentes Tier.

Wenn aber das menschliche ich Kontakt zum höheren ich bin = ahankara hat - dann erfährt das menschliche ich einen Dialog über sein System und wie es funktioniert - wenn das höhere ich erkannt ist und das menschliche ich mit diesem zu zusammenarbeitet - dann können sie die Seele erkennen = das ewige - wissende glückselige winzige Fragment des Ursprungs also das winzige bewußte selbst.

Wenn die Seele und die zwei falschen ich Egos kooperativ zusammenarbeiten - dann ist es möglich - die Überseele = Gott = den Ursprung in dem menschlichen Körper System zu realisieren - wenn das Geschehen ist - ist es möglich mit der Erlaubnis der Überseele direkt in die immaterielle Welt des Ursprungs zurückzukehren.

Alle Seelen die diesen Selbst Realisation Prozeß nicht durch geführt haben sind immer noch hier im Universum und verbleiben bis dessen ende hier im Universum und müssen bei neu Etablierung wieder hier ins Universum, bis sie irgend wann diesen Selbst Realisation Prozeß durch geführt haben.

Ansonsten wird sich die Seele immer wieder mit den Verkörperungen ihres selbst identifizieren - auf diese weise durch lebt sie so gut wie alle möglichen Verkörperungen.

So ist es möglich - das einige Seelen schon von Anbeginn hier im Universum sind und mit aller Wahrscheinlichkeit nie hier heraus kommen - wiel sie nur das Universum und ihre momentane höchst intelligente Verkörperlichung als Ihr selbst erkennen.

Sie sind die Ursache für das negative destruktive hier im Universum sie werden Asuras genannt - und sie sind genau so mächtig wie die Hohen konstruktiven göttlichen Wesen - diese werden Suryas genannt und sie leben in den oberen 7 Bewußtseinsebenen (Lokas ) also Licht durchfluteten ebenen.

Die Asuras leben immer in den unteren 7 Bewußtseinsebenen - die Bilmangala genannt werden. Sie sind lichtlos und müssen künstlich erleuchtet werden.

Die Erde gehört zu der Bewußtseinsebene die sich myrtia nennt und den schnellen Tod bedeutet - die Erde ist der Schnittpunkt für alle Seelen die sich nicht entschlossen haben - entweder mit den Suryas oder den Asuras zusammen zu arbeiten - sie müssen sich hier auf Erden entschieden - alle anderen haben sich schon entschieden.

Darum ist selbst Realisation so wichtig.

Hari Bol
Bhakta Ulrich


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

20.04.2013 um 21:04
Der Verstand neigt also dazu, Dinge "vorzustellen", und identifiziert sich mit den Emotionen die aus Gefühlen entstehen können?- Wie kann man sich selbst realisieren?- Sollte das Bewusstsein in der Wahrnehmung bleiben?


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

21.04.2013 um 05:12
Hare Krishna

Lieber @AQ

Der verstand ist nichts andres als ein Teil der Psyche . Darum müssen wir unterscheiden lernen.

Es gibt hier im menschlichen Körper zwei Aspekte ohne die dieser überhaupt nicht bewusst lebensfähig wäre.

Sie sind beide immateriell - ewig bewusst wissend glückselig .

Die zwei Aspekte - sind 1. die Überseele - das Selbst des Ursprungs - das was wir Menschen Gott nennen - das alles umfassende bewußte - ewige wissende glückselige und immaterielle Form habende Sein und 2. Die Seele - das individuelle Fragment des Ursprungs - der ja als Überseele in allen Körpern anwesend ist.

Diese Überseele ist in allen Atomen - in allen lebenden Körpern des Universums und ist die Ursache der (bewussten) Quanten Energien und Kräfte. Die gerade von den Wissenschaftlern entdeckt werden.

Die Überseele ist der Master - die alles beobachtende neutrale Einheit Gott - für mich ist das dann Krishna.

Die Überseele nimmt alles auf wie ein Aufnahme Gerät in der Technik nur noch avancierter - also multiple - auditiv - visuell - emotionell - bewusst. So weiß diese Überseele immer wer was gemacht hat - wer was denkt - wer was wünscht und wer was will.

Ein Ding der Unmöglichkeit - für das menschliche ich Ego.

So vermittelt sie alles nach der hingebenden dienende Liebe - ihres Fragmentes im Körper - der Seele.

Wenn das Fragment, die Seele mit ihrem menschlichen Ich Ego etwas denkt wünscht oder will - wird das auch erfüllt - je nach dem ob die Seele mit ihrem menschlichen oder höheren Ich Ego Kontakt hat oder gar mit der Überseele selbst.

Die Überseele besitzt und hat alles umfassend - ist also im Stande den menschlichen Körper bei schweren tödlich Erkrankungen zu heilen oder bei Unfällen schützend ein zu greifen. Das tut sie nach dem Karma Prinzip - also den Resultaten der Seele ihres Fragmentes zu ihren Handlungen und Reaktionen sich selbst und andren gegen über oder bei direkter dienender hingebender Liebe zur Überseele.
Die Überseele ist das was wir Menschen im allgemeinen Gott nennen - sie ist Er / Sie /Es persönlich so wohl als auch unpersönlich, sie kann beides sein. Sie ist nicht Zeit gebunden - also bedingt wie ihr Fragment, sie kann sich jeder zeit aus der Materie sofort verabschieden oder erscheinen. Immer alles nach der liebenden dienenden Hingabe = Bhakti - ihrer Fragmente - den Seelen in den lebenden Körpern.

Je mehr die Fragmente mit ihrem menschlichen ich Ego die Überseele überhaupt nicht wahrnehmen - um so brutaler - härter - schwerer - wird ihr Mensch sein - um so leidvoller - schmerzlicher wird alles empfunden wenn es nicht nach ihren Plänen geht. Um so glücklicher meinen sie zu leben weil sie dann brutal mit Angst und Furcht als Druckmittel andere bewusst aus nutzen.

Die Überseele ist der Energie und Stärke gebende - hier im Menschen Körper - immer nach den Gedanken Wünschen und Willen Seines Fragments und immer wie sie im Augenblick von ihrem eigenen Fragment der Seele mit Hingabe - dienend - geliebt wird. Die Überseele ist auch der Ausschaltende oder Verlängernde - der vor programmierten Lebenszeit eines jeden lebenden Körpers.

Das ist Gott in uns, selbstlos - ewiges - wissend glückselig Form habendes alles umfassendes hingebungsvoll dienendes liebendes Wesen. Während er anwesend ist, können wir alles tun und lassen was wir denken - wünschen und wollen - die heiligsten oder die abscheulichsten Gedanken - Wünsche und Willen. Die Überseele - wenn das menschliche ich Ego nichts von ihr weiß - erfüllt alles - doch die Seele mit ihrem höheren unterbewußten ich Ego und mit ihrem menschlichen ich Ego trägt die Konsequenzen allein.

Warum - wiel sie das Fragment dieses alles umfassendes Wesen ist und das auch wissen müßte wie was und auf welcher weise sie sich - in der immateriellen Welt Gottes benimmt.Dort benimmt sie sich wie Gott lebst immer hingebungvolle dienend liebend in erster Linie dem Ursprung und durch die Gnade = Freude und Barmherzigkeit = Wonne des Ursprungs allen andren Fragmenten die auch mit ihrer individuellen ursprünglichen Gottes Expansion ewig zusammen Leben.

Die Seele das Fragment - bekommt innerhalb der immateriellen Welt in einer Abteilung die sich Maha = Grosses - Tattwa = die gesamt summe aller Materie - nennt, als erstes ein falsches ich Ego - dieses wird Ahankara = Arroganz - genannt und ist solange sich die Seele in einem Universum aufhält ihr primäres höheres - ich bin .

Das ist das erste Werkzeug der Psyche der Seele. Jetzt sagt sie - Ich Bin. Dazu bekommt sie Intelligenz = Buddhi - mit dieser kann sie alles was sie wünscht denkt und will Unterscheiden - Dann bekommt sie einen Geist = Manas + Verstand - mit diesem kann ihr falsches ich ego alles überarbeiten und verstehen lernen - was sie denkt - wünscht und will.
---------------------------------------------

http://www.psp-tao.de/zitate/thema/Verstand/381/30

Der Verstand:

"Dein Verstand ist ein Instrument, ein Werkzeug. Er hat seinen Nutzen bei bestimmten Aufgaben, und wenn die erledigt sind, schaltest du ihn wieder ab. In Wirklichkeit sind achtzig bis neunzig Prozent des Denkens der meisten Menschen nicht nur nutzlos und repetitiv, sondern oft so gestört und negativ, daß sie geradezu schädlich wirken.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"

"Der sensitive Mensch sieht die Wirklichkeit im Vergleich zum Verstandesmenschen, um einmal grob zu vereinfachen, in verletzlicher Unbefangenheit, er erfaßt jeden Moment neu, und die Wirklichkeit offenbart sich ihm in unerschöpflicher Frische, er langweilt sich nicht.
Peter Lauster, Die Liebe. Psychologie eines Phänomens"


"Der Verstand an sich ist nicht gestört. Er ist ein wunderbares Werkzeug. Die Störung beginnt, wenn du dein Selbst in ihm suchst und ihn fälschlicherweise für das hältst, was du bist. Dann wird er zum Ego-Verstand und übernimmt die Macht über dein ganzes Leben.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"

"Der Verstand entdeckte den Kampf ums Dasein und das Gesetz, das verlangt, alle zu erwürgen, die der Befriedigung meiner Wünsche entgegenstehen. Das wäre die Folgerung des Verstands. Den Nächsten zu lieben konnte der Verstand jedoch nicht entdecken, denn das ist nicht vernünftig.
Leo N. Tolstoi, Lew Tolstoi - Anna Karenina"

"Die Blindheit des Verstandes beginnt, wenn der Verstand etwas durch sich selbst sein will. Die Schwäche des Willens beginnt, wenn das Individuum etwas durch sich selbst sein will. Alle Veredlung hat nur einen Zweck: sie will, daß die Seele ungehindert ihren Weg durch uns nehme, mit anderen Worten, daß wir ihren Eingebungen gehorchen.
Ralph Waldo Emerson, Von der Schönheit des Guten"

"Die Menschheit hat bisher gleichsam männlich gelebt und darum einseitig gewirkt. Sie hat in ihrem Wesen nur Verstand und Vernunft sehen wollen, sich bisher vor den eigenen Gefühlen geschämt. Aus dieser Einseitigkeit ist ein riesiger Leib hervorgegangen, der uns mit seiner kalten Härte erdrückt.
José Sánchez de Murillo, Dein Name ist Liebe"

"Ein flüchtiges Gefühl von Liebe und Freude oder kurze Momente tiefen Friedens sind möglich, wann immer eine Unterbrechung im Gedankenstrom entsteht. Für die meisten Menschen geschehen diese Unterbrechungen selten und nur zufällig in Momenten, wo der Verstand «sprachlos» ist, manchmal hervorgerufen durch immense Schönheit, außerordentliche körperliche Anstrengung oder sogar durch große Gefahr.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"

"Einer der häufigsten Fehler, die Suchende auf dem Pfad der Gegenwärtigkeit begehen, ist das Beobachten des Verstandes mit dem Verstand oder des Geistes mit dem Geist [...].
Diese Leute werden meist nach einiger Zeit sehr unzufrieden. Sie haben das Gefühl, alles richtig zu machen, angefangen bei der Gegenwärtigkeit, und trotzdem passiert nie etwas. Sie bleiben in ihrem normalen Verstandesbewußtsein verhaftet. Sie erleben nie einen wirklichen Durchbruch zu einem erweiterten Bewußtseinszustand.
Samuel Sagan, Tor zu inneren Welten"

"Im Zustand innerer Verbundenheit bist du wesentlich aufmerksamer, wacher, als wenn du mit deinem Verstand identifiziert bist. Du bist völlig gegenwärtig. Und auch die Schwingung des Energiefeldes, welches den physischen Körper am Leben erhält, wird erhöht.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"

"Jeder, der mit seinem Verstand identifiziert ist statt mit seiner wahren Stärke, dem tieferen, im Sein verankerten Selbst, wird die Angst als ständigen Begleiter haben.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"

"Kriege führen auch die Ameisen, Staaten haben auch die Bienen, Reichtümer sammeln auch die Hamster. Deine Seele sucht andere Wege, und wo sie zu kurz kommt, wo du auf ihre Kosten Erfolge hast, blüht dir kein Glück. Denn «Glück» empfinden kann nur die Seele, nicht der Verstand, nicht Bauch, Kopf oder Geldbeutel.
Hermann Hesse, Betrachtungen, Gesammelte Werke Bd. 10"


"Nichts, was du je tun oder erreichen könntest, wird dich näher an die Erlösung bringen, als du es genau jetzt bist. Ein Verstand, für den alles Lohnende immer in der Zukunft stattfindet, kann das sicher schwer begreifen. Außerdem kann nichts, was du je getan hast, und nichts, was dir je angetan wurde, dich davon abhalten, ja zu sagen zu dem, was ist, und deine Aufmerksamkeit tief in das Jetzt zu geben. Das kannst du nicht in der Zukunft tun. Das tust du jetzt oder überhaupt nicht.
Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"


"Spürbewußtsein ist das, was Blaise Pascal «Intelligenz des Herzens» genannt hat. Nicht der analysierende Verstand, sondern das sich zuwendende Herz ist aufmerksam.
Peter Schellenbaum, Nimm deine Couch und geh! Heilung mit Spontanritualen"

"Wer nur dem klaren Verstand folgt und keine Offenheit zuläßt, ist wie ein Wanderer, der die Grenzen seines Landes befestigt und gleichzeitig bestreitet, daß jenseits der Grenze ein anderes Land existiert. Wer die Offenheit pflegt, aber den kritischen Geist ablehnt, ist wie ein Tagträumer, der sich den inneren Bildern überläßt und bestreitet, daß die äußere Realität Bedeutung hat.
Joachim Faulstich, Das Innere Land - Bewusstseinsreisen zwischen Leben und Tod"

Bhakta Ulrich


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

27.04.2013 um 07:27
Hare Krishna

@so-ist-es
Das Ego hat wichtige Funktionen:


1.•Es entspricht der benennbaren Person, als die man dem Umfeld begegnet.
2.•Es ist Werkzeug und Anwalt des Ich im Umgang mit der Welt.
3.•Es erhebt Ansprüche, kämpft um Positionen, Rechte und Privilegien.
4.•Es wehrt unliebsame Einflüsse von außen ab.

Kurzum: Das Ego ermöglicht es uns, als eigenständige Individuen gegenüber der sozialen und physikalischen Umwelt aufzutreten.
1.Du schreibst wenn ich dich richtig verstanden habe von dem menschlichen Ich_ Ego das sich im Augenblick hinter dem Nick Namen - " so-ist-es "- versteckt..
Dieses Ich Ego - erkennt sich und andre als eine Person - die mit einer "so- ist- es" Basishaltung hier im Forum schreibt und versteht. Es ist also nicht ihr menschliches ich Ego - sondern die Camouflage des menschlichen Ich_ Egos hier im Forum.

Dein menschlicher Geburtsname hingegen ist die Camouflage des höheren Ich Egos, das im unter bewußtem sein des Menschen Ich_ Egos sein Dasein fristet und dir Intuition - Ahnungen - Gefühle vermittelt - die dir dann oft oder manchmal unbekannt sind oder aber als wahrhaftiges Bild - Filmszene - Ton oder beides erlebt werden, obwohl im menschlichen äußeren Umfeld nichts von diesem zu sehen oder hören ist.

2 -3.Das menschliche ich Ego kann ohne dem höheren ich Ego schwerlich Humanismus Verstehen geschweige den leben. Dieses menschliche Ich Ego - ist nur auf sich aus gerichtet - also wie das ich Ego eines Tieres - das sieht man bei Kleinkindern die ihr menschliches ich noch nicht erkannt, realisiert haben, oft sehr deutlich.Das mencshlich ich Ego ist der Geburtsname - oft beinhaltet dieser einige Eigenschaften die tatsächlich auch real gelebt werden.

3.Nach der Realisation des eigenen menschlichen ich - Ego (ca nach 2 Jahren ) - muss es erst einmal lernen was dieses ich Ego ist und wie diese funktioniert - ( das tut es erst einmal durch spielen) und dann durch das was man Erziehung nennt. Wenn es das begriffen hat - erst - dann kämpft es um Positionen, Rechte und Privilegieren wenn sie diese verstanden oder begriffen hat also um diese weiß.. Das tut es mit Hingabe Dienend und Liebend - je mehr Egozentrisch, das ich ist, um so grausamer brutaler tut es das, sich selbst und andren gegenüber.

4. Das menschliche ich Ego - grenzt andre aus, die nicht so wie es selbst denken fühlen und leben. Das höhere ich wenn es dann zum menschlichen ich endlich durch gekommen ist - erzieht dann das menschliche ich durch Intelligenz - Geist - Verstand - Intellekt - Erkenntnis - wie sich ein höheres menschliches ich Ego Wesen benimmt sich selbst und andren gegen über - also weg vom tierischen egozentrischen - Attitüden - Normen - Platzhirsch gehabe und brutalem verhalten.Weg von Sklaven verhalten jeglicher Art - die nur einigen selbst ernannten privilegierten System ( Finanz System - Geld System - Börse - Aktien - Zinsen und Zinseszinsen ) Aufrechterhaltenden, ihnen einen unberechtigten und durch Kriminalität erreichten falschen Ab - Gott - Status erlauben, nur um selbst ihr tägliches aus kommen auf ein wenig über Existenzminimum zu leben - Global - Weltweit.

Nur ist der Haken dabei - das das nicht gelehrt wird, sondern das Gegenteil, also wie ein Tier zu leben - eben ein poliertes Tier was der Mensch keines falls ist - Der Mensch ist laut den Veden - eine Kreation eines Halbgottes Manu und einer Halbgöttin dessen Frau. Also Außerirdischen Ursprungs.

Wie wir sehen, ist das göttliche leben im großen ganzen Global mißglückt und nur ein paar Hände voll privilegierter krimineller lassen sich wie Abgötter anbeten (Banker) - weil sie die macht fast al macht mit ihren Zeichen Geld ergaunert haben. Der Mensch wurde manipuliert und lebt zum trotze seines fantastischen mechanischen technischen chemischen Fortschritts - geistig im Steinzeitalter.ER folgt wie Herdentiere - dessen Leittieren ohne diese in fragen zustellen.

Das menschliche ich_ego muss sich selbst erhöhen auf das Niveau des höheren göttlichen ich_ego, das in den 7 nach oben ausgerichteten Bewußtseinsebenen der Halbgötter dieses Universums in Dienender Liebender Hingabe gepflegt und gelebt wird.

Bhakta Ulrich


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

28.04.2013 um 20:35
1. Um Harmonie zu gewährleisten , ist fuer mich zunächst Ruhe notwendig. Meine persönliche Harmonie erreiche ich vorallem im Wald - allein. Eine universelle Harmonie finde ich gibt es nicht , da sie etwas von innen ist , etwas sehr eigenes , was jeder selbst erfahren muss
2. Frieden fuer mich bedeutet , dass es niemanden gibt der mich hasst und es gibt keinen gibt den ich hasse. Folglich auch keine Gewalt, keine Intoleranz etc pp. Ist auf die Welt uebertragbar -> jeder hat sich lieb bei vollkommenem Frieden :D
3. Ein Einklang mit der Natur (die fuer mich allumfassend ist) .


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 06:49
Harmonie ist für mich das natürliche Fließen von einem Pol zum Anderen. Wut die sich entladen kann ohne aufgestaut zu werden oder Freude die ohne Hindernisse empfunden werden kann. Harmonie lässt alles zu, ohne dabei ins stocken zu geraten oder Stillstand zu erzeugen. Sie läßt uns den Platz zum ent-wickeln.

Frieden ist für mich die Folge aus gut funktionierender Harmonie. Wenn alles sein darf und nichts ins Stocken gerät oder unbeachtet bleibt. Dann entwickelt sich auch das Vertrauen untereinander, was dazu führen mag, daß sich niemand mehr aus angestauter Angst oder Hass zu Übersprungshandlungen gezwungen sieht.

Kooperation oder Kooperative ist für mich idealerweise die Kreativität die entsteht, wenn unterschiedliches Leben in Harmonie und Frieden aufeinander trifft. Blumen die sich den Bienen anvertrauen um ihren Fortbestand zu sichern oder Firmen die sich zusammentun um Ihr Produkt zu verbessern. Es gibt natürlich auch Kooperationen die keine harmonischen Ziele verfolgen, was aber wohl dann eher die Folge von einem Mangel an Harmonie und Frieden zuzuschreiben wäre.


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 08:50
Hare Krishna


@gondolfino
@PrinzessinPi
@AQ
@so-ist-es
@divinitus279
@jacksback
@dergeistlose

Liebe @alle

Mir fällt etwas auf - nämlich - das im gleichen Atemzug = Satz - in dem Harmonie vorkommt - auch Negationen - wie Haß und ähnlichem oder Ablehnung - nicht Existenz von Harmonie erscheint.

Harmonie setzt aber voraus , das es einen gemeinschaftlichen Nenner gibt. Dieser gemeinschaftliche Nenner kann unter keinen Umständen - das egozentrische ich Ego des Menschen sein - weil dieses menschliche normale "ich Ego" immer noch auf "ich - meins - unsere" aufbaut also so gut wie nie selbstlos ist und damit sofort oder später anderen weh tut, Schmerzen und Leid zu fügt, so wie Angst und Furcht bei andren hervorruft - die nicht genau die gleichen Lebensqualitäten - Normen - Attitüden beinhalten wie sie selbst.

Zu mindestens das höhere ich - also das unterbewußte ich sollte realisiert sein - dieses ich Ego ist das erste falsch ich Ego das die Seele = das winzige Fragment des Ursprungs Gott (für mich ist das Krishna) bekommen hat, bevor sie/es ins Universum abstieg.Dieses Höhere ich Ego ist viel mehr erleuchtet als das menschliche ich Ego, es weiß eine menge über das göttliche oder dämonische hier im Universum.

Beide primären Parteien Die göttlichen Suryas und dämonischen Asuras -- sind also Gegensätze und behaupten das nur ihre Partei ihre leibliche Form und Lebensart die vorteilhafteste ist und in Harmonie ist, also in Übereinstimmung mit "ihrer" Lebensweise..
Denn beide sind überzeugt zu wissen, das nur ihre Art und Lebensweise die einzig wahrhaftige ist

Das Universum ist ein Platz = Raum - worin beide Parteien anwesend sind - doch sie wollen immer das alle andren so sind wie sie selbst.

Die Suryas sind Göttliche Mitarbeiter = Halbgötter - also außerirdische von der Erde aus gesehen - die die höchste Intelligenz in Tugend und Leidenschaft im Universum repräsentieren - sie erhalten Gottes hierarchische Ordnung aufrecht - das heißt sie arbeiten mit der Materie aus ihrem göttlichen Geist heraus und manifestieren dann das gedachte sofort in ihrer Umgebung, sie gebrauchen keine physischen Energien und Kräfte. Die Ordnung besagt - das alle Seelen in ihren Verkörperungen - das winzige Fragment des Ursprungs allen Seins, also "winzig klein Gott " sind. Das sie sich wie Gott selbst aufführen sollten.

Die Asuras sind - abtrünnige Halbgötter - sie arbeiten gegen Gott und seine Hierarchie und seinen mit Arbeitern. Sie sind außerirdische mit sehr Negativen und destruktivem Verhaltens Muster - sie repräsentieren Unwissenheit im Universum - sie sind ebenfalls sehr intelligent, sie manipulieren die Materie mit Brutalität - Gewalt - also Mechanik - Technik - Chemie - Strahlentechnik - u.s.w.- u.s.w. Sie führen sich auf wie Gott sich nicht aufführt - sie sind parteiisch - zornig - gewaltsam - immer auf ihren eignen Vorteil bedacht, nie für andre da - nur wenn es ihnen auch selbst einen Vorteil bringt.


Wie führt sich den Gott der Ursprung selbst auf ?

Der Ursprung allen Seins ist ewig - wissend - glückselig - im Sanskrit heißt das dann - Sat -Cit - Ananda - Vigraha. und hat unendlich viele immaterielle ewige wissende glückselige immaterielle Formen Er/Sie /Es - ist liebend_ dienend_ hingebend - der Ursprung zieht niemanden vor, denn alle sind ja seine winzigen Fragmente.

Dem Ursprung sind formen aus Materie vollkommen Gleich = Gültig. Der Ursprung selbst ist energetisch in allen Atomen hier im Universum vorhanden . Von daher sind sich alle Atome bewusst - was wir auch beobachten können - sie schließen sich zu Verbänden zusammen und werden so von den lebenden Wesen also auch uns Menschen - als Subjekte und Objekte - Elemente - Bausteine der Natur real immer nach der Qualität ihres jetzigen Körpersystems bewusst wahrgenommen. So kann der Menschen Körper nicht das was ein Halbgott = Surya oder Dämon = Asura Körper kann.

Harmonie kann nur entstehen wenn sich die winzigen kleinen Fragmente = Seelen - Gottes des Ursprungs in allen Körperformen ihrer Göttlichkeit bewusst sind und wenn alle heraus gefunden haben wer der Ursprung ist und diesen dann wieder hingebungsvoll dienend Lieben.

So wird Harmonie mit aller Wahrscheinlichkeit hier im Universum immer eine Frage des einzelnen Individuums sein - immer der eigenen Selbstrealisation unterliegen.

Niemnad kann in das Reich Gottes des Ursprungs - wenn er nicht auch Harmonie zu Bhakti = hingebende dienende liebe zum Ursprung transformiert hat - denn nicht was auch nur einen Schimmer von Materie hat - ist im Reich Gottes, außerhalb eines jeden Universums (es gibt Milliarden davon - unseres ist eines der kleinsten ) vorhanden.

Harmonie ist, sich und den Ursprung selbst erkannt zu haben und täglich im Dialog zu stehen - täglich hingebend dienend diesen lieben - da dieser Ursprung in allen lebenden Wesen als Überseele vorhanden ist, sollte es hier nie Negation und Destruktion geben - das bedeutet das die meisten hier lebenden Menschen nichts der gleichen realisiert haben, das sie es entweder nicht können - wollen oder dürfen .

Darum sind die Veden jetzt wieder aufgetaucht - Veden bedeutet "wissen" - in diesen Schriften spricht Gott der Ursprung Krishna - selbst über sich und seine Fragmente und deren Schöpfung im Detail.Diese Schriften sind kein Geheimnis in ihnen ist alles offenbart was es zu offenbaren gibt.

Wenn Gott der Ursprung sagt - das ich sein winziges Fragment bin, so wie alle anderen in lebendigen Körpern - dann ist das so. Wenn ich das sage werden mir Millionen nicht einmal glauben schenken und mich belächeln - verspotten ab winken in unserer heutigen Asurischen Zeit.

Darum ist die Selbst - Realisation der Seele so wichtig - darum ist die Realisation Gottes = der über Seele in uns so wichtig - darum ist das streben nach unserer ursprünglichen Gottes Expansion so wichtig - wenn wir das realisiert haben - dann brauchen wir keine - Führer - Leitpersonen - die uns etwas als Harmonie vormachen wollen und sich selbst dabei immer im Vorteil sehen - fühlen wollen - dann sind wir wieder vollkommen hingebend dienend liebend zu unserer Gottes Expansion des Ursprungs in uns und wissen wer wir alle andren und wer der Ursprung Gott ist.

Hari Bol
Liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 13:14
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn Gott der Ursprung sagt - das ich sein winziges Fragment bin, so wie alle anderen in lebendigen Körpern - dann ist das so. Wenn ich das sage werden mir Millionen nicht einmal glauben schenken und mich belächeln - verspotten ab winken in unserer heutigen Asurischen Zeit.
Ich gehöre nicht zu den Millionen, die deine Ansichten belächeln oder gar verspotten. Ich bin derjenige, der weiß, dass weder der liebe Gott noch sonst jemand zu dir gekommen ist und dir gesagt hat, dass du ein winziges Fragment von ihm bist. Tatsächlich bist du Derjenige, der sich eine Gesamtheit denkt mit einem darin enthaltenen Fragment, welches du als dich bezeichnest.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 14:15
Grüß dich @BhaktaUlrich
Fördert für dich die Bhagavad-Gita denn Friede, Kooperative und Harmonie mit allen lebenden Wesen? Wir dürfen nicht vergessen, dass die ersten Kapitel fast ausschließlich davon handeln, Arjuna jedes Mitleid und alle Hemmungen für den Krieg auszutreiben. Wäre es da denn nicht tatsächlich besser gewesen, auf den Thron zu verzichten, anstatt in eine Schlacht zu ziehen, die Millionen Menschen das Leben kosten sollte?

Ich meine, die nächsten Kapitel der Gita mögen ganz spannend und erhellend sein, sie können einem auch sehr helfen und das sicher auch des Topics betreffend. Dennoch spricht da die Rahmenhandlung aus dem Mahabharata (Habe ich allerdings nicht gelesen, vielleicht ansatzweise) eine andere Sprache, und somit eben auch die einleitenden Kapitel. Ich sehe das eher gerade nicht als sehr förderlich für die Sache des Topics hier. Wo wäre denn das genaue Problem gewesen, sich einfach in den Wald zurückzuziehen und seelenruhig sein restliches Leben zu fristen?

Damit der Dharma aufrecht erhalten wird und die Kastenordnungen? Da kommt wieder ein Problem zustande. Fördern diese beiden das Topic? Der orthodoxe Dharma soll die Todesstrafe für Mörder vorsehen. Das halte ich für überkommen und anachronistisch. Eine orthodox verstandene Kastenordnung wiederum unterdrückt die Menschen und presst sie in vorgeformte Schemen. So können sie sich gar nicht individuell entfalten. Vielleicht bauen sich dadurch auch Spannungen durch Frust auf. Das fördert somit das Topic meiner Meinung nach ebenso nicht.

Mir ist zwar bewusst, dass Osho unter vielen orthodoxen Hindus nicht gerade angesehen ist, doch scheint er mir hier nicht ganz unrecht zu haben.
http://www.osho.com/library/online-library-bhagavadgita-nobody-mother-c284e261-1eb.aspx

An anderer Stelle beschrieb er auch, wie es seit diesem Krieg in Indien nur noch bergab ging und dass man eben jeden durch eine höchste autoritative Person (Krishna, Gott) dazu kriegen würde, in den Krieg zu ziehen. Das passt auch mit dem sonst und in anderen Schriften als liebenden und vergebenden beschriebenen Krishna überhaupt nicht zusammen. Mit dem Topic auch nicht.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 14:29
Apropos: Sollte der Link erstmal nicht anspringen, einfach nochmal drauf klicken. Irgendwann funktioniert es dann. Muss man sich nicht unbedingt erst einloggen...


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

29.04.2013 um 17:30
Hare Krishna


@libertarian


Osho hat etwas sehr essentielles vergessen - das Wesen das mit Arjuna spricht - Arjuna steht stellvertretend für alle Menschen im Dialog mit Bhagavan Krishna in der Bhagavad Gita - ist "der Ursprung" selbst. Das Schlachtfeld ist in zwei - Parteien aufgeteilt - die diejenigen die das göttliche Darma präzise befolgen und diejenigen die es nach ihrem eigenen Gutdünken interpretieren.

Pandavas ( die Bhagavan Krishna als Ursprung erkannt haben ) und Kurus - (die sich Bhagavan vorstellen wie sie es möchten - viele von ihnen hatten Krishna überhaupt nicht als Ursprung erkannt)

Wenn Krishna persönlich in seiner ursprünglichen Form als Krishna anwesend ist und das ist Er nur jedesmal einmal am Tage des erst geborenen ( alle 8,64 Milliarden Jahre ) also am ende eines Dwapara Yugas und zum Übergang eines Kali Yugas wie nun vor 5000 Jahren, dann ist das töten der Körper nicht als ordinäres töten an zu sehen - denn keine Seele aus den getöteten Körpern wird wieder geboren - alle gehen sie sofort in Krishnas des Ursprungs Ausstrahlung Brahamayoti ein .

Wenn Bhagavan nicht anwesend wäre - müßte jede Seele - innerhalb des Karma Gesetzes wiedergeboren werden. Also müßten die Seelen beim nächsten mal alles abhängig von ihrem selbst verschuldeten Handlungen und Reaktionen noch mal durch machen.

Osho erkennt offenbar nicht die Divine Souveränität des Ursprungs Krishna. Der Ursprung weiß das jeder Körper nur und nur aus Materie besteht - Er weiß das nur seine winzig kleinen Fragmente ( Jiva Atamas = Seelen) in diesem Körper ewig lebendig ist. Wer hier von töten spricht hat wohl nicht korrekt verstanden. Das was offenbar getötet wird geht wieder in den Kreislauf der Materie ein, und steht wieder zur Formung -Schöpfung zur Verfügung hier im Universum wird alles recycelt.

Die Seele kann nicht sterben - sie ist als winziges Fragment Sat - Cit - Ananda und wenn sie wieder vereint ist im reiche des Ursprungs auch Vigraha - hat also ihre ewige wissende glückselig Form zur ewigen Verfügung. In dieser Form liebt und dient sie hingebungsvoll dem Ursprung selbst oder eine seiner unendlichen Expansionen.

Angst und Furcht entstehen nur, wenn die Seele nicht die Bhakti = liebende dienende Hingabe zum Ursprung wieder aufnimmt - sondern wenn sie diese für sich egoistisch - egozentrisch - ich Ego bezogen mißbraucht.

Osho sagt das die Bhagavad Gita Gewalt predigt - das hitler sie als Mutter ansehen müßte, das tut sie nur für diejenigen - die nicht den - Ursprung verstanden haben - sich dem Ursprung Krishna noch nicht genähert haben. Wie kann man von töten reden wenn jeder Körper ohne die Seele Jiva Atma und Überseele = Param Atma Gottes eigenes selbst schon tot ist ?

Osho kritisiert in dem Link wie ein normaler Mensch der besser zu wissen scheint als der Ursprung selbst.

Niemand liebt es wenn jemand getötet wird. Wenn aber so hoch entwickelte Seelen selbst wenn der Ursprung persönlich anwesend ist diesen nicht erkennen und selbst gewalttätig werden - denn Krishna tötete niemanden auf dem Schlachtfeld - er war Arjunas Streitwagenfahrer. Krishna war nur
anwesend - also Gott selbst der Ursprung . Nur aus diesem Grunde riet er Arjuna zu kämpfen.

Denn die Kurus hatten die Menschen in ihren Ländern wie Sklaven behandelt, nicht wie Menschen die dem Ursprung dienen. Sie ließen Gottes Anbetung nur bedingt zu und ließen sich selbst als eine Art Gott Verehren und Feiern.

Hier in unserem zeitalter Kali Yuiga 5000 Jahre später haben offenbar ein paar dieser Dynastie überlebt - denn sie haben gelernt im Hintergrund zu bleiben und sich trotzdem anbeten zu lassen und trotzdem beinahe allmächtigen Einfluß auf die Menschheit auszuüben - in dem sie ein kriminelles Geld - Finanz System ( das Zeichen des Tieres aus der Bibel in jeder rechten Hand ohne das niemand kaufen oder verkaufen kann) eingeführt haben - das - alle - von ihnen abhängig macht.

Der Ursprung kommt also nicht in der Form Krishnas wieder zu uns - das tut der Ursprung immer wenn diese Schurken überhand genommen haben - wenn die Menschen es nicht bemerkt haben das sie wie Sklaven mißbraucht werden - dieses mal sind sie Sklaven ihres eigenen ich Egos ihres Geistes der manipuliert wurde als Konsum Zombie funktioniert. Dadurch denken sie nie an den Ursprung ( an dieser stelle ist mir zum heulen zu mute) sondern nur an das Zeichen Geld damit sie ihr ich Ego und ihren Geist zu zufriedenstellen können.Alles andre bedeutet nichts für sie.

Warum sagte Jesus am Kreuze. " Vater vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun".

Ich sage : "Vater vergib ihnen denn sie wissen immer noch nicht was sie tun"

Denn Lehren über den Ursprung, das eigene selbst - wurden lange zeit überhaupt nicht gelehrt - sondern durch iluminaten und deren Anhänger in gewissen Religionen und Lebens - Philosophien manipuliert.

Von daher ist es wohl wieder an der Zeit das der Ursprung hier auf Erden hinabsteigt - also kommt Er /Sie /Es in einer Form - hernieder die kein aufsehen erregt abgesehen das sie alles im Überfluß hat aber für niemanden ersichtlich ist - das sich alles innerhalb ihrer nähe radikal zum göttlichen hin ändert.

Diejenigen die nicht merken das der Ursprung selbst oder ein/einige sehr hoher Stellvertreter/ Repräsentanten anwesend ist - werden diese Person/nen als Scharlatan/e verspotten - sie erniedrigen - sie öffentlich an den Pranger ( Medien) stellen - wobei sie alles verlieren werden - alles was sie "ihr" eigen nennen. Es sieht so aus als wenn schon einige von ihnen hier sind.

Diejenigen die dem Ursprung und den seinen zugewandt sind werden mehr und mehr Glückselig und bringen sich selbst der näheren Umgebung ( Hilfsorganisationen - Gruppen - spirituellen Gruppen - religiösen Gruppen oder einfach allein mit ihrer Bhakti = liebenden dienenden Hingabe ) ein, in dem sie einfach freiwillig andren helfen und nichts für sich selbst Verlagen auch wenn sie selbst nichts haben.

Taten müssen jetzt her, nicht allzu viele Worte die nicht zu solchen taten auf fordern und alles beim alten (Holocaust) belassen wollen.


Bhakta Ulrich


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

30.04.2013 um 15:43
Gruß @BhaktaUlrich
Was genau haben die Kauravas denn ausgefressen? In welchem Sinne hielten sie die Menschen wie Sklaven? Ich kenne das Mahabharata (Welches mehrere Tausend Seiten umfassen soll) zu wenig, um dazu Aussagen treffen zu können. Gleicht das, was sie ihren Untertanen angetan haben, dass sie vom Ego berauscht den wahren Erben vom Thron gestoßen haben und dass sie in Zukunft eine gottlose Gesellschaft errichtet hätten wirklich diese große Schlacht aus? Wer war hier Aggressor?

Aber wenn es so wie heute sein soll, dann muss ich dich fragen, wo genau du hinblickst. Auf unsere moderne westliche Welt? Empfindest du es so, dass hier die Menschen wie Sklaven des Finanzsystems gehalten werden? Dazu müssen Taten her, um das zu verändern? Was genau meinst du damit? Eine Revolution, Revolutionäre versammelt zur großen Schlacht gegen die modernen Kauravas?

Wo kannst du deine Religion so frei leben wie hier? Wie lange ist Indien stagniert, bis es eine Art Finanzsystem westlichen Musters einführte und die Religion zumindest stark reformiert wurde? Bist du denn eigentlich Anhänger des orthodoxen Kastenwesens? Ich möchte dir sagen, hier werden die Shudras und vor allem die Dalits aber mal wirklich ähnlich wie Sklaven gehalten. Jedoch ist hier in gewisser Hinsicht jeder Sklave, Sklave dieses prädestinierten und vorgeformten Systems, in welchem deine Geburt bestimmen soll, was du werden kannst und was nicht. Oder vertrittst du selbst zumindest eine reformierte Art Kastenwesen bzw. verstehst es anders? Etwa in dem Sinne, dass sich in einer idealen Gesellschaft jeder freiwillig und unabhängig der Abstammung zu seiner Kaste gesellt und sich alle gegenseitig befruchten? Jeder nach seinen Fähigkeiten und seinem Wollen.

Aber angenommen, es würden sich alle versammeln, welche die Verve haben, ein neues System zu erstellen und dazu eine Revolution anzetteln, was käme danach? Und glaubst du denn, das derzeitige System ließe sich ganz ohne Gewalt stürzen? Wie dem auch sei: Was käme danach? Hast du dir dazu schon etwas ausgedacht? Gehorchst du hier auch all dem, was in den alten politisch vishnuitischen Schriften steht? Setzt du dazu die Manu-Smriti als Grundlage? Soll der Mensch ganz alleine von Luft und Liebe leben können oder von einem neuen Geist des Aufbruchs?

Das Zaren-Reich Russlands wurde einst von kühnen Visionären gestürzt, die sich alle nach einem neuen Leben gesehnt haben, abseits von Ausbeutung des Arbeiters und des Kapitalismus. Was ist daraus geworden? Ungefähr schon kurz danach glaube ich 10 Millionen Tote, welche von den Ideologen schon vorher auch vorgesehen wurden. Stagnation und neue Unterdrückung.

Ich meine, wenn der Mensch meint einem anderen Menschen etwas vorschreiben zu müssen, ihn zu führen und ihm sagen zu müssen, was er darf und nicht, ihn in ein System pressen möchte, egal welches, dann läuft schon mal was schief.


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

30.04.2013 um 17:44
Hare Krishna

Gruß zu dir @libertarian


Nun... ich bin Anhänger und ausführender - des Bhakti - selbstlose liebende dienende Hingabe in erster Linie zum Ursprung in meinem Körper und dann zum Ursprung in allen anderen Körpern - das ist das einzige was jeder Mensch und jede Seele in ihm realisieren sollte . Denn es geht hier um bewußtes sein und nicht um Revolutionen - die haben aber keine bewusst Seins Änderung bis jetzt gebracht - sondern im Gegenteil globale ich Ego zentrische Lebens Qualität an stelle zu einer wir - unsere - Kosmische - liebende hingebende dienende Mentalität, die andren zu erst Qualität.

Ich rufe nicht zu einer Revolution auf - sondern zu einem individuellen bewusst Seins erhöhen durch Bhakti - Bhakti ist allen - Seelen - ursprünglich eigen niemand ist frei davon, weil sie ewig ist: Durch Bhakti - kommt man auf ein Niveau das einfach keine Gewalt - Angst - Frucht zu läßt - das jeden Menschen der sich selbst und andren Gewalt antut, sofort darauf aufmerksam macht das das eben nicht das höhere kosmische benehmen ist - sondern immer das untere niedere Angst und Furcht verbreitende.

Das ist nie und nimmer die Basis für ein friedvolles zusammenleben.

Nicht das menschliche bewusst sein wie es jetzt gang und gebe ist - ist reif für den Kosmos.

Der westlich Mensch ist sich überhaupt nicht im klaren darüber - was die Konsequenz für sein dominierendes versklavendes verhalten den anderen Erden Menschen Gegenüber bedeuten kann.
Gerade der deutsche ist ein Beispiel für die ganze wellt als Verlierer zweier Weltkriege.

Ohne den Marshallplan auch wenn er noch so teuflisch hilfreich war ( rechne mal alles seit beginn des Marschall planes in Valuta die das deutsche Volk an die Kriegs Herren und das jüdische Folk bezahlt hat ) wären die deutschen nicht da wo sie jetzt sind. Ich habe noch nicht erlebt das Lenin - Stalin - Mao Ze Tung und andere Diktatoren, das ihr Folk solche summen an die opfer ihrer Diktatur zahlen mußten. Wo sind sie denn die Deutschen - sie sind auf dem Niveau von kontrollierten Marionetten der alliierten Kriegs Herren. Das Deutsche Folk hat den andren dieser Erde Demut zeigen müssen - durch alle Generationen - global gesehen spielen sie als Reserve Spieler mit den großen dieser Welt mit.

Von wegen Revolution - die würde nichts aber auch gar nichts bringen - dahingegen das bewußte Sein erhöhen, sich selbst das menschliche ich ego zu mindestens auf das Niveau der höheren kosmischen Brüder und Schwestern Niveau bringen - denn nichts andres sind die die vom irdischen Himmel kamen in der Vergangenheit waren.

Nur waren diese Brüder und Schwestern nur daran interessiert ihre dunklen Asurischen ( dämonisierten) Eigenschaften dem Menschen zu vermitteln - denn sie selbst kamen nicht aus dem hohen Licht = Frequenz und bewusst Seins Bereich diese Universums. Du mußt kein - Prophet sein um das zu erkennen.

Also Bhakti - das ist auch mein Aufruf an alle lebenden Wesen - die daran interessiert sind das hier Frieden Harmonie und kooperative mit allen Lebewesen das Sein in Zukunft sein soll.

Das geht nur wenn der einzelne erkennt - das man keine Lebensmittel ißt die irgend welche toxische Zusatz Stoffe enthalten - das man kein Fleisch verzehrt wiel es krank machen kann - das man keine Kleidung durch das töten von Tieren trägt - das man das tut was man auch zu andren gesagt hat - das man keine Geheimnisse mehr hat - die Wirtschaft paßt sich der Masse an, nicht umgekehrt, wie man uns ein - bilden will.

Verlange immer das beste - für den andren, gibt dem andren immer das beste von dem was du hast - das ist individuelle bewusst seins Veränderung - wenn dann diese dunklen nicht auf hören ihre Mit Menschen, auf dieser Welt nur wenig, das was sie meinen ist genug und gut genug, dann müssen ihre Produkte einfach ignoriert werden und vom Markt verschwinden und von andren ersetzt werden die nur das beste für die andren wollen - sehr lange halten und dadurch viel Freude bereiten.

Nicht leben wie ein Herden Tier, immer mit dem Kopf nach unten um immer zu fressen und einem oder mehreren Leittieren folgen - die immer nur eins wollen - ihr eigens ich Ego in allen andren zu sehen.

Bhakta Ulrich


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

01.05.2013 um 22:28
Hare Krishna

Lieber @BhaktaUlrich
Bhakti gerade am anderen Menschen ist sicher kein schlechter Aufruf, ganz im Gegenteil. Ja, es muss sich was im Bewusstsein verändern. Angefangen eben mal damit, dass der Mensch sein Status-Denken etwas aufgibt und außerdem sein Denken in den Kategorien von Schuld und Sühne. Meinen Fleisch-Konsum habe ich in letzter Zeit bewusst reduziert, ich gebe aber zu, dass ich nicht gänzlich darauf verzichte; gerade wenn es mir angeboten wird, greife ich doch hin und wieder dazu. Aber letztlich ist es einfach in so vielen Produkten enthalten, wenn auch minimal.

Auch stimme ich dir zu, dass nicht der Mensch für das Wirtschaftssystem da sein sollte, sondern das Wirtschaftssystem für den Menschen. Aber das sind wieder so Sachen, das gilt ebenso für die Religionen. Wo kommt das alles denn her, das plötzlich der Mensch in Schemen und Systeme gepresst wird? Will der Mensch sich nicht oft selbst aufgeben und in Systeme fallen, gerade damit er getragen und geführt wird, damit er Verantwortung abgeben kann? Was würdest du vorschlagen, damit etwa mehr Menschen ihren eigenen Willen erkennen können - auch Bhakti? Ich sage auch: Nicht der Mensch ist für Gott da, sondern Gott ist für den Menschen da. Wird Krishna denn nicht vielmehr als stets an der Schulter zum Rat bereiter Freund beschrieben?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

01.05.2013 um 22:37
Aber @BhaktaUlrich

Das Wirtschaftssystem zu verteufeln und die Schuld nur in einer diffusen kleinen Elite suchen zu wollen ist weder zielführend, noch wirklich richtig. Stelle man die Fehler des derzeitigen Systems sachgerecht heraus und unterbreite konstruktive Lösungsvorschläge. Das ist zielführend. Der Westen macht viele Fehler und es läuft hier vieles falsch. Aber siehst du gerade in diesem Augenblick auf der Welt irgendeinen Staat, der seinen Menschen solch einen Wohlstand und solch eine individuelle Entwicklung bieten kann wie im Westen?


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

02.05.2013 um 07:21
Hare Krishna

lieber @libertarian


Wenn wir auf Erden ein Finanz System haben - das alle davon abhängig macht in dem Sinne das alle
gezwungen werden Dinge und arbeiten zu verrichteten die nicht zum wohle aller lebender Wesen sind,dann sind ja diejenigen die dieses System eingeführt haben auch verantwortlich und darum geht es -in der Zukunft um Selbstverantwortung durch Selbstrealisation..

Wenn du mich überzeugst das ich das und das machen soll, mir aber nicht erklärst das das faktisch kriminell ist - mir es also wissentlich verschweigst - dann bis du die Ursache für mein zukünftiges Unglück oder Glück - doch du wirst dann nicht zur Verantwortung gezogen sondern nur ich selbst wenn es Schwierigkeiten gibt.

So ist es mit unserem Geldsystem - das auf kriminelle Art und weise als legal eingeführt worden ist - von Bankern - wie Rothschild - Rockefeller - Morgens - Ford - Warburg und andre.

In Video Thrive (gibt es auch in deutscher Version ) wird das akkurat erklärt - schau es dir an es sind die zwei besten stunden in deinem Leben die du investiert.Ich empfehle es und verbreite es - weil es viel besser in der Lage ist als wenn ich der keine Ahnung von Finanzsystem hat es vermitteln würde.Vieles von dem was hier und in andren Foren geschrieben wird ist hier klargelegt -ich bitte dich darum dir das Video an zu sehen :-)



Liebe grüße

Bhkata Ulrich


melden

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

02.05.2013 um 08:27
Hare Krishna

Lieber @libertarian

Der Ursprung_Gott _Krishna ist für jeden da - dieser ist als sein eigens selbst auch in jedem lebenden Körper als Master Bobachter = Param Atma = Überseele - also ist dieser auch der Ansprechpartner im selbst Gespräch - im Geiste in Gedanken.

Es geht im Bhakti = liebende dienende Hingabe - darum - sich in der Anrede - im Habitus - dem Ursprung gegen über zu üben - wie genau möchte der Ursprung das man ihn anredet, was genau möchte er gerne von einem selbst - das ist in den Veden akkurat beschrieben - dadurch das Er/Sie, als Er/Sie vor 5000 Jahren in Indien auf Erden war in gleich mehreren Formen seines selbst erschien - Er erschien gleichzeitig als Srimati Radaharani = seine alles umfassende Glückseligkeit - damit ist der Ursprung also auch in femininer Form real - er war auch gleichzeitig als Balarama = die allumfassende Brüderlichkeit und der perfekte König anwesend - Also als "eine drei Einigkeit". Krishna = Der alles
anziehende - Radharani = Radha = die alles umfassende Glückseligkeit - Balarama = Rama = die allumfassende Brüderlichkeit und der perfekte König .

Der Ursprung erscheint immer dann, wenn die lebenden Wesen = seine winzigen Fragmente = Seelen von anderen Asurischen = Dämonischen = außerirdischen oder irdischen - unterdrückt versklavt - ausgebeutet werden und sehr darunter leiden.

Ausbeuten bedeutet, wenn sich jemand der Arbeitskraft eines anderen bedient - um sich selbst zu bereichern - ohne ihn an seinen Gewinn "gleicher maßen" zu beteiligen.Ohne kund zu tun wer die quelle seines Glücks ist.

Unterdrücken bedeutet, wenn jemand einen anderen durch mentale - psychische oder physische Gewalt (Tortur) leidet, wenn ihm bewusst schmerzen und leid zugeführt werden.

Der Ursprung kommt dann immer in einer der Situation beherrschenden Form hernieder - oft wird er dann von Halbgöttern begleitet - also diese können (im jetzigen Kali Yuga ) bis zu 100 Jahre bevor Er oder eine bemündigte Inkarnation selbst erscheint.

Der Ursprung zeigt dann - allen - was passiert, wenn man sich so der maßen daneben benimmt was die Konsequenz dafür ist. Der Ursprung ist immer Barmherzig und Gnädig - wenn so die erbärmlichen deren Körper getötet werden, die Seelen, die aus diesen Körpern gehen direkt in dessen Ausstrahlung Brahmayoti eingehen - das tun sie aber nur wenn der Ursprung selbst anwesend ist. Für alle die die nicht erkennen das der Ursprung allen Seins persönlich anwesend ist, sieht das dann aus wie töten in allen Variationen. Sie werden dann in Panik - Angst und Furcht ausbrechen - sie versuchen zu flüchten - aber sie werden von allen erkannt durch ihre Früchte (Reichtum - Geld - Finanzen ) - also ihr Habitus = Benehmen.

Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harmonie, Frieden und Kooperative mit allen lebenden Wesen?

02.05.2013 um 16:36
Hare Krishna

Lieber @BhaktaUlrich

Ich habe mir dieses Video schon mal fragmentarisch angesehen, aber noch nicht die Zeit und Verve gefunden, es mir vollständig anzuschauen. Du magst aber recht haben, dass ich dies eventuell noch nachholen sollte. Was das derzeitige Finanzsystem angeht: Ja, es ist eine Art Schuldknechtschaft und in gewisser Hinsicht tatsächlich kriminell. Habe mir auch schon mal ein paar Gedanken zu Alternativen überlegt...


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Symbole7 Beiträge
Anzeigen ausblenden