Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Delphine sind doof

252 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Intelligenz, Delfine ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Delphine sind doof

28.03.2010 um 17:26
Dass Delfine doof sein sollen ist mal wieder eine typische Interpretation der menschlichen Spezies.

Obwohl einige dieser Tiere bis zu vier Meter gross werden können, wäre es ein Leichtes für sie einen Menschen im Wasser zu töten. Dies tun sie aber nicht, weil sie keinerlei Agression verspüren dem Menschen gegenüber. Dies obwohl sie genau wissen, dass der Mensch sie alle ausrotten würde, würden sie Menschen angreifen. Und dies obwohl, dass der Mensch ihre Lebensräume vernichtet, die gesamten Meere leerfischt und sie scharenweise abschlachtet, wie in China. Im Gegenteil sie sind sogar so (blöd!) noch ertrinkende Menschen zu retten oder ihnen beim Fischen zu helfen. Dies gehört doch auch zu einer Grundintelligenz, wären sie also so hohl wie Goldfische würden sie diese Zusammenhänge bestimmt nicht erkennnen.

Innerhalb von einer Gruppe von Delfinen gibt es keine Wettstreite um die Schnelligkeit, wenn mal ein paar Gruppenmitglieder voraus sind, warten sie immer bis die langsameren auch da sind. Delfine besitzen vermutlich die höhere Gehirnleistungen als Menschen die für die Verarbeitungen von emotionaler Intelligenz verantwortlich ist.

Delfine haben ein Gehirn dass eher für akrobatische Meisterleistungen angelegt ist. Wohin sie hingegen Monate brauchen können, um ein Viereck von einem Dreieck unterscheiden zu können.


1x zitiertmelden

Delphine sind doof

30.03.2010 um 23:43
Mein Mr. Craps in meinem seeaquarium zu hause, hat auch mächtig was in der birne!


melden

Delphine sind doof

03.04.2010 um 17:38
@schwa

Was kann er denn?


melden

Delphine sind doof

05.04.2010 um 14:45
Er bringt mich zum weinen!


melden

Delphine sind doof

05.04.2010 um 18:03
Ich marg Fliper auch nicht er grinst immer
und sonst tut er nichts , da ist mir n schwert wall viel lieber


melden

Delphine sind doof

05.04.2010 um 21:13
@NrGreng


Hier du meinst sicher den größten Vertreter der Delphinfamilie :)

http://www.tierdoku.com/index.php?title=Gro%C3%9Fer_Schwertwal


melden

Delphine sind doof

06.04.2010 um 09:44
Zitat von WolkenleserinWolkenleserin schrieb am 28.03.2010: Dies tun sie aber nicht, weil sie keinerlei Agression verspüren dem Menschen gegenüber.
Es werden jährlich Zahlen veröffentlicht die Übergriffe von Delfinen auf Menschen beziffern. Von den sexuell motivierten ganz abgesehen...männliche Delfine verhalten sich wie Hunde, sie "bespringen" alles und haben so schon einige Schnorchler/innen ertränkt. Laut Statistik werden zwischen 50 und 70 Menschen pro Jahr beim Tauchen von Delfinen angegriffen (dagegen gibt es im Jahr - im Schnitt der letzten 80 Jahre, länger werden solche Statistiken noch nicht geführt - "nur" ca. 30 bis 60 Haiangriffe). WWF

Schuld daran ist u.a. das verniedlichte Bild, welches man von Delfinen hat.
Die harmlos aussehenden Delfine sind Wildtiere, können aggressiv werden, Menschen verletzen oder sogar töten.

Zwischenfall mit einem ach so harmlosen, zahmen Delfin:

Im Sea-World Streichelzoo in Orlando biss ein Delfin 2006 einen 6-jährigen in den Arm, zog ihn unter Wasser und ließ erst durch Schläge auf die Schnauze von dem Kind ab.


melden

Delphine sind doof

06.04.2010 um 10:35
hier muss ich die delfine in gefangenschaft doch etwas in schutz nehmen.

...diese tiere werden oftmals brutalst aus ihrem natürlichen habitat gerissen, finden sich plötzlich ohne familienverband in einer reizarmen, viel zu engen umgebung wieder - ungewohntes futter und aufbereitetes wasser tragen dann auch noch einen teil bei.

sealife, seaworld usw... können, auch bei der besten technik und pflege, weder den natürlichen lebensraum der tiere ersetzten, noch ausreichend auf die bedürfnisse der meersäuger eingehen. kein wunder also, dass die tiere ein verstärktes aggressionsverhalten an den tag legen oder schlimmstenfalls sogar "selbstmord" begehen...

allerdings gehen die tiere auch in der wildniss nicht besonders zimperlich mit ihren artgenossen oder verwandten um:
http://www.delphinschutz.org/wissen/meeressaeuger/moray.htm (Archiv-Version vom 26.08.2009)

es sind eben intelligente raubtiere, aber keine heiligen...


melden

Delphine sind doof

06.04.2010 um 18:34
Mensch, Kinder, Ihr versaut mir mein ganzes Delfinbild!
Ich habe schon öfter gelesen, dass sie Menschen ans rettende Ufer brachten
und vor Haien in Schutz nahmen. Was stimmt denn nun?
Ich fühle mich jedenfalls auf eigenartige Weise mit ihnen verbunden.
Schätze, ich muss mal Körperkontakt aufnehmen, um das rauszufinden
- und wenn es der letzte ist!


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 10:28
Im Übrigen: Schon mal was von der Delfintherapie gehört?
Wird doch seit Jahren vor allem bei behinderten Kindern angewandt
und ist sehr erfolgreich.
Also, von wegen Delfine sind doof!


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 11:00
@ramisha
Denkst du die machen das freiwillig? Das sind keine wilden Delfine, die werden dort extra für solche Zwecke gehalten und trainiert. Das sagt auch überhaupt nichts über ihre Intelligenz aus...


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 11:20
Davon abgesehen, der Nutzen dieser umstrittenen Therapie ist wissenschaftlich nicht belegt. Zudem stellt die Therapie ein Gesundheitsrisiko dar - sowohl für Menschen als auch für die Tiere. Rippenbrüche, Kratz- und Bisswunden sind dokumentiert - und es gibt weder Standards noch verbindliche Regelungen für die Anbieter. Jeder, der ein Becken und nen Delfin hat, darf solche Therapien anbieten. Ich würde kein Kind solch einem Risiko aussetzen für eine Therapie die nachhaltig NICHTS bringt. Es ist erwiesen, dass JEDES andere dauerhaft zugängliche Tier, sei es Hund, Katze oder Pferd, mehr zum Wohlfühlen eines z.B. behinderten Kindes beiträgt, als ein kurzer Urlaub bei Delfinen.

Was man den Delfinen damit antut scheint auch niemanden wirklich zu kümmern. Die Lebenserwartung solcher Therapietiere ist erschreckend gering. Delfine haben eine sehr empfindliche Haut und werden durch Berührungen oft krank. Ihr Immunsystem ist gegen menschliche Viren und Bakterien nahezu machtlos. Diese Tiere werden ausgebeutet, sonst nichts.


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 11:37
Übrigens, damit wir uns richtig verstehen:
Ich bin grundsätzlich gegen die Haltung von Wildtieren in Gefangenschaft!


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 11:45
Aber für Delfin-Therapie? Das widerspricht sich aber...


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 12:06
Ich bin n i c h t für Delfin-Therapie,
ich gab nur wieder, was ich aus den Medien weiß.


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 17:04
@Xionara

Ich glaub nicht, dass Delfine absichtlich Menschen attackieren um sie mit böser Absicht anzugreifen, so wie sie auch nicht unbedingt freiwillig in Delfintherapien eingesetzt werden. Es könnte sich dabei vielleicht um eine männliche Überreaktion handeln, ausgelöst durch den Sexualtrieb? Weshalb kommt dieses Phänomen nur bei fast ausschliesslich männlichen Delfinen vor?


melden

Delphine sind doof

07.04.2010 um 17:56
Es ist völlig unerheblich aus welchen Gründen Delfine Menschen angreifen. Fakt ist, sie tun es und zwar öfter als man denkt. Es geht darum, dass man Delfine ständig verniedlicht und ihnen sogar menschliche Eigenschaften andichtet. Es sind und bleiben Wildtiere...


melden

Delphine sind doof

08.04.2010 um 08:40
genauso wie das scheinbare gelächel von denen, muss mich da dem mädel über mir anschließen, delfine sind killer!


melden

Delphine sind doof

08.04.2010 um 12:46
Wenn Delfine so schlau wären, würden sie sich nicht ständig in Treibnetzen verfangen... ;)


melden

Delphine sind doof

08.04.2010 um 17:48
Hi, Xionara,
haben Dir Delfine was getan oder hältst Du alle Tiere für doof?
Im Übrigen gibt es mehr als genug Menschen, die sich in Netzen
verfangen, manchmal sogar in den eigenen.


melden