weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wir Menschen uns alles erlauben

365 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Insekten
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 13:30
@Driver
Nur mit dem Unterschied, dass Spinnen und Vögel die Insekten auch essen, also wirklich einen Sinn hinter der Tötung haben.
Das ist beim Menschen nicht so, der tötet Insekten ,weil er sie laestig findet.
Ein Akt der Bequemlichkeit.
Wenn ich alles töten würde, was ich laestig finde, dann waer ich ganz schön allein auf der Welt.


melden
Anzeige

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 17:56
@Driver

"Die Welt ist groß genug und wenn sich einige Insekten an mein Steak heranmachen, dann sind sie eben zur falschen Zeit am falschen Ort. Schicksal...."

Das is aber auch nur bei uns menschen so. Tieren kümmert es gar nicht wenn fliegen etc. bei ihrer beute mitessen. Und ausserdem...finde ich diese aussage Wirklich arrogant. Du gehst raus und grillst, damit lockst du die insekten ja förmlich an, danach sagst du noch " falsche zeit am falschen ort" :/


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 20:04
Ich wohn in einer Kellerwohnung und habe hier ständig ( O.K., jetzt im Spätherbst werden 'se langsam weniger ) irgendwelche Spinnen, Käfer, Kellerasseln und so kleine wurmartige Käfer, die ich nicht näher bestimmen kann. Vor den Fenstern habe ich Fliegengitter und somit kaum Insekten in der Wohnung. Spinnen fange ich und bring sie raus ( sofern ich 's nicht vergesse ). Wenn es tagsüber ist, ist es klein Problem dann bring ich sie gleich raus, wenn es Abends oder Nachts ist fange ich sie, meistens mit der einen Hälfte einer russischen Holzpuppe, und wenn ich 's nicht vergesse bringe ich sie am nächsten Tag raus. Die Kellerasseln raus zu bringen wäre mir ehrlich gesagt zu viel, die fange ich und tu sie in die ( leere ) Badewanne, wo sie nach ein paar Tagen verenden, andererseits habe ich da meistens aber auch ein schlechtes Gewissen, da ich ja Spinnen und Kellerasserln unterschiedlich behandele. Ich tröste mich dann damit dass die Kellerasseln sowieso entweder als Opfer einer Spinne enden würden, oder so oder so ( also ist da die Badewanne auch egal ) vor Hunger verenden, da ich mir nicht vorstellen kann dass die in meiner Wohnung was zu fressen finden. An die, die argumentieren Fliegen usw. übertragen Krankheiten :
"Ach nee, tut ihr nie husten, euch die Nase putzen oder niesen? Dadurch überträgt der Mensch nämlich auch Krankheiten! Ach so, verstehe, deshalb ( wahrscheinlich ) einige Dutzend Bürgerkriege, weiltweit. => Satire aus!
@askembala schrieb :
Was erlaubt sich 'ne Kuh mit dem Schwanz zu wedeln und....... ebenso das Beispiel Frosch / Fliege
@mrsheffield @Driver
Ihr solltet euch mal vor Augen führen "Der Mensch hat IMMER eine Wahl, Tiere eben NICHT!!!!!!!!!!"

@omega @andykiel => Sehr gute Beiträge!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Irgendwo / Irgendwann hat jemand die Frage gestellt "Seid ihr Vegetarier?"
Ich bin Pescetarier, das heißt ich esse keine Wurst und kein Fleisch, seit 7 - 8 Jahren, streng seit 4 Jahren. Als Pescetarier esse ich aber Fisch, ich bemühe mich aber den möglichst aus 'm Bioladen zu holen, da ich aber momentan arbeitssuchend bin hole ich ihn aber auch auch aus dem Tafel - Laden!


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 22:42
@Driver

Futterneid?? bei winzigen Insekten^^ kann ich nicht so nachvollziehen :D
Bist du besonders verfressen und hast Angst um jeden Krümel den sich eine Wespe klauen könnte^^? :D :D

Und diese ekelhaften Matschflecken überall an den Wänden....da mach ich lieber kurz das Fenster auf^^ Fliegen haben übrigens eine gute Orientierung und fliegen meist von Fenster zu Fenster wenn man sie mal beobachtet.

@littlebuddha69

Daß du da Unterschiede bei den Lebewesen machst finde ich komisch. Ich meine, Fische sind auch Tiere!
(Und du badest dann mehrere Tage nich?^^)


Ich esse am liebsten Pflanzen. Sehr selten Tiere, nur, wenn sie nicht ihr Leben lang gequält wurden, also Bio. Insekten habe ich noch keine probiert ^^


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 22:58
@omega
Ich bade sehr selten! Ich dusche lieber!

Zitate :

"Lebte der Mensch nicht auf diesem Planeten, so wären die Tiere nicht dem Leid ausgesetzt, das aus ihrer Ausbeutung durch den Menschen resultiert!"

Dalei Lama

"Wer bedenkenlos Tiere tötet oder quält, wird auch Menschen gegenüber wenig Mitgefühl empfinden."
Dalei Lama

"Wer Tiere ausbeutet misst ihrem Leben keinen Wert zu!"

Dalei Lama

"Die Erde ist wie eine Mutter zu uns. Was wir ihr auch antun, sie nimmt alles hin.
Daher müssen wir uns selbst beschränken!"


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 23:09
@littlebuddha69


"She gave us all she had but
we went and took some more
can t seem to shut her legs
our mother nature is a whore"

-nin

so behandeln wir sie jedenfalls. Sie und all ihre Geschöpfe aus denen sie besteht.
Wir nehmen uns immer mehr Rechte raus- alles was nicht reden kann wie einen Gegenstand zu behandeln oder wie eine Hure auszubeuten.


Der Dalailama ist korrect. Ich habe ihn noch niemals etwas dummes sagen gehört.


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 23:49
Also worum es hier für mich geht, ist einfach das man die Lebewesen dieser Erde mit Respekt behandelt, und nicht einfach sagt ( wir haben das Recht dazu) sie so zu behandeln, das ist falsch !
Ich sage nicht das die Menschen nun überhaupt keine Tiere essen dürfen ( das haben sie schon immer gemacht) , aber man muss den Konsum drastisch verringern, es gibt eben andere Möglichkeiten sich zu ernähren, und es würden nicht so viele Tiere sterben müssen ...

Ich esse auch manchmal Fleisch, aber sehr wenig, und nur von Tieren wo ich weiß das sie vorher Artgerecht gehalten wurden und ein gutes Leben hatten...Aber trotzdem könnte man so vieles für die Tiere tun, und nicht Quälen zb. eingefercht bei 30 Grad in einen Tiertransporter ohne Wasser...

Das ist eben Respektlos...

Tiere haben auch einen Sinn für die Gefahr, und sie haben Gefühle, genau wie wir Menschen auch !
Und genau deswegen muss man sie mit Respekt behandeln, egal ob das ein Insekt oder ein Säugetier ect ist....

@littlebuddha69
"Wer bedenkenlos Tiere tötet oder quält, wird auch Menschen gegenüber wenig Mitgefühl empfinden."

Das sehe ich 100% genauso !

Gruß Andy


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 23:54
"@Omega.
Zitat: Ich esse am liebsten Pflanzen. Sehr selten Tiere, nur, wenn sie nicht ihr Leben lang gequält wurden, also Bio. "

Biotiere sind also nicht in Gefangenschaft, und sterben nicht im jugendlichen Alter, und Schlachtung und Vorbereitung darauf erleben sie in Harmonie und Einklang....und die eigentliche Tötung ist das ein liebevolles Bewerfen mit Wattebällchen....?

Tolle Zitate im Anschluss.:

"Wer bedenkenlos Tiere tötet oder quält, wird auch Menschen gegenüber wenig Mitgefühl empfinden."

- wie war das mit den Kellerasseln ? genüßlich zugucken wie sie verenden? Und Fische sind keine Lebewesen während sie ersticken? Totgestreichelt werden sie schon mal nicht.

"Lebte der Mensch nicht auf diesem Planeten, so wären die Tiere nicht dem Leid ausgesetzt, das aus ihrer Ausbeutung durch den Menschen resultiert!"

- Biofleisch ist nur eine weitere Möglichkeit das Gewissen zu erleichtern, und zufrieden weiter den Kälbchenmord, die Dauerschwangerschaft der Mutterkuh, die Rindermast und die Tötung zuzulassen.

"Wer Tiere ausbeutet misst ihrem Leben keinen Wert zu!"

- jeder Konsument an der Fleischtheke, am Wurststand und im Eier-Milch- Butter-Quark-Kühlregal gibt die Ausbeutung in Auftrag und degradiert somit andere Individuen zum Sklaven der sogenannten "Lebensmittelproduktion" .
Tiere sind in erster Linie Lebewesen mit dem Wunsch nach Leben. Wer das nicht respektieren kann, misst tatsächlich ihrem Leben gar keinen Wert zu.

Das "geringere Übel" ist immer noch eine ganz üble Sache.


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

28.10.2010 um 23:56
@andykiel

Ja. Ich finde diese ganze Vegetarierpropaganda ganz ganz schlecht und vor allem kontraproduktiv!!

Es reicht völlig, wenn wir nicht morgens, mittags und abends Fleisch fressen, sondern etwas seltener^^ und dann Bio.


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 00:10
@MJJoker

Du hast die Vergewaltigungen vergessen.

.....eigentlich will ich HIER nich darüber diskutieren^^
Ich wär für Klassenausflüge in eine Schweinemast und Schlachterei^^

Wenn alle so wenig Fleisch essen würden wie ich, könnte man die Tiere essen wenn sie alt sind.
Oder wir pflanzen mehr Wald und jagen wieder^^


Daß man Tiere nicht essen darf kann man einfach nicht begründen, das ist der Haken an der Sache.

Auch Pflanzen werden mißhandelt bis in ihre Gene in Monokultur gezwungen, ausgebeutet wo es geht.

Am Ende ist jedes Leben gleich wert. Und am Ende müssen wir einander essen.
Es kommt nur drauf an, wie wir unsere Lebensmittel- also Lebewesen behandeln, unabhängig davon daß wir sie essen müssen.


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 01:30
Hat da jemand Angst vor der eigenen Konsequenz.....und vor der Erkenntis, das Dir eben nicht jedes Lebewesen gleich wert ist.....

Wenn -alle- Menschen nur -alte- Tiere essen wollen, wovon werden die dann ernährt? Brauchen die weniger "leidensfähige Pflanzen" für ihre jahrelange Ernährung, die sie sich dann nicht selber suchen können, sondern die extra für sie in Monokultuer ausgebeutet werden?

Die ethische Begründung für die Leidensfähigkeit der Pflanzen ist herausragend. Gerade deshalb sollte man Pflanzen wohl besser nicht überflüssigerweise an Horden von Tieren verfüttern, die anschließend einer Ausrottung gleich geschlachtet werden, um erneut die nächste Generation zu züchten.

Ja wo stellen wir sie denn hin, die vielen alten Tiere über Jahrzehnte....? Sollte dann aber sinnvoll durchgerechnet werden, damit jeder von den vielen Menschen jederzeit immer -alte-Wurst, und -alte- Steaks haben kann.Wird dann auch nix mit Lederschuhen, die kann man aus
-altem-Leder schon mal nicht herstellen.

Die Sache mit der Milch-Käse-Butter-Inkonsequenz lässt Du gleich mal großzügigerweise weg. (Die ausgebeutete Kuh kann so natürlich nicht alt werden. Kann sie gar nicht schaffen, sie ist ausgelaugt nach ein zwei oder höchstens 3 Jahren. Muss aber dennoch jedes Jahr ein Kälbchen haben um überhaut rund ums Jahr Milch herstellen zu können. Da sind dann die armen kleinen Dinger auch wieder im Weg, die fallen ja laufend an und müssen dann doch von irgendwem getötet und gegessen werden. Aber klar, das ist alles kein Problem, machst Du eben Ausnahmen. ) - Das diese Denkweise das Leiden der Tiere nur verlängert, fällt Dir sicher später mal auf.

Die Tiere stecken ganz schön drin in dem Kreislauf des Züchtens und Tötens für einen lächerlichen Gaumengenuss, so ab und zu , neben der täglichen Wurst, den Eiern, und dem ganzen Kram der sich in jedem Fertigprodukt befindet und aus Ausbeutung und Tierleichen hergestellt wird.

Wenn die eine sinnfreie Überlegung nicht funzt, dann gehen -alle- wieder jagen. Weil dann nicht genug Tiere da sind, müssen wir die aber irgendwie wieder züchten in irgendeiner anderen Ausbeutungsform, damit der Wald schön voll ist, wenn -alle- jagen. Macht Sinn, vor allem für den Wald, weil dann auch überhaupt keine Überpopulation entstünde. Hut ab, vor soviel Geisteserguss.

Am Ende ist eben nicht jedes Leben gleich wert. Denn wie Du so schön gerade untermauert hast,ist Dir die Tötung des Tieres sehr viel wert. Mehr als ihr Leben.
Ein Blick in die Physiologie des Menschen sollte Dir bei Gelegenheit offenbaren, das Menschen Omnivoren sind und keine Tiere essen "müssen".

Der Brüller Deines Beitrages ist dieser Fakt:

"Und am Ende müssen wir einander essen"

Herjemine, ich vergass: wir müssen uns vorsehen, das uns nicht Horden an Kühen; Hühnern, Gänsen und Schweinen überfallen und uns an die Lenden wollen......

Ganz großes Kino!


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 03:58
@MJJokeer
Deine Kritiken sind recht gut, das muss ich Dir schon zugestehen, auch wenn 's teilweise wehtut!
Aber in Deiner übereifrigen Kritik hast Du wohl vergessen ( oder hast Du 's überlesen? ) dass @omega dafür plädiert hat WENIGER Fleisch zu essen? Sprich "Zurück zum Sonntagsbraten!" z.B.
Und noch was BIOFLEISCH ist was GANZ ANDERES als konventionelles Fleisch!
Bei Deinem Übereifer könnte man meinen Du wüsstest das nicht!
Wie kommst Du darauf dass ich genüsslich zuschaue wie die Kellerasseln verenden?
Du reißt das völlig aus dem Zusammenhang, oder willst nicht verstehen was ich geschrieben habe!


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 04:09
ich rette immer krabelvieher aus dem bus oder der strassenbahn :D

aber früher als kind hab ich fliegen gequält

also gleicht sich das wohl aus ^^

gelsen und fliegen töt ich aber noch immer - die brauchen nur irgendein stück obst hinter dem kühlschrank zu finden - und man verliert die wohnung wegen ungeziefer - die vermehren sich echt rasend schnell .


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 08:22
@littlebuddha69

Nun, es steht so da:
Zitat: " Die Kellerasseln raus zu bringen wäre mir ehrlich gesagt zu viel, die fange ich und tu sie in die ( leere ) Badewanne, wo sie nach ein paar Tagen verenden, andererseits habe ich da meistens aber auch ein schlechtes Gewissen, da ich ja Spinnen und Kellerasserln unterschiedlich behandele. "

zum zweiten Fakt: Ja, ich las das sich Omega für "weniger" Tierqual, und "weniger" Tötung aussprach.Fleischessen und die damit verbundene Gefangenschaft der Tiere, ihre Ausbeutung und ihre Unterdrückung sind für uns in unserer modernen Gesellschaft kein notwendiges Übel mehr. Rein ökologisch ein richtiger Gedanke, der leider nicht zu Ende gedacht ist, wenn das ganz konkrete Übel für das leidensfähige Individuum weiterhin befürwortet wird.

Zu Deiner dritten Frage, Biofleisch ist doch etwas ganz anderes als konventionelles Fleisch, eine Gegenfrage:
Biotiere sind also nicht in Gefangenschaft, und sterben nicht im jugendlichen Alter, und Schlachtung und Vorbereitung darauf erleben sie in Harmonie und Einklang....und die eigentliche Tötung ist das ein liebevolles Bewerfen mit Wattebällchen....?


melden
Driver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 10:46
Barrack_Osama schrieb:Das is aber auch nur bei uns menschen so. Tieren kümmert es gar nicht wenn fliegen etc. bei ihrer beute mitessen. Und ausserdem...finde ich diese aussage Wirklich arrogant. Du gehst raus und grillst, damit lockst du die insekten ja förmlich an, danach sagst du noch " falsche zeit am falschen ort
@Barrack_Osama
Ja, ich bin in der Hinischt arrogant, weil ich ein Mensch bin und stehe in der Nahrungskette ganz oben. Insekten sind nunmal Insekten und ich stehe dazu, dass ich kein Liebhaber von läßtigen Schmeißfliegen bin. Aber um dich zu beruhigen, werde mir in Zukunft einen Aufkleber auf mein Auto kleben: Ich bremse auch für Obstfliegen, ich bin ein Heiliger.


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 11:00
Also, mal an all diejenigen, die hier so heldenhaft kundtun, die Spinnen einzufangen, und rauszutragen: Dann könnt ihr sie auch gleich totschlagen! Diese in unseren Kellern und Häusern lebenden netten Tierchen mit den dicken, haarigen Beinen sind echte "Haustiere" und eine ganz andere Sorte, als die vielen draussen lebenden. Diese Spinnen brauchen das trockene, milde "Kellerklima". Draussen überleben sie nicht.
Ich persönlich hab ja auch Probleme mit den Tierchen, aber ich mach mir da wenigstens nichts vor.

Und ausserdem, was bitte ist ein "hässliches" Insekt?
Schaut mal, was ihr jedesmal vernichtet, wenn ihr eine Fliege killt! Eine perfekte Konstruktion der Natur......

tp67058,1288342803,P2671 facettenauge fliege nah


melden

Was wir Menschen uns alles erlauben

29.10.2010 um 13:37
@Driver
Driver schrieb:Ja, ich bin in der Hinischt arrogant, weil ich ein Mensch bin und stehe in der Nahrungskette ganz oben.
soso du stehtst also ganz oben ;)
Was wirst du machen, wenn du ein hungriges raubtier begegnest??
Du bist nur an der spitze weil du hühnchen oder steak im supermarkt einkaufen kannst. Was für ne ironie. Der Nashorn oder n Gorilla haben genau so wenig natürlich feinde wie wir, sind aber trotzdem veganer.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wir Menschen uns alles erlauben

31.10.2010 um 11:06
Ich bin das wozu mich die Natur gemacht hat: ein Allesfresser.
Dass das beim Nashorn und Gorilla anders ist, ist nicht mein Problem.


melden
Driver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wir Menschen uns alles erlauben

31.10.2010 um 11:55
Barrack_Osama schrieb:Der Nashorn oder n Gorilla haben genau so wenig natürlich feinde wie wir, sind aber trotzdem veganer
Der Feind dieser Tiere ist der Mensch, also liegt es doch auf der Hand, wer ganz oben steht, oder? Erstmal nachdenken, hm? ;)


melden
Anzeige

Was wir Menschen uns alles erlauben

31.10.2010 um 13:06
@Hansi
Darum gehts ja auch nicht, das kannst du ja auch sein ! Es geht nur darum, das man die Tiere respektieren soll, es sind eben auch Lebewesen die auch ein Teil der Natur sind...
Als oberes "Tier" in der Nahrungskette, haben wir eben eine gewisse Verantwortung für unsere Welt in der wir Leben, und wenn wir mit der Flora und Fauna auf diesen Planeten nicht behutsam umgehen, wird sich das irgendwann für uns alle rächen ...

Gruß Andy


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden