weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 16:13
@KillingTime
Danke für den Link. Den Namen kann man sich also merken.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 21:01
@all

Ich weiß nicht, ob es schon erwähnt wurde, aber "Petrus" als Papstname wird nie verwendet,
sondern ist tabu.
Das gibt der ganzen Sache einen noch unglaubwürdigeren Anstrich.








@konstanz
konstanz schrieb:Da schlägt doch ständig der Blitz ein. Darum ist 2005 auch ein neuer Blitzableiter auf der Kuppel montiert worden.
Hatte da jemand etwa Angst, daß es unter Benedikt öfter einschlagen wird? ^^


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 21:15
@Sidhe
Es ist doch gerade erst 'nach Benedikt' eingeschlagen. War der Himmel mit seiner Abdankung unzufrieden - oder wollte er vorwarnen, dass Kämpfe dem Vatikan drohen oder gar er von oben gestraft wird?

Wenn es so ist, dass der Petrusname nie verwendet wurde, bekommen die von mir verlinkten Prophezeiungen gerade einen noch glaubwürdigeren Anstrich. Weil es auf 'diewarnung' heißt, dass danach Petrus Romanus, der echte römische Petrus, seine Kirche vom Himmel her regieren werde.
Danach sei Schluss.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 21:40
Jetzt mal ganz ehrlich, die Erde ist 4 Milliarden jahre alt, warum sollte sie ausgerechnet jetzt untergehen? Ja ja 21.12.2012 hat nicht funktioniert, jetzt muss die nächste apokalypse her. Und warum sollte der mensch immer nur mit der erde untergehen?


melden
Tilfred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 21:40
@natü

Dieser Petrus Romanus ist das der "Apostel Petrus"? Und von welchem Himmel soll das sein?

Wäre es ein all zu großes Wunder heutzutage einen Blitz zu erzeugen der dann ausgerechnet an diesem Tag und wenn ein Reporter ausgerechnet dann den Petersdom filmt, foto und telegen, einschlägt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

20.02.2013 um 21:42
@natü
natü schrieb:Es ist doch gerade erst 'nach Benedikt' eingeschlagen. War der Himmel mit seiner Abdankung unzufrieden - oder wollte er vorwarnen, dass Kämpfe dem Vatikan drohen oder gar er von oben gestraft wird?
Du willst doch jetzt nicht in einen Blitz soviel hineininterpretieren? Es schlägt dauernd im Petersdom ein.
Vielleicht hat sich die Natur ja gefreut :D
natü schrieb:Wenn es so ist, dass der Petrusname nie verwendet wurde, bekommen die von mir verlinkten Prophezeiungen gerade einen noch glaubwürdigeren Anstrich. Weil es auf 'diewarnung' heißt, dass danach Petrus Romanus, der echte römische Petrus, seine Kirche vom Himmel her regieren werde.
Danach sei Schluss.
Wie ich gehört habe, ist "Petrus Romanus" ja eine hinzugedichtete Fälschung, während in der Originalprophezeiung "de gloria olivae" der letzte Papst ist.
Vom Himmel herab regiert nur Einer, und die wahre Kirche wird sich aus allen wahrhaft Gläubigen zusammensetzen. Daß dies keine Bestätigung der katholischen Kirche sein wird, versteht sich von selbst.

Ich möchte nichts weiter zu diesem Thema sagen, jeder wird sowieso noch selbst erleben, was wahr und was Lüge ist.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 04:49
Neinnein, Gott hat ja schon öfter sein Wohlwollen für Benedikt XVI. ausgedrückt und gezeigt, dass Er mit ihm ist, zum ersten Mal in Auschwitz, als es bei der Papst-Rede einen Regenbogen gab (Regenbogen das Symbol für die Versöhnung, ursprünglich zwischen Gott und Menschheit nach der Sündflut, hier in Auschwitz aber - und zwar mit dem DEUTSCHEN Papst - für die Versöhnung zwischen Juden und Christen), dann aber auch beim Weltjugendtag in Madrid-Cuatrovientos ("4 Winde"), wo mitten in der Papstrede wie aus dem Nichts ein heftiger Sturmwind aus allen Himmelsrichtungen aufkam (sollte an das Pfingstereignis mit seinem Sturmwind erinnern, wo der Hl. Geist auf die Kirche herabkam).
Und jetzt zum Schluss halt dieser zürnende Gottesblitz. Warten wir mal ab, was das zu bedeuten hat, aber ich glaube, nichts Gutes...


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 04:54
Bei Johannes Paul II. ("de labore solis", d.h. "der mit der mühseligen Sonne" laut St. Malachias) gab es sowohl bei seiner Geburt, als auch am Tage seines Dahinscheidens eine Sonnenfinsternis (das erste Mal in Europa, das zweite Mal in Südamerika).
Also Gott setzt sehr wohl ab und zu Zeichen. Nur muss man diese auch zu deuten verstehen!


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 09:25
jinping schrieb:Also Gott setzt sehr wohl ab und zu Zeichen. Nur muss man diese auch zu deuten verstehen!
Aber warum setzt er diese Zeichen auch dann, wenn nichts passiert? Wenn Du mal auflistest:
Blitz hat eingeschlagen und ein Papst hat abgedankt
Blitz hat eingeschlagen und kein Papst hat abgedankt
Blitz hat nicht eingeschlagen und ein Papst hat abgedankt
Blitz hat nicht eingeschlagen und kein Papst hat abgedankt

... dann wirst Du sehen, dass ein Blitzeinschlag wohl eher kein Zeichen ist.

