Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierkadaver im Wald verstreut

198 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Jäger, Tierkadaver ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tierkadaver im Wald verstreut

26.08.2013 um 19:01
Also, ich bin auch eher für @peggy_m ´s Keksfüchse


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

26.08.2013 um 19:51
Zitat von wobelwobel schrieb:...(und in der schweiz werden ja auch immernoch hunde gegessen...)



passt aber nicht dazu dass das angeblich ja ein stinkreicher typ ist...
Wieso nicht? Wie wird man reich?

Vielleicht ist dieser unappetitliche Vorfall in Magdeburg doch kein Einzelfall. Was da schon alles an Lebensmittelskandalen entdeckt wurde - und was vielleicht noch entdeckt werden möchte...

Ich hab keine Ahnung, wie Fuchs schmeckt und möchte das auch gar nicht wissen. Aber ich könnte mir vorstellen, schön mariniert oder anderweitig durch Gewürze bereichert würde man das vielleicht in Raviolitaschen oder so gar nicht bemerken.


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

26.08.2013 um 22:44
@peggy_m
Zitat von peggy_mpeggy_m schrieb:Aber ich könnte mir vorstellen, schön mariniert oder anderweitig durch Gewürze bereichert würde man das vielleicht in Raviolitaschen oder so gar nicht bemerken.
naja, wirklich lohnen tut sich das aber erst wenn die füchse die man dafür hernimmt vorher schon mit chemie vollgepumptes abfallprodukt waren, das man in wagenladungen billig erstehen kann - da kommste mit ein paar wenigen füchsen die auf 'ner leine zum ausbluten hängen nicht weit...


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

27.08.2013 um 09:18
Zitat von wobelwobel schrieb: ...die füchse die man dafür hernimmt vorher schon mit chemie vollgepumptes abfallprodukt waren, das man in wagenladungen billig erstehen kann
für sowas wird man als Sondermüllentsorger sicher doch eher noch Geld bekommen...

Reich wird man mit Raviolifüllungen aus Fuchsfleisch wahrscheinlich wirklich nicht werden können. Dafür gibt es wohl zu wenige. Höchstens könnte man das mit Pferdefleisch etc. anreichern. Wobei mir einfällt: wo mögen bloß die vielen Katzen bleiben, die ständig verschwinden?^^


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

27.08.2013 um 09:46
@kopischke

Sag doch einfach wo das blöde Waldstück ist. Ich bin mir sicher sobald man weiß wo das ist, können einige User hier in Windeseile herausfinden was da vor sich geht.

Sollte etwas Illegales am laufen sein wirds gemeldet und wenn alles gut ist hat man Gewissheit und keiner muss sich mehr Sorgen machen!


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

27.08.2013 um 10:40
@kopischke
klingt halbwahr...

das erlegte Wildtiere *teilweise* also Innereien, Köpfe, etc. im Wald abgelegt werden, ist normal. Die Füchse, Insekten, etc, freuen sich. Diese Tierteile sollten dann aber normal abgedeckt werden.

Wenn ihr z.B. eine Kaninchenplage habt, darf der sicherlich so viele schießen, wie er *Lust* hat.

Nun zum Teil, der mir komisch vorkommt:

Wildkaninchen oder Hasen lassen sich nicht in Käfige treiben. Versuch das mal... selbst Hunde scheitern an den Tierchen. Darum wird er ein Feld angepflanzt haben, auf dem er sie schießen kann. Selbst das ist schwierig, denn wenn er eins geschossen hat, kommen eine ganze Weile keine anderen mehr.

Die Behauptung, er würde da illegal was anbauen ist etwas gewagt. Soweit ich weiß kann ein Bauer / Grunbesitzer anpflanzen, was er möchte, solange es keine Drogen sind.

Was du da hast hängen sehen waren sicher die Felle der Tiere, die auf Links gedreht mit Zeitung oder Heu ausgetopft dort trocknen.

Leider ist und war das so üblich, um den Pelz zu gewinnen. Getrocknet werden sie dann an eine Gerberei geschickt.

Wenn du immernoch denkst, da läuft illegal was ab, melde es dem Forstamt.

Ansonsten: Jagd ist nichts für feine Gemüter. Da sterben Tiere dabei, sie werden ausgenommen (aufgebrochen) und ihre Köpfe werden im hochenden Wasser vom Fleisch befreit, um dann eine Trophäe an die Wand zu hängen, wie z.B. Rehgeweih. Mit einem Messer kratzt man das Fleisch von den Schädelknochen und legt es dann in H2O2. Habe ich am Wochenende live miterlebt.

Das ist die Jagd.... und ohne die Jagd gäbe es die Wildschweine und Rehe bei uns schon in den Gärten und sonstwo. Und das wäre dann nicht so angenehm, wenn ein Wildschwein lustig auf euch zurennt und klar macht, dass der Garten nun ihm gehört.

Wenn du noch Fragen hast, schreib mich an.


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

27.08.2013 um 17:02
@Shi
Zitat von ShiShi schrieb:Wenn du noch Fragen hast, schreib mich an.
ich fänd's besser wenn ihr das offen hier besprecht - es sind jede menge falscher ansichten über jagd und jäger hier in diesem forum verbreitet, da wäre es ganz gut wenn ein paar sachen mal klargestellt werden...


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

27.08.2013 um 22:29
@wobel
kein problem :)


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 00:58
@Shi
Das mit den Köpfen wird nicht gemacht, um eine Trophäe an die Wand zu hängen. Dort landen die zwar meist letztendlich - aber es *muß* gemacht werden, um zu belegen, welche Tiere geschossen wurden.

Es gibt nämlich ziemlich genaue Vorgaben, wieviele Tiere welcher Art erlegt werden müssen (und auch nicht mehr, aber es sind bestimmte Vorgaben zu erfüllen!), dann sollen die noch passendes Alter haben usw. - und auch bei Autounfällen mit bestimmten Tieren muß noch belegt werden, was das war.

Im Übrigen kann ich die Aufregung über Jagd an sich nicht verstehen:
1) Da die natürlichen Raubtiere fehlen, MUSS eine entsprechende Jagd stattfinden.
2) Die Tiere haben allgemein bis zum Zeitpunkt des Todes nen gutes Leben. Die Bratwurst auf dem Grill sicher nicht. Bevor also jemand die Jäger aufs Korn nimmt, sollte er erstmal überlegen, alle Fleischesser vom Fleischessen abzuhalten.

Wenn's wirklich schwarze Schafe sind, ja das ist übel. Ein Bekannter hatte als Vogelschützer (Zivildienst) auf einer Insel gearbeitet. Als der dann einigen Jägern erzählte, das die dort gerade gar nicht rumballern dürfen, haben die statt der Vögel ihm dann den Rücken geschrotet. Irgend so nen Bürgermeister, hohes Kirchentier und nen Kaufmann waren das...und konnten vom Gericht nicht belangt werden, weil keiner aussagen wollte und man nicht nachweisen konnte, wer geschossen hat. Solche Vorfälle, solche Leute, das regt mich auf. Jäger, die sich um die Natur kümmern, die haben hingegen meinen vollen Respekt. Das sind übrigens meiner Erfahrung nach die Meisten. Einen habe ich mal besucht, der hatte einen halben Zoo bei sich, weil er die Jungtiere verunglückter Eltern nicht einfach sterben lassen wollte.


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 09:53
Zitat von phenixphenix schrieb:Sag doch einfach wo das blöde Waldstück ist. Ich bin mir sicher sobald man weiß wo das ist, können einige User hier in Windeseile herausfinden was da vor sich geht.
offenbar ist der TE nicht wirklich an einer Lösung interessiert, sonst hätte er auf diese bereits mehrfach eingebrachte Bitte schon reagiert. Es ist auch immer ärgerlich, wenn ein TE sich nicht an seinem eigenen Thread beteiligt. Immerhin war er gestern bis 11:18 noch anwesend - und hat in anderen Threads gepostet.

Deswegen halte ich das Ausmaß, das der TE hier beschreibt und erlebt haben will, auch nicht mehr für glaubwürdig. Obwohl ich die Problematik an sich für real halte, ich hatte sogar schon entsprechende Links hier eingestellt.

Vielleicht könnte einer von euch Jagdfachkundigen einen eigenen Thread aufmachen, um Missverständnisse bzgl. der Jagd, die hier immer mal wieder auftauchen, aus dem Weg zu räumen. Dann könnte man auch bei entsprechenden Gelegenheiten immer auf den entsprechenden Thread verweisen.


1x zitiertmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 13:52
@peggy_m
@Shi
@Screet
Zitat von peggy_mpeggy_m schrieb:Vielleicht könnte einer von euch Jagdfachkundigen einen eigenen Thread aufmachen, um Missverständnisse bzgl. der Jagd, die hier immer mal wieder auftauchen, aus dem Weg zu räumen. Dann könnte man auch bei entsprechenden Gelegenheiten immer auf den entsprechenden Thread verweisen.
dieser vorschlag findet meine vollste zustimmung! danke @peggy_m


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 14:14
@kopischke
Zitat von kopischkekopischke schrieb am 19.08.2013:Wie auf die wird nicht gejagt, wo lebst Du denn, bei uns wird natürlich überall in Deutschland auf Füchse, Marder, Waschbären, selbst auf Biber in einigen Gebieten gejagt.
Warscheinlich glaubst Du auch, daß Seehundjäger Seehunde jagen.
Zitat von kopischkekopischke schrieb am 17.08.2013:Ich sehe hier treiben sich großteils ja eh jede Mengen Spinner aus allen Bereichen rum, daher lasse ich mich in diesem leider immer alberner werdenden Forum immer seltener blicken und ich bin da nicht der einzige, viele haben dem Forum aus bestimmten Gründen schon lange den Rücken gekehrt.
Ja.
Solche Spinner schreiben hier im Forum jede Menge Fakethemen.

Da kommt man hier und dort schonmal auf komische Gedanken, wenn man manche Themen liest.

Was sagt denn der NABU so zu Deiner Geschichte?

Waren die schon vor Ort?

Warum wendest Du Dich mit Deiner Geschichte eigentlich nicht mal an die Presse?
Die sind sicherlich interessiert daran.
Oder besser nicht. Man hat ja schon oft von Jagdunfällen gehört. :D


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 22:20
@klausbaerbel
@wobel
@Screet
@Shi
Danke für Eure Beiträge! :)


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 22:26
Zitat von ScreetScreet schrieb:Im Übrigen kann ich die Aufregung über Jagd an sich nicht verstehen:
1) Da die natürlichen Raubtiere fehlen, MUSS eine entsprechende Jagd stattfinden.
Insofern habe ich mich die Tage gewundert.

Immer wieder liest man davon, daß Jäger Greife schießen, weil sie deren Jagdwild dezimieren und somit zur Jägerei konkurrieren.

Fürchten da einige Jäger um Ihre Existenzbegründung?


1x zitiert1x verlinktmelden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:47
@klausbaerbel
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Immer wieder liest man davon, daß Jäger Greife schießen, weil sie deren Jagdwild dezimieren und somit zur Jägerei konkurrieren.
greife?
tippfehler? fake-versuch? verarsche? witzle? ironie?
versehentlich anstatt bei "kryptozoologie" hier gelandet?
sorry, ich kann nicht folgen...


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:49
@wobel
Wahrscheinlich sind einfach Beutegreifer oder spezieller Greifvögel gemeint.


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:49
@Deichgräfin
hey - dich hab ich ja auch schon länger nimmer gelesen!
aber schön wenn sich hier nochmal jemand vom fach meldet - ich denke ein bisschen mehr vernünftige aufklärung tut da echt not.
ich bin ja nur "konsumentin", bekomm nur am rande mit was der gute kumpel mit dem jagdschein so treibt (und ab und an - gegen geld - was von der sogenannten "beute").


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:52
@Pan_narrans
ähm - greifvögel holen sich aber doch kein jagdwild, das ist doch viel zu gross.
vielleicht mal 'n marder, das könnt ich mir vorstellen, aber ansonsten?
ich seh täglich jede menge bussarde und auch so einige milane, aber mit einem reh im schnabel hab ich noch keinen erwischt...


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:53
@wobel
Ein Reh natürlich nicht. Kaninchen aber schon eher ^^


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

28.08.2013 um 23:59
@Pan_narrans
echt? du glaubst so ein bussardchen könnte tatsächlich ein karnickel schlagen?
hm... also fliegen kann er damit definitiv NICHT, da bin ich mir sicher. auch ein milan nicht, obwohl die deutlich mehr schaffen.
aber wäre das wirklich schon ein problem für jäger?
ok, hier gibt's wirklich viele bussarde (auch wenn bei @kopischke ja quasi alles ausgestorben zu sein scheint bis hin zu den ansonsten überall als plage in erscheinung tretenden wildsauen, wir hier im grossraum stuttgart haben massenhaft davon) - aber das hör ich das erste mal dass die jäger deswegen probleme hätten.
zumal die greifvögel ja auch eher auf offener fläche jagen und nicht im wald - also ein anderes revier als der klassische jäger haben...
werd mal den besagten kumpel drauf ansprechen.


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

29.08.2013 um 00:13
@all ich selbst bin kein Jäger, gehe aber oft mit oder helfe bei ekligen Sachen. Da bekomme ich vieles an wissen vermittelt, habe aber keine Prüfung gemacht, jage auch nicht selbst. Somit muss ich bei einigen tiefgreifenderen fragen selbst nachfragen


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

29.08.2013 um 00:44
@all & @Shi

ich bin wie gesagt nur konsument von wildfleisch - und das hab ich durchaus am liebsten vom befreundeten jäger aus einheimischen wäldern. neuseeländisches rehfleisch aus der tiefkühltruhe des discounters ist letztendlich zucht und in meinen augen kein wild mehr - ganz zu schweigen von der miesen ökobilanz. über den geschmack brauchen wir ja garnicht erst zu diskutieren, dass einheimisches wild anders schmeckt als das von der anderen seite des globus aus einem völlig anderen ökosystem dürfte wohl jedem klar sein.

ich seh das thema jagd also quasi aus der küchen-perspektive. hauptsächlich zumindest.

andererseits lebe ich hier aber auch so ein bisschen zwischen großstadt und land (genau deshalb wohne ich auch so gerne genau da wo ich wohne, weil ich beides in schnell erreichbarer nähe habe) und habe sehr engen kontakt zur natur, nicht nur im eigenen garten.
wer hier mit dem auto unterwegs ist weiss genau dass die wildwechsel-schilder nicht nur zur dekoration rumstehen, das erlebt man öfter mal dass einem rehe vor die kühlerhaube laufen, und zwar nie einzeln sondern immer gleich mehrere. wildunfälle haben hier eigentlich nur ortsfremde, die die schilder nicht ernstnehmen.
mich wundert sehr dass jemand aus dem osten der republik, der ja sehr viel dünner besiedelt ist als meine ecke hier (die einer der am dichtesten besiedelten räume deutschlands überhaupt ist) so tut als wären rehe kurz vorm aussterben und noch nie welche gesehen haben will. ich dachte bisher dass es dort deutlich mehr wildbestand gibt als bei uns.

eins ist klar:
wir haben kein natürliches verhältnis mehr im wald, deshalb muss man sich kümmern, und genau dafür gibt's jäger, forstwirte, wildhüter usw...


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

29.08.2013 um 00:45
@wobel
Da man Greifvögel zur Kaninchenjagd nimmt, wird es wohl auch Greifvögel geben, die Kaninchen schlagen können ;)


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

29.08.2013 um 00:46
@Pan_narrans
ja klar - aber adler gibt's tatsächlich nimmer allzuviele in freier wildbahn in deutschland...


melden

Tierkadaver im Wald verstreut

29.08.2013 um 00:56
@Pan_narrans
welche greifvögel sollen das sein die normalgrosse wilde karnickel wegtragen können?
auf die schnelle recherchiert vielleicht (!!!) auch noch habichte, aber die sind hier ähnlich selten wie adler...
falken nicht, bussarde nicht, grosse milane (rotmilane) vielleicht grad so noch...
was fliegt hier in solchen mengen an greifvögeln rum dass jäger es als konkurrenz betrachten könnten?

wie gesagt, ich muss mal den befreundeten jäger fragen - oder mal wieder einen ausflug zur nächstgelegenen "falknerei" machen (gänsefüsschen weil die dort natürlich nicht nur falken haben).


1x zitiertmelden