Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:02
caviaporcellus schrieb:Gibt es keine solchen Kirchen, also welche die vor 1717 gebaut wurden?
Ich habe mich gerade ausgeklinkt, um ein paar Beispiele zu suchen. Es sind so unglaublich viele, dass ich jetzt keine Lust mehr habe, weiter zu machen ;)

Westminster Abby
augustin4 1

Priestergrab in Gaesdonck
pentagramm

St. Augustin in Coburg
fa0d8c28-1325-47b7-b469-9e182693b350

Kirche in Stockach
t57fb50 fenster

St. Peter und Paul in Kaarma
Rose-window-above-the-porch-at-the-north
und
Kaarma kirik 2005

Marktkirche in Hannover
t861524 3c5993a6e6fe18d29e87660a72cb730d

St. Barnabus in London
StBarnabus-London

St. Mary in Adderbury
St.Mary2527sChurch-Adderbury

Missionary Baptist Church in Antiochia
AntiochMissionaryBaptistChurch

Pilgerstele in Gibraltar
Stele

Kathedrale in Sheffield
ChurchoftheHolyGrail

Kathedrale von Carcassonne
pentacle-carcasonne

Kathedrale von Amiens
amiens cathedral north stainedglass smal

St. Angelo in Perugia
images

Turiner Kirche aus dem 6. Jahrhundert
Museotorino

Notre-Dame in Paris
collegiate-notre-dame-vitry-le-francoise

St Paul's Cathedral Melbourne
StPaulsCathedral

St. Maria do Olival a Tomar in Portugal
Sta.MariadoOlivalTomarPortugal

St. Caterina in Karja, Saarem
Karjachurchestonia2

St. Francesco in Porto, Portugal
StFrancisChurchinPortoPortugal

Santa Maria do Olival in Portugal
ChurchofSantaMariadoOlival


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:10
@Konstanz
Haha herrlich danke :D Das war mir auch klar, diese Frage sollte mehr die, wie ich finde, Unsinnigkeit der Behauptung hervorheben.

Ich habe @natü bisher so verstanden: Symbole werden nur in ihrem Kontext gedeutet, eine frühere Bedeutung ist unerheblich. Wenn er sagt, das Pentagramm sei satanisch, kann ich das im Kontext der Lehre der Katholischen Kirche nachvollziehen. Ich kann auch verstehen wenn er meint, Freimaurer "unterwanderten die Katholische Kirche", im Kontext ihrer Lehre bzw. "Freimaurer seien" gegen das, was die Katholische Kirche lehrt.

Was ich nicht verstehen kann ist, wieso die Katholische Kirche IHREN Kontext für die unumstößliche Wahrheit hält und versucht allen möglichen Menschen zu erklären und einzutrichtern SO SEI ES und nicht anders und alle anderen haben unrecht bzw. sind böse und schlecht!?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:13
natü schrieb:Das Kreuz ist kein heidnisches Symbol.
Das Kreuz als kultisches Symbol gab es schon in der Steinzeit:
Wikipedia: Kreuz_(Symbol)

Mir ist kein *christliches* Symbol bekannt, das nicht vorher auch schon verwendet wurde. Sogar das Pax-Christi-Zeichen ist geklaut. Es kommt z.B. auf Münzen von Pharao Ptolemäus III Euergetes im 2. Jahrhundert vor Christus vor:
tsP5Kbk toppic
Das Chi-Rho ist zwischen den Füssen des Vogels.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:19
@Konstanz
also so furchtbar viele sind es auch nicht bei der Masse der Kirchen die es gibt

@natü
das Pentagramm steht für die Venus, weil von der Erde aus gesehen beschreibt die Venus in etwa eine
fünfeckige Bahn. Und die Venus ist ja der Morgenstern. - Sonnenaufgang, Morgendämmerung, Sonne,
der Morgen -ganz wichtige Symole in Religion und in Politik -auch in der christlichen Religion:
Wikipedia: Ostung
Große mittelalterliche Kirchenschiffe haben oft die Form eines Kreuzes mit einer Längs- und einer (oder seltener mehreren) Querachsen. Da es von Christus heißt Oriens orientium universum obtinet[1] und der Sonnenaufgang als Symbol der Auferstehung galt, wurden die Längsachsen der Kirchen danach ausgerichtet.
Der Morgenstern ist allerdings ein elitäres Symbol, weil er taucht noch einige Zeit vor dem Sonnenaufgang auf


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:21
@jeremybrood
Btw, u.A. der Petersdom ist "aus bautechnischen Gründen" gewestet. Das wichtigste katholische Gebäude, da muss man Rücksicht auf die städtebaulichen Gegebenheiten nehmen. Ein Schelm...
Der jüdische Tempel in Jerusalem war wie andere altorientalische Tempel umgekehrt ausgerichtet: Der Haupteingang lag im Osten, das Allerheiligste im Westen.
Und da werden sie sich damals schon was bei gedacht haben. Und die kath. Kirche wird so schon was dabei gedacht haben, es spiegelverkehrt zu machen.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:21
jeremybrood schrieb:also so furchtbar viele sind es auch nicht bei der Masse der Kirchen die es gibt
Du hast mich falsch verstanden. Ich schrieb:
Konstanz schrieb:Es sind so unglaublich viele, dass ich jetzt keine Lust mehr habe, weiter zu machen


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:25
Wenn unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel irgendwann für immer die Augen schließen, wird es
noch immer eine Katholische Kirche geben.

Von Papst zu Papst wird der Fischerring weitergegeben werden, ohne ein absehbares Ende.

Aber stets wird jemand dasein, der die Stimme erhebt, vom Ende der Zeit fabuliert und von
der baldigen Ankunft des Herrn.

Propheten werden kommen und wieder verschwinden, die Zeit wird ihre Vorhersagen verwehen
wie leeres Stroh...

Wer sagt, die Kirche sei schwach und es gehe mit ihr dem Ende zu, der irrt.

Das hat doch was Beruhigendes , oder?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:27
jeremybrood schrieb:Und die Venus ist ja der Morgenstern
Die Venus kann Morgenstern sein, muss es aber nicht. Manchmal ist auch Mars Morgenstern.
Der Morgenstern hieß übrigens früher Lucifer, worüber sich @natü bestimmt freuen wird; zeigt es doch, wie früh das Christentum schon unterwandert wurde ;)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:28
Die Venus ist der Morgen-und der Abendstern...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:29
@Konstanz
@caviaporcellus
Die Kirche musste aus Vorhandenem nehmen, sich aneignen, umdeuten, wie es auch alle anderen taten.
Ein Fünfzack ist so elementar, dass er in der Ornamentik ja geradezu unvermeidlich war.

Da er aber im heidnischen Kult als Bann- und Zauberzeichen benutzt wurde, hatte das Christentum Anlass, es in viel späterer Zeit dem Heidnischen, Dämonischen zuzuordnen bzw. seine Feinde eigneten es sich bevorzugt später an, um einen Gegenkult zu markieren. Denn weder Kirche noch Teufelskult kommen ohne Zeichen aus.
Die Zahl der Zeichenbestandteile ist begrenzt - in der Bildsymbolik wie in der Sprache. Darum gibt es, denke ich, hier wie dort Überschneidungen, Ähnlichkeiten und Überformungen, die je nach Notwendigkeit im Kontext abgewandelt werden.
Absolut dürfte ich demnach auch ein Zeichen nicht einer Geistesrichtung zuordnen. Aber wenn der Kontext mehrerer Symbole so am besten einen Sinn ergibt, ordne ich sie eben nach meinem Dafürhalten zu und lese daraus eine zusammenhängende Sprache.
Der Sprecher kann dann immer noch hingehen und behaupten: 'Du hast mich falsch verstanden. Ich habe das nicht so gemeint.'
Aber nach einer gewissen Zeit des gleichen Gebrauchs hat sich nun mal eine bestimmte Bedeutung eines Wortes/Zeichens in den Köpfen der Gesellschaft festgesetzt.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:31
m.mayen schrieb:Die Venus ist der Morgen-und der Abendstern...
Der Morgenstern ist immer auch der Abendstern, egal ob es gerade Venus oder ein anderer Planet ist (kommt auf den Zeitpunkt an; seit Juni 2012 ist die Venus wieder Morgenstern).

Im Herbst ist Merkur zwei Wochen lang Morgenstern.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:37
natü schrieb:Aber nach einer gewissen Zeit des gleichen Gebrauchs hat sich nun mal eine bestimmte Bedeutung eines Wortes/Zeichens in den Köpfen der Gesellschaft festgesetzt.
Da hast du dir ja deine Frage auf Seite 39 selbst beantwortet:
Und ein Beweis von dir, dass die öffentliche Meinung das Pentagramm als satanisch betrachtet, wäre für mich ebenfalls etwas sehr Erhellendes.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:42
Konstanz schrieb:Der Morgenstern hieß übrigens früher Lucifer
So kann man den auch immer noch nennen, da unabhängig von jeglicher Gut/Böse Wertung Lucifer nichts anders bedeutet als "Lichtbringer" und den Stern bezeichnet, der quasi beim Sonnenaufgang die Sonne hinter sich her zerrt ;)

So wie die heiligen drei Könige (die drei Sterne im Gürtel des Orion) am 25.12. einem hellen Stern nach Bethlehem folgen wo Jesus geboren wird. Wenn man ihre Richtung verlängert zeigen sie zusammen mit dem sehr hellen Stern "Sirius" auf den Sonnenaufgang (die Geburt der Sonne im Osten). Und die Sonne geht auch noch im Sternbild Jungfrau auf...

Naja, kann man rein interpretieren. Muss man nicht. Ist halt auch nur eine Sichtweise


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:45
@jeremybrood
Ein sehr bildender Beitrag - danke!
Die Ostung bezieht sich bestimmt auch auf den Bibelvers: "Denn wie der Blitz im Osten aufgeht und bis zum Niedergang leuchtet, so wird es mit der Ankunft des Menschensohnes sein." (Matthäus, 24,27).
Das heilige Messopfer wird nach Osten, zu Gott hin, dargebracht. Der Segen erfolgt an die Gläubigen, umgekehrt, von Osten nach Westen, und bannt damit auch den Teufel, für den der Westen, der Untergang, steht.

Der neue Herrscher in Rom zelebrierte in der Sixtina demonstrativ nicht zum Tabernakel mit den Hintergrund des Jüngsten Gerichts, sondern an einem herbeigetragenen Holztisch in die westliche Richtung - zu den Gläubigen bzw. über diese hinweg...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:46
@natü
natü schrieb:aber könnte sie auch noch eine andere Bedeutung haben
Die Sonnensymbolik ist das geheime Zeichen für Macht und es kommt dabei immer darauf an, wo Macht angewendet werden soll. Bei Papst Franziskus kann es auf Jesus und den Jesuitenorden hindeuten, allerdings scheint es sich bei ihm um eine verborgene Symbolhaftigkeit zu handeln, welche negative Herrschaftsansprüche ablehnt.

Symbole sind immer im Verborgenen und auch im Okkulten zu finden, besonders scheint dabei die Strahlkraft der Sonne ein übergeordnete Bedeutung zu haben:

Beispiele hier:

http://freigeistforum.iphpbb3.com/forum/34819489nx9581/geheimfach-f11/okkulte-symbolik-im-aktuellen-weltgeschehen-t14-s3...


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:47
@natü
natü schrieb:Das heilige Messopfer wird nach Osten, zu Gott hin, dargebracht.
Das finde ich interessant. Wieso sitzt Gott denn im Osten? (Diese Frage ist aufrichtig ernst gemeint. Ich möchte gern etwaigen falschen Interpretationen vorgreifen und schreibe das mal dazu)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:49
@natü
@Konstanz


jesus starb ja auch nicht an einem kreuz,sondern an einem pfahl ( griechisch: stauros bzw. xylon)



aus dem orginal griechischen wort für stauros machten erst die römer ein kreuz ( lateinisch: crux)

die im griechischen urtext benutzten wörter staurós, stauróō, anastauróō und xýlon werden im biblischen kontext zumeist mit „kreuz“ beziehungsweise „kreuzigung“ übersetzt.
das wort staurós hat allerdings nur die bedeutung „aufrecht stehender pfahl“.

ein einfacher stamm zum anpfählen eines verbrechers wurde im lateinischen crux simplex genannt. ein solches marterinstrument wird von justus lipsius (1547 -1606) in seinem buch " de cruce libri tres, antwerpen 1629, auf S. 19 dargestellt :

bdde56 crux-simplex


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:49
@caviaporcellus

Es gibt bestimmt einen Haufen Menschen, die du hier fragen kannst, aber natü glaubt, dass eine Frau mit Jesus redet und das im Internet verbreitet.

Natü benutzt die Seite von den Verrückten sogar als Quelle für den hanebüchenen Endzeitmüll...

Alles was natü schriebt, ist in der letzten Instanz immer fragwürdig.

Hallte dich lieber als Kayla und konstanz, die haben wenigstens Ahnung von dem was sie schreiben.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:51
@caviaporcellus
Aufmerksam gelesen! Aber die offizielle Ansicht der Kirche hat nun mal nichts mit der Öffentlichen Meinung zu tun. Der Mainstream ist uninformiert.


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

19.03.2013 um 15:53
@Freakazoid
Danke für deine guten Absichten :) Aber mich interessiert @natü s Meinung, deswegen habe ich ihn gefragt.


@natü
natü schrieb:Aber die offizielle Ansicht der Kirche hat nun mal nichts mit der Öffentlichen Meinung zu tun. Der Mainstream ist uninformiert.
Da bin ich unabhängig vom Thema vollkommen bei dir.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden