weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hornissenduldung Pro und Contra

311 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten

Hornissenduldung Pro und Contra

16.03.2007 um 22:43
Also letzten September waren die aber noch nicht in Südfrankreich,da war ich nämlichda
unten und der Geruch meiner Wandersocken hätte bestimmt welche angelockt.Habe aberkeine
gesehen, nur normale Hornis.

Dafür gibt es bei Beziers Riesenameisen ;):) :D


melden
Anzeige

Hornissenduldung Pro und Contra

16.03.2007 um 22:48
Es soll auch gigantische Mückenschwärme in der Carmargue geben! ;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

16.03.2007 um 23:13
Ach was,alles ein Gerücht.Bei uns am Rhein sind die größer und blutdürstiger.;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

16.03.2007 um 23:18
Na ja Gerüchte! Ein Kumpel ist vor den Mücken regelrecht geflüchtet!
Da hat auch derMückenschutzanstrich nichts geholfen!
Das war einfach 1 zu 1 Milliarde (Übermacht)!;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

17.03.2007 um 08:42
@ zaphodB. ich hab die Info aus einen Bericht,den ich bei Google gefunden hab. Die werdennoch nicht so groß vertreten sein, aber warte mal ab. Die sind größer als die europäischeHornisse. Hab mal in einer Doku gesehen, wie die Killerhornissen ein normalesHornissennest platt gemacht haben. Sah aus als ob Valuev gegen Tyson,von der größe meineich :). kämpfen würde....;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

01.04.2007 um 15:21
Ich hab beim Angelverein schon die Horissenkönigin fliegen sehen...ist normalerweise nochzu früh, müsste ca. ende April sein. Ein Zeichen der Klimaerwärmung? Wer weiss,ob nocheinmal richtig Frost kommen sollte...


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

02.04.2007 um 05:21
hab die totale phobie vor bienen/wespen/hornissen
bekomm da die totale panik


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

02.04.2007 um 08:21
anschaffung eines flammenwerfers wäre angeraten +g*


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

02.04.2007 um 11:01
@ deew3e - Dann müsstest du glaub ich mal zum Psychater...ohne Schnack
@ bofh - waswillst du denn mit nem Flammenwerfer???


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

02.04.2007 um 17:18
warum sollte ich zum psychaterwenn eine vorbeifliegt hab ich kein problem aber wenn siemich umkreisen dann bekomm ich panik, oft bleib ich auch zuerst ruhig weil man sich jasagt "die geht gleich weg", aber genau wenn sie dann trotzdem bleiben dann bekomm ichpanik ^^

als kid bin ich mal in eine hornisse getreten, errinern kann ich michauch noch als eine haarscharf an meinem auge im sturzflug vorbeigerauscht ist...
daswars dann aber auch schon mit den horrormomenten.

mensch andere haben nespinnenphobie ich komm auf die viecher nich klar
obwohl ich spinnen auch nicht somag, aber weberknechte sind i. O. :)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

02.04.2007 um 21:13
Kann dich trotz deiner Phobie beruhigen. Solange du die in Ruhe lässt wollen die nix vondir. Hat aber auch was mit deiner Ausstrahlung zu tun.

Hornissen versuchennichtmal "auf dir zu landen" sondern halten einen Abstand. Lediglich Wespen machen daeine Ausnahme, hauptsächlich die jungen (kleinen). Die haben anscheinend noch zu wenigErfahrung um die Farben auf deiner Wäsche als "nichtessbar" zu erkennen. Da kann es schonmal sein daß die sich für einen Moment auf den Arm setzen und die Lage peilen.

Nur wenn sie um den Kopf fliegen diese neugierigen Kleinen, dann schiebe ich sie ineiner langsamen Bewegung der Hand vom Kopf weg. Funktioniert fast immer auf Anhieb, dasie versuchen einen Mindestabstand zur Hand zu halten..

Ich hab was dagegen einTier einfach nur deshalb zu töten weil es mir in den Weg kommt und mich stört.



melden

Hornissenduldung Pro und Contra

03.04.2007 um 05:19
@deew3e - achso, na dann ist das natürlich nicht nötig. Ich dachte nur, wenn du einesiehst und sofort reisaus nehmen würdest,ohne Rücksicht auf Verluste, dann ist es nichtso schlimm. Aber wenn man nicht nach denen schlägt, dann machen die wirklich nichts. Ichwollte dich jedenfalls nicht beleidigen,ok?;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

03.04.2007 um 07:23
Ich hab was dagegen ein Tier einfach nur deshalb zu töten weil es mir in den Weg kommtund mich stört.

also bei Bienen mache ich das auch nicht, Hornissen sind mireine Nummer zu groß, aber Wespen werden jeden Sommer platt gemacht, sie sind richtigePlagen:D


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

03.04.2007 um 15:02
@Hornisse:

Ich kann dir versichern, Tiere sind empathisch, denn sie sind ebensoein Teil des "lebendigen" wie wir. Sie merken ganz genau ob deine Anwesenheit Gefahr fürsie bedeutet oder nicht.

Ich hab in meinem Garten wilde Bienen in einemHolzblock einquartiert, hab Wespen und auch öfters Hornissen, die auf der Jagd nachUngeziefer sind. Ich versichere dir daß ich auch dann nicht über die Maßen belästigtwerde wenn mal wieder ein Schwung junge Wespen geschlüpft sind.

Ihr würdet euchwundern was eure Stimme in dieser 3D-Welt so alles bewirken kann! Ich jedenfalls sprechemit diesen Wesen wenn sie mal aus Neugierde eine kurze Landung auf meinem Arm oder eineErkundungstour in meiner Wohnung machen.

Ein einfaches "Geh wieder nach draußen,du hast hier nichts verloren", das ganze gepaart mit dem Gefühl des Wohlwollens, aber derUnmissverständlichen Überzeugung daß sie in meiner Wohnung sterben und nur draußen lebenkann, Lässt JEDE junge Wespe in Nullkommanix wieder den Weg hinaus suchen.

Wirsollten vielleicht davon Abstand nehmen jedes Wesen auf diesem Planeten zuerst einmal alsFeind zu sehen. Ich denke oft daran wie unsere Spezies wohl in den Augen unseresSchöpfers erscheinen mag und ob dieser nicht manchmal auch zur "Fliegenklatsche" greifenmöchte.

Gruß ℵ


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

03.04.2007 um 17:53
Aleph

Ich weiß ja das sie nichts vom Menschen wollen, doch die Wespen sind sofrech das sie dir sogar um den Mund schwirren wenn du was trinkst und das mag ich nichtsonderlich, ich frage mich auch wo unsere lieben Mayas geblieben sind; das hat dochbestimmt auch mit den Wespen zu tun oder nicht?


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

04.04.2007 um 06:23
naja, daß Hornissen gerne mal eine süße Maja naschen ist bekannt, aber ich selbst konntein meinem Garten noch nie eine erwischen die sich an der Bruthilfe für die wilden Majaszu schaffen machte. Meine Bestände gehen auch nicht übermäßig zurück.
ZumHerumschwirren, ich kann dir nur sagen wie es bei mir läuft. Vielleicht hat sich meineAura dahingehend auch schon so stark im Haus festgesetzt daß die erst garnicht oderselten rein wollen.



melden

Hornissenduldung Pro und Contra

04.04.2007 um 06:52
..."tiere sind empathisch" au au au

des hat nix mit auro zu tun sondern einfachmit abgegebenen duftstoffen
im übrigen stimmt es ned das alle hornissen, bienen etceinfach abstand halten

warum oder welshab genau weiß man no ned aebr es gibtsehr wohl agressive abarten der normalen bienenstämme (und hornissen) die tatsächlich aufalles losgehen
im übrigen werden viele insekten besonders in der nähe von großstädtenimmer mehr resident gegen chem. abwehrmittel. sei es nun mittel die nur zur abschreckungdienen wie auf jene die sie gleich umbringen sollten

es ist auch nicht richtigdas diese tiere komplett ungefärlich sind. man brauch keien bienen allergie um an einenstich zu sterben. durft das selbst miterleben das ein freund (ohne jene allergie) durcheinen bienenstich fast umgekommen wäre.
das schlimme in dem fall war das diegefährlichkeit unsichtbar da es keine symptome gab mit ausnahme einer estremem rötung derarterie die zum herzen führte,.. hätte diese das herz erreicht wärs vorbeigewesen

musste mit schweren medikamenten und infusionen behandelt werden,...

ja derständige chemichocktail hinterlässt selbst an diesen vermeintlichen ungefährlichen tierenspuren.

was das moralische nichtumbringen von tieren betrifft,.. omg
jedehandlung die ein mensch jeden tag durchführt hat den tod vieler zur folge, direkt oderindirekt,.. gerade gegen insekten is das scho eine pseudomoral

zum einen ist esdie größte population an tierischen leben sowohl von der anzahl wie auch vom gewicht),zum anderen fehlen bei uns ohnehin immermehr die natürlichen feinde,.. die tragikt hältsich also in grenzen.

im übrigen, ist the way of nature,.. kleines tier im wegvom großen,.. kleines tier zu langsam, kleines tier gewesen,..

ansosnten darfstkeinen strom verwenden, nie wieder auto oder öffentlich fahren ja und selbst vegetarischeernährung kostet täglich sehr vielen armen insekten das leben
nartülich brauch manspezielle schuhe um auch den ameisen nichts zu tun,.....
und schlafen mit zugeklebtemmund (da man im leben statistisch einiges an den armen insekten verschluckt ohne es zumerken,... hmm


@messias,.. flammenwerfer = umwandlung lässtigermücken zuglühwürmchen lol

na sorry aber bevor ich ausprobier wie agressiv mein gegenübernun ist und wie agressiv dessen gift mach ich von meinem "bin das große tier" rechtgebrauch


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

04.04.2007 um 08:06
Na gut die Bienen die du meinst sind dann diese Killerbienen, die sich gekreuzt haben ichglaub von irgendwo aus Amerika, denn unsere Honigbienen sind nicht agressiv.

ImSommer siehst du auch immer nur die Wespen um deinen Frühstückstisch fliegen, sie sindrichtige Räuber, als Kind hatte ich ein schreckliches Erlebnis, ich stand erstarrt undhabe mich nicht getraut mich zu bewegen, ich hab da gerade gegessen, dieses Mistvieh kammir auf meinen Mund, Gott sei Dank kam ein Mann der mich davon befreite, er schrie nurdie ganze Zeit, "Lass jaa deinen Mund zu". Na ja und heute kann ich nicht anders da mussich sie leider platt machen, wenn sie mir zu nahe kommen.


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

05.04.2007 um 12:49
Für alle Lebewesen, egal ob mit 2, 4, 6 oder 8 Beinen, gilt:
Wer ungebeten in meinHaus kommt, muss mit dem Schlimmsten rechnen.


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

05.04.2007 um 20:01
Ich kenn einen, der hat nur ein Bein, und hat eine dicke Knarre, der ist genauso....nurfürs Protokoll ;)


melden
Anzeige

Hornissenduldung Pro und Contra

14.04.2007 um 22:21
Link: www.nachrichten.at (extern)

Sie haben Appetit auf Bienen
Der Klimawandel bereitet auch den Imkern zunehmendKopfzerbrechen: In Frankreich ist jetzt eine subtropische Hornissenart mit einer fatalenVorliebe für Bienen aufgetaucht.

Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina) wurde imNovember 2005 erstmals in Südwestfrankreich gesichtet, seither hat sie schon ganzeLandstriche erobert.
„Wir haben in diesem Winter so viele Nester gezählt – diese Arthat sich nicht nur gut eingelebt, sondern vermehrt sich geradezu beängstigend!“, sagt derInsektenkundler
Jean Haxaire. Die Riesenwespen kamen Ende 2004 mit einer Ladungchinesischer Töpferwaren nach Frankreich. Drei Jahre später gilt es als ausgeschlossen,die Einwanderer wieder aus dem Land zu bekommen. Die Hornissen haben sich nämlich schonin Europas größtem Waldgebiet, den „Landes“ im Südwesten Frankreichs, breitgemacht. Dortbauen sie ihre kugelförmigen Nester in den höchsten Wipfeln der
Kiefern.

Wachevor dem Bienenstock

Tatsächlich ähnelt das südfranzösische Klima dem derHornissenheimat in China, Bhutan und Nordindien, wo es durchaus kühle Winter gibt, sagtClaire Villemant vom französischen Museum für Naturgeschichte. Natürliche Feinde hat dieAsiatische Hornisse nicht. Mit 25 Millimetern Länge ist sie etwas kleiner als ihrewesteuropäische Verwandte „Vespa crabo“. Die Königinnen bringen es auf drei Zentimeter.Trotzdem ist sie imposant – vor allem wegen des lauten Geräusches, das sie beim Fliegenerzeugt.
Für den Menschen ist „Vespa velutina“ harmlos, sie geht ihm aus demWeg.
Für die Volksgesundheit ist die Ansiedlung der Asiatischen Hornisse also keinProblem. Wohl aber für die Imker. Während die heimische Hornisse nur gelegentlich eineBiene nascht und sich vorwiegend von Raupen, Wespen und anderen Schädlingenernährt,
fällt die Asiatische Hornisse gezielt über Bienenstöcke her. „Sie schiebenrichtiggehend Wache vor den Eingängen“, berichtet Haxaire. In Asien komme es vor, dassdie Hornissen in den Stock eindringen und die Brut auffressen. Das würde für diefranzösischen Imker den Ruin bedeuten, weil sie auch so schon durch den massivenPestizideinsatz in der Landwirtschaft erhebliche Bestandseinbußen zu beklagenhaben.


melden
73 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden