Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lebt der Megalodon noch?

3.633 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kreaturen, HAI, Megadolon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lebt der Megalodon noch?

09.08.2008 um 12:15
Keine Ahnung ob der Megalodon noch lebt, schau doch nach.

rofl ^^


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.08.2008 um 12:36
Und 80 % der Meere sind tiefer als 1000 Meter. Da findest schwer ein Vieh von dem es u. U. noch Exemplare gibt. Zur Arterhaltung müssten ja wohl auch mehre Tiere existieren.
Das Futter ? nun auch in sehr großen Tiefen kommen ja z.B. die Riesenkalmare vor.....vielleicht werden sie ja deshalb so wenig, und wenn schon tot gefunden, weil sie vorger gefressen werden. (ironisch gemeint, HINWEIS: das es dumme Kommentare spart)
Dazu kommt dass nach wie vor ca. 90 % der Meere /Tiefsee unerforscht sind.
Also nicht immer gleich mit V Ö L L I G unmöglich kommen.
Selbst dann wenn es uns im Moment wirklich unmöglich erscheint.


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.08.2008 um 13:28
Im übrigen rätselt man ja noch ob er mit dem großen Weisen oder doch mit dem
Makohai eher verwandt ist.
FERNSEHTERMIN
Der Makohai

nächster Sende-Termin:
Samstag, 9. August 2008
21.15 - 22.15 Uhr
Nick
Die Dokumentation zeigt in eindringlichen, wunderschönen Unterwasseraufnahmen, dass das Leben der Makohaie mit den üblichen Klischees über Haie nichts zu tun hat.


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.08.2008 um 20:32
makos haben die gruseligsten haiaugen überhaupt O0
vor denen hab ich echt schiss ^^
hoffe die sendung hilft mir über mein klischeedenken hingweg zu kommen.


melden

Lebt der Megalodon noch?

10.08.2008 um 14:45
@nyarlathotep (meine fresse was ein langer name)
ein durchschnittliches industrielles fischerboot interessiert es einen scheiss was da in seinem netz ist da geht es wie überall um zeit geld und geschwindigkeit was nicht verkauft werden kann fliegt zurück ins wasser und wird nicht erst grossartig angeschaut aber wie gesagt man weiss ja nicht sicher wie er aussah die Rekonstruktionen und bilder beruhen auf unseren heutigen Haien vielleicht hatte er auch rosa punkte :-) aber habe ja schon gesagt das ich nicht glaube das er noch da ist und der weiße hai ist nicht mehr lange da :-(
und mit den augen beim mako haste recht


melden

Lebt der Megalodon noch?

12.08.2008 um 08:54
@ hi, nyra, stimmt diese Äugelchen, aber da gibts noch so einen Tiefseehai, der sieht noch bizarrer aus.

Und meinen Fisch der aus dem wasser springt und sogar Vögle erbeutet, hat immer noch keiner gefunden.....MIST* ;)


melden

Lebt der Megalodon noch?

13.08.2008 um 16:55
krokodile oder haie haben auch überlebt,warum nicht auch der megalodon? ;)


melden

Lebt der Megalodon noch?

13.08.2008 um 17:30
auf jeden fall wäre der megalodon wohl der unumstrittene boss im meer.
selbst pottwale und riesenkalmare wären wohl nur mitläufer.

in meinen augen ist der megalodon jedoch ausgestorben, da wir doch schon hinweise gefunden hätten, dass es ihn gibt. man muss bedenken, dass man auch tiere findet, die wenige millimeter groß sind, also wieso sollte so ein ungetüm dann verschollen bleiben?


melden

Lebt der Megalodon noch?

13.08.2008 um 17:41
Schöne Seite dazu:

http://www.lebendefossilien.com/ (Archiv-Version vom 09.05.2008)

Haie können sich sehr gut anpassen..
Haie haben sich an jeden Meereslebensraum angepaßt, von der Arktis und Antarktis über die gemäßigten Breiten bis zu den Tropen. Sogar Süßwasserbereiche haben sie erobert: Der Gemeine Grundhai beispielsweise wagt sich weit in Flüsse und Seen vor, bis über 3000 Kilometer vom nächsten Salzwasser entfernt. Der bis zwei Meter lange Gangeshai gebärt seinen Nachwuchs wahrscheinlich im Süßwasser. Während sich die meisten Haie sowohl in Küstennähe als auch auf hoher See aufhalten, aber nicht tiefer als 300 Meter tauchen, ist zum Beispiel der Pazifische Schlafhai weit draußen in 1000 Metern Tiefe zu Hause. (Quelle Greenpeace)


melden

Lebt der Megalodon noch?

24.11.2008 um 20:24
von natur-news 21.11.08
Bad Dürkheim (natur-news) – Der bis zu drei Meter lange „pfälzische Hai“ Lebachacanthus aus der frühen Permzeit vor nahezu 300 Millionen Jahren fraß Artgenossen und gilt somit als Kannibale. Dies berichtete Ulrich H. J. Heidtke im „Pollichia-Kurier“, der vom Pfalz-Museum für Naturkunde in Bad Dürkheim und von der „Pollichia“ (Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.) herausgeben wird. Einen solchen Kannibalismus hatte bereits 1998 der Mainzer Paläontologe Professor Dr. Jürgen A. Boy aufgrund des Inhaltes so genannter Koprolithen (Kotballen) vermutet.
weiter
http://natur-news.blog.de/2008/11/21/urzeit-hai-lebachacanthus-kannibale-5073469 (Archiv-Version vom 30.06.2009)


melden

Lebt der Megalodon noch?

06.12.2008 um 17:14
@Samnang


einfach nur ein liebes danke von mir :)
wirklich immer wieder beachtliches engagement deinerseits und deine quellen sind auch immer interessant!


das mit der anpassungsfähigkeit der haie darf man natürlich nicht ausser acht lassen.
nach wie vor besteht aber die frage warum dieser riese sich denn irgendwann an tiefere regionen anpassen musste, die doch für ihn alles andere als gemütlich oder gastlich einladend waren ^^
er war halt eher so der küstenfan. flache, warme gewässer die ihm einen hohen anteil an leckeren fettleibigen und leicht zu erbeutenden säugetieren bescherten.
also wenn er loch lebt da irgendwo in der tiefsee...
dann muss seine gattung von einem harten schicksal ereilt worden sein.


melden

Lebt der Megalodon noch?

06.12.2008 um 17:14
ups ^^ loch = noch

sagt tante edith


melden

Lebt der Megalodon noch?

06.12.2008 um 18:26
Lebt der Megalodon noch?

kann sein... aber viel interessanter ist doch was es da unten noch so alles geben könnte- immerhin sind ja erst 1% - wenns hochkommt - der Tiefsee erforscht..


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.12.2008 um 14:13
@nyarlathotep
Hallo, schön dich wieder zu sehen.
ich denke schon, dass Tiere die so lange überlebt haben und sich immer wieder den wiedrigsten Bedingungen stellen mußten und getrotzt haben, eine Möglichkeit finden könnten(oder fanden) zu überleben....vielleicht hat sich einiges an ihnen geändert, die größe das Beuteschema, die entwicklung insgesammt.....wer weiß.
wenn man unbedingt überleben will/muß ist die Natur zu außergewöhnlichen Dingen fähig...
Bad Dürkheim ist nicht aus der welt...vielleicht gibts da ja eine möglichkeit ein bisschen näheres zu erfahen....immer einenn Versuch wert*

noch ergänzend vielleicht, verzeih wenn sich was wiederholt..

http://pressemitteilung.ws/node/141137 (Archiv-Version vom 26.01.2009)

Der größte Hai Deutschlands im Oligozän vor etwa 35 bis 30 Millionen Jahren jagte im Mainzer Becken größere Fische und Seekühe. Er heißt Procarcharodon, war vermutlich bis zu 10 Meter lang und trug bis zu 8 Zentimeter lange dolch-artige Zähne. Insgesamt besaß er mehr als 160 Zähne. Der weitläufig mit dem Weißen Hai verwandte Raubfisch war damals das größte Lebewesen in der etwa 300 Kilometer langen und maximal 40 Kilometer breiten Meeresstraße, welche das Nordmeer in Norddeutschland mit dem Meer im heutigen Alpenvorraum verband.

mehr kann man hier finden, dazu auch entspr. Bücher

http://www.fischederurzeit.de.vu/ (Archiv-Version vom 31.05.2008)

dauert ein wenig, Seite baut nicht so schnell auf




Name, Vorname
Heidtke, Ulrich H. J.Berufliche Position/
Funktion
Paläontologe

Post-Adresse
Am Burgberg 11, 67700 Niederkirchen

E-Mail-Adresse
orthacanthus@aol.com

Forschungsschwerpunkte
Paläontologie und Mineralogie der Pfalz



@slide22
interessanter nicht...genau so interessant, das wohl...ja es ist wenig erforscht..aber man ist ja fleißig dran auf zu holen, ob zum wohle der natur, meiner meinung nach oft nur vordergründig.
Trotzdem ein äußerst spannendes Terrain und ein thema, welches immer wieder in den Bann zieht


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.12.2008 um 14:19
@ nyra
...die anderen Links bekommst du per Pn...sonst gibts wieder Sperren wegen spam oder so....


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.01.2009 um 12:48
Hallo erstmal,

ich habe mich jetzt nachdem ich mir das alles in diesem Thread durchgelesen habe hier angemeldet.

Zum einen beschäftige ich mich schon seit längerem mit dem Megalodon.
Es ist falsch das alle Haiarten in Küstennähe auftauchen. Es gibt Haiarten die NUR und damit meine ich nur in der Tiefsee leben.

Nach Meinungen der Forscher hat sich der Meg auch in der Tiefsee aufgehalten und kam nur an die Oberfläche, wenn er Beute ausmachen konnte. D.h er hat gewartet bis ein geeignetes Beutetier über ihm schwomm und ist dann von unten in diese Richtung mit einer enormen Geschwindigkeit aufgestossen um es zu fassen.

Diese Tiere könnten überlebt haben. Wenn dann leben sie aber in der Tiefsee und kommen nur an die Oberfläche, wenn Beute zu sehen ist. Aus diesem Grunde wird man auch niemals einen Meg in Küstennähe finden.

Ich denke wenn es sie noch gibt und die Menschen irgendwann auch in die Tiefsee vordringen können kann man evt sagen, es gibt ihn noch oder eben nicht.

Aber keiner kann mit Bestimmtheit sagen er lebt noch oder er lebt nicht mehr.


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.01.2009 um 12:51
Ach so und nochwas. Es wurden Zähne gefunden, die erst 10.000 Jahre alt sind. Demnach stimmt die These von damals er sei vor millionen Jahren ausgestorben schonmal nicht mehr.

Anhand der Zähne die gefunden wurden und deren Versteinerung kann man das Alter des zahnes feststellen und da gab es keine Zweifel das diese Zähne erst 10.000 Jahre alt sind.


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.01.2009 um 16:47
Ich denke, er könnte noch leben, ich meine wir wissen mehr über den Mond als über unsere Meere, also können wir nicht wissen, was wir noch nicht entdeckt haben. Gäbe es ihn würden aber so Ar********r den Megalodon jagen, weil er "ja so gerne Menschen futtert" (faule Ausrede von denen) und der Megalodon wäre schnell, wie Carcharodon Carcharis, der weisse Hai, auf der Liste bedrohter Arten.


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.01.2009 um 18:01
http://lexikon.calsky.com/de/txt/m/me/megalodon.php

https://www.youtube.com/watch?v=4yQKQCQD2JE


Auf jedenfall beindruckend.....und wenn nicht ausgestorben..blleibt er hoffentlich wo er ist...denn wenn es nicht schon der Fall ist...sobal der MENSCH ihn entdeckt...ist der ganz schnell AUSGESTORBEN*


melden

Lebt der Megalodon noch?

07.01.2009 um 22:00
Ich sag mal so: Es ist nicht VÖLLIG unmöglich, dass der Megalodon ausgestorben ist.

Ja, die Weltmeere sind nicht vollständig zu überwachen und schon nach wenigen Metern sinkt die Sicht rapide und die größten Tiefen liegen bei über 11 Kilometern.
Alles Gründe, warum sich auch sehr große Tiere versteckt halten können, wie wir aus verschiedenen Beispielen wissen.
Ein lustiges Kerlchen ist beispielsweise der Riesenhai, schaut euch mal bei Google Bilder von ihm an, am besten kurz vorm Schwimmen gehen :P!

Aber es gibt da ein paar biologische Probleme: Je tiefer man kommt, besonders im offenen Meer, desto wüstenhafter sind die Wasserschichten, es gibt wenig Nahrung und eine immense Belastung durch den Wasserdruck. Selbst Pottwale wurden noch nie tiefer als 3000 Meter nachgewiesen und selbst diese Tiefe wird so gut wie nie erreicht (zumindest ist darüber nichts bekannt).
1 Meter sind etwa 0, 10 bar, das sind schon ein paar Pfunde, in 3000 Meter Tiefe, wenn ich mich nicht verrechnet habe:
3000 x 0,10 = 300 bar
1 bar = ca. 14, 504 Pfund pro Quadratzoll
14, 504 x 300 = 4351, 2 Pfund pro Quadratzoll.

Kein bekannter Hai kann so etwas aushalten und selbst der Megalodon war deutlich kleiner, als ein Pottwal, konnte also einem solchen Druck wahrscheinlich nicht standhalten.

Wenn, dann kann er meiner Meinung nach nur im offenen Meer maximal im 1. Kilometer Tiefe vorkommen.


melden