Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aussetzen der Tiere

156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Urlaub, Katzen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 15:59
@liaewen
natürlich ist es eine Beleidigung...but....give it a try for a second time !!!

Ich bin überzeugter Tierliebhaber von ganzem Herzen...ich dränge diese Einstellung keinem auf, aber wenn einer dagegen ist will ich was hören.

Sorry an alle wenn ich so verzögert antworte, aber ich hocke in einem ICE....ja die Klima funzt aber Internet funzt in jedem kasachischen Bergwerk in 800 Meter Tiefe besser !!!


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:00
@liaewen
Zitat von liaewenliaewen schrieb:um zum thema zurückzukehren. langsam kristallisiert sich heraus wie du denkst oder wie du dazu stehst. ich denke jeder vernünftige tierschützer ist gegen diese ganze unnötige vermehrung bzw. züchtung und verkauf von tieren.
vor allem bei exotischen tieren (wie affen, tiger, etc.) krieg ich so einen hals. das ist wirklich nur mehr tierquälerei.
Ja so kann man es auch sagen :)
Zumindest hast du mich hier verstanden, das freut mich.
Find ich prima, dass wir uns auch anständig über das Thema unterhalten können.

@Bergschaf
Zitat von BergschafBergschaf schrieb:ich habe Dir vorher schon einmal gesagt, dass ich aus Dir nicht schlau werde bzw. aus Deiner Argumantation nicht schlau werde.....Du hast nichts dagegen unternommen.
Ich habe etwas gegen Tierhaltung, weil die einzig artgerechte Lebensweise von Tieren in der Natur/ihrem natürlichen Lebensraum ist.
Weiterhin ist Haustierhaltung stark von egoistischen Motiven geprägt, weil die Tiere heutzutage fast nur noch zur eigenen "Bespaßung" dienen/gehalten werden.
Alles klar?
Zitat von BergschafBergschaf schrieb:Du wirfst uns allen hier Verblendung vor, das ist kein Argument.
Hier bezog ich mich lediglich auf einige von euch getätigten Aussagen über mich ;)
Zitat von BergschafBergschaf schrieb:Oder zieh Dich aus diesem Thread zurück und überlasse uns unserer Verblendung, die Sie Herr Doktor eyecatcher, so passend diagnostiziert haben.
Ich bleibe immer da wo es mir gerade gefällt und das mit dem Dr. wird wohl noch ein bisschen dauern, so weit bin ich noch nicht.


1x zitiertmelden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:01
so, wir sind angekommen.....ich muss jetzt weiter.

Ich logge mich aus, komme aber zurück allerdings erst übernächste Woche.

Bin gespannt, diese Diskussion beobachte ich weiter.

Alles Gute für Alle !!

Servus.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:04
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:nur noch zur eigenen "Bespaßung" dienen/gehalten werden
/dateien/tp64144,1279202664,01 28057 Paris dogs

ich denke du meinst so etwas?
krank oder?


@Bergschaf
bis dann


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:09
@liaewen

Ja das ist jetzt ein sehr krasses Beispiel :D

Was ich meine ist noch ein bisschen anders.
Ihr holt euch doch Tiere (egal wo her) weil ihr sie haben möchtet. Darin lässt sich das egoistische Motiv ein wenig erkennen.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:15
@eyecatcher
also das war wirklich krass du hast recht :)

ja aber der gedanke zB bei mir ist, wenn ich mir ein tier holen möchte (aber auch nicht, weil ich mich alleine fühle oder sonst was), ich nehme und pflege es bevor es im tierheim ganz vereinsamt (weil es eben keiner haben möchte). ich empfinde es nicht als egoistisch, da ich doch eine große verantwortung aufnehme und dieses für mich auch arbeit zeit etc. bedeutet.

aber in dem einen punkt. diejenigen die sich tiere holen, weil sie glauben die sind so süß und spielen ständig und es is ein gutes spielzeug für mein kind etc. sowas verabscheue ich. weil viele von diesen tiergeschenken dann eh im th landen. das ist purer egoismus.

aber du siehst hoffentlich auch den unterschied.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:22
@liaewen

Egoismus ist beides, nur die Einstellung ist unterschiedlich ;)
Aber deine Einstellung ist keineswegs verwerflich.

Würdest du auch ein verkrüppeltes oder häßliches Tier aus dem Tierheim nehmen? Oder wie wäre es mit dem Tier, dass schon am längsten da ist? Das wäre noch lobenswerter, allerdings machen die meisten das nämlich nicht.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 16:34
@eyecatcher
also ich habe es nicht als egoismus betrachtet. aber ich glaube dir das jetzt einfach mal so, weil ichs nicht besser weiß.

ich bin öfter auf der suche nach solchen "nottieren" d.h. tiere die länger im th sind, die blind oder taub sind, denen gliedmaßen fehlen, die schon alt oder eine chronische krankheit haben. jedoch habe ich die räumlichen möglichkeiten nicht, da es eine kleine wohnung ist. daher frage ich öfter in meiner bekanntschaft nach ob jemand ein tier haben will, dass länger im tierheim schon ist, eben denen ich es auch zutraue. aber leider sagen viele, ja das ist so ein großer aufwand ich hab keine zeit usw. die typischen ausreden. ich kann mir wenigstens kleine tiere/hund(e) halten denen es schlecht geht. ab september gehts dann hoffentlich los.


melden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 19:10
also ich habe mir das jetzt mal durchgelesen...ist ja einiges dazu gekommen.
Wenn es Leute gibt die sagen 2sie mögen keine Tiere, akzeptiere ich das (kann es aber nicht ganz nachvollziehen).

Aber wenn ein Mensch ein Tier hat, dann Gewiss nicht um nur SPAß zu haben...men teilt sein Leben mit Ihm wie mit einem Menschen, so gesehen.

Ein Tier gehört in die Natur? Ja und wie lange Überlebt es denn da noch? In den Nachrichten wir doch immer gezeigt, was für Tiere auststerben...sie werden getötet von Idioten die es lustig finden. Ich weiß nicht ob Ihr das Gesehen habt im TV mit den Reichen, die sich Löwen aussuchen, bezahlen Zehntausende von Euros für das Tier zu Töten....jetzt meine Frage: Wo hat das Tier denn mehr Überlebungschancen, Bei uns Zuhause oder in der Freien Natur???


2x zitiertmelden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 19:43
Was mich auch jedes mal Fassungslos macht:

Die Leute gehen einkaufen bei dieser Hitze und lassen den Hund im Auto!!!
Das kann echt nicht mehr wahr sein...

es gab doch diesen Fall wo 3 Hunde Qualvoll im auto Sterben mussten weil die Besitzer sich im Europa Park Amüsieren gingen...haben diese Leute eigentlich kein Gehirn???


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 19:55
@darkness83
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:Ein Tier gehört in die Natur? Ja und wie lange Überlebt es denn da noch? In den Nachrichten wir doch immer gezeigt, was für Tiere auststerben...sie werden getötet von Idioten die es lustig finden. Ich weiß nicht ob Ihr das Gesehen habt im TV mit den Reichen, die sich Löwen aussuchen, bezahlen Zehntausende von Euros für das Tier zu Töten....jetzt meine Frage: Wo hat das Tier denn mehr Überlebungschancen, Bei uns Zuhause oder in der Freien Natur???
Okay das menschliche Eingreifen in dem sie Tiere so töten ist sicherlich verkehrt.

Wo ist dein Problem? Tierarten sterben auch nunmal aus, wenn sie sich nicht schnell genug anpassen und auch die weniger "fitten" Individuen sterben, weil sie z.B. im Kampf um Nahrung und Partner etc. nicht mithalten können. Das ist ganz natürlich.

Die Überlebenschancen zuhause sind größer, aber so eine Situation ist unnormal.
In der Natur geht es grausam zu, da sterben täglich Unmengen von Tieren und das nichtmal durch das Eingreifen des Menschen.

Du bist wahrscheinlich auch einer der heult, wenn eine Schlange eine kleine süße Maus frisst und sagt "oh nein die arme Maus". Ich sage es noch einmal:
Das Leben in der Natur ist ein hartes Pflaster, aber es ist völlig richtig so und bisher hat es sich so wie es ist, auch gut bewährt.

Was für eine Naivität...


melden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:02
@eyecatcher
tja das muss ich Dich leider Enttäuschen, es macht MIr nichts aus wenn ich das sehe. hast dich wohl Geirrt.

NAIV nin ich,ja? Warum? Weil ich mich für das Leben der Tiere Einsetze?
Ich bin nur Froh das nicht jeder denkt wie Du, denn sonst wäre die Welt ein einziges Frack.

Es sind die Menschen die als Hauptübeltäter in die Natur eingreifen...hast du dir mal Überlegt was ist wenn keine Tiere mehr da sind???

Aber stimmt, dass Interessiert dich ja nicht, also warum Bitte gibst du dann noch deine Bemerkungen ab, die kaum einer hier Nachvollziehen kann...ist das deine Bestätitigung...weil Sich einige über deinen Äußerungen Ärgern? Dann tut´s mir echt leid.

Wenn Dir das Thema sonst wo vorbei geht, dann schreib einfah nicht´s mehr dazu...dien Meinung dazu hast du uns ja Mitgeteilt.


2x zitiertmelden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:11
@darkness83
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:Warum machen sich diese Leute eigentlich keine Gedanken vorher darüber? Abgesehen davon, man kann in viele Hotels jetzt auch Hunde mitnehmen, man muss sich halt nur drum kümmern und Informieren und ein paar €uros mehr bezahlen...aber die wenigsten tun das.

Ich bin ja dafür das eine Art Register eingeführt wird,heißt: Leute die ihre Tieren aussetzen und Ausfingig gemacht werden können, werden in eine Datenbank aufgenommen und bekommen kein Tier mehr...zumindest mal nicht vom Tierschutz.
Also wenn dann welche nach Ihrem Urlaub mal eben denken "ja gehen Wir uns einen neuen Hund anschaffen",wollen gerade alles über die Bühne bringen....aber wenn dann der Mitarbeiter vom Tierheim die Daten eingegibt, wird alles Rot und diese Leute bekommen KEIN TIER mehr. NIE MEHR!!!

Was haltet Ihr davon? Wie sieht Ihr das?
Ich weiß auch nicht, warum Menschen bei der Anschaffung von Tieren nicht weiter denken.

Es gibt sogar Menschen, die sich zuvor in Foren über die entsprechenden Tiere informieren.
Dort wird ihnen alles geschrieben, was zu beachten ist und was auf sie zukommt.

Selbst die meisten dieser Menschen hört dann trotzdem nicht und das Tier hat dann das Nachsehen.

Sie werden Abgegeben oder kommen ins Tierheim.

Für die meisten Menschen, so scheint es mir, sind Tiere nur eine Art Statussymbol. Oder Spielzeug.
Wenn die Tiere dann ihre Bedürfnisse einfordern sind sie halt eine Last und stören nur noch das gemütliche, bequeme Leben der Menschen.


Die Idee von Dir klingt zwar schön, wird sich aber nicht umsetzen lassen. Tierhändler verdienen am Verkauf der Tiere und nicht am guten Gewissen.

In Foren wird auch über Tierhalterführerscheine diskutiert. Eigentlich eine sehr wünschenswerte Idee zum Wohle der Tiere, aber nicht umsetzbar.

Was ich aber in den letzten Jahren bemerkt habe, zumindest in meinem kollegialen Umfeld, ist, daß immer mehr Menschen ein "Herz" für Tiere entwickeln.
Zwar sehr langsam aber ich kann es bemerken.


melden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:15
@klausbaerbel
Ststussymbol! Da sagst du das Richtige...wie oft gibt es denn leute die sich nur an der Seite eines Pitbulls oder sonst was STARK fühlen...was wird dabei aber vergessen? Die Erziehung, beißt das Tier, wird es eingeschläfert, weil der Mensch vergaß vor lauter Angeberei das Tier zu erziehen...wobei wir wieder beim nächsten Thema sind!


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:19
Ich setze mich bei Beratungen für einen Tierkauf immer dafür ein Abgabetiere oder Tierheimtiere zu übernehmen.
Es gibt so viele Tiere, die ein neues zu Hause suchen, da bedarf es keiner Tierhandlungen mehr.

Wenn auch nur ein Tier dadurch ein neues zu Hause bekommt, ist für mich schon viel gewonnen.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:26
@darkness83

Da führst Du ein hartes Beispiel an.

Wobei ich zu diesem Beispiel sagen muß, daß ein Pittbull nicht unbedingt erzogen (im Sinne von Hundeschule) werden muß. Der Mensch muß den Umgang mit solchen Tieren lernen. Bei artgerechter Haltung wird so etwas nicht passieren.

Ich dachte dabei eigentlich eher an Leute, die sich "einen" Papagei oder Kakadu kaufen und diesen in einem kleinen Rundkäfig ins Wohnzimmer stellen.

Ohne täglichen Stundenlangen Freiflug vegetieren diese Tiere vor sich hin, müssen unbedingt sprechen lernen und zahm sein, damit der Besuch schön Beifall klatscht.

Nach einigen Jahren fangen die Vögel an sich zu rupfen und selbst zu verstümmeln. Kein schöner Anblick mehr. Also ab ins Tierheim, Auffangstation oder fliegen lassen.


melden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:31
@klausbaerbel


ich sage ja auch nicht das alle so sind...aber die sogenannten Listenhunde haben diesen Ruf, leider. Ich habe vor kurzen einen Americam Stafford Terrier kennengelernt und war total begeistert, er war eine Seele von Hund, einfach toll und super lieb...weil wie du bereits sagtest: dies Tier Artgerecht erzogen worden ist, liebevoll und und vorallem ohne Gewalt.

Ich finde es auch traurig das durch solche dinge alle über einen Kamm gezogen werden, denn es gibt genügend ausnahmen.


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:44
@darkness83

Ja leider werden viel Tierrassen über einen Kamm geschoren.

Dabei hilft veraltetes Wissen, Ahnungslosigkeit und entsprechende Presse.

Oft genug habe ich es erlebt, daß der Glaube an solche Vorurteile so fest sitzt, daß man schon graue Haare bekommen kann, bei dem Versuch die Menschen aufzuklären.

Wobei mich auch dabei jeder einzelne Teilerfolg oder sogar Erfolg sehr freut.

Der Mensch ist nunmal egoistisch. Ansonsten wäre der Mensch nicht das, was er Heute ist. Möglicherweise sogar ausgestorben.

Ich denke das Aufklärung für die Tiere das Leben etwas verbessern kann. Zumindest sehe ich darin eine reelle Chance.


melden
darkness83 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 20:47
@klausbaerbel
Ich denke auch das viele darunter sind die sich diese Mühe einfach nicht machen wollen,vielleicht aus Bequemlichkeit?


melden

Aussetzen der Tiere

15.07.2010 um 21:26
@darkness83

Okay, dann hab ich da wohl falsch gelegen.
/dateien/tp64144,1279222018,knut
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:NAIV nin ich,ja? Warum? Weil ich mich für das Leben der Tiere Einsetze?
Ich bin nur Froh das nicht jeder denkt wie Du, denn sonst wäre die Welt ein einziges Frack.
Bleib mal bitte bei den Tatsachen. Ich habe mich auf deinen Satz
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:"Wo hat das Tier denn mehr Überlebungschancen, Bei uns Zuhause oder in der Freien Natur???"
bezogen.

Das klang sehr naiv, denn deine Frage hat keine Substanz. Das typische "Möchtegerntierliebhabergelaber", zumindest sehe ich es so.
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:Es sind die Menschen die als Hauptübeltäter in die Natur eingreifen...hast du dir mal Überlegt was ist wenn keine Tiere mehr da sind???
Ja das stimmt und ja ich habe mal überlegt, was wäre wenn keine Tiere mehr da wären :D allerdings reicht es schon aus, wenn einige wenige Tierarten aussterben, um die Erde auf den Kopf zu stellen.
Zitat von darkness83darkness83 schrieb:Aber stimmt, dass Interessiert dich ja nicht, also warum Bitte gibst du dann noch deine Bemerkungen ab, die kaum einer hier Nachvollziehen kann...
Erstens willst du meine Bemerkungen gar nicht nachvollziehen, weil sie nicht in dein Weltbild passen und zweitens wo bitte liest du raus, dass mir Tiere egal seien? Das würde ich gerne von dir gezeigt bekommen :D


melden