Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 16:38
@caviaporcellus
caviaporcellus schrieb:"die Welt geht unter wenn ein Schwarzer Papst regiert"

Der Pfarrer meiner Grossmutter (Jahrgang 1900) hat gesagt, dass die Welt untergeht wenn die Frauen anfangen Hosen zu tragen ;)

Ich lasse diese Spekulationen einfach mal im Raum stehn... mir persönlich ist das zu weit hergeholt. Ich will sie aber aus Respekt vor der blühnden Fantasie nicht todschwatzen sondern warte einfach die Zeit ab.
Ich kann mir nur nicht vorstellen wie man Malachias weiter glauben soll, wenn dann dieser jetztige Papst nicht der letzte war.


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 16:42
Der Gräuel:
http://rorate-caeli.blogspot.co.at/2013/03/the-horror-buenos-aires-journalist.html?m=1

Begonnen in Assisi 1986:


... deswegen "F....ranciscus" ? der kommende Führer der NWR ?

Abwarten und Teetrinken: - Kopf hoch/Augen auf/Keine Furcht !
(... Das Gebet in Geist + Wahrheit ist jederzeit angebracht ...)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 16:44
@Glünggi
Wie man NACH dem 21.12.12 überhaupt noch irgendeine Prophezeiung glauben kann, ist mir ein Rätsel ;)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 16:56
@caviaporcellus
21.12 war ja ein esoterisches Ding... damit hatte die Kirche nicht wirklich etwas am Hut.
Dieses Ding hier ist das Ding von Malachias... da geht es nur um die Glaubwürdigkeit dieser einen Person. Man sollte Prophetien nie an Daten knüpfen... erste Regel in " Prophetien für Dumies" ;)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:11
@Glünggi
Die Jesuiten tragen keine braune Kluft. Da verwechselst du sie vielleicht mit einem Zweig der Franziskanermönche, der sich Observanten nennt, im Gegensatz zu den Konventualen oder Minoriten, die eine schwarze Kutte tragen.

Die Jesuiten sind gar keine Mönche, denn sie leben nicht im Kloster. Sie sind nur Ordensleute mit den üblichen drei Gelübden (Armut, Keuschheit und Gehorsam) und zusätzlich dem besonderen Treueversprechen gegenüber dem Papst. Sie tragen lediglich den 'römischen Kragen' (Priesterkragen) zum schwarzen Anzug und bewegen sich seit jeher besonders frei in der Welt.

Heute haben viele Orden ihre Vorschriften gelockert. Die Verweltlichung hat bis zum letzten Papst z. T. noch vor Rom Halt gemacht.

"Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichristen werden", prophezeite die hl. Jungfrau und Gottesmutter Maria im Jahre 1846 bei ihrer Erscheinung in La Salette den Hirtenkindern Melanie und Maximin ( z. T. bereits kirchlich anerkannt).


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:14
@natü

Und hat die Jungfrau auch gesagt, wann?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:17
@natü
Ja hab da tatsächlich die Franzen und Jesuiten vertauscht... da ist aber der Papst dran schuld :D

Der unterste Abschnitt wäre dann wohl Fatima?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:25
@ramisha
Es werden nie Jahreszahlen gesagt.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:45
@Glünggi
La Salette war in Frankreich 1846, Fatima in Portugal 1917.

Das dritte Geheimnis von Fatima blieb der Öffentlichkeit lange Zeit verborgen. Die Päpste bekamen es zu lesen und hielten es weitgehend geheim. Es soll entweder vom 3. Weltkrieg oder von Chaos in der kath. Kirche handeln, wo Bischof gegen Bischof und Kardinal gegen Kardinal sein werde:
"Auch in Rom wird es große Veränderungen geben. Was faul ist, fällt, und was fällt, soll nicht gehalten werden...."
Die sog. 'diplomatische Fassung', die in den 60er Jahren der damalige Papst den Führern der 4 Weltmächte soll haben zukommen lassen - das war der Anlass des Atomwaffensperrvertrags - stimmt aber nicht in der von Kardinal Ratziger im Jahr 2000 veröffentlichten Version überein, wo allerdings von blutiger Christenverfolgung und einem erschossenen Papst die Rede ist.
Es ist unklar, ab der spätere Papst Benedikt XVI. damals schon unter Druck stand, es nicht vollständig herauszugeben und dann auch falsch zu interpretieren.

Inhaltlich weisen auch die anderen echten Prophezeiungen bis heute auf den Todeskampf der Kirche schon ab dem Pontifikat Johannes Pauls II. ("de labore solis") hin, der dem Wiederkommen Jesu Christi und seinem endgültigen Triumph über Satan/den Antichristen vorausgeht.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 17:58
@natü
natü schrieb:Inhaltlich weisen auch die anderen echten Prophezeiungen bis heute auf den Todeskampf der Kirche schon ab dem Pontifikat Johannes Pauls II. ("de labore solis") hin, der dem Wiederkommen Jesu Christi und seinem endgültigen Triumph über Satan/den Antichristen vorausgeht
Für mich als nicht katholischen Christen wird schon in der Offenbarung 17 davon berichtet.
Ich hab da halt die Lutherische Auffassung...wenn ich auch sonst nicht viel mit Luther gemein habe,aber die Auslegung von Offenbarung 17 teile ich mit ihm.
Nur sehe ich halt die Kirche als Opfer des Antichristen und nicht als den Antichristen.. was in Vers 16 verdeutlicht wird.
Auch glaube ich nicht daran dass Rom der SItz des Antichristen wird sondern dass die Stadt zerstört wird.

Und ja ich hab mal ne Doku über Fatima gesehn und der Geschichte mit den Briefen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 18:22
@Glünggi
Ich sehe die katholische Kirche natürlich nicht als die Hure Babylon oder was immer ihr ihre Konkurrenten vorwerfen mögen.

Ich kann Offb. 17 bisher nicht deuten, habe mich noch nicht eingehend mit der betr. Theologie befasst. Ich weiß nur, dass wir bereits in der Zeit der Offb. leben.

Ich denke, jeder Christ wird in der Welt die 'Hure Babylon irgendwo entdecken, die ihn mit ihrem falschen Reichtum vom Reich Christi abziehen will.

Das Tier steht für den Satan oder Antichrist; auch Kirchenfeinde wie Freimaurer und Kommunisten kann man ihm zuordnen.
Die Zehn steht, glaube ich, für die Gebote, aber eher für die Bosheit, die sie alle bricht; die Hörner stehen eigentlich für das Priestertum (Moses; die Bischofsmütze), aber eben auch für falsche und gefallene Priester.

Die Kirche oder treue Christen, auch nicht katholische, mit der Hure Babylon zu identifizieren, wäre m. E. ein großer Irrtum.

Doch weiß man, dass der Teufel zum Schluss der Erdzeit versucht, bis ins Allerheiligste/ das Innere der Kirche einzudringen.

Papst Paul VI. sagte: "Durch einen Spalt ist der Rauch Satans in die Kirche eingedrungen."

Unwürdige Kirchendiener gibt es immer, uns selber eingeschlossen.
Aber dass die heilige Kirche selbst scheinbar fällt, ist ungeheuerlich und schwer vorstellbar, und doch ist prophezeit, dass es vor dem Ende so kommen werde.
Die Christen werden gesiebt und in Gute und Böse geteilt. Die Kirche wird aber im Untergrund als kleine, verfolgte Restkirche Jesus Christus treu bleiben und nicht vergehen bis zum Ende der Welt.
(vgl 'diewarnung')

Welche Doku hast du über Fatima gesehen? Würde mich interessieren, wenn es glaubwürdig ist.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 18:51
natü schrieb:Auch in Rom wird es große Veränderungen geben. Was faul ist, fällt, und was fällt, soll nicht gehalten werden....
Ich würde sogar so weit gehen das nicht auf den geographischen Ort ROM zu beziehen, sondern auf das Römische Reich und dessen überbleibsel. Ich bin geneigt zu vermuten das unsere "westliche Welt" die kosequente Fortführung des Imperialismus des Römsichen Reiches ist.

Und im Römischen Reich fällt ja gerade einiges was faul ist, jedoch unbedingt gehalten werden soll. Banken, Staaten und so weiter...

Nur so ein paar Gedanken die mir bei dem Satz kamen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 19:05
@caviaporcellus
Auf den geographischen Ort Rom hat die Muttergottes es bestimmt auch nicht bezogen, aber auf den Vatikan. Das geht aus dem Kontext hervor, den ich aber nicht auswendig kann.

Deine Ausweitung der Feststellung auf Weltliches ist aber sicher ebenfalls richtig..
Ein Sturz zieht den anderen nach sich. Wenn selbst die Kirche nicht mehr heilig ist, bleibt auch im Staat nichts heil, denke ich.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 19:34
@natü
Es gibt nicht viele Städte auf der Welt die auf 7 Hügel erbaut sind und die Macht über die Könige der Erde besitzen zu der allerlei Völker und Sprachen pilgern und deren Einwohner auffallend gerne die Farben Scharlach und Purpur verwenden und sich mit Gold und Edelsteien schmückt und die ihren Kelch durch das ganze Mittelalter hindurch mit Blut Unschuldiger gefüllt hat.
Die Bezeichnung Hure kommt hart rüber... aber ich denke das kann man dahingegend auslegen, dass sie ihre Prinzipien etlichemale verkauft hat.
natü schrieb:Aber dass die heilige Kirche selbst scheinbar fällt, ist ungeheuerlich und schwer vorstellbar
-->
und ich verwunderte mich gar sehr, als ich sie sah.
Aber ey.. es ist meine Ansicht.. nicht mehr und nicht weniger. Ich komm nicht daher und sage, dass es die Wahrheit ist. Ja vielleicht täusche ich mich... habe aber bislang noch keinen Grund gefunden dies für mich anzuerkennen.
Glaub das war diese Doku:
http://www.youtube.com/watch?v=BnSYMlPNp14


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 21:32
@Glünggi
Wunderbares Video mit mehreren Original-Fotos der Menge vom Oktober 1917, die das Sonnenwunder sieht, von den Seherkindern 1917 und der über 90jährigen Sr. Luzia! Sie soll übrigens zum Schluss nicht mehr zum Hl. Vater, Papst Joh. Paul II., vorgelassen worden sein...

(Die veröffentlichte angebliche Version des 3. Geheimnisses wurde übrigens auf Deutsch von der Deutschen Bischofskonferenz i. J. 2000 veröffentlicht, unter der Reihe Nr. 2, 'Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, Nr. 147, und ist auch im Internet in versch. Sprachen beim Vatikan herunterzuladen.)

Für falsch halte ich die Erklärung der Höllenvision mit den Schrecken des 1. Weltkrieges; die Behauptung, das vermeintliche 'Nordlicht' über Europa 1938 sei wissenschaftlich zu erklären; die dt. Übersetzung der 'Bitte' Mariens um die Russlandweihe als 'Frage' (ask); die Auffassung, der Kommunismus sei besiegt - in der Geheimen Offenbarung wird er als das 'Tier' beschrieben, 'das die Schwertwunde erhielt und wieder genas' (!).
An anderer Stelle heißt es von einem Seher, Russland werde 'alles nur zum Schein tun' - was man ja auch mit bloßem Auge schon erkennen kann.
Anderswo heißt es allerdings auch, Russland werde 'sich noch vor Deutschland bekehren'.

Leider fehlt an der spannenden Stelle des Höhepunkts der Kubakrise, dass der Papst damals die 4 Weltmächte durch die Teil-Offenbarung des 3. Geheimnisses erfolgreich warnte und damit entscheidend zum - bisherigen - Frieden beitrug.

Das Wichtigste ist allerdings merkwürdigerweise vollkommen ausgespart: Das Heilmittel, um das die Jungfrau Maria in Fatima, wie ausnahmslos an allen ihren Erscheinungsorten, dringend und flehentlich bat: das Rosenkranzgebet.

...In Medjugorje sagte sie sogar: 'Mit dem Rosenkranz könnt ihr Atomstrahlen unwirksam machen'.

Ohne diese Information ist der authentischste Film nutzlos. Auch sieht man in den gespielten Filmszenen, anders als es in der Wirklichkeit war, bei den Kindern keinen einzigen Rosenkranz.

Aber danke für die hochinteressante Verlinkung!
Gott vergelte sie dir!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 21:44
Noch etwas zur wahrscheinlichen Fälschung dieser Prophezeiung:

Bevor Benedikt Papst wurde, war mir persönlich die Malachias-Prophezeiung nicht bekannt, das heißt, ich habe sie nie vor der Fälschung zu Gesicht bekommen.
Die Aussage, in Wirklichkeit sei Benedikt mit "de gloria olivae" der letzte angekündigte Papst gewesen, habe ich aber einer absolut vertrauenswürdigen Quelle entnommen.

Mir stellt sich das Ganze folgendermaßen dar:
auch ohne das Original zu kennen, mutet die nun letzte Aussage über "Petrus den Römer" sehr merkwürdig an.
Zum einen unterscheidet sich sich diese "Vorhersage" spürbar in ihrer Qualität und Art von den vorangehenden Papst-Benennungen,
zum anderen spricht gerade der Name selber, Petrus der Römer, für eine Unseriösität,
denn auf der einen Seite ist Petrus als Papstname gar nicht zulässig und würde demnach völlig wegfallen,
auf der anderen Seite ist in gewisser Weise, zumindest nach dem Gedankengut der katholischen Kirche, jeder Papst "Petrus der Römer", da der Papst als Nachfolger Petri gilt und zudem immer in Rom residiert.
Darum wirkt diese Aussage für mich arg konstruiert und vielleicht im Nachhinein von gewissen Interessenverbänden hinzugefügt.


Und was machen wir nun mit dem neuen Papst, sollte Benedikt doch der letzte gewesen sein?
Nun, für mich mutet dies alles wie eine große Täuschungsaktion an.
Es könnte der Plan der Machthaber sein, Benedikt verfrüht zurücktreten zu lassen und einen neuen Papst zu kreieren, um die Glaubwürdigkeit der Malachias-Prophezeiung zu untergraben, da diese ja deutlich vom Ende der kath. Kirche und von weitaus mehr spricht.

Ich denke, es geht um nichts weiter als das, um was es immer ging: Macht und den Willen, diese Macht komme was wolle so lange wie nur irgend möglich zu behalten, auch, wenn man das Ende vor Augen hat.

Also dichtet man einer Prophezeiung etwas hinzu, wählt einen neuen Papst der mit jener Aussage von Malachias nichts zu tun hat, und schon ist die Verwirrung da, die Lüge und die Wahrheit werden schwerer voneinander zu trennen. Eine reine Täuschungsaktion.



Doch die Wahrheit läßt sich weder verbiegen noch aufhalten, und so wird dennoch alles nur so
geerntet werden können, wie es gesät wurde.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 22:02
@Sidhe
Sidhe schrieb:Also dichtet man einer Prophezeiung etwas hinzu, wählt einen neuen Papst der mit jener Aussage von Malachias nichts zu tun hat, und schon ist die Verwirrung da, die Lüge und die Wahrheit werden schwerer voneinander zu trennen. Eine reine Täuschungsaktion.
Wenn die Prophezeihung echt wäre, dann hätte Malachias die Täuschung, wenn es eine hätte geben sollen, vorhergesehen. Von daher ist die Prophezeihung mit ziemlicher Sicherheit keine, welche mit der aktuellen Situation irgendetwas etwas zu tun hat. Denn es wurden von J.Chr. ja auch falsche Propheten vorhergesagt und an diese Prophezeihungen glaube ich schon eher, weil es falsche Propheten in Hülle und Fülle zu geben scheint.

Und deshalb:.......
Sidhe schrieb:
Doch die Wahrheit läßt sich weder verbiegen noch aufhalten, und so wird dennoch alles nur so
geerntet werden können, wie es gesät wurde.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 22:08
@natü
Was mir an der Doku am meisten störte war die Auslegung mit dem Attentat auf Johannes Paul II. Die Prophezeiung sprach davon , dass der Papst durch eine halbzerstörte Stadt zog. Rom war aber zur Zeit des Attentats auf JPII nicht wirklich halb zerstört. Auch tönt es nach mehreren Angreiffern und nicht eines Einzeltäters.

In Sachen Mariaverherung und Rosenkranz kann ich nicht mitreden, da ich selbiges persönlich ablehne.
Das ganze ist halt katholische Mystik.. damit können Christen aus anderen Konfessionen nicht wirklich etwas anfangen. Aber ich versuchs zu verstehn ;)
@Sidhe
So wie ich das verstanden habe sollte bei der Amtszeit Benedikts die Kriche verfolgt werden und aus dieser Verfolgung heraus sollte dann der Petrus von Rom die Kirche neu ordnen.
Ich kriegs auch nicht auf die Reihe und finde die Auslegungen zum Teil an den Haaren herbeigezogen.
Ich sage mir jedoch lass abwarten.. denn wie gesagt.. wenn dies nun nicht deffinitiv der letzte Papst ist, kann man nun wirklich nichts mehr herumdeuteln.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 22:20
@Kayla
Kayla schrieb:Wenn die Prophezeihung echt wäre, dann hätte Malachias die Täuschung, wenn es eine hätte geben sollen, vorhergesehen. Von daher ist die Prophezeihung mit ziemlicher Sicherheit keine, welche mit der aktuellen Situation irgendetwas etwas zu tun hat. Denn es wurden von J.Chr. ja auch falsche Propheten vorhergesagt und an diese Prophezeihungen glaube ich schon eher, weil es falsche Propheten in Hülle und Fülle zu geben scheint.
Sicherlich wurden falsche Propheten vorhergesagt, aber ich halte Malachias nicht für einen solchen.
Die Zukunft ist nicht determiniert, und somit sind Schachzüge nicht zwingend vorhersehbar, dadurch aber die gesamte Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen, halte ich für zu weit hergeholt.








@Glünggi
d
Glünggi schrieb:So wie ich das verstanden habe sollte bei der Amtszeit Benedikts die Kriche verfolgt werden und aus dieser Verfolgung heraus sollte dann der Petrus von Rom die Kirche neu ordnen.
Ich kriegs auch nicht auf die Reihe und finde die Auslegungen zum Teil an den Haaren herbeigezogen.
Ich sage mir jedoch lass abwarten.. denn wie gesagt.. wenn dies nun nicht deffinitiv der letzte Papst ist, kann man nun wirklich nichts mehr herumdeuteln.
Nee... da ist nichts mehr mit Neuordnung. Die katholische Kirche wird "abdanken".
Wenn Benedikt im Amt geblieben wäre, hätte sich das Vorhergesagte wahrscheinlich noch zu seiner Amtszeit erfüllt, tritt er zurück, kann man sagen "schau her, nichts passiert" - aber eben das ist ja in meinen Augen das Kalkül. Der angebliche Petrus ist das faule Ei ;)

Aber lassen wir die Realität selbst wirken, dann wird ja jeder sehen können, was stimmt und was nicht.


Gute Nacht dann!


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

18.03.2013 um 22:23
@Sidhe
Sidhe schrieb:Aber lassen wir die Realität selbst wirken, dann wird ja jeder sehen können, was stimmt und was nicht
Jops... warten wir ab.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden