Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.971 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 23:11
@Pan_narrans

Ja, aber gleich alle neu entdeckten Spinnenarten hier herein zu stellen, passt irgendwie nicht!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 23:14
@Wolkenleserin
Tut @Zt1 doch gar nicht. Die vorgestellten Spinnen sind ja wirklich sehr faszinierend.


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 23:15
@Pan_narrans

Dafür gibt es doch schon den Spinnen und Skolopender-Thread?


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.10.2019 um 23:18
Diskussion: Insekten und Spinnen (Beitrag von Mirella4)


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 00:07
Heute weiss man, dass nur Raubtiere mit Zahnproblemen zu Menschenfressern werden! Einige Wissenschaftler gehen heute davon aus, dass es eine von Afrika eingeschleppte Tüpfelhyäne war, doch Tüpfehyänen haben kein braunes einheitliches Fell, sondern ein eher gräuliches mit schwarzen Punkten. Und auch: Wie sollte ein Mensch damals zu dieser Zeit eine wilde Hyäne einfangen und von Afrika nach Frankreich bringen, wo es noch keine Autos oder Transportlastwagen gab? Auch die beschriebenen breiten Vorderfüsse eines Rehbocks passen nicht zu einem Wolf oder einer Hyäne. Eine sehr seltsame Bemerkung finde ich noch, dass einige Opfer erdrosselt wurden, dies wurde noch nie bei getöteten Opfern von Raubtieren in der heutigen Zeit beobachtet!


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 00:17
Noch hinzu kommt, ein Wolf hätte nicht die Kraft, erwachsene Menschen zu verschleppen oder?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 00:59
whiteIfrit schrieb (Beitrag gelöscht):Dieses prähistorische Tier gleicht der dargestellten Bestie von Gévaudan!
Die Darstellungen sind Phantasiedarstellungen, das einzige, worauf man sich berufen kann, sind die Zeugenbeschreibungen. Ich zitier mal aus der Wikipedia die Aussage von Marin:
Monsieur le Marquis ließ uns dieses Tier vorführen. Es schien ein Wolf zu sein, doch ein sehr außergewöhnlicher und sehr verschieden von den anderen Wölfen dieser Gegend. Das haben uns mehr als 300 Personen aus der Umgegend bezeugt. Einige Jäger und viele Fachleute haben ausgesagt, dass dieses Tier nur durch den Schwanz und das Hinterteil dem Wolf ähnelt. Sein Kopf ist ungeheuerlich. […] Sein Hals ist bedeckt von einem sehr dichten Fell von einem rötlichen Grau, durchzogen von einigen schwarzen Streifen; es hat auf der Brust einen großen weißen Fleck in Form eines Herzens. Die Pfoten sind bestückt mit vier Krallen, die viel mächtiger sind als die anderer Wölfe; besonders die Vorderbeine sind sehr dick und haben die Farbe des Rehbocks, eine Farbe, die Fachleute noch nie bei einem Wolf sehen konnten.
Wolfähnlichkeit hinten - kann ich bei Simbakubwa nicht erkennen. Wahrlich nicht:

Whiteifrit-Simbakubwa-Gevaudan-Wolf-001


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 06:14
@Pan_narrans

Wenn @Wolkenleserin meint, dass neuentdeckte Spinnen nicht wie im Eingangspost beschrieben als
Wolkenleserin
schrieb am 17.08.2009:
rare Landtierarten


zählen und hier nicht so rein passen würde, dann mache ich das zukünftig im Insekten und Spinnen Thread, so schlimm ist das ja nicht. Dort passt das ja auch rein ;)
whiteIfrit schrieb (Beitrag gelöscht):Die Größe des Tieres wurde oft mit der eines einjährigen Rindes verglichen;
Wie groß sind einjährige Rinder? Simbakubwa war größer als ein Eisbär, ich nehme mal an, dass es daher größer war als die von dir beschriebene Bestie. Der Eisbär zählt immerhin als das größte Raubtier der heutigen Zeit.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 09:56
Wolkenleserin
schrieb:
Wie sollte ein Mensch damals zu dieser Zeit eine wilde Hyäne einfangen und von Afrika nach Frankreich bringen, wo es noch keine Autos oder Transportlastwagen gab?
Mit einem Schiff z.B.? Handel, auch interkontinentalen, gab es schon lange vor der Erfindung des Verbrennungsmotors.


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 11:24
@Pan_narrans

Und wie hat er das Tier über Landwege transportiert?

@perttivalkonen

Beeindruckend sind die Schädelangaben, Kopfrumpflänge 1.27 Meter! Wenn die Angaben wirklich stimmen, gab es nur ein prähistorisches Tier, dass einen solch grossen Schädel besass!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 11:39
@Wolkenleserin
Mit einer Kutsche oder einem Ochsenkarren samt Käfig.

Die Römer haben es auch geschafft, Wikdkatzen nach Rom zu bringen, sowie später Adlige für ihre privaten Menagerien.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 11:52
Wolkenleserin
schrieb:
Beeindruckend sind die Schädelangaben, Kopfrumpflänge 1.27 Meter! Wenn die Angaben wirklich stimmen, gab es nur ein prähistorisches Tier, dass einen solch grossen Schädel besass!
Das ist aber das Maß von Nase bis Schwanzwurzel.Europäische Woelfe haben bis 1.60 Meter KRL.


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.10.2019 um 13:26
@Dawn

Ach so, dann habe ich was falsch verstanden, ich dachte der Kopf wäre so lang gewesen!
Und so ein kleines Tier soll in der Lage gewesen sein, Erwachsene Personen zu verschleppen? Das kann ich nicht glauben!


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

13.11.2019 um 21:30
https://m.bild.de/video/clip/news-ausland/und-er-lebt-doch-der-maushirsch-nach-30-jahren-wiederentdeckt-66004068.bildMob...

Der als ausgestorbene Maushirsch lebt doch noch


melden
Wolkenleserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.11.2019 um 14:13
Brände zerstören Quala-Habitate

Im Osten Australiens bei New South Wales und Queensland wüten schwere Buschbrände, sie zerstörten bereits 2/3 des Lebensraumes der Qualabären die im LakeIN Nationalpark leben, Naturschützer schätzen, dass etwa die Hälfte von 500-600 Qualas verbrannt sind. Etwa 3700 Quadratkilometer stehen aktuell in Flammen. In den vergangenen Tagen hatten Helfer bereits einzelne verletzte Tiere in das Koala-Krankenhaus in Port Macquarie gebracht, die Krankenhausleitung sprach von einer nationalen Tragödie, da die Qualas im LakeIn Nationalpark, wegen der Artenvielfalt als äusserst seltene Population deklariert sei.


https://www.dw.com/de/australische-buschfeuer-verwüsten-koala-kolonie/a-51172497


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.11.2019 um 15:06
Wolkenleserin
schrieb:
Brände zerstören Quala-Habitate
Wirst Du von einem kolumbianischen Lebensmittelkonzern gesponsert, oder warum schreibst Du die Tierchen so?

quala-empleo-colombia-nivel nacional-tra
Das Wort „Koala“ entstammt der heute fast ausgestorbenen Sprache der Darug-Aborigines aus der Gegend um Sydney. Es hieß darin gula, in englischer Rechtschreibung koola, und wird gewöhnlich mit „trinkt nicht“ übersetzt. Durch einen Abschreibfehler entstand daraus die Form „Koala“. Andere Namen der Aborigines für das Tier sind: Kallwein, Kuhlewong, Kolo, Kola, Kuhla, Kaola, Karbor, Burabie und Goribun.
Wikipedia: Koala#Aborigines

Nicht mal auf der spanischen Wiki taucht die Schreibe quala auf.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.11.2019 um 15:41
perttivalkonen
schrieb am 25.10.2019:
Simbakubwa
dazu ist dieses tier seit etwa 23 millionen jahren ausgestorben daher wohl kein top kandidat für die bestie von Gévaudan

Wikipedia: Simbakubwa

@perttivalkonen

was denkst du könnte es für ein tier gewesen sein ?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.11.2019 um 21:29
sarevok
schrieb:
was denkst du könnte es für ein tier gewesen sein ?
Ich tippe auf einen Hybriden, also Wolf & Hund. Diese Tiere sehen allgemein durchaus eher nach Wolf aus im Körper (wobei der dann durchaus deutlich schlanker wirken kann, fast wie ein "Windwolf" quasi), aber der Kopf wirkt dann zuweilen "unpassend", wie falsch aufgesetzt. Gib mal bei der Bildersuche Wolfshybride ein, Du wirst sicher verstehen, was ich meine, auch bei Welpen. Wenn ich mir nun eine Hunderasse mit bulligem Kopf vorstelle, die mit nem Wolf rumgemacht hat, dann könnte der Kopf womöglich auch beeindruckend wirken, wie für die Bestie v.G. geschildert.

Hier mal ein Hybride mit nicht gerade "gar schröcklichem", aber dennoch größer wirkenden Kopf:

0 big

Die "Schneefrisur" und vor allem das Husky-Auge tragen natürlich zum Eindruckschinden mit bei, aber der Kopf wirkt doch schon recht bärig, oder?
sarevok
schrieb:
dazu ist dieses tier seit etwa 23 millionen jahren ausgestorben daher wohl kein top kandidat für die bestie von Gévaudan
Ach weißte, Nessies Plesio-Opa liegt schon fast drei mal so lang aufm Friedhof, stört auch keinen...


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.11.2019 um 21:37
perttivalkonen
schrieb:
Ach weißte, Nessies Plesio-Opa liegt schon fast drei mal so lang aufm Friedhof, stört auch keinen...
da haste wohl recht
perttivalkonen
schrieb:
Die "Schneefrisur" und vor allem das Husky-Auge tragen natürlich zum Eindruckschinden mit bei, aber der Kopf wirkt doch schon recht bärig, oder?
ich finde diesen hund echt schön muss ich sagen und ja er sieht schon nach etwas mehr als nur hund aus

naja in den berichten steht ja immer nur das diese "bestie" wölfs änlich war was das nun genau beudetet, wir wissen es nicht


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.11.2019 um 12:03
Ein Phyton jagd wie ein Krokodil und schnappt sich ein Reh,dass an einem Ufer trinkt. Das hab ich so noch nie gesehen :)


https://m.bild.de/video/clip/news-ausland/wie-ein-katapult-python-schnappt-sich-reh-von-ufer-66221636.bildMobile.html


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt