Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Tier, ist der Mensch ein Tier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 16:18
Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er inzwischen eine Sonderstellung ein?

Aus gegebenem Anlass stellte ich mir wieder einmal diese Frage, die aus den verschiedensten Richtungen beantwortet werden kann: naturwissenschaftlich, in der vergleichenden Verhaltensforschung, philosophisch, spirituell, religiös, ethisch . . .

In den animistischen Glaubensrichtungen fand/findet sich die Überhöhung des Menschen über die Tiere nicht, sie waren und sind der Überzeugung, daß der Mensch Teil des Ganzen/des Lebens (?), ist und keine Sonderstellung inne hat.

Ich denke, die zivilisierten Religionen und auch die damit verbundenen Philosophien haben diesen Unterschied zwischen Mensch und Tier eingeführt, und so den Glauben an die Sonderstellung des Menschen geschaffen. Nun könnte man natürlich sagen, daß das immer größer werdende Wissen der Menschheit diese Sonderstellung bestätigt und untermauert hat. Dem kann man allerdings entgegenhalten, das gerade die Wissenschaften nach Wegen suchen müssen, um diese Sonderstellung zu rechtfertigen, denn sie bröckelt an allen Fonten.

in meiner Weltsicht ist der Mensch einer der Menschenaffen.

Biologisch gesehen gehört der Mensch zu den großen Menschenaffen (Hominiden) : Gorilla, Orang Utans, Bonobo, Schimpanse, Mensch.
Doch das scheint überwunden, denn im allgemeinen Sprachgebrauch unterscheidet man Mensch und Tier. Es wurden und werden Unterschiede herangezogen, die eindeutig belegen sollen, daß der Mensch nicht mehr zu den Tieren gehört. Die Unterschiede einmal kurz angerissen und sicherlich nicht vollständig:

Werkzeuggebrauch (das hat die Forschung inzwischen eindeutig widerlegt).
Beispiel: Otter, Schimpansen, neukaledonische Krähen . . .
https://www.biologie-seite.de/Biologie/Werkzeuggebrauch_bei_Tieren
https://www.stern.de/panorama/wissen/natur/werkzeuggebrauch-bei-tieren-kraehen-essen-mit-staebchen-3886006.html

Denken: noch Decartes war der Meinung, das denken würde uns von den Tieren unterscheiden, doch auch diese Argument, ist inzwischen widerlegt.

Selbsterkennung/ Existens des Ich-Bewußtseins: den Spiegeltest haben inzwischen einige Tierarten bestanden.

Sprachfähigkeit:
Die menschliche Grammatik galt lange Zeit, als einer der großen Unterschiede zu tierischer Sprachfähigkeit, doch auch hier zeigt sich, daß die Wissenschaft immer mehr Hinweise darauf findet, das der Unterschied vielleicht nicht mehr lange haltbar ist:

https://www.scinexx.de/news/biowissen/tierisch-komplexe-grammatik/

Philosophie:
Nur ein ganz kurzer Einblick, um die Thematik zu erläutern
https://www.brgdomath.com/philosophie/anthropologie-tk11/mensch-und-oder-tier/
https://www.fluter.de/philosophie-theorie-mensch-tier

Nur der Mensch ist zu Altruismus fähig, stimmt so nicht:
https://www.sueddeutsche.de/wissen/altruismus-im-tierreich-ganz-besonders-nette-affen-1.601825
https://www.tierwelt.ch/news/wildtiere/auch-nicht-verwandte-tiere-helfen-sich

Verhaltensforschung Biologie:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/verhaltensforscher-frans-de-waal-was-schimpansen-und.976.de.html?dram:article_id=422730
Frans de Waal: Der Affe in uns. Warum wir sind, wie wir sind. Carl Hanser Verlag, München 2006, ISBN 3-446-20780-5
Bücher von Fans de Waal: https://www.perlentaucher.de/autor/frans-de-waal.html
Marvin Harris: wie wir wurden, was wir sind
…...................

Es gibt noch viel über dieses Thema zu diskutieren. Ich hoffe natürlich auf rege Beteiligung und neue Informationen/Sichtweisen, die auch mich weiterbringen.


2x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 16:28
Der Mensch ist für den Menschen etwas Besonderes, eben weil er Mensch ist. Aus der Perspektive eines Pantoffeltierchens oder einer Möwe ist der Mensch in der Tat nicht außergewöhnlicher als ein Baum oder Lurch.
Trotzdem bist du Mensch und bin ich Mensch und allein dadurch sind Menschen eben für uns etwas Besonderes. Jedes Merkmal wirst du irgendwo finden, aber nie diese Kombination an Merkmalen, die uns eben zu dem macht, was wir sind.
Wir haben also in dem Sinne keine objektive Sonderstellung aber ganz gewiss eine subjektive.


1x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:02
@paxito

Ich stimme mit dem was Du sagst vollkommen überein.


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:08
ein bisschen sonderstellung haben wir schon, denn eine sache unterscheidet und von den tieren und zwar müssen wir ständig zum frisör latschen und uns die haare schneiden lassen. mir ist kein anderes tier bekannt dessen haare nicht aufhören zu wachsen. lol


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:13
@EZTerra
Ich glaube wir sind auch das einzige Tier was literweise schwitzen kann. Aber ob das und endlos wachsendes Haar jetzt eine Sonderstellung begründet? 😉


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:14
Zitat von paxitopaxito schrieb:Aus der Perspektive eines Pantoffeltierchens
pantoffeltierchen*** und pantoffeltierinnen*** wissen doch garnicht um was es geht.
die sind ist einfach nur da - denen ist alles andere piep egal.

ich wette, die wissen auch garnichts von ihrer existenz.

:D


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:44
@SchuhmannFu

und woher weißt du, daß du existierst?


2x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:47
Zitat von osakiosaki schrieb:und woher weißt du, daß du existierst?
Wir haben Existenz definiert, und ein lebender Mensch trifft auf diese Definition zu.


1x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 17:58
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Wir haben Existenz definiert, und ein lebender Mensch trifft auf diese Definition zu.
Das trifft auf jedes Lebewesen zu, ob es sich dessen bewußt ist, oder nicht.

Die Frage an @SchuhmannFu war auch eher humoristisch gemeint ;)


1x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 18:53
Wir gehören zur Tierwelt .
Das einzige was uns etwas unterscheidet ist die etwas erhöhte Intelligenz.
Ansonsten sehe ich keine Sonderstellung.


1x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 19:20
@KAALAEL
Ich finde manche Tiere deutlich intelligenter. Faultiere zum Beispiel. 🙂


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 21:26
Zitat von osakiosaki schrieb:Das trifft auf jedes Lebewesen zu, ob es sich dessen bewußt ist, oder nicht.
Stimmt, aber das war nicht die Frage! ^^
Zitat von osakiosaki schrieb:Die Frage an @SchuhmannFu war auch eher humoristisch gemeint ;)
Ich fand das durchaus spannend, deshalb hab ich mir herausgenommen, auch zu antworten. Denn ist sich etwas, was keine Definition von Existenz hat, trotzdem der Existenz bewusst? Wenn wir „Existenz“ definieren, ist das dann nur ein menschliches Konstrukt, ähnlich wie Zeit?
Und dann explodierte mein Kopf ^^


2x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 23:00
Der Mensch hat nur in sofern eine Sonderstellung, das er die einzige Spezies ist, die "nur" Intelligenz zum Arterhalt hat!
Andere Tiere sind uns in allen Sinnen- Klauen, Sehen, riechen, Beisskraft/Zaehne, hoeren, Fell gegen Umwelteinfluesse, Winterschlaf wenns nix zu futtern gibt, usw. ueberlegen- wir haben unser Hirn um mit Intelligenz alle anderen Defizite auszugleichen. Funktioniert soweit ganz gut- leider noch zu Dicht am Entwicklungserbe, weil wir in unserem Egoismus, Geltungssucht u. Paarungsverhalten zwar in kleinen Gruppen Vorteil haben - aber in der Masse unsere eigene Lebensgrundlage vernichten!


:mlp:


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 23:05
Für mich ist der Mensch einfach nur ein weiterentwickelter Affe, der seinen Ursprung(Affen) niemals aufheben oder leugnen kann, und somit keine "Sonderstellung" in der Hinsicht einnimmt. Er bleibt halt im Kern noch Tier, nur eben weiterentwickelt. Ich denke, sobald es der Mensch schafft sein Bewusstsein in Roboter zu transferieren, oder einfach Roboter mit Bewusstsein zu erschaffen, ist mit ihnen erst eine Sonderstellung erbracht. Ich denke sogar, die Evolution wird genau dahin gehen.


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 23:17
@osaki
Also es gibt da schon so einiges, was den Menschen vom Tier ganz klar unterscheidet. Ein paar Punkte hattest du ja selbst genannt, wobei es hier natürlich auch auf den Grad oder Umfang ankommt. Ja, auch ein Kapuzineräffchen mag vielleicht einen Stein als Werkzeug bzw. Hilfsmittel nutzen, um eine Nuss zu knacken, nur... Erstens ist es ein Unterschied, ob a) etwas als Werkzeug gebraucht wird oder aber bspw. b) ein Werkzeug explizit hergestellt wird - man denke hier etwa an so etwas wie einen Faustkeil (oder komplexere Gerätschaften). Zweitens kann man als Werkzeuge gebrauchte Stöckchen und Steinchen wohl kaum mit einem Akkubohrer, einer Kreissäge oder vielen anderen Werkzeugen vergleichen, wie man sie in jedem gängigen Baumarkt findet. Dazwischen liegen buchstäblich Welten!
Zitat von osakiosaki schrieb:Sprachfähigkeit
Genau das Gleiche. Zeig' mir auch nur eine Spezies, welche bspw. je eine Rechtschreibreform durchgeführt hätte oder die komplexen Regeln ihrer Sprache in einem Lehrbuch der Orthographie festhalten würde. Generell die Erfindung der Schrift, der geschriebenen Sprache... oder wenigstens Vorformen der Schrift wie Höhlenmalereien... wirst du bei keiner anderen Spezies finden.
Zitat von osakiosaki schrieb:Nur der Mensch...
...ist bspw. fähig zu Technik. Zumindest wüsste ich nicht, welche Tiere sonst noch Teilchenbeschleuniger bauen, Sonden zu fernen Planeten schicken, Smartphones benutzen oder überhaupt und auch nur annähernd dazu in der Lage wären, irgendwelche Gerätschaften (bspw. betrieben durch Wind, Wasser, Dampf oder gar Elektrizität) zu konstruieren.
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Das einzige was uns etwas unterscheidet ist die etwas erhöhte Intelligenz.
Ansonsten sehe ich keine Sonderstellung.
Sicher, bekanntlich gehen ja auch Fische, Schnecken oder Ameisen in Kindergärten, Schulen, Universitäten, tragen Markenklamotten, quatschen oder chatten via Smartphones, haben so etwas wie das Internet, philosophieren in diversen Internetforen über Gott und die Welt, betreiben ihre eigene Raumstation wie die ISS, schicken Sonden und Rover zum Mars, halten regelmäßig Wahlen ab, streiten am Stammtisch über Politik, bauen gigantische Städte mit Verkehrsnetz, ÖPNV, Müllabfuhr, Kulturhäusern, Freizeitanlagen, Parks, betreiben ihre eigenen Zoos (in manchen kann man sogar Menschen besichtigen...), bringen regelmäßig coole Filme, Serien und Songs auf den Markt, haben ihre eigene Währung, produzieren unzählige Güter, unterhalten komplexe Wirtschaftskreisläufe, reisen in Autos, Schiffen und Flugzeugen um die Welt, studieren ihre eigene Geschichte, die Geschichte der Erde und des Universums, bauen Teilchenbeschleuniger oder Weltraumteleskope und noch vieles, vieles, vieles mehr...

Ja, nee... is klar... Was auch immer ihr für Substanzen raucht... gebt mal was ab davon! :lolcry:


2x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

20.04.2021 um 23:54
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Ja, nee... is klar... Was auch immer ihr für Substanzen raucht... gebt mal was ab davon! :lolcry:
So was kannst du dir sparen . . .

Macht uns all das, was du so ausführlich beschrieben hast, nun zu einer neuen gruppe innerhalb der domänen ?

Oder sind wir die intelligenteste spezies unter den menschenaffen ?


1x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

21.04.2021 um 00:12
Zitat von osakiosaki schrieb:Oder sind wir die intelligenteste spezies unter den menschenaffen ?
Na, aber sicher doch... Böse Zungen behaupten ja sogar, wir wären nur die intelligenteste Ansammlung von Atomen und Molekülen... :palm:

Wenn man die falschen Schablonen anlegt, braucht man sich natürlich nicht zu wundern, wenn nur Unfug dabei rauskommt.


2x zitiertmelden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

21.04.2021 um 00:13
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Ich fand das durchaus spannend, deshalb hab ich mir herausgenommen, auch zu antworten. Denn ist sich etwas, was keine Definition von Existenz hat, trotzdem der Existenz bewusst? Wenn wir „Existenz“ definieren, ist das dann nur ein menschliches Konstrukt, ähnlich wie Zeit?
Ist doch gut, wenn du dazu antwortest, denn es ist ein dirchaus interessanter gedanke.

Da es noch weitere tiere gibt, die über ein ich-bewusstsein verfügen, ist es für mich durchaus vorstellbar, dass sie auch wissen, dass sie existieren. Ich denke zum beispiel an elefanten, die auf ihren wanderungen auch verstorbene artgenossen finden und dabei auch als gruppe ein vrrhalten zeigen, das man mit trauer beschreiben kann. Auch wenn sie keine differenzierte sprache wie wir haben, scheinen sie doch eine gewisse vorstellung vom tod zu haben. Vielleicht auf der emotionalen, visuellen ebene.

Auch neanderthaler hat seine toten bestattet

https://www.welt.de/wissenschaft/article123994995/Neandertaler-bestatteten-ihre-Toten-doch-warum.html

Er hatte wohl kaum den begriff existenz oder eben die vergängliche existenz in seinem wortschatz, und dennoch war ihm wichtig, dass an die vergangene existenz eines gruppenmitgliedes erinnert wird.
Vielleicht ist es bei elefanten ähnlich.


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

21.04.2021 um 00:14
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Wenn man die falschen Schablonen anlegt, braucht man sich natürlich nicht zu wundern, wenn nur Unfug dabei rauskommt.
Dito :)


melden

Ist der Mensch ein Tier oder nimmt er eine Sonderstellung ein?

21.04.2021 um 00:47
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:KAALAEL schrieb:
Das einzige was uns etwas unterscheidet ist die etwas erhöhte Intelligenz.
Ansonsten sehe ich keine Sonderstellung.
Sicher, bekanntlich gehen ja auch Fische, Schnecken oder Ameisen in Kindergärten, Schulen, Universitäten, tragen Markenklamotten, quatschen oder chatten via Smartphones, haben so etwas wie das Internet, philosophieren in diversen Internetforen über Gott und die Welt, betreiben ihre eigene Raumstation wie die ISS, schicken Sonden und Rover zum Mars, halten regelmäßig Wahlen ab, streiten am Stammtisch über Politik, bauen gigantische Städte mit Verkehrsnetz, ÖPNV, Müllabfuhr, Kulturhäusern, Freizeitanlagen, Parks, betreiben ihre eigenen Zoos (in manchen kann man sogar Menschen besichtigen...), bringen regelmäßig coole Filme, Serien und Songs auf den Markt, haben ihre eigene Währung, produzieren unzählige Güter, unterhalten komplexe Wirtschaftskreisläufe, reisen in Autos, Schiffen und Flugzeugen um die Welt, studieren ihre eigene Geschichte, die Geschichte der Erde und des Universums, bauen Teilchenbeschleuniger oder Weltraumteleskope und noch vieles, vieles, vieles mehr...

Ja, nee... is klar... Was auch immer ihr für Substanzen raucht... gebt mal was ab davon! :lolcry:
HAHAHA! Echt lustig hier zu lesen was hier "abgeht".

Denke persönlich, dass der Mensch schon eine Sonderstellung einnimmt (wie schon gesagt wurde: das Denken auf einem anderen Level, Sprache und Wissenschaft). Jedoch glaube ich, dass auch andere Tiere ein "Ich-Bewusstsein" haben und viele Tiere doch intelligenter sind/mehr fühlen, als wir meinen. Auch, wenn Tiere (wie z.B. Elefanten, Affen) trauern und sich an tote Familienmitglieder erinnern, ist es jedoch so, dass nur der Mensch sprachlich Referenz zur Vergangenheit und Zukunft machen kann. An sich gibt es nicht die Vergangenheit und Zukunft, sondern nur das "jetzt" ... jedoch ist diese Verhaltensweise einzigartig im Tierreich. Und mit Sonderstellung meine ich nur den Menschen in seiner Entwicklung bzgl. Denkweise und Wissenschaft). Der Mensch hat sich wegen seiner "Sonderstellung" (eher das dadurch egoistische und dominante Verhalten) zu sehr von der Natur entfernt und lebt nicht mir ihr oder gegen sie. Hier muss der Mensch natürlich drauf achten, dass er nicht denkt, er könne über die Natur herrschen.


1x zitiertmelden