Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lebt der Megalodon noch?

3.628 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kreaturen, HAI, Megadolon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 14:58
Edith: Quastenflosser, nicht flossler :nerv:


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 16:47
Zitat von kiwikekskiwikeks schrieb:Glaub mir, ich will die Theorie, dass es vielleicht eine Handvoll von ihnen gibt gar nicht so unbedingt in den Wind schießen. Wir kennen den Mond mittlerweile besser als unsere Ozeane. Bis vor einigen Jahren war auch der Riesenkalmar/"Kraken" Seemannsgarn, bis auf einmal (Jung)Tiere angeschwemmt, gefangen, oder gefilmt wurden. Und ich erinnere auch gerne an den Quastenflossler, der als ausgestorben galt.
Stimmt stimmt. Aber dass der megalodon so wie man ihn vor Millionen Jahren kannte noch existiert ist - ausgeschlossen. Er hat in den warmen Gefilden gelebt. Tauchte nicht unter 300 Meter. Und man hätte doch mal wieder einen neueren Wirbel finden müssen?! Alte wirbel findet man schließlich auch.

Falls der Meg abgetaucht ist in die Tiefen. Dann muss er sich verändert haben. Evolution nennt sich das. Anpassung.


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 16:53
@MissMietzie

vllt sind sie zu warmblüter geworden


1x zitiertmelden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 20:01
Zitat von suffelsuffel schrieb:vllt sind sie zu warmblüter geworden
Und dann? Abgetaucht? Was frisst er dort? Wie konnte er sich so schnell entwickeln? Warum starb seine Nahrung aus aber er nicht?


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 22:33
@MissMietzie
Naja, er hat eben seine Nahrungsgewohnheiten umgestellt...

fisharefriends


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 22:38
@azzmazter
Algen... Hmm... Nö.
Also um mal ernst zu sein was soll er essen dort unten???


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 22:47
Das war scherzahft gemeint. Der gute Meg ist und bleibt von der Bildfläche verschwunden ;-)


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 22:53
@MissMietzie
Wahrscheinlich würde er da unten so einiges von dem Zeug/Fisch fressen, von deren Existenz wir noch nicht einmal etwas ahnen ;)


melden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 23:17
@MissMietzie
@MissMietzie
@azzmazter

Da fällt mir ein, dass es ja diese Walart gibt, die erst 3 oder 4 mal gesehen oder fotografiert wurde, Shepard-Wale heissen die, mich wundert es, dass so etwas überhaupt möglich ist...! Wie geht dass denn, wenn ich fragen darf...?

Mein Dad ist dadurch ein Lustiger, der behauptet, dass neue Arten der Evolution einfach so aus dem nichts entstehen können, und sich aus primitiven einzelligen Lebewesen, komplizierte vielzellige Lebewesen entwickeln, wäre schon zu komisch wenn er Recht hätte...! Das würde für mich heissen, dass wir alle in einem grossen Programm leben würden, (d.H. in einer Matrix) und es einen allmächtigen Gott gibt!

Also falls so etwas gehen sollte, hätte ich sicher auch Recht mit meiner Theorie über Monarch-Schmetterlinge, die während eines Sturmes einfach verschwinden...!


1x zitiertmelden

Lebt der Megalodon noch?

08.11.2013 um 23:37
@Wolkenleserin
Von den Shephards hatte ich noch gar nichts gehört. Nicht uninteressant, danke.
Trotzdem denke ich, dass es einen Unterschied macht ob es sich um eine scheue Population von Walen handelt, die von "normal" großen Fischen bzw. Kraken satt werden oder ob es um so ein Riesenteil von Megalodon geht.

Um bis heute zu überleben.... wie viele Megalodons müssten denn ungefähr existieren um eine halbwegs gesund Population zu garantieren?
Ist ein (Hobby)Biologe oder Statistiker anwesend?
1000? 10.000? Und wäre für diese Menge an Megs denn wirklich genug Futter vorhanden?
So viele Riesenkalmare kann es doch gar nicht geben. Und die anderen großen Brummer:
Pott-, Buckel-, Blauwal halten sich normalerweise nicht allzu lange in größeren Tiefen auf. Alleine schon wegen der Sauerstoffsache :-)
Es ist und bleibt einfach unwahrscheinlich...

Ach, und dein Dad hat zwar völlig Recht, wenn er die Natur und die Evolution als faszinierendes Schauspiel empfindet und er hat mich sogar auf seiner Seite wenn er der Meinung ist, dass da irgendwie, irgendwo auch eine Art "Plan" dahinterstecken könnte, aber:
Zitat von WolkenleserinWolkenleserin schrieb:dass neue Arten der Evolution einfach so aus dem nichts entstehen

halte ich für ein Gerücht.
Das dauert jedes Mal eine ziemlich lange Zeit, bis sich eine zufällige Mutation als überlegen erweist und dann nach x-Generationen in allgemeines Erbgut übergeht.
So hoppla-hopp, mir-nichts-dir-nichts, geht das nun nicht...


2x zitiertmelden

Lebt der Megalodon noch?

09.11.2013 um 00:22
Apopo den in Mexiko bezeichneten :"Black Demon Shark" hab ich hier eine interessante Doku gefunden,dort wird auch über den Megalodon berichtet.

https://www.youtube.com/watch?v=9gt_IVmJim0

Aber mal ehrlich,was wissen wir eigentlich überhaupt über Megalodon?
Alles was man gefunden hat, waren seine Zähne, wenn auch riesen Zähne für einen Hai.
Man hat auch ein paar Wirbel gefunden.Mehr nicht.
Wie können wir da überhaupt ein Bild machen,dass er wie ein Weißer aussah,nur sehr viel größer?
Das geht eigentlich gar nicht.Er könnte ganz anders ausgesehen haben,aber da wir nicht wissen wie,wird vermutet,dass er wie ein Weißer ausgesehen haben müßte.
Doch wenn wir mal so gesehen haben, wie die urzeitlichen Haie und die heutigen Tiefseehaie alle so ausgesehen haben und noch aussehen,zum Beispiel den Koboldhai,dann könnte daher auch "unser" Meg ganz anders ausgesehen haben,viel aufregender als wie wir ihn jetzt vorstellen.
Ich stelle ihn mir sowieso anders vor,warum sollte er den Weißen ähnlich gesehen haben?
Ich denke,er sah ganz anders aus.


1x zitiertmelden

Lebt der Megalodon noch?

09.11.2013 um 01:16
@azzmazter
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Um bis heute zu überleben.... wie viele Megalodons müssten denn ungefähr existieren um eine halbwegs gesund Population zu garantieren?
Ist ein (Hobby)Biologe oder Statistiker anwesend?
1000? 10.000? Und wäre für diese Menge an Megs denn wirklich genug Futter vorhanden?
500 Exemplare reichen für das nötigste, um Inzest zu vermeiden weitestgehend


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.11.2013 um 01:28
Zitat von TR6TELOSTR6TELOS schrieb:Wie können wir da überhaupt ein Bild machen,dass er wie ein Weißer aussah,nur sehr viel größer?
Das liegt dadran, dass sich der "Bauplan" der Haie in den vielen vielen Jahrmillionen so gut wie nicht geändert hat.
Klar gibt es eine Artenvielfalt unter den Haien und... ein Walhai (zB) sieht anders aus als ein Blauhai, aber vom Grund her... hat sich da nicht sonderlich viel verändert. Und das liegt dadran, dass sich ein erfolgreicher "Bauplan" nicht großartig verändern muss. Zumindest nicht, wenn es sich um Evolution dreht.
Der Meg sah wahrscheinlich auch nicht "100%" aus wie ein Weißer. Aber der Weiße wäre eine Richtlinie, nach der man sich das Aussehen eines Megs am ehesten vorstellen kann. Das Gebiss des Meg soll zum Beispiel "klobiger" gewesen sein, als das eines Weißen. Diese Information bezieht man zB aus der Form der Zähne, die man vom Meg gefunden hat.
Die Wirbelsäule des Meg ist zB auch proportional größer/breiter, was auch dadrauf schließen lassen kann, dass der Fisch (wenn man ihn so nennen kann ;)) insgesamt "klobiger" gewesen ist, als der uns bekannte Weiße.
Im großen und ganzen basieren solche Behauptungen aber auch nur auf Vermutungen. Man kann es einfach nicht genau sagen, aber es gibt nunmal diese "Baupläne" und "Richtlinien" an denen man sich (dank Erfahrung) orientieren kann.


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.11.2013 um 02:19
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Und wäre für diese Menge an Megs denn wirklich genug Futter vorhanden?
Kommt auf den Stoffwechsel, etc. an.
Gibt ja Haie, die ganze Perioden an "Fastenzeit" halten können.
Heißt ja nicht, dass ein Meg "alle 5 Minuten" 10 kg Fleisch brauchte, um zu überleben.
Ich schätze, dass er einen eher langsamen Stoffwechsel hatte und dass er nur alle paar Monate wirklich mal was fressen musste. Was das angeht orientiere ich mich aber auch stark an dem Fressverhalten des großen Weißen, der gar keine "Fressmaschine" ist, wie er gerne mal dargestellt wird, sondern wohl auch nur alle 1-2 Monate tatsächlich jagen und fressen muss, da eine Robbe den Energiebedarf eines Weißen gut und gerne für diesen Zeitraum decken kann.

Ich denke auch, dass der Meg eine recht lange Lebenserwartung gehabt hat.
Lange Lebenserwartung bedeutet gleichzeitig, dass das Tier relativ spät geschlechtsreif wird.
-> Weiße Haie sind zum Beispiel erst ab etwa 10 Jahren geschlechtsreif; Walhaie mit etwa 20 Jahren

Die Population, wenn es sie denn geben sollte, würde also um einiges langsamer ansteigen, als bei Kaninchen; die Menge an Nahrung, die von Nöten wäre, würde sich also auch eher in Grenzen halten ;)


melden

Lebt der Megalodon noch?

09.11.2013 um 21:25
Naja, also wenn ca. 500 Tiere ausreichend sind für eine normal-gesunde Entwicklung der gesamten Population...
Dann wäre es im Grunde schon möglich. Selbst 800 oder 1000 Tiere würden bei der Größe der Ozeane nicht unbedingt auffallen.
Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass sie in den tieferen Tiefen leben würden.

Ansonsten wäre eine Sichtung durch den Menschen sehr wahrscheinlich. Immerhin jagen wir auch vielen Walarten hinterher um sie zu zählen und mit Peilsendern auszustatten.

Das Aussehen der Megalodone (wie ist denn der korrekte Plural? Megalodoni? Megalodons?) könnte sich dann auch erheblich von dem der Weißen Haie unterscheiden.
Es wurde ja bereits auf die Optik anderer Tiefseehaie hingewiesen... Koboldhai und Konsorten...

t49da34 dc0598 tumblr matrirNq3p1ru1pgno

Ein Gesicht wie es nur eine Mutter lieben kann...


1x zitiertmelden

Lebt der Megalodon noch?

10.11.2013 um 00:01
@azzmazter
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Das Aussehen der Megalodone (wie ist denn der korrekte Plural? Megalodoni? Megalodons?) könnte sich dann auch erheblich von dem der Weißen Haie unterscheiden.
Es wurde ja bereits auf die Optik anderer Tiefseehaie hingewiesen... Koboldhai und Konsorten...
Genau das meinte ich ja. Ein Megalodon könnte sich vom Aussehen sehr oder ganz vom weißen Hai unterscheiden. Auch wenn es den "Bauplan" der Haie gibt.


melden

Lebt der Megalodon noch?

10.11.2013 um 00:19
@Rhagodes

Jetzt stell dir bitte mal einen 20 Meter großen Hai mit Koboldoptik und diesen Riesenzähnen vor, der auf dich zuschwimmt.... bruuuhabääääää!
Der sieht ja in klein schon zum abgewöhnen aus.
(ja ja... ich weiß. Er kann ja nichts dafür und hat mit Sicherheit einen tollen Charakter)


melden

Lebt der Megalodon noch?

10.11.2013 um 00:37
@Rhagodes
Wenn man nach wissenschaftlichen Aspekten geht wird er zumindest kein weißes Bauchi gehabt haben. Von der Gattung her ist er ja auch ein makrelenhai, so wie der weiße. Eine gewissen Ähnlichkeit wir des aufgrund der Beute und der Jagd schon geben.

Der Kobold ist ja noch von der alten Gattung der Haie. Der Meg schon ein morderner. Vielleicht deswegen schon etwas hübscher ;)


melden

Lebt der Megalodon noch?

11.11.2013 um 12:36
@Rhagodes
@azzmazter

Es ist schon wahrscheinlich, dass der Megalodon nen hellen Bauch und nen dunklen Rücken gehabt hatt. Zumindest wenn er Nahe der Oberfläche gejagt hatt. (In der Tiefse dagegen sind rote Farben gut um nicht gesehen zu werden.)


melden

Lebt der Megalodon noch?

13.11.2013 um 20:09
Youtube: the legend of megalodon
the legend of megalodon



melden