Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zahme Füchse züchten

114 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Experiment, Haustier, Wolf, Fuchs
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 13:40
halblang schrieb:Wir, das einzige Lebewesen auf diesem Planeten, dass auf soetwas Idiotisches wie Krieg kommen kann.
Schwarmvölker wie Bienen oder Ameisen mal ausgenommen. ;)
Die werden von einer Königin gelenkt und sowas wie Verhandlungen gibt es in deren monarchischen Schwarmintelligenz nicht.


melden
Anzeige

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:06
@halblang

Rein aus Verhaltensforschung, Gene etc kann solch Experiment ja interessant sein.

Nur am Ende dann daraus Haustiere zu machen.. hach, is nicht meins. Viele wurden scheinbar nicht verkauft. Wieviele Ladenhüter gammeln dann vor sich her? Oder wird auf Bestellung „produziert“?


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:15
Ich denke die werden direkt vor Ort verkauft.

Verhaltensforschung sollte man nicht in Gefangenschaft betreiben, sondern eher frei lebende Wildtiere observieren.


melden
JackJack13
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:23
halblang schrieb:Wir, das einzige Lebewesen auf diesem Planeten, dass auf soetwas Idiotisches wie Krieg kommen kann.
Auch Schimpansen machen sowas


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:26
@JackJack13
Menschenaffen, ne?

Sind mitunter die Säugetiere, die ich am wenigsten leiden kann.

Beim Mensch selber achte ich auf das Individuum.


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:42
@JackJack13
Aber kommen wir wieder auf das Thema zurück...
JackJack13 schrieb: Ataraxie schrieb:
Ist es nicht, es ist ein schwachsinniges Hobby.

Wie gesagt, sehe ich anders.

Ataraxie schrieb:
Tiere sind keine Wohn/Mode-Accessoires die das eigene langweilige Leben aufwerten


Aber sie sind ein interessantes Hobby.
Haustiere sind ein Hobby für dich?


melden
JackJack13
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:50
@halblang
halblang schrieb:Haustiere sind ein Hobby für dich?
Ja, sind sie.


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 14:55
Ok...
Meine Hobbies sind Musik, Bücher, Filme und Videospiele.
Also alles wo man reinkippen und sich durch eine interessante, emotionale und oder moralische Geschichte berauschen lassen kann.

Lebewesen liegen mir am Herzen. Eine Freundin ist ja auch kein Hobby, hoffe ich und natürlich auch kein Haustier. ^^
Darum kann ich diese Bezeichnung im Zusammenhang mit Lebewesen nicht nachvollziehen, aber jeder wie er will denke ich. :)



Meinst du damit eher das Interesse an der Lehre von Tieren?
Nicht, dass du ein Tier halten würdest weil du es als Hobby ansiehst?

Wie gesagt, in der Hinsicht würde ich diesen Begriff nicht wirklich passend finden.


melden
JackJack13
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 15:17
@halblang
Meine Schlangen, Geckos, Triops Krebse usw. waren für mich nur ein Hobby.


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 15:34
Ok. Wenn du das so siehst... Ich kann mir unter diesem Begriff für Haustiere nicht wirklich was vorstellen.

Zumal ein Haustier eine Verantwortung darstellt, die man nicht einfach wieder abgeben kann.
Zumindest, wenn man eine ernsthafte Anschaffung in Erwägung zieht.
Während man ein Hobby auch einfach wechseln kann, sollte man genug davon haben.


Egal, betreiben wir jetzt keine Haarspalterei mit Begriffen.


melden

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 15:49
Kurz OT
Man sagt auch Hobbyhalter, bei Tierhalter, die kein finanziellen Nutzen o. ä. hinter sehen.
Rein aus Freude zum Tier.

@JackJack13
Hast du eigentlich schon mal so, in freier Natur Füchse beobachten können?
Wie würdest du den Fuchs halten wollen?


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 15:51
kritzel schrieb:Hobbyhalter
Wenn ich den Begriff google bekomme ich nur Artikel bezüglich "Hobby-Halter und Geflügelpest". XD

Aber wie gesagt, reiten wir hier nicht auf Begriffen rum. ;)


melden

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 18:09
Wenn man mal googlet wie teuer so ein Fuchswelpe ist,dann kann man von mir nicht erwarten das ich soetwas gutheiße. Ca 280Euro und man kann auch noch wählen zwischen Rot/- Silberfuchs.
Einige Verkäufer weisen sogar noch darauf hin das es sich immernoch um ein Wildtier handelt.

Und dann bin ich auf ebay gestoßen mit der Anzeige echtes Fuchshaar Teppich zu kaufen, zwischen 120-150cm Länge. Wer sich so einen Teppich holt sollte keine Kinder bei sich haben, ich empfand die Teppiche scheuslich und habe auch im Anschluss den Verkäufer gefragt woher die Teppiche stammen


melden

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 19:34
kritzel schrieb:Wenn man wilde Füchse beobachtet, die ja nicht von klein auf unbedingt Menschen kennen, werden diese doch relativ schnell zutraulich. Also jetzt nicht streichelbar, aber sie rennen nicht gleich panisch davon oder wollen einen „auffressen“.
Bei den gefangenen Tieren hätte ich eher vermutet, dass diese sich schnell an Menschen gewöhnen.
Unter den Bedingen, in denen sie gehalten werden, können sie nur total verhaltensgestört werden. Gitter unter den Pfoten, enge Käfige, Einzelhaltung und null Auslauf...

Füchse haben einen schlechten Ruf, dabei sind sie wie Waschbären auch zum Teil Kulturfolger.
Wölfe haben einen noch mieseren Ruf, dabei sind es die Vorfahren der Hunde.
Dass das nicht wirklich logisch ist, liegt auf der Hand.

Ich glaube nach wie vor, dass es bei dem Experiment darum geht, Füchse an die Haltung in Pelztierfarmen anzupassen. Dass dann auch andere Fellfarben herauskommen und man nachvollziehen kann, wie Zuchtauslese auch auf körperliche Attribute Auswirkungen hat, kann ein willkommener Nebeneffekt sein.
kritzel schrieb:Bestes Beispiel Pferd. Es sind Lauf- und Herdentiere. Viele stehen alleine im Stall und und entwickeln Verhaltensstörungen, sind ständig unter Strom oder einfach abgestumpft.
Selbst diese gezähmte Art wird nicht immer ordentlich gehalten.. wie ist es bei „Exoten“ ?
Oftmals genauso.
Nur gibt es Exoten (Vögel, Insekten, Fische und Schlangen), die scheinbar besser damit klar kommen, einen kleinen Lebensraum zu haben. Bei Tieren, die in der Natur große Reviere besetzen, wird es schwierig.
halblang schrieb:Wir, das einzige Lebewesen auf diesem Planeten, dass auf soetwas Idiotisches wie Krieg kommen kann.

Aber bei den vielen Hunde- und Katzensorten die es inzwischen gibt, sollte mich das nicht wundern...
Der Mensch hat Pferde und Hunde extra für Kampf und Krieg gezüchtet.
kritzel schrieb:Rein aus Verhaltensforschung, Gene etc kann solch Experiment ja interessant sein.

Nur am Ende dann daraus Haustiere zu machen..
Wie gesagt: Dass dann manche als Haustiere verkauft werden, geht auf die Portokasse. Das Hauptgeschäft wird immer noch der Pelzhandel sein: zahmere Tiere sind ruhiger und verletzen sich nicht in engen Käfigen.
kritzel schrieb:Viele wurden scheinbar nicht verkauft. Wieviele Ladenhüter gammeln dann vor sich her? Oder wird auf Bestellung „produziert“?
Da gammelt nichts, da wird zu Mänteln und Kragen verarbeitet. Die Pelzindustrie boomt.
opaulli schrieb:Wenn man mal googlet wie teuer so ein Fuchswelpe ist,dann kann man von mir nicht erwarten das ich soetwas gutheiße. Ca 280Euro und man kann auch noch wählen zwischen Rot/- Silberfuchs.
Rassekatzen kosten bis um die 1200,-. Je nachdem, welche gerade "in Mode" sind. *kotz*


melden

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 19:43
Ich meine, keiner kauft sich einen Hausfuchs um ihn im kleinen Kaefig zu halten!
Natuerlich find ich die Farm u. Zuchtbedingungen aeusserst miess, aber dem Haustier gehts doch meisst wie Ommas Dackel ;)



:pony:


melden

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 19:58
@syndrom
Du meinst, man kann einen zahmen Fuchs wie ein Kaninchen im Haus halten und mal um den Block gehen für die Verdauung?
Ich halte das für eine ebenso blöde Idee, wie Kampfhunde oder Herdenschutz-Hunde ohne Aufgabe versauern zu lassen. Und dann wird sich gewundert, wenn das Tier mal seine Instinkte auspackt und jemanden verletzt.
Ommas Dackel ist aus der Mode gekommen, weil die ohne Beschäftigung zu fiesen Wadenbeißern werden, fett und unausstehlich.
Ja,es geht vielen Haustieren dreckig.... da muss man nicht noch ein neues erfinden, dem es dann auch dreckig geht.


melden
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

04.06.2018 um 22:26
@FF
Kommt immer auf die Haltung drauf an.

Ich finde jede Art von Negativkritik an den Haltern der von mir verlinkten Videos unnötig.
Gut, Vixey wird oft geärgert, aber die ist sehr verspielt und mag die Aufmerksamkeit.
Hat ja auch ziemlich viel Temperament.

Ich stimme aber überein, wenn sich Leute einfach so einen Fuchs anschaffen würden, ohne sich darüber zu informieren.

Selber ist mir klar, dass ich keinen halten kann, weil ich eben nicht genug Geld habe um ein Gehege zu bauen, außerdem auch zu wenig Zeit mich mit dem Tier zu beschäftigen.
Wenn ich in der Arbeit wäre, würde ich mir wohl pausenlos nur Sorgen um das arme Tier machen. :(
Während es sich daheim vielleicht aus dem Gehege rausgräbt (darum wird auch ein Gehege mit Zaun im Boden empfohlen). XD


Aber bei Menschen die sich wirklich mit den Tieren beschäftigen und mit ihnen so eine Art Wohngemeinschaft eingehen gibt es nichts auszusetzen.
Sofern sie das Tier eben richtig behandeln und halten.


melden
JackJack13
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

05.06.2018 um 02:43
kritzel schrieb:Hast du eigentlich schon mal so, in freier Natur Füchse beobachten können?
Natürlich
kritzel schrieb:Wie würdest du den Fuchs halten wollen?
Wahrscheinlich Draußen in einem Gehege sollte er Stubenrein werden (was ich nicht glaube) wie ein Frettchen (ich hielt schon mal eines) frei in der Wohnung. Muss natürlich erst Fuchssicher gemacht werden aber auch das kenne ich schon von meinem Frettchen.

Aber ich habe nicht vor mir wirklich einen anzuschaffen.


melden

Zahme Füchse züchten

05.06.2018 um 11:58
Ich bin mir unsicher ob einige hier nicht ganz verstehen das ein Fuchs trotzdem noch kein Haustier ist,nur weil ein paar Menschen Videos hochladen,wo sie das Zusammenleben mit einem Fuchs jedem präsentieren?
Und die Aussage das Hunde,Katzen ja auch domestiziert wurden,finde ich etwas lächerlich als Vergleich. Gerade einmal 50 Jahre versucht man das beim Fuchs, Hund oder Katze liegt aber 1000 Jahre zurück.

Sieht man den Unterschied zwischen 50 Jahre und 1000 Jahre? Der Fuchs wird auch weiterhin kein modernes oder beliebtes neues Haustier werden,die Urinstinkte können jederzeit auftreten. Er ist weiterhin schreckhaft, neugierig und selten bei einer Menschengruppe zutraulich. Er braucht weiterhin seinen Auslauf im Freien und wird auch weiterhin trotz Leine im Wald von Jägern zum Beispiel oder Hunde als Zielscheibe gesehen. Wer darauf Lust hat ständig auf der Hut sein zu wollen und dem Fuchs überall folgen zu müssen,jeder Strauch,jedes Gestrüpp überall wo sie rumlaufen,dem kann man trotzdem nicht garantieren das der Fuchs nicht doch noch aufgrund gebrochenen Herzens stirbt. Gerne würde ich ein Video sehen,wo ein Fuchshalter seinem Fuchs in einen Fuchsbau folgen musste,nur weil er darein rannte.

Noch schlimmer finde ich,wenn man sich solche Tiere holt,um sie dann mit anderen Arten zu kreuzen.

Dem einzigen,dem ich einen Fuchs anvertrauen könnte nur aufgrund der Freizeit sind Hartz4 Empfänger. Die können nachts mit dem nachtaktiven Fuchs spielen und den Tag über verpennen


melden
Anzeige
halblang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahme Füchse züchten

05.06.2018 um 12:51
opaulli schrieb:nicht ganz verstehen, dass ein Fuchs trotzdem noch kein Haustier ist
Wer behauptet sowas?
Sie dir doch die Gegehe an, die für die Füchse von dem alten Herrn oder foxalbiazul gebaut wurden.
Für einen Hund oder eine Katze würde wohl niemand auf die Idee kommen so ein Gehege zu bauen. ^^
opaulli schrieb:dem kann man trotzdem nicht garantieren das der Fuchs nicht doch noch aufgrund gebrochenen Herzens stirbt.
Nicht ganz was du wolltest, aber für mich sieht das nach friedlichem Entschlummern aus:
Youtube: Goodbye silly RonRon sleep tight


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt