weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.775 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 14:12
Ja erst recht wenn es sich dabei um eine ausgestorbene Art handelt.


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 14:46
@whiteIfrit
DER GRAY WARAN....hab mich sofort belesen...

http://magazin.naturspot.de/text/gray-waran.html

Doktorarbeit zerstört
Uni-Putzkolonne entsorgt versehentlich Echsenkot
(10) 6. Februar 2009, 18:36 Uhr
Der Verlust von rund 35 Kilogramm Eidechsen-Kot hat einen britischen Doktoranden an den Rande der Verzweiflung gebracht. Die Universität in Leeds entsorgte die Exkremente einer seltenen Rieseneidechse versehentlich. Der Doktorand Daniel Bennett hatte sie in den letzten sieben Jahren mühsam zusammengetragen.
Daniel Bennett hatte die Proben in den vergangenen sieben Jahren in philippinischen Regenwäldern gesammelt, wie das Fachmagazin „Times Higher Education“ berichtete. Der junge Mann widmete demnach seine Doktorarbeit den sogenannte Gray-Waranen.


http://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt/article3161119/Uni-Putzkolonne-entsorgt-versehentlich-Echsenkot.html

Übersicht geschützter WaranartenAnhang A geschützte Warane
Varanus bengalensis - Bengalenwaran
Varanus flavescens - Gelbwaran
Varanus griseus - Wüstenwaran
Varanus komodoensis - Komodowaran
Varanus olivaceus (Varanus grayi) - Gray-Waran, Philipinnenwaran

Anhang B geschütze Warane
Varanus acanthurus - Stachelschwanzwaran
Varanus albigularis - Weißkehlwaran, Kap-Waran
Varanus auffenbergi - Auffenbergs Waran
Varanus baritji - Baritji´s Waran
Varanus beccarii - Beccars Smaragd-Waran
Varanus bogerti - Bogers Smaragd-Waran
Varanus brevicauda - Kurzschwanzwaran
Varanus caerulivirens - Türkis-Waran
Varanus caudolineatus - Streifenschwanzwaran
Varanus cerambonensis - Ceram-Waran
Varanus doreanus - Doreh-Waran, Blauschwanzwaran
Varanus dumerilii - Dumeril-Waran
Varanus eremius - Wüsten-Zwergwaran, Höhlenwaran
Varanus exanthematicus - Steppenwaran
Varanus finschi - Finsch´s Pazifikwaran
Varanus flavirufus - Goulds-Waran, Sandwaran
Varanus giganteus - Riesenwaran, Perentie
Varanus gilleni - Gillens Zwergwaran
Varanus glauerti - Glauerts-Waran
Varanus glebopalma - Felsen-Waran, Langschwanz- Felsenwaran
Varanus gouldii - Goulds Waran, Arguswaran, Augenfleckwaran
Varanus indicus - Pazifikwaran
Varanus jobiensis - (Varanus karlschmidti) Karl-Schmidt´s- Waran
Varanus keithhornei - Queensland-Baumwaran
Varanus kingorum - Kings Waran
Varanus melinus - Quittenwaran
Varanus mertensi - Wasser-Waran, Mertens- Wasserwaran
Varanus mitchelli - Mitchells-Waran
Varanus nebulosus - Nebelwaran
Varanus niloticus - Nilwaran
Varanus pilbarensis - Pilbarawaran
Varanus prasinus - Smaragdwaran
Varanus primordius - Northern Territory-Zwergwaran
Varanus rosenbergi - Rosenbergs- Waran
Varanus rudicollis - Rauhnackenwaran
Varanus salvadorii - Papuawaran
Varanus salvator - Bindenwaran
Varanus scalaris - Gefleckter Baumwaran
Varanus semiremex - Rostkopfwaran
Varanus similis (Varanus timorensis scalaris, V. timorensis similis) - Getüpfelter Baumwaran, Gefleckter Baumwaran
Varanus spenceri - Spencers Waran
Varanus spinulosus - Stachelnackenwaran
Varanus spp. - Warane
Varanus storri - Storrs Waran
Varanus telenestes - Rossel-Waran, Rosselbaumwaran
Varanus teriae - Teris Smaragd-waran
Varanus timorensis - Timorwaran
Varanus tristis - Schwarzkopfwaran
Varanus varius - Buntwaran
Varanus yemenensis - Yemenwaran
Varanus yuwonoi - Schwarzrücken-Pazifikwaran QUELLE TerraristikForum


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 14:56
@Samnang

Oha, das ist ja ein richtiges Reptiliarium! Aber der Gray Waran ist doch ausgestorben, dachte ich? ;)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 15:10
Also anscheinend hats doch noch ein -zwei oder hab ich das falsch interpretiert?

http://www.zoo-ag.de/exkursionen/2000_eaza.htm

Plenary Session: in situ Conservation
South Luzon Fauna Survey: Aud der Philippineninsel sind 62 % der Säuger endemisch. Vom einstigen Wald existieren nur noch 10 %. In einem Schnelldurchgang wurden Vertreter der bedrohten Tierwelt vorgestellt, so der Gray-Waran, der zweitgrößte Waran der Erde, ein Fruchtfresser.


http://www.sueddeutsche.de/k5B38r/3300717/Die-Drachen-von-Luzon.html

immerhin die Art wieder...
Der längste je vermessene Waran soll ein Bindenwaran Varanus salvator) mit 3,29 Metern sein.


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 15:23
@Samnang

Hab ja grad gesehen das das gar nicht stimmt...


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 16:14
@whiteIfrit
naja Not ist da wohl am WARAN-oder ? wird ja doch dezimiert, aber erfreulicherweise, scheint es da mal wieder Mutter Natur zu schaffen sogar eine neue ähnliche Spezies hervorzubringen...hoffenlich...für SEHR LANGE*


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 16:22
@Samnang

Bei Waranen ists ja noch in Ordnung, wenn die Natur sie regeneriert...

Was für eine Menschen ähnliche Spezies würde sie wohl für den Menschen erfinden wenn dieser nicht mehr wäre? :D


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 16:39
@whiteIfrit
na mit UNS können sie so viel falsch ja nicht machen...lächel...und erfreulicherweise gibts ja noch ganz viel tolle Menschen denen auch nicht alles egal ist+.....das ist doch schon Hoffnung..... aber wirklich....ich denke da würde schon ausgesiebt....
wäre auch wirklich traurig.....

Meine Güte und die klonen auch noch...und man rate mal wen.....garstige Vorstellung (meistens)
Immerhin habe ich wieder was gelernt, also dass es so viele Waranarten gibt, wußte ich nicht.

Fand immer den Riesenalk so spannend....ach der Mensch ist manchmal echt zum k........

3. Juni 1844

Auf der isländischen Insel Eldey sind die letzten beiden lebenden Exemplare des Riesenalkes getötet!

Die Seeleute Jón Brandsson, Vilhjálmur Hákonarson, Sigurður Ísleifsson und Ketill Ketilson erlegten die letzten Vertreter der seltenen Pinguinrasse in der Absicht sie an einen dänischen Sammler zuverkaufen. Vielleicht waren sie aber auch einfach nur satt.

Der Riesenalk kam früher auf Inseln vor Neufundland, Grönland, Island, Schottland und Norwegen sowie auch in Nord- und Ostsee in großer Zahl vor. Dort wurde er zu seiner Blütezeit von hungrigen Matrosen verspeist. Im 18. Jahrhundert knüppelten ihn satte Menschen zum Spaß nieder um von ihm Daunen zu gewinnen oder die fetten Gebeine als Brennstoff zu verwenden. Die daraus resultierende Seltenheit des Riesenalks und die damit hohen Preise für Sammlerexemplare besiegelten das Aussterben des Vogels.


http://www.artensterben.de/details.php?id=78

weiß nicht irgendwie fallen mir gerade Schrumpfköpfe ein-wenn ich so an unsere Spezies denke....uhhhhhhhhh


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 16:48
Der ist ja auch heiss **** hatte ich auch nicht gekannt.... und der scheint definitiv ausgestorben...aber gut sagten sie vom Quastenflosser ja auch.
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-16852.html

http://msnbcmedia4.msn.com/j/msnbc/Components/Photos/061018/061018_Gogofish_hmed_12p.hmedium.jpg



Gogonasus ist der Name einer etwa 380 Millionen Jahre alte Gattung fossiler Fische aus dem späten Oberdevon. Aufgrund ihrer anatomischen Merkmale und der geologischen Schichten, in denen die Fossilien gefunden wurden, gilt Gogonasus als früher Verwandter von Panderichthys und Tiktaalik und somit - wie diese - als Vorläufer der späteren Landwirbeltiere (Tetrapoden). Ein Vorläufer von Gogonasus war wiederum ein fossiler Fisch namens Eusthenopteron.

Die Gattung Gogonasus war bereits seit 1985 aus Western Australia bekannt. Allerdings waren bei allen Funden u.a. die Kiemenregionen und die Flossen nur schlecht erhalten. Erst ein 2005 in einem Kalksteinbruch der gleichen Region entdecktes, ungewöhnlich gut erhaltenes Exemplar (NMV P221897, Museum Victoria, Melbourne), bei dem mit Hilfe von Röntgenanalysen sogar innere Organe nachgewiesen werden konnten, brachte überraschende Einzelheiten zutage: -ein Mosaik aus plesiomorphen und abgeleiteten tetrapodenähnlichen Merkmalen.- [1] Neben vielen für Fische typischen Merkmalen hatte Gogonasus - ähnlich Panderichthys - bereits stark erweiterte Spritzlöcher (Atemlöcher) im Bereich der Kiemen, aus denen sich später Gehörgang und Mittelohr entwickelten. Die Anordnung der Brustflossen-Knochen ähnelt jener bei Tiktaalik: bei jenem urzeitlichen Fisch also, der nach heutigem Kenntnisstand den Landwirbeltieren am nächsten steht.

Evolution
Fischfossil mit Ohren
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/evolution_aid_117675.html


melden
life.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.04.2010 um 18:37
Leider sind echt viele Tiere bedroht :(


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

20.04.2010 um 11:35
@Samnang

"Manchmal ist der Mensch zum Kotzen."

Da kann ich dir nur zustimmen. Manchmal gibt es echt Gedankenlosigkeit. Aber interessanter ist ja dass manche Menschen anscheinend ganz anders denken. Weshalb gibt es Menschen die gar nicht so handeln könnten? Denen es weh tut, so Natur zu zerstören? Ist das ein Resultat aus Wohlstand und Bildung? Oder schlicht weg, weil sie es nicht mehr nötig haben, sich ihre Bedürfnisse aus der Natur rauben zu müssen? Kann ein Mensch nur so Naturlieb denken lernen, wenn er genügend Bücher darüber gelesen hat. Oder gibt es solche Menschen auch von Natur auf? Ist der Mensch von Grund auf neutral, gut oder böse?


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

20.04.2010 um 15:19
@whiteIfrit
denke gibt sie von Natur aus-ich bin so aufgewachsen-es war eine selbstverständlichkeit-dieser Respekt, diese Liebe und die Freude an der natur und den Geschöpfen...an allen, auch wenn eben manch dabei sind.die nicht gerade das Lieblingstier oder Pflanze sind-lasse ich eben außen vor, töte und zerstöre aber nichts.
Meine Tochter war noch gaaaaanz klein, niemand hatte es extra darauf angelegt-war sie schon immer fleißig dabei Regenwürmer und Käfer vom Boden aufzusammeln und sie zu retten-saß manchmal einfqch da und guckte verklärt in die Welt und weine wenn sie etwas zerstörtes sah...ist so geblieben und obwohl sie noch sehr jung ist...bemüht sie sich da sehr...wir haben anscheinend Glück und leben in einer Umgebung, in der sehr, sehr viele Menschen so denken und handeln.....
denke auch nicht dass es daranliegt wie belesen einer ist.... und man kann manchmal auch jemand sensibilisieren....auch eine Art von HILFE...für ALLE SEITEN...
Heißt nicht umsonst......

„Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.“

Arthur Schopenhauer


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

21.04.2010 um 14:35
@Samnang

Ja stimmt schon, das ist doch recht merkwürdig, find ich mal. Dass es anscheinend gewisse Kinder gibt, die mit diesem Bewusstsein zur Welt kommen, oder? Weshalb eigentlich nicht alle Menschen? Gibt es das speziell häufig in der sogenannt reichen ersten Welt oder kann das auch in ganz armen Ländern geschehen? Aber deine Tochter hat dieses Verhalten wirklich nicht abgeschaut?

Ich mein gibt es da auch Kinder die schon mit materiellen Wünschen auf die Welt kommen? Und geht der Materialismus über die Natur? Wenn dem so wäre müsste ja Materialismus auch natürlich sein? Vielleicht ja auch liegt es in der Natur des Menschen?

(Müsste es ja eigentlich schon fast, der beste Beweis, sind wir, die wir da am Pc sitzen und uns miteinander unterhalten! ;)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

21.04.2010 um 17:02
@whiteIfrit
nein hat nichts abgeschaut zunächst-natürlich lernt sie...sie hat viele gaben geerebt und hatte schon ungewöhnlich früh eine Art die Welt und die Menschen zu SEHEN, dass es immer wieder ungewöhnlich schien, für Außenstehende. Es ist aber auch nicht leicht für ein 10 jähriges Kind., sie hat schon einiges von mir "gerebt" was nicht leicht ist-noch früher als ich DAMALS.... man gibt auch viel dafür.... erhält allerdings auch VIEL*
und ein bisschen Luxus und Materialismus sollte auch erlaubt sein-Ich denke WIR beide kämen und kommen auch ohne aus-wenn nötig-manchmal machen ganz einfach Dinge unglaublich glücklich-das rechte Maß ist es wohl...das gilt es ab zu wägen..

und der PC so oft er auch "verteufelt" wird hat schon zwischenmenschlich auch viel Gutes bewirkt-oftmals die einzige Verbindung für manche- und man lernt auch Menschen kennen, kann helfen-also nicht nur negativ :) ... also....mit Augenzwinkern sicherlich in Ordnung* :D

Die Erde hat genug für die Bedürfnisse eines jeden Menschen, aber nicht für seine Gier.

(Mahatma Gandhi)

hatte übrigens nach den Fledermäuschen nun vor 3 Tagen einen Feuersalamander gefunden, ein Prachtexemplar..leider war er in den Gartenteich gefallen, trotz entsprechenden Steinen und Vorkehrungen ertrunken..warum weiß ich nicht-schade , er war sehr schön und ich war schon traurig, man sieht sie nicht meh so oft-jedenfalls bei uns..so hoffe ich es war nicht der Einzige...

mt55888,1271862178,2r4k476


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.04.2010 um 16:57
@Samnang

Ja Salamander brauchen ja auch ziemlich lange für die Tragzeit. So an die zwei Jahre und bringen höchstens 2 bis 3 Junge zur Welt.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.04.2010 um 18:11
@whiteIfrit
ja war/bin auch traurig..aber wenn ich richtig gesehen habe..saust noch was rum.....muss nachsehen :)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.04.2010 um 22:11
@Samnang
Also hmm...als ich klein war hab ich regelmässige Genozide an Ameisenvölkern veranstaltet,ich war auch so fies und hab kleine Frösche oder Kröten auf Waldameisenhaufen gesetzt,das nachfolgende gesplatter hab ich mir dann fasziniert reingezogen.Das arbeite ich nun eben ab indem ich eimerweise Kröten über die Havelchaussee schleppe


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.04.2010 um 18:15
@Warhead
Phuuuuuuuuuuuuuu....da bin aber froh dass du jetzt auf DER Seite bist... neeeeee das habe ich nie getan...höchstens mal ganz ganz früher (wirklich sehr lange her*) Spinnen mit Haarspray besprüht... schäm.....aber mach nie mehr... :)
Ja Kröten sammle ich auch ab und an ein, oder rette Fischlein aus verdrecktem Wasser...na ich sammle eh alles auf, was mir unterrkommt und Hilfe braucht.

Find ich klasse von dir...
auch dass du das zu gibst :) Hütchen lüpf

Da ich ab und an bei Autopsien mal schauen konnte war mein Bedarf an "Splatter" und Wissen so abgedeckt.


melden
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.04.2010 um 16:42
In Frankreich ist es Mode Kröten und Frösche ab und zu mal zu verputzen! :(

to Samnang: kann schon sein dass ich da etwas herumgesaut habe...


melden
Anzeige
whiteIfrit
Diskussionsleiter
Profil von whiteIfrit
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

11.05.2010 um 08:03
@Samnang

Hab grade gelesen, dass tatsächlich ein Java Nashorn gewildert worden ist in Vietnam, wo es nur noch höchstens 4-5 Tiere gibt. Die Tat liegt etwa 3 Monate zurück. Aber wer verflixt würde so etwas tun? Gibt es wohl viele die so etwas tun würden?!


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hang son doong23 Beiträge
Anzeigen ausblenden