Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

817 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Urzeit, Mikroskop, Bernstein, Einschlüsse, Inklusen, Copal, Kopal

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

03.11.2019 um 23:39
Cyclocosmia schrieb:Mit welcher Vergrößerung fotografierst du immer (oder des öfteren), wenn du uns die Inklusen zeigst?
Das kleinste Mikroskop vergrößert optisch bis ca. 200fach, digital bis 900fach.
Die digitale Vergrößerung ist aber nicht zu gebrauchen, damit wird nur Werbung gemacht.

Das Bresser (Auflicht und Durchlicht) hat drei Objektive:
40fach
125fach
500fach
Für Bernsteinbetrachtung kann man nur dünne Stücke nehmen, die zwischen Objektiv und Objektträger passen, also das 40fache.
Aber auch da ist die Vergrößerung so, daß man nur Teile der Inkluse sieht.

Das Stereomikroskop vergrößert bis 45fach.

Ein kleines Digitalmikroskop für unterwegs vergrößert bis 500fach
und eine Video-Lupe vergrößert bis 25fach, ist aber für scharfe Bilder nicht so geeignet.

Die Mikroskopfotos speichere ich für mich in Originalgröße als BMP.
Die ich hier zeige sind alle verkleinert und in JPG.

-------------------------------------------------------------
Cyclocosmia schrieb:Wie sieht so ein Sammelkästchen aus?
 KK 0514
Die bekommt man auch leer, für seine eigenen 'Schleifereien'

 KK 0515
In manchen Kästchen sind bis zu vier Stücke untergebracht.

Andere werden in Minigriptütchen gelagert.


melden
Anzeige

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

04.11.2019 um 21:19
NONsmoker schrieb:Die digitale Vergrößerung ist aber nicht zu gebrauchen, damit wird nur Werbung gemacht.
Das ist gut zu wissen, danke :)

Danke für die Erklärungen.

Danke auch für das Foto des Sammelkästchen. Ist ja nur ein einfaches, schlichtes Plastikteil, ich dachte irgendwie an etwas Edleres aus Holz mit Gravur oder so :D
Da hast du ja schon eine richtig schöne Sammlung zusammen :)


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

09.11.2019 um 19:03
NONsmoker schrieb am 02.11.2019:Irgendwann gehts weiter.
Das Stück ist jetzt soweit fertig.
Viele Dipteren.
 KK 0545
Auch kleine Spinnen, Größe im Millimeterbereich.
Hier ist eine:
 KK 0546

An dieser Spinne kann man sehen, daß die Inklusen hohl sind.
Ich hab nämlich, weil es nicht anders ging, die Spinne angeschliffen.
Das sieht man an dem rechten Bild besonders deutlich.

CHD00002-comb


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

09.11.2019 um 19:20
@Cyclocosmia
Wie groß ist das bearbeitete Stück?


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

09.11.2019 um 19:24
Cyclocosmia schrieb:Wie groß ist das bearbeitete Stück?
Ist nach der Bearbeitung noch 4cm x 1,5cm x 1cm (Länge/Breite//Höhe)


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

09.11.2019 um 21:11
NONsmoker schrieb:4cm x 1,5cm x 1cm
Auf die Bilder wirkt es immer viel größer, als ob die Stücke 10cm und mehr wären.
Wenn ich dann immer lese, dass die noch gut erhaltenen Spinnen und Insekten im Millimeterbereich "groß" sind, dann frag ich mich manchmal immer, wie groß ist dann erst
das ganze Stück.


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

09.11.2019 um 22:38
Cyclocosmia schrieb:dass die noch gut erhaltenen Spinnen und Insekten im Millimeterbereich "groß" sind
Wenn ich dieses Stück im Original vor mir liegen habe, dann sehe ich da nur winzige dunkle Punkte.
Erst die Vergrößerung zeigt dann das vielfältige 'Leben'.

Es ist immer noch so, daß ich dann versuche, mir vorzustellen, was da vor langer Zeit geschehen ist und wie vergänglich alles ist.


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

10.11.2019 um 12:40
NONsmoker schrieb:Wenn ich dieses Stück im Original vor mir liegen habe, dann sehe ich da nur winzige dunkle Punkte.
Erst die Vergrößerung zeigt dann das vielfältige 'Leben'.
Das ist es, was mich daran interessiert und fasziniert. Habe mir auch schon oft überlegt, dieses Hobby zu betreiben und auf Insekten und Spinnensuche zu gehen, doch für dieses braucht man ein vernünftiges Mikroskop etc und das kommt dann auch etwas teuer.
Aber wer weiss, was man da so alles entdeckt :)


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

11.11.2019 um 07:40
Cyclocosmia schrieb:doch für dieses braucht man ein vernünftiges Mikroskop etc
Nicht umsonst werden die fantastischsten Bilder mit superteuren Mikroskopen und nicht zu vergessen den dazugehörigen Kameras gemacht.
Aber anfangen kann man schon mit einer Uhrmacherlupe (natürlich nur zum betrachten und suchen) und einem einfachen elektronischem Mikroskop wie meinem dnt.
Mit etwas Übung bekommt man da schon vernünftige Fotos und wenn man das Hobby dann doch nicht mag, ist der Verlust nicht soo groß.


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

11.11.2019 um 14:26
Hier sind einige Inklusen aus meiner Sammlung, mal eben 'schnell' mit dem kleinen dnt-Mic gemacht.

CHD00001-comb


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

11.11.2019 um 20:15
@NONsmoker

Unten links kann es eine Fliegenlarve sein,oder?


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

11.11.2019 um 22:20
Cyclocosmia schrieb:Unten links kann es eine Fliegenlarve sein,oder?
Viel interessanter. Es ist ein Felsenspringer aus dem Baltikum.
Im Foto sieht man die im Baltischen Bernstein vorkommenden Sternhaare der Eiche.
Das Tierchen ist um die 50 Mio. Jahre alt.

Wikipedia schreibt unter anderem über die Felsenspringer:
"Unter den fossilen Belegen ist die in eozänem Baltischen Bernstein vorkommende Art Machilis diastatica bemerkenswert, da diese sich morphologisch praktisch nicht von der rezenten Machilis polypoda unterscheidet. Somit existiert zumindest diese Art, vermutlich aber auch andere Vertreter der Familie Machilidae seit rund 50 Millionen Jahren nahezu unverändert"

Wikipedia: Felsenspringer


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

12.11.2019 um 08:32
Breaking News:

Frühester Beweis für Blütenbestäubung gefunden.
In eine 99 Mio Jr alten Bernstein aus Myanmar wurde ein Insekt (ein Käfer Namens Angimodella Buritina) gefunden, das voller Blütenpollen ist.




https://www.sciencemag.org/news/2019/11/amber-encased-beetle-may-have-been-one-first-insects-pollinate-flowers


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

12.11.2019 um 13:43
Schöne Info von @Schdaiff

Es gibt immer wieder tolle Entdeckungen durch Untersuchungen von Bernstein.
Auch hier wieder: Millimetergroß, aber die Wissenschaftler haben ja gute Instumente und viele Möglichkeiten.

Ich hab das Bild mal neu angefügt, da das obige ein ungültiges Dateiformat hat.

MAIN beetlecloseup 1280p


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

12.11.2019 um 16:03
NONsmoker schrieb:Es ist ein Felsenspringer aus dem Baltikum.
Das ist ja mal wirklich interessant. Hab noch nie von einem Felsenspringer gehört. Ein toller Fund.

Ich kaufe wahrscheinlich demnächst bei einem Experten für Spinnen in Bernsteinen
ein solchen Inklusen. Die meisten Spinnen in Bernsteinen sind, wie er sagte Balddachspinnen und Kugelspinnen. Meine gewünschten Krabbenspinnen dagegen sind sehr selten.

@Schdaiff
Sehr tolle und interessante Info, danke


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

13.11.2019 um 17:02
Seltsam: Bernstein im Bernstein.
Da kann man allerhand Überlegungen anstellen, wie das geschah.

Aufnahmen von beiden Seiten. Länge ca. 2mm
CHD00004-600 b
CHD00002-600
Meine Vermutung ist, ein schon verhärtetes Stückchen ist durch äußere Umstände abgebrochen,
in frisches Harz gefallen und umschlossen worden.

Das ganze hat vor 40-50 Millionen Jahren im Bernsteinwald stattgefunden.


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

17.11.2019 um 22:36
Das Insekt, das oben nur schemenhaft zu sehen ist, ist eine Trauermücke.

CHD00006-600 Trauermcke-17


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

22.11.2019 um 14:20
Ein paar schöne Bernsteinschlauben aus dem Baltikum.
Da könnte man vielleicht was finden.

 KK 0522-1000

 KK 0539-1000

Hier könnte sich was verstecken:

 KK 0525-1000

Oder hier:

 KK 0537-1000

Mal sehen, ob ich mich da rantraue.

Alle Bilder erstmal nur mit der Pentax X5 gemacht.


melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

22.11.2019 um 16:02
Wenn ich ein wenig Zeit habe, experimentiere ich mit Selbstbau-Mikroskopen.
Hier ist ein Beispiel:

PICT0019 EB01-comb
Noch nicht so toll, alles im wackeligen Aufbau.
Aber vielleicht wird was draus. Mit diesem oder mit einem anderen.
Macht auf jeden Fall Spaß.


melden
Anzeige

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

22.11.2019 um 22:31
@NONsmoker
Was für Selbstbau Mikroskopen?
NONsmoker schrieb:Hier könnte sich was verstecken
Bin gespannt, ob sich da was versteckt :)


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Leben27 Beiträge