Mal ganz abgesehen davon, dass im 21. Jahrhundert eigentlich niemand mehr glauben dürfte, dass Blitze und co. von den Göttern kommen. Waren die letzten Jahrhunderte Wissenschaft wirklich für die Katz?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 10:11
@Tilfred
Klar, der heilige Apostel Petrus, der ja als Märtyrer schon lange im Himmel ist. Du weißt, dass er die Himmelsschlüssel symbolisch auf Bildern trägt, weil er eben als erster Papst den Schäfchen das Tor auf- oder zuschließen durfte.

Dass ein Blitz dort in den Petersdom schlägt, muss kein Wunder sein, da die Kuppel wohl dort das höchste Gebäude ist.
Vielleicht aber, dass am 11. Februar in Rom nachts ein Gewitter war...
Auch wenn es kein Wunder im naturwissenschaftlichen Sinne war, kann es ein Zeichen von Gott gewesen sein.

Genauso der furchtbare Meteoriteneinschlag im Ural, der so viele verletzte. Ich deute ihn u. a. so, dass Gott uns zeigen will, dass wir auf Gnade von oben angewisen sind auf unserer schutzlosen Erde im Weltall.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 10:14
@konstanz
Wissenschaft und Glaube tun sich gegenseitig gar nichts.
Der eine sieht ein neugeborenes Kind und sagt: 'Das ist doch das Normalste von der Welt!'
Die Mutter des Kleinen aber sagt: 'Ich kann das Wunder nicht begreifen!'


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 11:18
Die Mutter wurde ja so gesehen vom eigenen Körper unter "Drogen" gesetzt, damit sie die Geburt übersteht. Deshalb ist das eigene Kind auch immer das schönste von allen. :) Womit wir wieder beim Spruch "Religion ist wie Opium fürs Volk" wären. Was es da alles an Illusionen gibt...wenn man nur fest genug glaubt...


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 11:25
natü schrieb:Die Mutter des Kleinen aber sagt: 'Ich kann das Wunder nicht begreifen!'
Wenn man ihr aber die Geschichte von den Blüten und Bienchen erzählt, dann kann sie es schon begreifen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 11:30
@konstanz
Meinst du. Ist aber ein Irrtum, wenn auch weit verbreitet. 'Aufklärung' erklärt nichts. Sie beschreibt nur.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 11:36
@Reigam
Wenn du aber neben der Mutter stehst, stehst du als Außenstehender auch vor dem 'Wunder'.
@konstanz
Du hast recht, für dich ist es dann nicht 'das schönste', aber ein Wunder doch allemal, wenn du es beobachtest, oder nicht.

@konstanz
Keine Aufklärung kann mir den Widerspruch auflösen, dass hier 1 + 1 = 3 ist und nicht 1 + 1 = 2.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 12:09
@Amasana
@konstanz
@Reigam
@jinping
@Tilfred
@Flatterwesen
@KillingTime
@nurunalanur
@Nati350
@jimmybondy
Die heute eingestellte Botschaft Nr. 708 auf 'www.diewarnung.net' scheint ein direkter Kommentar zu unserem Thread. Ich glaube an ihre Echtheit.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 12:51
natü schrieb:Wissenschaft und Glaube tun sich gegenseitig gar nichts.
Der eine sieht ein neugeborenes Kind und sagt: 'Das ist doch das Normalste von der Welt!'
Die Mutter des Kleinen aber sagt: 'Ich kann das Wunder nicht begreifen!'
Eine interessante Sichtweise. Funktioniert so Glauben?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 13:51
@KillingTime
Vielleicht. So ähnlich? Man muss es erfahren, kann es nicht lernen, denke ich. Wunder setzt einen Betrachter voraus, der sich wundern kann - wie ein Kind.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 14:07
natü schrieb:der sich wundern kann - wie ein Kind.
So steht es ja auch in der Schrift: "Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen." (Mt 18,3)


melden
Anzeige
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

21.02.2013 um 14:24
natü schrieb:Wenn du aber neben der Mutter stehst, stehst du als Außenstehender auch vor dem 'Wunder'.
Es ist ein normaler Vorgang in der Natur. Aber das sehen Gläubige eben anders. Ein Blitz ist kein Blitz und Wind ist kein Wind. Ein Meteorit ist auch kein Meteorit, sind alles Wunder die von Gott kommen.... Ist wie eine rosarote Brille.
natü schrieb:Die heute eingestellte Botschaft Nr. 708 auf 'www.diewarnung.net' scheint ein direkter Kommentar zu unserem Thread. Ich glaube an ihre Echtheit.
708. Die Freimaurerei hat Meine Kirche auf Erden unterwandert, und bald wird — wie vorausgesagt — das Schisma eine Spaltung verursachen und unter Meinen treuen Dienern Beunruhigung hervorrufen.

Beunruhigung hervorrufen...das gilt schon so lange, wie es Christen gibt. Die Seite meint, sie kommt von Gott, aber schafft es nicht die Homepage vernünftig aufzubauen. Sieht eher so aus, als hätte ein Grundschüler sie entworfen.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden