weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott böse?

448 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Böse

Ist Gott böse?

21.02.2013 um 21:42
gott wird schon ganz ok sein


melden
Anzeige

Ist Gott böse?

21.02.2013 um 22:02
@PHK
PHK schrieb:Die wussten schon was läuft ...
Es wird ähnlich gewesen sein, wie heute. Der Bildungsferne Mensch hat gefressen was der Gebildete ihm vorgeworfen hat. Die damaligen Mystiker mochten um Geheimnisse des Wetters und der Phänomene Bescheid gewußt haben.. der arme Bauer hatte gar keine Zeit um sich darüber Gedanken zu machen. Er mußte hart arbeiten.
Im übrigen unterschätze ich deshalb nicht unsere Vorfahren.
PHK schrieb:Außerdem weißt Du nicht, wie die Götter wirklich aussahen, außer eben, dass wir ihnen ähnlich sein sollen ...
Ja.. das weis keiner, aber viele behaupten wir sind die Ebenbilder der Götter. Das ist ja das fatale.. und warum? Nur weil es irgendwo geschrieben steht. Na also ich weiß nicht, ob das als Beleg ausreichend ist... So vage Vermutungen anstellen auf vage Inhalte aus Schriften der Antike..


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

21.02.2013 um 22:18
Gwyddion schrieb:Ja.. das weis keiner, aber viele behaupten wir sind die Ebenbilder der Götter.
Stimmt, auffallend. ^^ Warum kann nicht ein Löwe ein Ebenbild der Götter sein? Oder ein Pferd? Wieder sieht man den Hochmut des Menschen.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

22.02.2013 um 01:22
@Gwyddion
Da ist schon an allem was dran, aber:
Die damaligen Mystiker mochten um Geheimnisse des Wetters und der Phänomene Bescheid gewußt haben..t
... sie wussten viel, viel mehr als nur über das Wetter bescheid. Sie konnten teilweise fliegen (z.B. Salomon) wie die Götter, sie konnten die Erde millimetergenau von oben vermessen ... und sie konnten riesige Pyramiden ebenso genau auf die exakten Punkte pflanzen ... und die stehen heute noch - und nicht nur die ... :D
Gwyddion schrieb:Ja.. das weis keiner, aber viele behaupten wir sind die Ebenbilder der Götter.
Ja, ... ich bin einer davon, der denkt, dass das zutreffend ist.
Gwyddion schrieb:Nur weil es irgendwo geschrieben steht.
nicht "irgendwo", sondern in den Heiligen Schriften vieler Völker. Es ist nicht nur die Bibel, in der das steht. Das darf man nicht vergessen ...
Gwyddion schrieb:So vage Vermutungen anstellen auf vage Inhalte aus Schriften der Antike..
Das ist ganz und gar nicht so vage, wie es aussieht. Dem Pythagoras "glauben" wir doch auch.
Und einiges Andere kann man gut miteinander vergleichen bzw. abgleichen. Die Schulwissenschaft hat nur leider das Problem, dass sie viel zu lange (und immer noch) viel zu oberflächlich rangeht ...
Außerdem sind viiieeele Texte tatsächlich sehr viel älter, als ihnen heute (noch) zugestanden wird.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

22.02.2013 um 01:24
@Reigam
Reigam schrieb:Wieder sieht man den Hochmut des Menschen.
Ist es Hochmut ein Abbild zu sein, von jemandem, den man nicht mal kennt?
Ich wäre lieber ein Original ... :D


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

22.02.2013 um 10:36
@PHK
Wenn das Original ein allmächtiger Gott sein soll...ja... :)


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

22.02.2013 um 13:21
@Reigam
Und wozu braucht der ne Flugmaschine, um auf einem Berg zu landen?


melden
LucaTM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

25.02.2013 um 10:50
Erstens solltest Du verstehen, dass Du nicht der Körper bist. Dein Körper wandelt sich die ganze Zeit - der grobstoffliche (das Aussehen) und der feinstoffliche (das Weltbild, die Gedanken, die Gefühle...), doch trotzdem bleibt Dein ICH. Dieses ICH ist, da es transzendental ist, nicht der Polarität von Raum und Zeit unterworfen - daher ewig und unzertrennbar. Dies wird in der Bhagavad-Gītā (2.20) bestätigt: "Für die Seele gibt es weder Geburt noch Tod. Auch hört sie – da sie einmal war – niemals auf zu sein. Sie ist ungeboren, ewig, immer dieselbe und urerst. Sie wird nicht getötet, wenn der Körper getötet wird."

Zweitens solltest Du verstehen, dass wir ewige Teile von Gott sind; daher besitzen wir die gleichen Eigenschaften in kleinem Ausmass - genau wie ein Tropfen aus dem Meer qualitativ gleich, aber quantitativ verschieden ist vom Meer. Gott hat vollkommene Unabhängigkeit, daher besitzen wir ebenfalls eine kleine Unabhängigkeit: der freie Wille. Mit diesem können wir entscheiden: Inwieweit möchte ich als Teil in Harmonie mit dem Ganzen (Gott) leben? Oder möchte ich mich als das Ganze (Gott) sehen und dementsprechend ego-motiviert handeln?
Wenn eine Seele so denkt, will sie Gott und "seine" ewige Dimension, verlassen, und ein selbstisches Leben in der materiellen Welt führen: sie möchte getrennt von Gott leben. Doch das ist eine Illusion, denn wir sind nie getrennt von Gott; doch weil Gott unseren freien Willen respektiert, erfüllt er uns diesen Wunsch - und versetzt uns in Illusion, dass wir denken, wir seien das Zentrum des Lebens. Diese Illusion nennt man in Sanskrit, der altindischen Sprache, māyā, "das, was nicht ist". Und bildet sich das "falsche Ich", ahaṅkāra: die Identifikation mit dem materiellen, vergänglichen Körper.

Und dann wird man von dieser Illusion bedingt, denn diese Illusion sagt uns: "Mach dies, mach das - dann wirst Du glücklich sein. Noch härter arbeiten und mehr Geld verdienen, dann wirst Du glücklich sein" - so werden wir herumgetrieben und denken, diese Wünsche entsprächen unserem freien Willen, dabei sind wir gezwungen, so zu handeln. Auf diese Weise werden wir immer mehr bedeckt und unser ursprüngliches Wissen über unser Selbst, Gott und diese Welt vergessen wir. In der Bhagavad-Gītā (3.37-39) steht: "Der Höchste Herr sagte: Es ist Lust allein, o Arjuna, die aus der Berührung mit der materiellen Erscheinungsweise der Leidenschaft geboren wird und die sich später in Zorn wandelt. Sie ist der alles-verschlingende, sündige Feind dieser Welt./ Wie Feuer von Rauch, ein Spiegel von Staub und ein Embryo vom Mutterleib bedeckt wird, so wird das Lebewesen von verschiedenen Graden dieser Lust bedeckt./ So wird das reine Bewußtsein des Lebewesens von seiner ewigen Feindin, der Lust, bedeckt, die niemals befriedigt werden kann und die wie Feuer brennt."

Auf diese Weise werden wir extrem boshaft und egoistisch - und als Folge unglücklich. Doch wir reden uns ein, glücklich zu sein, obwohl wir ständig durch Lust und Hass getrieben werden; so bleibt unser innere und äusserer Friede und die Freude der Harmonie, aus. Daher sollte es unsere Aufgabe sein, aufzugeben, und sich eingestehen, dass man leidet und sich in eine unangenehme Lage verstrickt hat; so entwickelt man Demut, die beste Eigenschaft, um Hilfe zu empfangen, die einem das ursprüngliche Wissen wieder verleiht, durch dass man erkennen kann, dass man eine ewige Seele und nicht der Körper ist, und so versuchen, wieder zu Gott zurückzukehren - wo das leben ewig, bewusst (voller zeitlosem Wissen) und glückselig (sat-cit-ānanda) ist.


melden
wollen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

28.02.2013 um 18:18
Ist Gott böse? 25.02.2013 um 10:50 " LucaTM"

Dein Beitrag ist lesenswert meinen Dank möchte ich dir hiermit aussprechen.

Die Überschrift ist provokant und reizt zum Widerspruch

Gott kann nicht böse sein wie wir dies verstehen, sondern Gott ist absolut Gerecht.

Gott straft nicht, dazu ist das Gesetz von Ursache und Wirkung da.

Die Menschheit sieht nur die Wirkung.

Man misstbraucht Gott um die Menschen zu lenken, zu leiten, zu unterdrücken.

Die Religionen sind von Menschen gemacht um Macht auszuüben.

Das zu erkennen ist die Aufgaben von Menschen die ihren freien Willen benützen, sich von vorgegebenen Meinungen zu verabschieden.

Wollen


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 13:44
wollen schrieb:Gott kann nicht böse sein wie wir dies verstehen, sondern Gott ist absolut Gerecht.
Das kann nur jemand behaupten, der sich einen Gott zum Glauben zusammengefummelt hat und diesen in jeder Hinsicht mit seiner Ignoranz verteidigen möchte.

@wollen


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 14:47
@wollen Das mit der provokanten Überschrift nehm ich mal als Kompliment.


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 15:01
@Ubik1181

Gott ist ein Kind mit einer Lupe & einer Ameisenfarm an einem sonnigen Tag.

Nicht mehr ...

aber auch nicht weniger.


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 15:02
@kbvor4 Aber Kinder, die Ameisen quaelen tun etwas boeses, deshalb haelt man sie ja davon ab. Ergo gott = boese?


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 15:24
@Ubik1181

Ich habe nicht gesagt, DASS er sie quält.

Er hat lediglich die Möglichkeit.

Ist nicht ein Nicht-Eingreifen genau so schlimm wie ein direktes Quälen !?


(Am Rande: Imo ist es nicht per se böse, eine Population bestimmter Lebewesen zu dezimieren ... es kann für diese bisweilen sogar unabdingbar für ein weiteres Überleben sein.)


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 16:03
Sind Menschen böse wenn sie Kinder erschaffen? Jedes Kind wird garantiert sehr viel leiden im Leben, aber im Grunde hat es immer die Möglichkeit etwas schönes herauszuholen. Dass wir leiden und sterben ist unser Glück. Das macht einfach das Leben aus, es lebt von Dualität. Wenn wir die Welt nicht in Dualitäten kategorisieren könnten, würden wir gar nicht existieren.
Die Menschheit und Welt die Gott erschuf ist in keinster Weise das Problem oder etwas böses. Wir entscheiden, ob etwas gut oder schlecht ist. Die einzige Möglichkeit als Mensch aus dieser ich-bin-in-einer-bösen-welt-opferrolle herauszukommen ist die Liebe. In Liebe sieht man die Wahrheit und geht einen wahren, glücklichen Weg. Liebe deine Feinde. Warum? Weil du es kannst und weil du ständig meckerst dass die Welt lieblos ist. Du selbst entscheidest dich gegen die Liebe, das einzige was eine Bedeutung zu haben scheint. Und unsere Gesellschaft lässt uns manchmal sogar keine Wahl...
Es ist einfach zu viel in unserem Kopf einprogrammiert. Teilweise ist es schwer zu lieben. Der Mensch ist im Grunde immer noch ein Tier und hat sein Potenzial schlechtes auszulöschen noch gar nicht erkannt. Wir sollten schon lange über Revierverhalten, Neid, Hass, Stolz, Krieg, Rache hinweg sein. Wir können uns der Liebe öffnen, unsere Fähigkeiten maximieren und endlich wahre Menschen werden wenn wir es wollen.


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 17:20
Aber ein allmächtiger Gott haette doch zB das Fukushima Erdbeben verhindern können durch das und dessen Folgen (Gott ist ja auch allwissend) Menschen und andere Tiere gestorben sind bzw verstrahlt worden sind. Warum hat er das nicht getan?


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 21:20
Gott ist gerecht und Gott ist die Liebe. Er hat uns einen freien Willen gegeben und wir selbst entscheiden was gut und böse ist. Mit den freien Willen ist es einen selbst gegeben ob er an Gott glaubt oder nicht. Es gibt normalerweise kein Gut oder böse. Nur wir Menschen entscheiden ob es gut oder böse ist. Und zuviel nachdenken ob etwas gut oder böse ist, bringt einen nicht weiter.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 22:43
hirnkasten schrieb:Gott ist gerecht und Gott ist die Liebe.
Genau. Und weil er so gerecht und liebevoll ist, lässt er Naturgewalten auf Erden wüten, die mal hunderte mal tausende Menschenleben willkürlich auslöschen. Schwangere, Kinder, Behinderte, Senioren... völlig egal. Niemand ist vor der "Gerechtigkeit" Gottes gefeit.
Apropos Behinderte... Ist das auch ein Akt seiner Gerechtigkeit? Menschen von Geburt an ihr Leben lang unter seelischen Krankheiten und/oder körperlichen Missbildungen leiden zu lassen? Während er woanders Kinder in wohlhabenden, hoch angesehenen Familien zur Welt kommen lässt? Oh ja, die Liebe und Gerechtigkeit Gottes sind wahrlich allgegenwärtig...
hirnkasten schrieb:Er hat uns einen freien Willen gegeben
Stimmt. Und zwar nur damit er uns im Jenseits dafür verdammen kann, dass wir im Leben Gebrauch davon machten.
hirnkasten schrieb:wir selbst entscheiden was gut und böse ist.
Wenn wir nach unserer eigenen Ethik und Moral vorgehen, dann ja. Für Gläubige jedoch ist Gut und Böse ganz klar in ihren antiken "Heiligen Schriften" definiert, welche Gott seinen Propheten höchstpersönlich diktiert haben soll. Und diese Definitionen lassen tief in die durch und durch barbarische und gespaltene Persönlichkeit dieses Gottes blicken...


melden

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 22:59
@trance3008

Word. Ansich wollte ich ähnliches schon schreiben.. aber dann sagte ich mir: Ich tat es schon so oft, es ist auch weiterhin vergebliche Liebesmüh. :D


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott böse?

04.03.2013 um 23:08
Gott is halt ein Sadist. Durch diese erkenntnis machen die Religionen endlich sinn.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden