Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.971 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.06.2019 um 14:32
@perttivalkonen

In der Schweiz gab es auch einen Problem-Bären der zum Abschuss frei gegeben wurde, dass die Bären zu wenig Futter finden, scheint anscheinend ein gröberes Problem darzustellen. Als Alternative zum Abschuss könnte ja auch eine Narkotisierung in Frage kommen und dann die Verfrachtung in einen Park, es muss ja nicht immer gleich ein Abschuss sein!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.06.2019 um 14:45
@Wolkenleserin
Ich gebe dir vollkommen recht, wir verlangen ja auch von anderen weitaus ärmeren Staaten dass sie ihre tiere schützen und das auf teufel komm raus.
Wie würden sich die deutschen anstellen, wenn sie mit Löwen, tigern, Elefanten und sonstigen zusammenleben müssten.
Allein die Hysterie um den wolf ist schon peinlich genug.
Da wird jede Minute in Deutschland an einem Kindergarten ein Wolf gesehen.es ist klar ein wolf, auch wenn er aussieht wie ein pudel.
Entschuldige, das ist jetzt sehr überspitzt, aber ich denke du verstehst was ich meine.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.06.2019 um 15:17
Wolkenleserin
schrieb:
es muss ja nicht immer gleich ein Abschuss sein!
Ich wollte Dir nur das "Servus" erklären, um eine Befürwortung oder nicht ging es doch bei keinem.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

30.06.2019 um 22:54
Kurze Frage, hat jemand etwas neues von unserem Bären gehört?


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

02.07.2019 um 09:14
Eine neue Spinnenart wurde in Australien entdeckt und bekam den Namen von Karl Lagerfeld:

Jotus karllagerfeldi

compressed-2332da33-b8c8-4107-899d-22602

Warum sie diesen Namen bekam,könnt ihr hier nachlesen:

https://www.google.de/amp/s/amp.focus.de/regional/hamburg/hamburg-forscher-entdecken-neue-art-diese-spinne-heisst-jetzt-...


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.10.2019 um 18:48
Der echte Simba


a08a62df21165e52 Simba im Dschungel 2

Bisher wurde unter Wissenschaftlern angenommen, dass Löwen nur in Steppengebieten und nicht in Wüsten und Regenwäldern vorkommen, dies konnte 2012 von der Nabu wiederlegt werden, sie konnten im Südwesten Äthiopiens im Kafa-Nationalpark Löwen in Regenwäldern nachweisen! Von was sich die Tiere ernähren ist nicht bekannt. Weltweit gab es nur noch
23 000 bis 39 000 Löwen. In Äthiopien etwa 1500 Tiere. In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der Löwen um 80% zurück gegangen, heute wird geschätzt, dass es nur noch etwa 8200 Löwen auf dem afrikanischen Kontinent gibt, wenn die Zahl weiterhin so stark zurück geht, könnten Löwen bis in 20 Jahren ausgestorben sein!

https://www.focus.de/wissen/diverses/umwelt-erstmals-loewe-im-afrikanischen-regenwald-fotografiert_aid_795241.html


9a47bc4539b0ca2f Simba im Dschungel


fb3695f19c11b577 Lwen im Regenwald


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.10.2019 um 19:25
Die negative Seite von Delfinen


Delfine sind nicht nur süss, nette und intelligente Tiere, sie haben auch negative Seiten an sich. Zbsp. sind die Tiere regelrecht Sex-süchtig, Delfine sind die einzigen Tiere nebst Bonobos, die auch Sex zum Spass haben, männliche Tiere begatten zbsp. Atemlöcher ihrer Artgenossen oder Schwämme die Löcher haben. Sie können sich auch zu Gangs zusammenschliessen und dann weibliche Delfinen entführen und vergewaltigen! Sie töten manchmal Jungtiere um sich wieder mit Weibchen paaren zu können und sie sind die Erzfeinde von Haien, manchmal können sie auch Haie töten, indem sie sich mit ihren harten Schnauzen in den Bauch von Haien bohren und diesen innerliche Verletzungen zufügen. Auch werden sie manchmal agressiv zu Schwimmern die in ihr Revier eindringen und: Springende Delfine sind gefährlicher als Haie, durch sie sterben jährlich etwa 20-30 Menschen, dies aber unbeabsichtigt! Durch Haie nur etwa 6-10 Menschen pro Jahr!


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.10.2019 um 19:47
Eine sehr spezielle Echse ist der Anolis Aquaticus


Saumfingerechsen (Anolis) haben ganz spezielle Fähigkeiten, sie können nämlich die Farbe wechseln wie ein Chamäleon und haben Saugnäpfe wie Geckos! Der Anolis Aquaticus kommt in Costa Rica vor und ist darauf angelegt in Bäumen und Sträuchern herum zu klettern, er ernährt sich vorallem von Wasserinsekten. Die Biologin Lindsey Swierk von der Binghamton University konnte verblüffendes feststellen, nämlich, dass einzelne Individuuen verblüffend lange unter Wasser bleiben können, nämlich bis zu 16 Minuten! Und dies indem sie eine Luftblatter auf ihrem Kopf anlegen, von dem sie Sauerstoff unter Wasser verbrauchen können.


c858245b071f0ca2 Anolis Aquaticus


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

21.10.2019 um 13:24
Berg-Anoas


a7f6877086fec01c Berganoa


Einer der letzten Berg-Anoas der Welt, heisst Idris und lebt im Krefelder-Zoo und ist 21 Jahre alt. Idris ist der Nachkomme von dem Berganoapaar Ike und Jupp die 1970 als Zuchtpaar in den Krehfelderzoo kamen und 15 Junge zeugten. Berg-Anoas waren ursprünglich auf der Insel Sulawesi und Buton in den Bergregenwäldern verbreitet, da wurden aber über 89% der Regenwälder abgeholzt, da wo früher Regenwald stand, sind heute Palmölplantagen verbreitet. Noch im Jahr 2010 schätzte die IUCN, dass noch weniger als 2500 Berg-Anoas in freier Wildbahn leben, das war allerdings nur eine vorsichtige Schätzung, in freier Natur sieht die Lage allerdings anders aus, seit Jahren sind schon keine Berganoas mehr gesichtet worden so wie auch kein Kot oder Trampelpfade mehr gefunden worden, man schätzt, dass die Berganoas in freier Natur ausgestorben sind. Ähnlich könnte es auch den Flachlandanoas ergehen! In asiatischen Zoos leben noch vereinzelte Berganoas, so etwa im Anoa Breeding Centre Manado auf Sulawesi lebt mit der dreijährigen Kuh Stella ein weiblicher Berg-Anoa. Anoas werden auch stark gejagt um gegessen zu werden, in Gefangenschaft können sie ein Alter von 20-30 Jahren erreichen, so hat der Berganoabock Idris hoffentlich noch ein paar Jahre die ihm noch vergönnt sind.


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.10.2019 um 05:49
der Paarungsvorgang bei Papierbooten


Zugegeben ein recht ungewöhnlicher Name ist: Papierboot, aber damit ist nicht etwa ein Boot aus Papier gemeint, sondern ein Krake aus der Familie der Argonauta, der eng mit den Perlbooten verwandt ist, diese Tiere haben noch eine harte Schale aus Kalk an sich angewachsen. Und diese Kraken können so Unglaubliches, dass es für Menschen nicht mehr fassbar ist und zwar sind sie in der Lage ihr Geschlechtsorgan von sich abzutrennen, ein Arm auch Hectocotylus genannt, der mit Spermien gefüllt ist, von sich abzutrennen, der dann selbstständig durch das Meer schwimmt und ein Weibchen findet und sich bei ihr einnistet, das Männchen stirbt kurz nach Verlust des Hectocotylus! Auch ist das Männchen viel kleiner als das Weibchen, die kleinste Art wird mit ausgestreckten Fangarmen nur etwa 8 cm lang, die grösste etwa 30 cm.
Wie der Hectocotylus sich selbst bewegt, sich zurecht findet und Weibchen erkennt, ist unbekannt und ob der Arm selbst ein zentrales Nervensystem besitzt, das einem Gehirn gleich kommt? ist unbekannt. Für mich jedenfalls klingt das wie Magie!

8791bda7e768d5e2 PapierbootOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.10.2019 um 06:00
Neu entdeckte Spinnen wurden nach Mitgliedern von Heavy Metal Bands benannt



spinnen instituto-butantan-001-656x369
Die neu entdeckten Spinnen Extraordinarius bruceickinsoni, Extraordinarius klausmeinei, Extraordinarius rickalleni und Extraordinarius andrematosi
Foto: Courtesy of Instituto Butantan
https://www.metal-hammer.de/neu-entdeckte-spinnen-nach-metal-musikern-benannt-1312607/


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.10.2019 um 06:20
Japanische Makaken befriedigen sich an Hirschen


Forscher konnten auf der japanischen Hauptinsel Honshu im Naturreservat Minoo beobachten, dass weibliche kleine japanische Makaken sich regelmässig auf Sikahirschen sexuell befriedigen, dabei reiben sie ihre Hinterteile am Rücken oder Hinterteil der Hirsche. Gründe warum sie das tun, werden vermuten, dass kleine weibliche Tiere bei grösseren Männlichen japanischen Makaken unbegehrt sind und wenn sie sich auf grosse männliche Individuen einlassen, es lebensgefährlich für sie werden könnte, oder ein anderer Grund könnte sein um sich auf den echten Geschlechtsakt vorzubereiten oder einfach aus purer Lust am Sex, damit wären sie eines der wenigen Tieren die aus purer Lust Sex haben nebst Bonobos und Delfinen. Die Hirsche selbst sind von dem Gebaren wenig beeindruckt und langweilen sich dabei! Dass zwei Tiere unterschiedlicher Familien sich gegenseitig befriedigen, wurde bisher nur äusserst selten beobachtet, von einigen Artverwandten Tieren ist bekannt, dass sie sich untereinander kreuzen und daraus Hybridtiere entstehen, so etwa der Grollarbär.

1ccd7f7bd0bf6e96 Makake treibts mit Hirsch


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.10.2019 um 06:58
Ebenfalls eine neu entdeckte Spinne mit ungewöhnlichen sozialen Fähigkeiten in Indonesien gefunden


newspeciesof
Die neu entdeckte Chikunia bilde Spinne. Bildnachweis: Royal Holloway, Universität London
https://m.phys.org/news/2019-02-species-spider-unusual-social-skills.html

Textauszug übersetzt :
Die Art ist eng verwandt mit einer anderen Spinne namens Chikunia nigra, und im Gegensatz zu den meisten Spinnen, die normalerweise aggressiv und kannibalisch sind, leben die beiden Chikunia-Arten gerne in großen Kolonien in Harmonie zusammen.

Dies ist die erste Aufzeichnung einer kolonialen Spinnengruppe, die sich aus zwei Arten zusammensetzt, die einander am nächsten sind.


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

22.10.2019 um 07:15
Auch wurden 3 neue farbenfrohe Springspinnen entdeckt



Textauszug der Bilder übersetzt :


10642718-6776837-image-a-42 155186866888
Die neue Maratus Felinus-Pfauspinne (Bild) ist an ihren katzenartigen Merkmalen zu erkennen. Es war eine von drei neuen Arten, die diese Woche offiziell benannt wurden
10642726-6776837-image-a-43 155186876507
Diese kleinen Kerle sind völlig harmlos ', sagte der Spinnen-Taxonom Joseph Schubert. Abgebildet ist der Maratus aquilus, der nach seinen adlerähnlichen Markierungen am Bauch benannt ist
10642722-6776837-image-a-44 155186878100
Die neue Art ist in Westaustralien im Südwesten beheimatet. Abgebildet ist der Maratus Combustus
Den ganzen Bericht auf Englisch gibt es hier

https://www.dailymail.co.uk/news/article-6776837/amp/Three-new-species-tiny-harmless-peacock-spiders-declared-Australia....

Das meistens immer die kleinen Tiere so farbenprächtig sein müssen :(


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 00:36
In einer Schublade im Nairobi National Museum in Kenia, lagerten Jahrzehnte lang unstudierte Fossilien und dergleichen eines Tieres, dass erst dieses Jahres neu entdeckt wurde.
Die fossilen Knochen gehörten einen riesigen fleischfressenden Säugetiers, welcher größer als ein Eisbär war und man nannte ihn Simbakubwa kutokaafrika und lebte vor ca. 22 Millionen Jahren.


472203 1280Original anzeigen (0,2 MB)

bi6dkcleqftyqkkq5mh4

https://www.google.com/amp/s/mossandfog.com/2019/04/18/this-newly-discovered-ancient-carnivore-was-giant-and-ferocious/a...


Simbakubwa-size-738x591

https://prehistoric-fauna.com/Simbakubwa-kutokaafrika


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 00:49
Nachtrag zu Simbakubwa kutokaafrika.
In dieser Skizze wird deutlich, wie groß dieses Tier war

Der fossile Unterkiefer war 40 cm lang. Heutige Löwen erreichten laut Abbildung "nur" bis
25 cm


MI0MnvTOriginal anzeigen (0,2 MB)

https://m.imgur.com/gallery/Hrpalvl

Obwohl er "großer afrikanischer Löwe " genannt wurde, war er nicht mit Katzen verwandt.

Ruhige und entspannte Nacht wünsche ich :)


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 15:24
@Zt1

Wow sehr interessant! Viel interessanter als all diese neue Spinnen die entdeckt wurden, hast du noch mehr solche interessanten Meldungen? Alle Spinnenarten die neu entdeckt wurden, gehören eigentlich nicht hier herein, dafür sollte es einen eigenen Thread über Spinnen geben!


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 18:02
@Wolkenleserin

Freut mich, dass du diese neuen Beiträge interessant findest. Ich muss mal schauen,vielleicht finde ich noch solche Meldungen.
Wolkenleserin
schrieb:
Alle Spinnenarten die neu entdeckt wurden, gehören eigentlich nicht hier herein, dafür sollte es einen eigenen Thread über Spinnen geben!
Einen eigenen Thread über neu entdeckte Spinnen würde sich vielleicht nicht lohnen, doch wenn du möchtest,kann ich dann solche Beiträge in den Insekten und Spinnen Thread schreiben :)


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 22:55
@Zt1

Ja sehr gerne, dort passen sie viel besser herein als hier! :)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 23:05
@Wolkenleserin
Wolkenleserin
schrieb:
Ja sehr gerne, dort passen sie viel besser herein als hier! :)
Wieso? Hier geht es doch unter anderem um faszinierende, neue entdeckte Tierarten. Das trifft auf die Spinnen von @Zt1 doch voll zu.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt