weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hornissenduldung Pro und Contra

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten

Hornissenduldung Pro und Contra

27.07.2012 um 20:39
Ich habe keine Probleme mit Hornissen!


Vor zwei Jahren hat sich eine arme Hornisse in meine Dachgeschosswohnung verirrt.


Das war gar nicht schlimm!

Ich konnte sie sogar dazu bringen, dass sie auf meiner Hand, auf meinem Arm, rumgegrabbelt ist.

Ich konnte sie mir sogar ins Gesicht hängen, und sie hat nicht gestochen.


melden
Anzeige
----
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

27.07.2012 um 21:30
Ma mal lauda:



melden

Hornissenduldung Pro und Contra

27.07.2012 um 22:26
@weisserschnee
Was wahrscheinlich auch daran liegt,das du keine angst hast. :) Haab schon oft gelesen,dass wenn ein Mensch angst hat,diese Tierchen drauf aggressiv reagieren...
ich hab ne allergie und eine sch..angst wenn die um mich rum fliegen. ;)
Aber töten würde ich sie trozdem nicht.Ich mach dann halt Fenster auf,und gehe aus dem Raum.
Nach ner Zeit ist sie dann raus,und ich glücklich. :) Sie bestimmt auch... ;)


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

21.08.2012 um 13:47
Ich versuche sie immer einzufangen, um sie dann freizulassen. Mittlerweile gibt es bei uns viele Hornissenvölker. Liegt daran, das sie geschützt sind


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

21.08.2012 um 15:15
@derMessias

Die ganzen Jahre glaubte ich auch, das Hornissen nicht an süßes gehen,
doch dieses Jahr im Juli wurde ich eines besseren gelehrt.
So gab es doch eine Hornisse die sich an meinem Mischbier zu schaffen machte.
( Bier mit Malzbier )
Einige Tage später, hatte ich großes Glück, denn beim trinken war wieder ne Hornisse
im Glas.
Gott sei Dank hatte ich keinen großen Schluck gemacht.
Und Glück war, das sie so groß war, sonnst....
Ich habe das Bier ausgeschüttet damit sie nicht ertrinkt,
weil im Prinzip hab ich nichts gegen diese nützlichen Tiere.


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

21.08.2012 um 18:38
@FrankG.
Das könnte sein, dass sie daran gehen, weil sie sich ja von Obst und Baumsäften und Nektar größtenteils ernähren. Wahrscheinlich war sie deswege da an deinem Bierchen, weil es so süß roch...hast glück gehabt. Aber an Fleisch und Würstchen gehen die nicht ran. Da sind dann die Wespen die schlimmen Dinger ;-D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

21.08.2012 um 21:29
@Dr.BT
Das sind aber keine Hornissen,bei Hornissen kannste vorm Eingang rumstehen,das interessiert die nicht,aber steck was rein,deine Pfote,Nase,Stock und es geht rund.Es gibt nen Käfer der im Eingangsbereich wohnt und den säubert,der lebt von dem was abfällt.Die Hornissen tolerieren den,aber ein zentimeter zuviel und der Käfer wird erdolcht


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 10:21
@Warhead
Stimmt. Beim Angelverein, da stand ich unter dem Nest, die haben nichts gemacht. War denen vollkommen egal. Aber, wenn du die Einflugschneise dicht machst, dann kennen die kein Pardon. Die schützen halt ihre "Babys". Würden wir doch ähnlich machen, oder :-D


melden
äxdra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 10:57
Bin viel draußen im Garten, habe auch in der Forst gearbeitet. NOCH NIE wurde ich von einer Hornisse angegriffen! Von Wespen nur durch Selbstverschulden (versehentlich mit der Sense im Erdwespenbau gelandet). Von Bienen hingegen wurde ich im Wald angefallen, obwohl ich 100m von ihrem Bienwagen entfernt mit der Handsense mähte.

Hornissen machen immer erst einen Warnflug, wenn man ihnen zu nahe kommt. Und sie lassen einem dadurch auch immer die Zeit, wieder ein paar Meter weiter zu gehen. Ich habe sie immer nur als, mir gegenüber, absolut friedfertige Tiere erlebt. Sie fressen übrigens auch sehr gern Obst, dabei habe ich sie im Garten öfters beobachtet.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 10:58
Ich denke mal, wenn urbaner Mensch auf Wildtier stößt, weil beide den selben Raum als "Siedlungsstätte" nutzen gibts oft Probleme, weil urbaner Mensch damit nicht klarkommt ;)

Solange das Nest nicht irgendwo ist, wo es gefährlich werden kann (Kindergärten, Schulen, oder auch im Schrebergarten), dann sind die Nester durchaus schützenswert, denn Hornissen erfüllen ja auch einen Zweck. Solange sie da baun wo sie nicht gestört werden sind sie friedlich !


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 13:39
Hornissen mhm.....

Habe dieses Jahr ne Woche lang 50 Meter neben nem Baum gewzeltet wo Die gewohnt haben.
Hab ja so eigentlich nichts gegen Die.

Allerdings haben 2 Hornissen zusammen versucht unseren gedeckten Tisch abzudecken lol...

Eine mit som Stück Kuchen zwischen den Pfoten, die flog dann wie besoffen durch die Gegend rofl
Und die andere krallte sich ein Stück Melone und flog ebenso besoffen wieder weg.

Sah schon ganz schön Funny aus wie diese fetten Stücke durch die Luft transportiert wurden! :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 18:09
DieSache schrieb:Solange das Nest nicht irgendwo ist, wo es gefährlich werden kann (Kindergärten, Schulen, oder auch im Schrebergarten)
wieso ist so nen nest in der nähe eines kindergartens gefährlich? das bisschen gift. viel gefährlicher sind da z.b. eiben auf dem gelände von kindergärten, die können schnell mal zu ner tödlichen vergiftung führen, und kindergärten pflanzen sie trotzdem...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 19:05
@25h.nox


hm, weil Kinder Lärm verursachen und eventuell im Spiel die Nester bewerfen, solls alles schon gegeben haben und ich denke Erschütterungen machen die ansonst friedliche Tiere eben nervös, scheuchen diese auf und es kommt zu Stichen. Bei Kindern reagiert der Organismus anders auf das Gift, als bei Erwachsenen.

Dass in den Bereichen in den Kinder spielen häufig nicht auf ungiftige Bepflanzung geachtet wird ist auch bekannt und da wären dann die Kommunen gefragt, diese Bepflanzungen zu kontrollieren !


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 19:46
@DieSache
Kannst du das mit der Reaktion des Organismus irgendwie belegen?
Also ich bezweifle das die Stiche bei Kindern so viel stärker wirken.
Ich denke man sollte den Kindern beibringen haltet euch vom nest fern und beschmeißt die Nester nicht!!!!
Das machen die dann vermutlich auch nur einmal.
Wenns also nicht gerade an einer Stelle ist, die man nicht meiden kann (z.B. überm Eingang), seh ich da auch kein großes Problem.
Das hauptproblem wäre da wohl eher, dass, wenn ein Kind dann dochmal gestochen wird, die Eltern möglicherweise gleich den Kindergarten verklagen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 19:55
@klabusterbeere

naja ich find jetzt auf Anhieb nichts, aber die Toxität ist schon auch von Größe und Gewicht abhängig und es gibt Unterschiede zwischen adulten "Opfern" und Kindern !


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 20:01
Mir persönlich wäre es jedenfalls zu riskant es auf unnötige Stiche ankommen zu lassen, da jeder Organismus anders reagiert und eine Überreaktion auf das Gift per se nicht ausgeschlossen werden kann !


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 20:24
@DieSache
Ja natürlich kann es gefährlich sein z.B. wenn man allergisch ist gegen das Gift das trifft auch auf Erwachsene zu. Das ist aber dasselbe wie bei Bienen und Wespen. Und natürlich ist es abhängig von der Größe der Menschen.
Aber wenn es um die darum geht jedes Risiko zu vermeiden dann müssen wir sie wohl ausrotten.
Um es mal drastisch auszudrücken.
Im Park oder im Wald können Kinder auch auf ein Nest treffen. So gesehen ist das nest am kindergarten noch die beste Lösung da sind die Kinder wenigstens unter beobachtung und die Erzieher können eingreifen wenn was geschieht.
ich bin der Meinung man sollte den Kindern lieber beibringen mit solchen Situationen umzugehen.
Man kann nicht jede Gefahr von ihnen fernhalten. Was im Gegenzug natürlich nicht heißt man sollte sie gezielt Gefahren aussetzen.

bei wikipedia steht 500(!) Stiche seien notwendig. irgendwo hab ich gelesen das selbst bei laborratten mehr als 50 Stiche notwendig waren um sie zu töten. (arme Viecher nebenbei gesagt)
Das heißt das Gift ist nicht einmal halb so gefährlich ist wie die Geschichten die mir als Kind noch erzählt wurden. Von wegen 3 Stiche und dann ist Ende im Gelände.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

22.08.2012 um 21:13
Dass man sie ausrotten soll, davon sprach ich aber nicht, soviel ich weiß kann man Nester auch "umsiedeln" und ja wenn schon so ein Nest in Kindergärten, oder Schulen gebaut wurde/vorhanden ist, wäre das ja optimal um mal ein Referat von einem Fachmann halten zu lassen, wäre denke ich die beste Lösung, dass man Kindern den Umgang mit diesen "Mitwesen" nahe bringt !


melden

Hornissenduldung Pro und Contra

23.08.2012 um 11:00
Kommt auch drauf an, wo das Nest ist. Beispielsweise war bei einen Krankenhaus auch ein Nest, aber es war so "geschützt", dass es keine Bedenken gab, es mit dem Imker umzusiedeln.


melden
Anzeige
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hornissenduldung Pro und Contra

23.08.2012 um 20:37
@derMessias
ne zeitlang hatten wir mal ein nest auf dem dachboden.
mein zimmer befindet sich unterm dack -> 1.og

nunja ich hatte zb das problem, dass die bei mir in der bettdecke saßen. und wenn man sich dann im schlaf dreht oder morgens wenn man aufstehen will, wird man sehr sehr unsanft geweckt.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden