weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

03.03.2013 um 23:51
So ... der deutsche "liebe Opi" is wech´ ... nu hammer 1-2 Wochen ... SEDIVAKANZ ...

was so viel heißt wie "der Stuhl ist frei" ...



... zu dumm nur,
dass ich in meiner kleinen Bude keinen Platz mehr für Stühle habe ..

.. egal wie schön oder bedeutsam diese Stühle seien ... ;)


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

04.03.2013 um 09:24
Ich wünsche Herrn Ratzinger und seinem Lebensgefährten, der mit in die neue "Wohnung"
zieht, eine friedvolle noch verbleibende Zeit!

Zwei Dinge jedoch stimmen mich traurig; erstens: Joseph Ratzinger ist so ein hochintelligenter
Mensch. Was hätte aus dem werden können, wäre er nicht in die Fänge dieser Sekte geraten.

Zweitens: Warum hat er sich nie geoutet...?

Ja, ok für die Karriere wärs wohl schlecht gewesen...

:D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

04.03.2013 um 12:39
@m.mayen
Du kannst einen Sekretär nicht von einem 'Lebensgefährten' unterscheiden und willst anderer Leute Intelligenz beurteilen können?

Nein? Dann lügst du also bewusst, weil du die Kirche hasst.

Den ehrlichen Agnostikern hier tust du damit sicherlich keinen Gefallen.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

04.03.2013 um 19:26
m.mayen schrieb:Zweitens: Warum hat er sich nie geoutet...?
Ich glaube das eigentlich nicht. Gibt es dazu irgendwelche konkreten Hinweise?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 09:03


Ähnlich äussert sich auch Prof. Uta Ranke-Heinemann, die ihn Jahrzehnte kennt und
zusammen mit ihm studiert hat.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 09:15
@natü

Ich "hasse" weder den Papst noch die Kirche.

Das glaubst Du nur.

Aber da Du ja sowieso jeden Unfug glaubst (zb "Die Warnung") ist das ja nicht weiter
verwunderlich.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 11:33
@m.mayen
Ich bin empört über deine Unterstellung gegen den Papst.
Du willst sicher auch nicht, dass man dir so etwas antut. Daraus schließe ich, dass du Kirchenleute nicht behandelst wie deinesgleichen, also diskriminierst.

Ob die Seite 'www.diewarnung.net' Unfug ist, kann nur ein theologisch einigermaßen informierter Mensch beurteilen. Aber nicht jemand, der seine Infos von frustrierten ehemaligen Kirchenmitgliedern bezieht: David Berger, der sich lange in renommmierten kath. Kreisen herumreichen ließ und nun, seitdem sein Privatleben aufflog, seine Kirche beschimpft.

Uta Ranke-Heinemann war ebenfalls, als junge kath. Theologieprofessorin, zunächst ein Renommierobjekt - bis sie Grundwahrheiten des katholischen Glaubens leugnete, so dass die Kirche ihr die Lehrbefugnis entziehen musste. Was soll sie danach tun als lästern, um prominent zu bleiben? Durch ihre Professur hat sie in meinen Augen Jahre versäumt, in denen sie ihr Naturtalent für Humor und Komik hätte professionell nutzen können.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 12:19
Ich verstehe nicht, wie man so einen Hass gegen einen Menschen verspüren kann, ihn für alles Böse auf der Welt verantwortlich machen kann.

Vorallem ist mir nicht klar, wieso ausgerechnet diejenigen die sowieso nicht glauben sich am meisten das M... zerreißen. Euch kann es doch sch....egal sein, wer der Papst ist, was er trägt etc. Es betrifft euch nicht. Genausowenig die Gebote und Verbote.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 12:31
@natü

Warum sollte ein Papst eigentlich nicht homosexuell sein?
Was wäre so schlimm daran?

Herr Berger kennt die Interna der Katholischen Kirche bestimmt besser, als
alle die hier schreiben. Warum sollte er lügen?

Hier eine "Warnung" vor der "Warnung".

Von Theologen.

http://www.kath.net/detail.php?id=40124


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 13:06
würde auch am mensch papst nix ändern., wenn er schwul wäre...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 14:11
@m.mayen
Du kannst nicht gleichzeitig Schwulität gutheißen und Kompetenz zur Beurteilung 'kath.' Theologen besitzen.
Die 'Warnungen vor der Warnung' kenne ich dem Inhalt nach schon lange.
Der Artikel, den du jetzt verlinkst, hat keinen Autor, sondern nur ein Kürzel.

Der Bischofsrang von Weihbischof Laun aus Österreich gibt ihm ebenfalls nicht das Charisma der Unfehlbarkeit. Seine damaligen Beurteilungen waren sichtlich oberflächlich und nicht theol. fundiert.

Du kennst die theol. Kompetenz der Leute, die hier schreiben, nicht, kannst sie also nicht unter die von D. Berger stellen
.
Das Argument: Warum sollte er lügen - ist windig. Man muss nicht wissen, warum einer die Unwahrheit sagt, um über die Sache zu urteilen. Zudem müsste er dazu nicht einmal lügen. Er könnte sich auch irren.

Eine Kirche, in der es nicht mehr "so schlimm" ist, eine schwere Sünde gegen das 6. Gebot zu tun: genau diese Kirche ist es, vor der "diewarnung" uns schützen will.

Aber man wird es ja in Kürze sehen, ob "diewarnung" recht behält.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 14:23
"Weissagung zum Papst: Der Nächste soll der Letzte sein

Das Pontifikat Benedikt XVI. ist Geschichte. Wer wird der neue Papst, woher kommt er? Laut einer alten Weissagung steht die Herkunft des Neuen längst fest. Und seine Zukunft sieht düster aus.

Bald werden Millionen Menschen auf einen Schornstein starren und auf weißen Rauch warten. Wer wird der nächste Papst? Glaubt man einem alten Schriftstück, steht zumindest die Herkunft des Nachfolgers von Benedikt XVI. fest: Er wird weder aus Afrika noch aus Südamerika stammen, sondern ein Italiener sein, ein Römer. Und er wird der letzte seiner Art sein.

So steht es in einer Weissagung, die einst unter dem Namen Malachias verfasst wurde. Der irische Mönch und spätere Erzbischof von Amargh soll im 12. Jahrhundert gelebt haben, die Papst-Prophezeiung trägt den Titel "Prophetia de summis pontificibus": 112 Orakelsprüche für 112 Päpste.

Doch die Prophezeiungen reichten weit in die Zukunft, schließlich sollten sie glaubhaft sein. Und hier gibt es Grund, sich wenigstens manchmal zu wundern. So oft der Pseudo-Malachias beim Blick in die Zukunft daneben gehauen hat, so oft hat er auch Slogans formuliert, die auf rätselhafte Weise zuzutreffen scheinen.

Der von Napoleon aus Rom ins Exil gezwungene Pius VII. (1800-23) erhielt den Spruch "Aquila rapax - Räuberischer Adler", und als solcher betätigte sich der französische Kaiser, der sich selbst den Beinamen Aigle gab, in Europa ja durchaus.

Benedikt XV. (1914-22) versuchte vergeblich, mit Friedensaufrufen die Schrecken des Ersten Weltkrieges abzukürzen. "Religio depopulata - Entvölkerte Religion" lautet der Spruch für ihn.
Pius' XI. (1922-39) Motto war "Fides intrepida - Unerschrockener Glaube", dieser Papst wandte sich sowohl gegen den Kommunismus als auch in der einzigen je auf Deutsch veröffentlichen Enzyklika "Mit brennender Sorge" gegen den Rassenwahn der Nazis.

Im Wappen von Paul VI. (1963-78) sind drei Lilien zu sehen. Der Spruch für ihn lautete "Flos florum - Blume der Blumen": der zutreffende Hinweis.

Sein Nachfolger, der 33-Tage-Papst Johannes Paul I., erhielt "De medietate lunae", vom Halbmond, das deuteten manche als Hinweis auf die Kürze seines Pontifikats.

Papst Johannes Paul II. amtierte unter "De labore solis - Von der Sonnenfinsternis". Tatsächlich ereignete sich am 18. Mai 1920, dem Tag der Geburt Karol Wojtylas, eine partielle Sonnenfinsternis, wenn auch über Australien."

http://www.spiegel.de/panorama/weissagung-des-malachias-der-naechste-papst-kommt-aus-rom-a-885622.html

Also ich muss zustimmen, der nächste Papst, könnte in der Tat der allerletzte sein, denn die Ankunft von Jesus ist nicht mehr weit entfernt.

Warten wir ab und sehen was passiert.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 15:32
@nurunalanur
Er muss kein Römer sein oder Peter heißen. Die anderen Bezeichnungen waren ja auch symbolisch.
In 'www.diewarnung.net' heißt es sogar, dass es der erste Petrus wieder sei. Dieser werde vom Himmel aus die Kirche regieren. Das heißt: Es ist Endzeit.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 16:37
@natü

Wieviel Zeit haben wir denn noch?

So ungefähr...


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 16:44
nurunalanur schrieb: denn die Ankunft von Jesus ist nicht mehr weit entfernt.
Das "erhofften" sich schon die frühen Christen.
Naja, vlt denken die eher in geologischen Zeiträumen. Was sind da schon Tausend Jahre...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 17:37
@m.mayen
Laut 'dieWarnung' werden die meisten der heute Lebenden die "Warnung" noch mitkriegen, die auch in Garabandal vor rd. 50 Jahren schon minutiös vorausgesagt wurde.

Durch Gebet und Opfer - vor allem, wie immer, den Rosenkranz - soll schon vieles verschoben und abgemildert worden sein. Ein Termin bereits über 12 Jahre. Aber jetzt ist eine Grenze erreicht. - Die kommende Christenverfolgung kann der himmlische Vater 'um der Gerechten willen' auch abkürzen, wie es ja auch in der Apokalypse steht.

Die 'Große Warnung' kann, nachdem jetzt der Papst Rom verlassen hat, jederzeit eintreffen. Gottes Zeitpläne kennt aber keiner.

Es empfiehlt sich, als Katholik rechtzeitig vorher gebeichtet zu haben; in besagter Internetseite ist auch ein 'Gebet für eine totale Absolution' für Nichtkatholiken abgedruckt (=Warnungsgebet K 24) und sogar - ein Gebet für Atheisten! Damit wäre man schon mal auf der sicheren Seite.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 17:41
@tiktaalik
Wenn man geologisch denkt, sind wir fast Zeitgenossen Jesu Christi. Uns trennen nur wenige Dutzend Generationen von ihm. Mit seinem Erscheinen begann die Endzeit.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 17:54
@natü
natü schrieb:Durch Gebet und Opfer - vor allem, wie immer, den Rosenkranz - soll schon vieles verschoben und abgemildert worden sein
Klar, das ist die beliebteste Ausrede wenn's um nicht eingetretene Prophezeiungen geht.
Warum wirken Gebete eigentlich nur bei nichtüberprüfbaren Dingen?
Einem Kind dem eine Mine ein Bein abgerissen hat, ist noch nie eins nachgewachsen. Obwohl es bestimmt viele gab, die dafür gebetet haben.
natü schrieb:Wenn man geologisch denkt, sind wir fast Zeitgenossen Jesu Christi. Uns trennen nur wenige Dutzend Generationen von ihm. Mit seinem Erscheinen begann die Endzeit.
Wenn, dann sind's aber eher Hundert Generationen.Is aber auch wurst.
Die Endzeit geht aber schon ganz schön lang. Was unterscheidet diese denn von den 2000 Jahren davor?

Edit:
Diesen Brüller hab ich fast vergessen:
natü schrieb:ein Gebet für Atheisten!
Was soll denn dieser Quatsch?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 18:15
@tiktaalik
Wenn du es als Atheist betest, merkst du, ob du Atheist bleibst oder ob es wirkt.
Erst danach hättest du ggf. den Beweis für 'Quatsch'.
Quatsch finde ich, wenn man für das Wiederanwachsen eines verlorenen Körperteils betet.
Das wäre wider die Vernunft.

...Obwohl - da fällt mir ein: Jesus und Pater Pio haben jeweils ein abgeschlagenes Ohr wieder angeheilt. Geht also doch!

Du wirst selbstverständlich zum Verhindern von Minenschäden beitragen, indem du keine Werte bei Geldinstituten hast, die ihre Profite von der deutschen Waffenindustrie beziehen.


melden
Anzeige
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

05.03.2013 um 18:30
"Er hat gesagt, dass auf alle gestellten Anliegen, wenn sie in Übereinstimmung mit Seinem Heiligen Willen sind, geantwortet wird.

Was müssen Sie tun:

Schicken Sie Ihr Gebetsanliegen per Email und verwenden Sie nicht mehr als 250 Wörter.

Es ist nicht von Bedeutung, wie viele Anliegen erbeten werden, jede wird von Jesus Christus gehört wird und gemäß Seinem Heiligen Willen beantwortet.

Nach jeder Woche, nachdem sie von Jesus empfangen und gehört worden sind, werden sie abgelegt.

Bitte verstehen Sie, dass von Maria von der Göttlichen Barmherzigkeit keine E-Mails beantwortet werden. Sie müssen einfach auf Jesus vertrauen, dass Er Ihr Gebet hört."

Quelle: www.warnung.net


Wenn ich sowas schon lese...


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden