weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:06
@scane16

worauf willst du hinaus? sprich in deutlichen sätzen.

alles was ich von dir lese ist ein "mimimi, ich leide, alles ist scheisse...wenn ich nicht das bekommen kann was ich will, dann soll auch der rest nichts bekommen und samt der welt untergehen"


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:06
Erst beschwerst du dich, wie schrecklich doch alles sei, und die Menschheit sowieso am Arsch sei und darum dem Untergang geweiht ist, und kurz darauf dann dieser Satz:
scane16 schrieb:aber mich nervt eben das sich viele Beschweren wie unsere Welt ist
Wie passt das zusammen?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:06
@Reigam

Filme wissen meistens nichts darüber selbst wenn es realistisch klingt. Vielleicht ist das nur in diesem Teil von der Welt aber nicht von der ganzen Welt


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:07
Ich will damit sagen, das ihr alle sterben müsst um zufrieden mit eurem Leben zu sein und für das Gleichgewicht dieser Welt.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:11
scane16 schrieb:Filme wissen meistens nichts darüber selbst wenn es realistisch klingt. Vielleicht ist das nur in diesem Teil von der Welt aber nicht von der ganzen Welt
Die Bibel macht dasselbe. Die Menschheit entwickelt sich. Das "Böse" wird man niemals auslöschen können, es ist ein Teil des Menschen.

Dieses Zitat gefällt mir sehr gut:

"Ich liebe das Leben. Ja, und ich bin auch traurig, aber gleichzeitig bin ich glücklich darüber, dass so etwas bei mir Trauer verursachen kann. Und das... ist der Grund, warum ich mich lebendig fühle. Ich fühle mich menschlich und der Grund, das ich jetzt so traurig bin kann nur der sein, dass ich vorher was schönes erlebt habe. Darum gehört für mich das schlechte zum Guten. Ich spüre so etwas wie eine herrliche Traurigkeit."


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:13
@Amasana
Ist es möglich, das all die Gläubigen ihrem bisherigen Glauben an Gott verlieren?
Anscheinend reiben sich die Geier die Hände wund,.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

12.02.2013 um 23:20
tja ist ja alles eine tolle theorie es krankt nur an dem kleinen plroblem das ratzinger nicht der 266 papst war sondern der 265. malachias hat aber nun mal gar nichts über den 265ten papst ausgesagt sondern nur darüber dass der 266te eine kurze amtszeit hat.

erst mal infos überprüfen bevor man quattsch postet


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 00:51
Ja, die kath. Kirche wird es nicht mehr lange geben. Aber nur, um dem Reich Gottes Platz zu machen, wenn man der Botschaft von Fátima und anderen Weissagungen glauben darf. Wir sind im Jahr 2013, ein Hinweis auf Fátima, wo die Erscheinungen immer am Monats-13. waren. Botschaft von Fátima (3. Geheimnis) ist der Kalvarienberg, der Leidensweg der Kirche zu ihrer Kreuzigung. Bei ihrer Auferstehung kommt dann das Reich Gottes. Ein anderes Omen ist der Blitz auf die Spitze des Petersdom am Tage des Papstrücktritts:

Laut Manuela Strack wird es zu einer sehr weit gehenden Protestantisierung der kath. Kirche kommen, und wenn dann sogar die hl. Kommunion abgeschafft wird, wird Gott die Kirche zum Abschuss freigeben:
"02.10.2000
Nichts wird so sein, wie ihr es heute kennt. Es wird die Kirche eine große Veränderung erleben. Doch deshalb bin ich bei euch. Bevor die großen Ereignisse eintreten, die ich in Fatima vorhersagte, werden viele kleinere, schleichende Ereignisse stattfinden, die mein Sohn zu eurer Rettung zulassen muss. Es gibt leider keinen anderen Weg, da die Menschen sich von Gott immer weiter entfernen und nur wenige meinen Gesang wahrnehmen. Der Materialismus ist das Götzenbild der Offenbarung. Er vernebelt die Seelen der Menschen. Darum, meine Kinder, gebt acht, was ihr seht und hört und wie ihr letztlich denkt und handelt; denn die Finsternis arbeitet sehr. Doch ich bin zu euch gekommen, ich eile euch zu Hilfe. Liebe Kinder, ich liebe euch, seid ohne Furcht, seid in Gott! Denn wo immer der Vater ist, der Sohn, die Mutter, da flieht, was nicht zu uns gehört!
06.11.2000
Ihr, meine Kinder, werdet meine Kirche nur noch schwinden sehen, jedoch die jüngere Generation, die des Gebetes bedarf, wird die Kirche erneuern. Seht, die Finsternis plant eine Weltreligion, die der göttlichen Wahrheit fern ist. Alles soll vereinheitlicht, weltlich vereinheitlicht werden unter der Voraussicht, Einigkeit und Frieden auf der Erde zu finden, wenn es keine Unterschiede mehr gibt unter den verschiedenen Religionen. Doch diese ist nur eine Scheinreligion, die die Menschen lenkbar machen soll. Ist dieser Zeitpunkt auf der Erde erreicht, so wird es gewaltige Umbrüche geben. Besonders Europa wird davon betroffen sein, und dies ist auch der Grund für mein Kommen. Seht, wie oft bin ich in Europa schon erschienen? Doch all diese Ereignisse sollen euch nicht ängstigen, denn diese müssen geschehen, damit mein göttlicher Sohn Jesus Christus zu euch kommen kann und ihr Ihn erkennt und empfangt, wie es einem König gebührt. Meine Kinder, ich gehe meinem Sohn voraus. Seid gesegnet!"
"07.10.2002
Alles, was ich euch sage, geschieht. Die Welt wird meinen Sohn nicht lieben. Der weltliche Mensch denkt nicht an die große Macht meines göttlichen Sohnes. Der weltliche Mensch lebt so, als gäbe es den Vater im Himmel nicht. Noch eine Zeit, dann werdet ihr sehen, dass die Ereignisse, die ich in Fatima voraussagte, eintreffen. Noch einige Zeit und der erste Schlüssel, den ich dir gab, wird in Erfüllung gehen. Nur deinem Heiligen Vater in Rom, meinem geliebten Hirten, gebe die Schlüssel. Bitte schweige, man wird dir keinen Glauben schenken. Doch so wird sich alles erfüllen.
Ich liebe meine Kinder und lasse sie nicht verloren gehen. Ich bin zu euch gekommen, um euch Heil werden zu lassen. So ist es der Wille meines geliebten göttlichen Sohnes Jesus."
http://www.diewarnung.net/sonstiges/sievernich/prophetien.htm


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 00:59
Die Malachias-Liste ist ganz offensichtlich manipuliert, zumindest zum großen Teil. Aber es ist wie mit diesem ominösen Blitz: Gott nutzt diese Dinge, um uns zu warnen! Auch wenn die Dinge ihren Lauf nehmen, die allermeisten nehmen diese Warnungen ja nicht ernst.
Sollte 2013 denn schon das Jahr der Neuen Weltordnung und ihres Antichristen sein? Mich würde gar nichts mehr wundern.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 01:19
Vor 12 Jahren sah Manuela Strack:
"05/03/01 Aus der Wolke, auf der die Mutter Gottes stand, ist nun eine Erdkugel geworden. Der Stiefel Italien rückte näher. Ich sah die Stadt Rom und den Vatikan. Dann sah ich einen Versammlungsraum, wo viele Kardinäle saßen, die diskutierten. In der Diskussion ging es um die Vereinheitlichung der Messfeier ohne Eucharistie. Es soll nur noch ein Brot gebrochen werden, gemeinsam mit der Gemeinde, da viele nicht an die Eucharistie glauben.
Die Mutter Gottes sprach:
„Es geht fast dem Ende der Kirche zu, so glauben die Treuen. Die Gottlosen sehen darin eine Öffnung der Kirche für die Laien. Ich aber werde dem entgegenwirken. Es wird ihnen nicht gelingen, die Kirche, den Leib Christi, zu zerstören.“"
http://www.diewarnung.net/sonstiges/sievernich/botschaften_alle.htm


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 02:17
@Amasana
Er war ein irischer Erzbischof (1094 - 1148) und dieser prophezeite, das Ratzinger nur eine kurze Amtszeit hätte.
Angesichts der Länge der Amtszeit, die früher (z.B. zu Malachias' Zeiten) so ein Papst durchschnittlich hatte, kann man Ratzingers 7 Jahre nicht wirklich kurz nennen.

Insofern: Nein, er hat es nicht vorausgesehen.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 02:24
bei wohwollenden 2000 Jahren Papsttum und Ca 650 päpsten mach das ~ 3 1/2 Jahre pro Papst. da ist ratzi ja locker drübergeschossen


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 06:08
@Amasana
es gab nie ein mensch, es gibt kein mensch und es wird nie einen menschen geben, die weissagungen machen können.

es ist doch sehr komisch, das diese personen denen man das nachsagt, nur destruktive vorhersagen!

dieses ewige geschreie: das ende ist nah, das ende ist nah! geht mir auf die titten!


melden
Heimli1978
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 09:00
Wat für ein Quatsch.... Nix passiert und schon gar nicht wird sich ein zu wählender Papst anmaßen sich Petrus zu nennen...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 09:14
Al_Sethronicox schrieb:das klingt natürlich toll. Sowas ähnliches hab ich auch kürzlich gelesen..

kannst Du ne Quelle nennen, woher Du dieses Wissen beziehst oder "einfach nur" zusammengereimt?
Was für ne Quelle willst du, eine vom Max Planck Institut oder eine welche aus der allgemeinen Logik stammt ? Denk doch mal nach, wenn wir es nicht erkennen, gehen wir baden und wenn wir es erkennen, dann haben wir eine Chance. Diese Erkenntnis ist nicht neu, also such dir deine Quelle bei den Philosophen der Vergangenheit und Neuzeit.Ich habe nichts zusammengereimt, sondern kann denken, was ich bei manch Anderen mittlerweile ziemlich vermisse. @Al_Sethronicox


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 09:40
Fehlt nur noch, dass wie in der Offenbarung von Johannes irgendwas mit Pferden in den Nachrichten ist (Offb 6,8 Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, heißt «der Tod»)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 10:15
@james1983
In Garabandal hat die Muttergottes aber gesagt, dass nur noch vier Päpste kämen. Einen zähle sie nicht mit. Demnach kann Benedikt sehr wohl der letzte Papst sein.
Ich kann nur immer die Zuschrift Nr. 552 aus 'diewarnung.net' empfehlen.

Danke,@jinping
für die Zitate. Genau was die Seherin Manuela aus Sievernich sagt, interessierte mich, da sie am nächsten dran ist zeitlich.

@Sidhe Komisch, dass hier immer wieder die katholische Kirche verlästert wird, und ausschließlich von Leuten, die kaum interne Kenntnis haben und seit Jahrzehnten keine Kontakte. Über etwas laut zu tönen, das man nur aus der Boulevardpresse kennt, disqualifiziert einen selbst.

Auch widersprüchlich: Einerseits soll die 'verstaubte Moral' der wahren Kirche mit Verurteilung der Sünden des Fleisches (homosexuelle und heterosexuelle Ausschweifungen, Abtreibungsmord) der Übeltäter sein, andererseits will man der Institution einen Strick daraus drehen, dass ausgerechnet die so propagierten Sünden auch in ihren Reihen vorkommen!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 10:22
@natü
natü schrieb:Ich kann nur immer die Zuschrift Nr. 552 aus 'diewarnung.net' empfehlen.
Genau, man kann auch einfach nur die Bildzeitung lesen, die Nachrichten hören und dann wird man schon sehen was kommt, nämlich auf jeden Fall der nächste Papst.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 11:32
Was ist denn hier für eine Versammlung hysterischer Weiber?

:D


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.02.2013 um 13:06
Ich verstehe auch nicht, wie man auf die idee kommen kann, dass, nur weil ein Papst wegen Altersschwäche zurücktritt, die katolische Kirche den Geist aufgibt.
Andererseits rüttelt der Rücktritt schon an ihrem Systhem.

Spekulation lenkt eh nur davon ab, dass man selbst für Veränderungen eintreten muss. Von allein passiert nichts.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden