weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 22:23
Ich finde den neuen Papst irgendwie unsympathisch...
Kann aber nicht konkret sagen wieso.
Ist einfach mein erster Eindruck gewesen, so ein Gefühl...


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 22:27
@natü
natü schrieb:Was Ethik ist, darüber werden wir uns schwieriger verständigen können - siehe Sündenfall/Genesis.
Ich sehe sie im Gehorsam gegen Gott, du im Gehorsam gegen das bessere Ich (?). Aber das ist nicht dasselbe.
Nein indem ich mein Gewissen befrage und mir sicher bin, das ich auch morgen und übermorgen noch dahinter stehen kann. Ich kann nicht ständig mit der Bibel unterm Arm rumrennen und nachsehen was sie dazu sagt. Für Entscheidungen ist das Gewissen da und die allgemeinen Regeln zur Ethik und deren Grundlagen.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 00:24
"Petrus und das Geheimnis - hier ist die Antwort zu finden" weissagt die Muttergottes von Angüera in einer ihrer neuesten Botschaften.
compact-Magazin weiß auch genau, welches dunkle Geheimnis das ist: die Inthronisierung Luzifers im Vatikan vor 50 Jahren!:
"Am 29. Juni 1963 soll es nach Angaben verschiedener Berichterstatter zur Erhebung Luzifers in sein »Amt« im Vatikan gekommen sein. Mit anderen Worten: Rom schloss einen Bund mit Satan, das Böse übernahm die Macht. Unter den Publizisten dieses finsteren Rituals findet sich ein kenntnisreicher Vatikan-Experte, der ehemalige Priester Dr. Dr. Dr. Malachi Martin, Archäologe und Bibelwissenschaftler, Berater und enger Vertrauter dreier Päpste, Johannes XXIII, Pauls VI. und Johannes Pauls I."
https://www.compact-magazin.com/papstruecktritt-die-luziferische-drohung/
Wir können uns also für den 29. Juni diesen Jahres auf was gefasst machen!


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 00:53
Angst macht mir halt immer noch, dass der neue Papst Jesuit ist. Die sollen ja ganz tief mit drin in der Weltverschwörung stecken. Und der Ex-Jesuit Maleachi Martin (Pseudonym nach St. Malachias!) war persönlich dabei, als Luzifer am 29. Juni 1963, also vor fast 50 Jahren, im Vatikan inthronisiert wurde. Und Dr. multiplex Martin ist hochseriös und höchstgebildet gewesen, nie hätte er sich so eine Geschichte aus den Fingern gesogen; anscheinend ist er auch deswegen aus dem Orden ausgetreten, weil er dessen Kungeleien mit der Neuen Weltordnung moralisch nicht mehr mittragen konnte.
Die große Frage ist jetzt halt: wie verhält sich der neue jesuitische Papst an unserem Schicksaltag, jetzt am nächsten 29. Juni des Fátima-Jahres 2013? Wird er sich gegen den eigenen Orden stellen (der doch anscheinend führend hinter der Inthronisierung Luzifers steckt?)?


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 03:32
Es ist alles sehr gut belegt, was ich oben geschrieben habe, auch wenn es hier manche nicht wahrhaben wollen.
"Dr. Martin asserted that a ‘Satanic Enthronement ceremony’ took place in the Vatican in 1963 during the first week of the papacy of Pope Paul VI (born, 1897; pope from June 21, 1963 to August 6, 1978). Dr. Martin confirmed that the satanic ritual took place on June 29th, 1963 at Saint Paul’s Chapel inside Vatican City. The result of the ritual meant that the Vatican manifested what clerics referred to as the ‘Superforce’ of Satan. In his book, Dr. Martin, a Jesuit priest, added these comments:

Suddenly it became unarguable that now during this papacy [that of John Paul II], the Roman Catholic organization carried a permanent presence of clerics who worshipped Satan and liked it; of bishops and priests who sodomized boys and each other; of nuns who performed the ‘Black Rites’ of Wicca, and who lived in lesbian relationships . . . Every day, including Sundays and Holy Days, acts of heresy and blasphemy and outrage and indifference were committed and permitted at holy Altars by men who had been called to be priests. Sacrilegious actions and rites were not only performed on Christ’s Altars, but had the connivance or at least the tacit permission of certain Cardinals, archbishops, and bishops . . .

(‘Windswept House: A Vatican Novel’. Fr. Malachi Martin, p. 492)"

http://www.vatileaks.com/_blog/Vati_...n_the_Vatican/

2013 jährt sich die Inthronisierung Satans zum Herrn des Vatikans zum 50. Mal - wird es dann einen neuen satanischen Papst geben?
Um das Obige besser einordnen zu können, muss man allerdings auch wissen, dass die Freimaurerei bereits 1917 (zu wiederum ihrem eigenen 200-järhigen Jubiläum - 1717 Gründung der ersten Loge in London, 200 Jahre nach Luthers Thesen von 1517) vor dem Vatikan demonstriert und feierlich geschworen hat, dass Luzifer im Vatikan herrschen werde:

"Zweihundertjahrjeier der Freimaurer 1917

"Man sah Prozessionen, die unter Absingen der Hymne Carduccis, das Satansbild voran, einherzogen" 1645. Der heilige Maximilian Kolbe war Augenzeuge der Zweihundertjahrfeier der Freimaurer, die anno 1917 auf dem Petersplatz die untengenannte Satanshymne sangen und eine Satansfahne trugen, auf der stand: "Satan muß im Vatikan regieren, der Papst wird sein Sklave sein." Maximilian Kolbe beschloß daraufhin, seine Militia Immaculata zu gründen (Dr. Lisl Gutwenger, Pater Maximilian Kolbe, Stein am Rehein 1983)."
http://www.kathpedia.com/index.php?t...reimaurer_1917


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 07:26
Äh, diese tolle Malachias Prophezeiung um die es hier geht, besagt ja unter anderem zweierlei:

zum 266. Papst (das war Benedikt), prophezeit Malachias, dass er nur eine kurze Amtszeit haben wird.
Für den letzten Papst (Nr 267) besagt die Prophezeiung, dass sich der letzte Papst Petrus nennen wird

Also weder hatte Ratzinger eine kurze Amtzeit... sondern eine fast überdurchschnittliche, wenn man mal 266 Päpste auf knapp 2000 Jahre Papsttum umrechnet.

Und der gewählte Nachfolge hat sich auch nicht Petrus romanus genannt. Er kommt auch nicht aus Rom.

Also ein ziemlicher Fail von dem Herrn Malachias.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 07:35
Unsinn, St. Malachias hatte lediglich prophezeit, dass Benedikt XVI. "gloria olivae" (d.h. "ein Ruhm des Ölgartens") sein würde, keine Silbe mehr.
Ratzinger hat sich ja auch nicht "gloria olivae" genannt oder ähnlich geheißen, sondern eben "Benedikt XVI.". Warum sollte sich also Bergoglio "Petrus Romanus" nennen oder ähnlich heißen? "Petrus romanus" heißt lediglich "der Papst von Rom".


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 07:39
@jinping

Ich habe lediglich mal die Quelle zugrunde gelegt, die am Anfang des Treads genannt wurde.

Und da findet sich der Verweis auf die sehr kurze Amtszeit.

Und "Petrus romanus" heißt NICHT "der Papst von Rom"

Das kannst du bei keiner noch so wohlwollenden Auslegung so übersetzen,


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 08:56
@john-erik
papperlapst, sag ich nur


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 09:06
@marinnaja
meintest Du evtl. papperla-papst? :)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 09:13
@Optimist
erw..scht:)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 11:07
jinping schrieb:Unsinn, St. Malachias hatte lediglich prophezeit, dass Benedikt XVI. "gloria olivae" (d.h. "ein Ruhm des Ölgartens") sein würde, keine Silbe mehr.
Ratzinger hat sich ja auch nicht "gloria olivae" genannt oder ähnlich geheißen, sondern eben "Benedikt XVI."
Du dir doch mal den gefallen, lies doch den Thread noch mal quer. Irgendwo deutlich weiter vorne wurde schon mal darauf hingewiesen, dass das was landläufig so prophezeit wird nicht immer unbedingt wörtlich zu nehmen ist. Grob aus den Netz zusammengeklaut:
Der Benediktiner-Orden sagte, dieser Papst käme aus seinen Reihen. [...] Sankt Benedict selbst prophezeite, dass vor dem Ende dieser Welt der Papst aus den Reihen seines Ordens (auch bekannt als Olivetaner) käme. Die Olivetaner hätten den Kampf gegen das Böse zu führen.
Weiterhin ist mir grade zufällig beim stöbern etwas aufgefallen, was ich meine hier noch nicht gelesen zu haben:
jinping schrieb:Warum sollte sich also Bergoglio "Petrus Romanus" nennen oder ähnlich heißen?
Auch hier: Nicht wörtlich nehmen. Wo hat denn der Jesuitenorden seine Mutterkirche?
Wikipedia: Il_Ges

Fragt sich nur womit "Petrus" jetzt noch vereinbar ist :D Und ob man überhaupt wert auf solche Prophezeiungen legen sollte ;)

Ach da fällt mir noch ein: Hat nich der olle Nostradamus mal gesagt wie Welt ginge unter, wenn ein schwarzer Papst wird? Soweit ich weiß und mal irgendwo im Netz auf irgendwelchen schwurbeligen Seiten gelesen habe, nennen die Jesuiten ihren Ordensgeneral "Schwarzer Papst".

Nun ist zwar Franziskus nicht deren Ordensgeneral, aber mal ehrlich: Papst is way over Ordensgeneral :D Und BERGoglio. BERG! Petrus ist die latinisierte Form von petros (griechisch: 'Fels') Und Fels könnte ja auch Berg..

... ach ich sollte mal anfangen zu arbeiten ;)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 11:17
@jinping
Ach *facepalmtomyself* und ich sollte mal lesen was du schreibst. Entschuldige, du hast es gar nicht so gemeint wie ich es gelesen habe. Und eigentlich hätte ich eher @john-erik ansprechen sollen.

Asche auf mein Haupt. Mea culpa.


Den Rest meine ich jedoch exakt so, wie ich zwischen den Zeilen schrieb ;)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 11:52
@jinping
Ich denke, Martin hat einen Roman geschrieben- wenn auch dem Leben besser nachempfunden als z. B. die Dan Brown-Sachen?

@Lepus
Ich glaube nicht, dass wir einen Menschen, der wirklich schlecht wäre, ohne Sehergabe durchschauen würden, denn der Teufel könnte den besten Schauspielunterricht geben. Dem sind wir intellektuell und seelisch nicht gewachsen.
Dass der neue Mann auf dem Papstthron zu Unrecht darauf sitzt, wird sich zeigen, wenn er bisher feststehende dogmatische oder liturgische Säulen umstoßen wird.

Eine schreckliche Zeit steht uns bevor: Da sind sich alle Propheten einig. Auf 'diewarnung' wurde durch einen Leser auch schon ein erster Hinweis gegeben: siehe dort Zuschrift Nr. 632!


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 11:54
@natü

In wiefern steht uns eine schreckliche Zeit bevor? Könntest du mir das, wenn du Zeit hast, erklären?

Danke :)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 12:17
Hat sich schon mal jemand das Wappen von Kardinal Bergoglio angesehen? ^^

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Coat_of_arms_of_Jorge_Mario_Bergoglio.svg


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 12:21
@caviaporcellus
Und? Was sollte man da herauslesen können?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 12:22
@Medomatt
Habe ich gesagt man solle da etwas rauslesen können? Ich finde die Symbolik interessant.


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 12:26
@caviaporcellus
Ahso ich dachte du möchtest auf etwas hinaus...
Interessant finde ich die Anordnung der Pommelchen in Pyramiden Form.


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

15.03.2013 um 12:27
Hier hat sich jemand eine Konstruktion gebastelt, englischsprachig, in die er auch noch Nostradamus einflechtet.

Im Kern sagt er dass Franziskus von Assisi unter der Felsen Burg in Assisi Namens
"Rocca Maggiore", also großer Felsen bzw. etwas ähnliches, stammt. Demnach Petrus was auch felsen heißen soll, oder Peter.

Da dieser Felsen auf römischen Grund steht, und auf Franz von Assisi wie auf Petrus dem Felsen der Kirche, eine neue Glaubensgemeinschaft gegründet wurde, sei, Franz von Assisi aus der Stadt mit dem "Rocca Maggiore" der Fels eines italienischen im weiteren Sinn eines römischen Ordens, er folglich der römische Petrus. Also Petrus Romanus. Insofern stimmt die Schlussfolgerung.



melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden